Allgemeine Informationen

Verschiedene Informationen können, wie von BLINDzeln gewöhnt, auch per E-Mail über die Adresse isa@blindzeln.org?subject=TeamTalk direkt in dein Postfach geschickt werden.

Neben dem Einsatz von Anpassungen, welche auf der Zugänglichkeits-Seite von TeamTalk für die diversen Hilfsmittel zur Verfügung stehen, empfehlen wir auf dieser Seite einige Einstellungen, welche die Kommunikation im Online-Veranstaltungszentrum erleichtern ...

Wichtig für alle Systeme ist, dass die Verschlüsselung in den Einstellungen aktuell nicht aktiviert werden darf, da die Konfiguration dies noch nicht unterstützt.

Solltest du weitere Tipps und Tricks zur Verwendung von TeamTalk haben, so bitten wir dich, uns diese per E-Mail mitzuteilen, damit wir diese hier ergänzen können.

 

Android von Google

Zur Benutzung von TeamTalk unter Android empfehlen wir folgende Einstellungen. Diese erreichst du, indem du die Taste “Voreinstellungen” in der oberen linken Ecke betätigst.

Beginn der Auflistungen für die Einstellungen in TeamTalk bei Verwendung von Android mit 4 Einträgen

  1. Der eigene “Nickname”, das ist der Name, der für andere Benutzer sichtbar ist, dass kann z. B. der Vorname sein. Der sollte bitte geändert werden, damit die Anderen wissen, wer noch da ist.
  2. Öffentliche Server anzeigen” deaktivieren, damit die Liste der Verfügbaren Server übersichtlicher wird.
  3. Für alle, die kein Headset benutzen, “Lautsprecherwidergabe: Lautsprecher anstelle des Hörers benutzen” aktivieren, sonst muß das Telefon immer an das Ohr gehalten werden.
  4. Sprachvorverarbeitung - Echo-Unterdrückung und automatische Pegel-Kontrolle verwenden” sollte aktiviert werden.

Ende der Auflistungen für die Einstellungen in TeamTalk bei Verwendung von Android mit 4 Einträgen

Für all jene, die Hinweise und Tipps in akustischer Form bevorzugen, existiert eine Audioanleitung für TeamTalk unter Android.

 

iOS von Apple

Zur Benutzung von TeamTalk unter iOS empfehlen wir folgende Einstellungen. Diese erreichst du, indem du die Taste “Voreinstellungen” in der oberen linken Ecke betätigst.

Beginn der Auflistungen für die Einstellungen in TeamTalk bei Verwendung von iOS mit 4 Einträgen

  1. Der eigene “Nickname”, das ist der Name, der für andere Benutzer sichtbar ist, dass kann z. B. der Vorname sein. Der sollte bitte geändert werden, damit die Anderen wissen, wer noch da ist.
  2. Öffentliche Server anzeigen” deaktivieren, damit die Liste der Verfügbaren Server übersichtlicher wird.
  3. Für alle, die kein Headset benutzen, “Lautsprecherwidergabe: Lautsprecher anstelle des Hörers benutzen” aktivieren, sonst muß das Telefon immer an das Ohr gehalten werden.
  4. Sprachvorverarbeitung - Echo-Unterdrückung und automatische Pegel-Kontrolle verwenden” sollte aktiviert werden.

Ende der Auflistungen für die Einstellungen in TeamTalk bei Verwendung von iOS mit 4 Einträgen

Für all jene, die Hinweise und Tipps in akustischer Form bevorzugen, existiert eine Audioanleitung für TeamTalk unter iOS.

 

MacOS von Apple

Zur Benutzung von TeamTalk unter MacOS empfehlen wir folgende Einstellungen.

Beginn der Auflistung für die Einstellungen in TeamTalk bei Verwendung von MacOS mit 6 Einträgen

  1. In den Einstellungen, welche man mit [Befehl+Komma] erreicht, kann im Bereich “Display” die Sprache umgestellt werden. Hierzu muss ein simulierter Mausklick auf “English” durchgeführt werden. Aus der folgenden Liste muss “German” gewählt und ebenfalls mit dem simulierten Mausklick bestätigt werden. Achtung, die Tastenkombinationen ändern sich. Zum Beispiel wird [CMD+Komma] zu [F4]. Sollte die Auswahl für die Sprachen nicht direkt sichtbar werden, so muss über die Liste der Fenster diese erst in den Vordergrund gebracht werden.
  2. Die Gruppierungen für die Räume ist aktuell eher störend. Man sollte somit entweder für Teamtalk im Speziellen oder für VoiceOver allgemein das Verhalten der Gruppierung in den Einstellungen unter “Navigation” abändern. Hier wäre beispielsweise bei “Gruppierungsverhalten” der Eintrag “Anfang und Ende” denkbar. Die Räume lassen sich nun besser erkunden, aber auch hier gab es schon Fälle, bei welchem nicht mehr alle Räume sichtbar waren.
  3. Um einen Raum zu betreten, muss dieser mit der VoiceOver Navigation ausgewählt und mit der Maus durch drücken von [VO+UMSCHALT+LEERTASTE] aktiviert werden. Um den Raum anschließend zu betreten, ist die Kombination [Befehl+J] zu drücken.
  4. Wenn Push-To-Talk aktiviert ist, so kann mit einer Kombination, welche in den Einstellungen festgelegt werden kann, das Sprechen aktiviert werden. Hebt man die Finger von dieser Kombination, so wird kein Inhalt mehr übertragen. Diese Funktion kann mit [Befehl+Umschalt+T] ein- und ausgeschaltet werden.
  5. Es gibt auch den Modus, dass das Mikrofon automatisch aktiviert wird, sobald es Sprache erkennt. Diese Funktion kann mit [Befehl+Umschalt+A] ein- und ausgeschaltet werden.
  6. Um mehr Räume zu sehen, empfiehlt es sich, das Fenster über das entsprechende Symbol auf Vollbild zu stellen.

Ende der Auflistung für die Einstellungen in TeamTalk bei Verwendung von MacOS

 

Windows von Microsoft

Zur Benutzung von TeamTalk unter Windows empfehlen wir folgende Einstellungen.

Beginn der Auflistung für die Einstellungen in TeamTalk bei Verwendung von Windows mit 2 Einträgen

  1. Standard-mäßig ist Push-To-Talk eingerichtet, dass heißt, dass nicht dauernd übertragen wird, sondern nur dann, wenn wirklich gesprochen wird.
  2. Zum sprechen bitte die rechte [STRG]-Taste gedrückt halten und wieder loslassen, wenn du fertig mit sprechen bist. Die Tastenbelegungen können in den Einstellungen auch individuell geändert werden.

Ende der Auflistung für die Einstellungen in TeamTalk bei Verwendung von Windows

Für all jene, die Hinweise und Tipps in akustischer Form bevorzugen, existiert eine Audioanleitung für TeamTalk unter Windows.