Allgemeine Informationen

Auf diesen Seiten findest du aktuelle und archivierte Beiträge, sowie Informationen, wie das BLINDzeln-Magazin und der BLINDzeln-Newsletter abonniert werden kann.

Es gibt zwei unregelmäßig erscheinende Informations- und Angebotsbroschüren von BLINDzeln und seinen Partnern ...

BLINDzeln selbst erstellt mehrmals im Jahr das BLINDzeln-Magazin. Dieses erhält jeder, der Mitglied in einer unserer Mailinglisten unter BLINDzeln.net ist. Unsere Partner verschicken in kürzeren Abständen zusätzlich den BLINDzeln-Newsletter. Je nach Inhalt wird dieser an alle Mitglieder von BLINDzeln.net und ML4Free.de oder nur an die Abonnenten der letztgenannten Plattform verteilt. Du beziehst den Newsletter und das Magazin also automatisch in Abhängigkeit deiner Mitgliedschaften.

Findest du in der Forenliste oder auf den zuvor verlinkten Übersichtsseiten kein für dich passendes Thema und möchtest dennoch das Magazin oder eine Auswahl der Newsletter bequem in dein Postfach geschickt bekommen, so kannst du dich auch direkt unter der Adresse newsletter-abo-subscribe@blindzeln.net anmelden.

Bitte beachte, dass sowohl unsere Partner, als auch BLINDzeln selbst, über die kostenlosen Plattformen, wie ML4Free.de und BLINDzeln.net Über Neuigkeiten informieren. Solltest du kein Interesse mehr haben, diese Angebote zu erhalten, musst du dich aus allen Mailinglisten, welche von BLINDzelnConnect kostenlos angeboten werden, abmelden. Dies gilt jedoch nicht für die kostenpflichtigen Mailinglisten unter AS-2.de, welche weiterhin werbefrei betrieben bleiben sollen.

Weiterführende Informationen und technische Hintergründe findest du auch auf der Unterseite Infos. Dort wird noch einmal näher erklärt, warum Magazine und Newsletter von BLINDzeln und seinen Partnern verschickt wird und wie man diese abbestellen kann.

Diverse Neuigkeiten und Informationen von und über BLINDzeln kannst du auch bei Twitter nachlesen. Folge dazu einfach BLINDzeln bei Twitter.

Nicht alle News von BLINDzeln werden im Magazin oder bei Twitter veröffentlicht. Es lohnt sich also, ab und zu auch hier vorbeizuschauen.

Ein Besuch im Archiv der NoCover und NewCover lohnt sich ebenfalls, da dort viele interessante und lesenswerte Beiträge zu finden sind.

 

Archivierte News

Alle älteren Newsletter/Magazine sind im Archiv zu finden. Diesen Menüpunkt erreichst du auch über das Untermenü [Alt+3].

 
 

Eigene Beiträge

Wenn Du selber einen Beitrag auf unseren Seiten veröffentlichen möchtest, so benutze bitte das Newsformular, welches Du zusätzlich auch über das Untermenü [Alt+3] erreichen kannst.

 
 

News

Formular zur Einengung der Ausgabe

Die Suche erfolgt wie eingegeben, das heißt es wird nicht nach Teilen des Suchbegriffs gesucht. Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden. Der Suchbegriff lässt sich durch die Eingabe eines Leerzeichens löschen. Die Auswahl des Filters erzwingt eine eingeengte Ausgabe. Durch Kombination von Suchbegriff und Filter kann eine gezielte Einengung der Ausgabe erfolgen.

Formularende

 

3382 Einträge gefunden!

Beginn der News mit 10 Einträgen pro Seite

Eintrag Nummer 11:

21.09.2022, 05:48

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 1869 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Neid". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://www.blindzeln.org/index.php?ueb=2 (gekürzt).

Eintrag Nummer 12:

20.09.2022, 17:10

Sebastian Dellit

Neues auf diesen Seiten

Neue Veranstaltung veröffentlicht

Das OVZ plant seine 483te Veranstaltung. Diesmal geht es um “Computerschule - Wir lernen Windows 11 kennen". Mehr dazu im Menü unter “Veranstaltung".

http://www.blindzeln.org/index.php?ueb=2 (gekürzt).

Eintrag Nummer 13:

20.09.2022, 17:01

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln, von unseren Partnern

BLINDzeln-Magazin im September 2022

Die Welt mit anderen Augen sehen

Editorial

Mittlerweile ist es Herbst geworden und wir können uns schon auf die kommende Zeitumstellung vorbereiten. Vor ein paar Tagen habe ich schon eine Anzeige für einen Adventskalender gesehen. Auch Schokoladennikoläuse soll es bereits geben.

Wer noch nicht weiß, was er an den langen Winterabenden machen soll, bekommt in dieser Ausgabe des Magazins einige Anregungen. Aber auch für Technikfreaks gibt es etwas. Sogar an den nächsten Urlaub ist gedacht. - (Hermann-Josef Kurzen)

Inhaltsverzeichnis

  • Editorial
  • Gefühlte Hardwareanforderungen
  • Multimedia-Scout gesucht
  • Der literarische Arbeitskreis BLAutor
  • Autor aus Leidenschaft
  • Eine Einschätzung der Lage am Energiemarkt
  • Vom Ei des Kolumbus hin zur Gesundheit
  • Karolin und die Musik
  • Der Funkhund Easy
  • Themenabend: Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff
  • Blindenfußball - Workshop in Fürth geplant
  • Hilfsmittel-Hilfe
  • Gedanken zu Screenreadern
  • Werbung bei BLINDzeln
  • Theaterreise Ultima Ratio
  • In Kürze verfügbar: Diverse neue Gebrauchtgeräte
  • Buchempfehlung des Monats
  • BEA_Infos im September 2022
  • Irgendwasser-Geplätscher
  • OVZ-Kalender
  • Zahlungen an BLINDzeln
  • Impressum

Gefühlte Hardwareanforderungen

Wißt ihr, wie ein Computer von der Hardware her ausgestattet sein muß, damit ein Windows 10 auf ihm anständig betrieben werden kann? Oder glaubt ir nur, es zu wissen? Manche sagen sich, daß man schon 4 GB Arbeitsspeicher haben sollte und daß 8 GB wahrscheinlich besser wären. Einige sind aber auch der Meinung, daß 16 GB Arbeitsspeicher angebracht sind. Glaube und Bauchgefühl sind jedoch so eine Sache. Vielleicht empfiehlt es sich ja, mal nachzusehen, was der Hersteller emfielt. Der Hersteller müßte es ja eigentlich wissen. Oft ist auch ein Testen bzw. Prüfen angebracht. Die momentane Auslastung des Arbeitsspeichers kann jederzeit nachgeschaut werden. Des weiteren kann man sich informieren. Die Mindestvoraussetzungen findet man auf der Homepage von Microsoft. Auch an zahlreichen Stellen im Internet findet man entsprechende Informationen. Bereits eine einfache Google-Suche hilft hier schon weiter. Der Kürze halber erzähle ich es einfach mal.

Um ein Windows 10 auf einem Rechner zu installieren, wird ein Prozessor benötigt, der mit mind. einem Megahertz getaktet wird. wenn ich ein Windows 10 mit einer 64-Bit-Architektur installieren möchte, dann muß dieser Prozessor außerdem für 64 Bit tauglich sein. Das können Prozessoren sein, die schon 20 Jahre oder gar noch älter sind. Üblicherweise muß man sich also in diesem Punkt keine Gedanken um den Prozessor machen. Um Windows 10 für 32 Bit installieren zu können, sollten auf dem Datenträger 16 GB verfügbar sein. Das gibt zumindest Microsoft an. Bei Windows 10 für 64 Bit sollten es lt. Microsoft 32 GB sein.

Tests haben gezeigt, daß diese Werte unterschritten werden können. Nach oben hin hat man dann allerdings nur noch 1-2 GB Luft. Aber man kann dann trotzdem normal mit Windows 10 arbeiten. Ist Windows 10 installiert und läuft es auch, so heißt das noch lange nicht, daß man später keine Probleme bekommt, wenn Windows 10 später mal komplett aktualisiert werden soll. Da macht es natürlich Sinn, mehr Speicherplatz zur Verfügung zu haben. Besonders viel Speicherplatz ist erforderlich, wenn mehrere größere Anwendungen installiert werden sollen. Aber wir reden ja davon, was mindestens erforderlich ist.

Und nun kommt das eigentlich Wichtige, wo es viele Mißverständnisse gibt. Und das ist der Arbeitsspeicher. Für Windows 10 mit 32 Bit setzt Microsoft für den Arbeitsspeicher eine Mindestgröße von einem Gigabyte voraus. Für Windows 10 mit 64 Bit sind mind. 2 GB Arbeitsspeicher erforderlich. Natürlich sollte man mehr haben, aber das sind die Mindestvoraussetzungen. Auch Anwendungen werden bei Erfüllung der Mindestvoraussetzungen immer noch lauffähig sein. Auf aktuellen Systemen hat man zudem den Vorteil, daß mit schnellen SSD-Laufwerken gearbeitet wird. Bei unseren Nano-Computern kommen extrem schnelle SSD-Streifen zum Einsatz. Es handelt sich also um Platinen-SSDs. Handelsüblicher SSD-Speicher wird via SATA angeschlossen. SSD-Platinen werden hingegen direkt mit dem Mainboard verschraubt. Bei Platinen-SSDs ergibt sich ein Geschwindigkeitsvorteil mit einem Faktor von 10. Wenn der Arbeitsspeicher dann doch mal voll sein sollte, dann kann Windows den Arbeitsspeicher derart erweitern, daß ein SSD-Speicher mitbenutzt wird. Ein SSD-Platinenspeicher ist nicht viel langsamer als Arbeitsspeicher, was zur Folge hat, daß sich das kaum bemerkbar macht. Bei relativ langsamen herkömmlichen Festplatten macht es sich natürlich bemerkbar.

Auch beim aktuellen Windows 11 liegt die Mindestvoraussetzung für die Taktfrequenz eines Prozessors lt. Microsoft immer noch bei einem Gigahertz. Der Prozessor muß für 64 Bit tauglich sein. Außerdem sollte der Prozessor mind. über zwei Kerne verfügen. Auf dem Datenträger sollten mind. 64 GB frei sein. Ich habe übrigens noch nicht ausprobiert, was das absolute Minimum ist. Die Werte werden wohl deutlich unter den von Microsoft empfohlenen Werten liegen. Der Arbeitsspeicher sollte lt. Microsoft eine Größe von mind. 4 GB haben. Das alles ist immer noch extrem weit von den allgemeinen und marktüblichen Aussagen entfernt. Verkäufer werden oft zu 16 bzw. gar 32 GB Arbeitsspeicher raten. Sie brauchen es ja nicht zu bezahlen. Verkäufer wollen verkaufen.

Ich erzähle euch das nicht, weil ich andere Händler bashen möchte. Vielmehr möchte ich euch zeigen, wie ihr alles selbst nachprüfen könnt. Arbeitsspeicher kauft man eigentlich, um ihn auch zu benutzen. Warum soll man sich Arbeitsspeicher kaufen, den man dann nicht benutzt? Das muß nun wirklich nicht sein. Stellt euch mal vor, daß ihr zu einem Autohändler geht und nach einem familientauglichen Kombi fragt. Stellt euch des weiteren vor, daß der Verkäufer euch als Reaktion auf eure Anfrage Lieferbusse vorführt. Würdet ihr diesen Autohändler erneut aufsuchen? Bei PCs laßt ihr euch das gefallen. Warum?

Ich will euch keinesfalls empfehlen, beim Computerkauf darauf zu achten, daß dieser über einen Arbeitsspeicher mit einer Größe von nur 2 GB verfügen soll. Aber das Gegenteil ist eben auch falsch. Das begegnet mir immer wieder und ich rege mich regelmäßig darüber auf. Es gibt viele Menschen, die mit Computern handeln. Sie kaufen irgendwo einen fertig vorinstallierten Rechner ein. Einige machen dann noch die letzten Klicks und bekommen es eventuell sogar noch hin, Jaws oder NVDA zu installieren. Und dann ist der Rechner für sie fertig. Und dann halten sie sich bereits für IT-Fachleute. Sie betrachten sich dann also als Experten für Informations- und Telekommunikationstechnologie. Davon sind sie jedoch weit entfernt. Das merkt man, sobald sie den Mund aufmachen. Und auch ihr solltet das unterscheiden können. Man muß sich nicht auf seltsame Verkaufsgespräche einlassen. Ihr könnt alles selbst überprüfen. Fragt doch mal einen Verkäufer nach dem Unterschied zwischen einem Level-1- und einem Level-2-Cache. Das wird er wohl nicht erzählen können, weil er es einfach nicht weiß. Auch könnte man mal nach dem Aufbau eines Hauptprozessors fragen. Auch könnte man fragen, ob ein CISC- oder RISC-Prozessor eingebaut ist. Auch die Frage nach einer festen oder variablen Befehlslänge wird der Verkäufer i. d. R. nicht beantworten können. Verkäufer haben oft keine Ahnung von der Hardware, die sie verkaufen. Das ist auch gar nicht das Problem. Das Problem ist vielmehr, daß so getan wird, als ob dieses Wissen vorhanden ist. Und genau das regt mich auf. Um Mißverständnissen vorzubeugen: Man muß kein Auto herstellen oder reparieren können, um es zu verkaufen. Ich gehe nicht davon aus, daß ein Autoverkäufer in der Lage ist, einen Motor zu zerlegen und ihn dann wieder zusammenbauen kann. Aber ein grundlegendes Verständnis sollte vorhanden sein. Das ist zumindest meine Meinung. Wer dieses Wissen nicht hat, der hat nicht das Recht, den Mund so weit aufzureißen.

Etwas greifbarer ist eventuell das Beispiel PKW. Stellt euch mal vor, daß ihr zu einem Autohändler geht und nach einem Kombi mit einem kleinen Dieselmotor fragt, der sparsam im Verbrauch sein soll. Bei weiteren Strecken kommt ein Elektroauto wohl nicht in Frage. Elektroautos sind zudem noch viel zu teuer. Ich wäre schon zufrieden, wenn ich mit dem Wagen meine Familie transportieren und zur Arbeit fahren könnte. Darüber hinaus will ich den Hund sowie gegebenenfalls einige Koffer unterbringen können. Das würde mir reichen. Laßt euch ein passendes Auto zeigen. Und nun geht der Verkäufer hin und zeigt euch Lieferbusse. Dann werdet ihr euch wahrscheinlich etwas mißverstanden fühlen. Und genau so etwas passiert tagtäglich auch im PC-Handel.

Kommen wir nun mal zu einem konkreten Beispiel. Jemand hat sich einen Rechner gekauft, der einen Arbeitsspeicher mit einer Größe von 8 GB hatte und ein Prozessor vom Typ I5 zum Einsatz kommt. Es standen vier echte sowie vier virtuelle Prozessorkerne zur Verfügung. Außerdem gab es eine schnelle SSD, die um den Faktor 6-7 schneller als eine handelsübliche SSD ist. Dieser Mensch wollte eine Multimediadatei in einen TeamTalk-Raum streamen. Dabei ist es zu einem Abbruch gekommen. Er hat dann jemanden, der PCs verkauft, nach den möglichen Ursachen gefragt. Ohne zu wissen, welcher Rechner verwendet wurde, wurde angegeben, daß es am Rechner liegt. Der Rechner wurde übrigens nicht beim Befragten gekauft. Hätte der Anwender den Rechner bei diesem Händler gekauft, so hätte er wohl eine etwas andere Antwort bekommen. Irgendwann kam die Rede dann auf den Arbeitsspeicher und es stellte sich heraus, daß dieser eine Größe von 8 GB hatte. Daraufhin wurden mind. 16 GB Arbeitsspeicher empfohlen. Da kann man doch eigentlich nur noch mit dem Kopf schütteln. Da stellt sich doch die Frage, ob dieser Händler sich jemals über die Auslastung seines eigenen Rechners informiert hat. Das hat er mit Sicherheit noch nicht gemacht. Ich befürchte fast, daß er gar nicht weiß, daß das geht und wo es geht. Und auf solche inkompetenten Leute verläßt man sich.

Ihr als Anwender sollt nicht so inkompetent sein. Glaubt nicht alles, was euch erzählt wird. Läuft nur Windows und keine größeren Anwendungen, so kann man davon ausgehen, daß 2-3 GB Arbeitsspeicher belegt sind. Microsoft selbst gibt ja an, daß auch 2 GB bereits ausreichen können. Bei einem Arbeitsspeicher mit einer Größe von nur 2 GB würde Windows Anpassungen vornehmen und momentan benötigte Dinge gar nicht erst laden. Steht mehr Arbeitsspeicher zur Verfügung, sowird für Windows sowie Anwendungen mehr Speicher zur Verfügung gestellt. Das wird gemacht, damit erforderlicher Speicher in einem einzigen Block an ein Anwendungsprogramm übergeben werden kann. Bei einem Minimum von 2 GB sollten 8 GB in jedem Falle ausreichen. Ich bin mir sehr sicher, daß der Abbruch des Streams nicht damit zusammenhängt, daß der Arbeitsspeicher eine Größe von nur 8 GB hatte. Auch bei 16 GB Arbeitsspeicher wäre es wohl zu einem Abbruch gekommen. Wenn etwas im Zusammenspiel mit dem Internet passiert, dann arbeiten letzten Endes mehrere Rechner zusammen. Denn ein Server im Internet ist auch nichts Anderes als ein ganz normaler Computer. Euer Computer bei euch Zuhause steht euch ganz alleine zur Verfügung. Ihr verbindet euch mit mehreren anderen Rechnern. Der Zielrechner im Internet ist ein Server, dem per Stream etwas übermittelt werden soll. Auf diesem Server laufen viele Anwendungen und viele Benutzer wollen gleichzeitig auf diesen Server zugreifen. Da kann es schon mal zu einem Abbruch des Streams kommen. Mit dem Arbeitsspeicher eures heimischen Rechners hat der Abbruch nichts zu tun.

Als dieser Anwender einen Computer haben wollte, hat er von sich aus gesagt, daß er einen Rechner mit 8 GB Arbeitsspeicher haben möchte. Hat man öfter mit Videoschnitten zu tun, so kann ein Arbeitsspeicher mit 16 GB schon sinnvoll sein. Üblicherweise wird das Material zum Schneiden in den Arbeitsspeicher geladen. Die GPUs können zumeist direkt auf den Arbeitsspeicher zugreifen, was von Vorteil ist, wenn dieser schnell genug ist. Auch bei aufwendigen 3D-Spielen kann mehr Speicher sinnvoll sein. In vielen Notebooks haben wir es gar nicht mehr mit reinem Grafikspeicher zu tun. Auch der normale Arbeitsspeicher wird dann als Grafikspeicher genutzt. Das ist heutzutage kein Thema mehr, weil Arbeitsspeicher mittlerweile sehr schnell ist. Möchte man mit virtuellen Computern arbeiten, so kann mehr Arbeitsspeicher schon fast Pflicht sein. Jedem virtuellen Computer wird ein bestimmter Speicher zugewiesen. Der Arbeitsspeicher eines virtuellen Computers muß vom Arbeitsspeicher des realen Systems genommen werden. Anders geht es nicht. Bekommt ein virtueller Computer z. B. 4 GB Arbeitsspeicher, so vermindert sich entsprechend die Größe des verfügbaren Arbeitsspeichers beim realen System. Bei 8 GB kann es dann schnell knapp werden.

Schaut doch mal in die Prozeßliste. hier werden alle im Hintergrund laufenden Prozeße angezeigt. Das sind die Dinge, die den Prozessor in Atem halten. Diese Liste kann man sich auch nach Speicherverbrauch sortieren lassen. Ganz oben werden sich externe Virenscanner befinden. Diese verfetteten Lösungen verbrauchen sehr viel Arbeitsspeicher und belasten den Prozessor teilweise enorm. Deswegen sage ich immer, das seinzulassen, denn vernünftig bedienen könnt ihr diese Software als Sehbehinderter oder Blinder sowieso nicht. Nehmt stattdessen ganz einfach den Defender von Microsoft. Damit könnt ihr ganz normal arbeiten. Zudem ist er resourcenschonend. Es folgen die Cloudlösungen. Bei mir verbraucht z. B. OneDrive alleine bereits 400 MB. Meine Dropbox benötigt ca. 300 MB. Und dann habe ich natürlich auch noch unsere BLINDzelnCloud installiert. Der Client dafür benötigt jedoch nur etwa 48 MB. Und so summiert sich alles. Startet alles, was ihr so benötigt. Und dann schaut doch mal in diese Liste. Dann seid ihr im Bilde.

Bricht nun ein Stream ab, so überlegt man natürlich, woran das liegen könnte. Es könnte beispielsweise an einem Server liegen. Das kann schnell überprüft werden, indem man z. B. mit einem Smartphone auf diesen Server zugreift. So können Probleme zumindest eingegrenzt werden. Meistens hat jedoch kein Server die Schuld. Der Fehler kann auch darin begründet sein, daß der Internetprovider gerade auf ein anderes Netzwerk umgeschaltet hat. Dabei kommt es immer wieder zu Mikroabbrüchen. Das kann zur Folge haben, das Datenpakete verlorengehen. Ist die Anzahl verlorener Datenpakete zu groß, so reißt ein Stream ab. Wenn unser Computer nicht nachliefern kann, dann ruckelt der Stream. In so einem Falle kann schnell herausgefunden werden, ob es eventuell ander Prozessorauslastung oder am Arbeitsspeicher liegen könnte. Dabei brauchen wir uns auf niemand verlassen, der vorgibt, ein IT-Experte zu sein.

Liegt es weder am Server noch am Rechner, so muß es eine andere Ursache geben. Manchmal ist auch das WLAN die Ursache. Einige werden nun sagen, daß es nicht am WLAN liegen kann, weil der Rechner sich nur 2 m vom Router entfernt befindet. Denjenigen kann man nur entgegnen, daß dies sehrwohl der Fall sein kann. Ich selbst habe das bereits erlebt. Wenn ich mehrere Lautsprecher am Laufen habe und ein Stream verdächtig oft abbricht, dann führe ich eine Diagnose durch. Man sollte danach schauen, welche WLAN-Netze es sonst noch in der Umgebung gibt. Auch sollte man sich anschauen, auf welchen Frequenzen bzw. Kanälen diese WLANs funken. Router schnappen sich möglichst einen freien Kanal, um nicht mit anderen WLANs ins Gehege zu kommen. Das funktioniert jedoch nicht immer. Und dann kann es natürlich zu Störungen kommen. Es kann sich lohnen, mal nachzuschauen, ob es sog. Mikroabbrüche gegeben hat. Besonders Fritzboxen liefern in diesem Zusammenhang sehr interessante Informationen. Es gibt da Diagnosetools, die in der Lage sind, alles mitzuprotokollieren. Auch bei Unterbrechungen von nur wenigen Millisekunden Dauer kann es zum Abbruch eines Streams kommen. All das hat nicht das Geringste mit der Hardware eures Computers zu tun.

Software ist viel komplexer als Hardware. Das müßte eigentlich jedem IT-Fachmann klar sein. Ein Betriebssystem besteht aus unzähligen Komponenten. Es gibt da eine Schicht, die das Handling zwischen Soft- und Hardware übernimmt. Auch gibt es Treiber sowie Anwendungen, die auf diese Treiber zugreifen. Das waren jetzt nur Beispiele. Daten müssen mehrere Schichten überwinden, bevor sie die Hardware erreichen. Das ist eine sehr komplexe Angelegenheit. Allein schon dadurch ist es wahrscheinlich, daß ein Fehler bei der Soft- und nicht etwa bei der Hardware auftritt. Die Hardware kann leicht nachgemessen werden. Bei Software ist alles aufwendiger. Man kann sich anschauen, was sich gerade in Sachen Software auf einem Rechner tut. Und es ist auch eine Protokollierung möglich. Einige Möglichkeiten dazu stellt das Betriebssystem selbst zur Verfügung. Es gibt jedoch auch Spezialprogramme. Von Windows werden sehr viele Dinge protokolliert und diese Protokolle können auch eingesehen werden. In den meisten Fällen stellt sich ein Fehler als Softwarefehler heraus. Nur selten ist es wirklich ein Hardwareproblem. Bekommt ihr von einem vermeintlichen Experten gesagt, daß der Stream abbricht, weil der Computer nicht leistungsfähig genug ist, so glaubt dies bitte nicht. Prüft bitte alles selbst nach.

Ich habe hier einen Rechner liegen, den ich mal kurz in Gang setzen kann. Natürlich ist auf dem Rechner auch ein Screenreader installiert. In unserem Fall ist es NVDA. Drückt nun bitte die linke Windows-taste und gebt danach “Taskman” ohne die Anführungszeichen ein. “Taskman” steht dabei für “Taskmanager". Wie üblich bediene ich den Rechner über mein iPad. Ich tippe also auf dem Bildschirm herum. Rechts unten wird die aktuelle Uhrzeit angezeigt. Sucht diese Stelle auf und öffnet das Contextmenü. In diesem Menü werdet ihr den Eintrag “Taskmanager” finden. Über diesen Menüpunkt kann der Taskmanager geöffnet werden. Den Taskmanager lasse ich mir reduziert anzeigen. Das ist auch der Zustand, den ihr vorfinden werdet, wenn ihr den Taskmanager erstmals startet oder noch nicht viel mit ihm gemacht habt. Wurden noch keine Anwendungen gestartet, so wird nichts angezeigt. Aber selbstverständlich laufen einige Dinge im Hintergrund. Der Taskmanager kann viele Dinge anzeigen. Unten links befinden sich einige Schalter. Sucht dort nach “Weitere Details". Dieser Schalter kann über die Tab-Taste erreicht werden. Damit klappen wir alles auf und befinden uns auf der Registerkarte Prozesse". Hier werden sämtliche aktuell laufenden Prozesse angezeigt. Das sind eine ganze Menge. Hier wird u. a. detailiert angezeigt, welcher wievil Arbeitsspeicher verbraucht und wie es mit der Prozessorleistung aussieht. Bei Bedarf kann sogar ein bestimmter Prozess beendet werden. Zunächst wollen wir uns jedoch nur allgemein informieren. Um uns zu informieren, gehe wir auf die Registerkarte Leistung. Auf der linken Seite gibt es einige Informationen. Detailiertere Informationen findet man auf der rechten Seite. Hier gibt es die Bereiche CPU, Arbeitsspeicher, Datenträger, Ethernet, WLAN, GPU. Nun gehe ich mal in den rechten Bereich. Im Bereich CPU können wir u. a. ermitteln, was für ein Prozessor verbaut ist. In meinem Fall ist es ein Prozessor vom Typ I5 der 8. Generation. Es wird auch eine Wellenlinie angezeigt, die vermittelt, wie der Prozessor gerade im Verlauf ist. Diese Wellenlinie wird ständig aktualisiert. Natürlich profitieren von dieser Information nur sehende Personen. Darunter werden aber auch Informationen angezeigt, die vom Screenreader ausgelesen werden können. Da geht es u. a. um die Auslastung des Prozessors. In meinem Fall bekomme ich für die Prozessorauslastung Werte im Bereich 5-12 % angezeigt. Das ist nicht weiter verwunderlich, da ich ja noch keine Anwendungen gestartet habe. Der Prozessor ist im Moment also etwas unterfordert. Interessant wird es, wenn der Prozessor zu über 50 % ausgelastet ist. Dann hat er etwas zu tun und ein Nachschauen lohnt sich. Dies kann auf der ersten Registerkarte namens Prozessübersicht erfolgen. Hat der Prozessor viel zu tun, so wird er heißer. Die warme Luft muß abgeführt werden und der Lüfter dreht auf. Mache ich nichts, so kann es gut sein, daß der Wert für die Auslastung des Prozessors auf 2 % sinkt. Veranlaße ich jedoch NVDA, mir etwas anzusagen, so sind wir schnell bei 4-5 % Auslastung angelangt.

Es kann nun jedoch sein, daß wir mehr über den verwendeten Prozessor erfahren möchten. In meinem Fall bekomme ich angezeigt, daß der Prozessor mit 3, 7 GHz getaktet wird. Dabei ist zu beachten, daß moderne Prozessoren eine variable Taktung unterstützen. Den gerade bnutzen Rechner habe ich auf Höchstleistung eingestellt. Das bedeutet jedoch, daß er ein paar Watt mehr benötigt und somit nicht energieeffizient ist. Dafür habe ich die Leistung aber auch immer sofort zur Verfügung, wenn sie benötigt wird. Im Turboboostmodus kann auch mit einer Taktfrequenz von über 4 GHz gearbeitet werden. Doch diesen Modus benötige ich i. d. R. nicht. Lege ich fest, daß der Prozessor ausbalanciert oder energieeffizient laufen soll, geht die Taktfrequenz auch schon mal bis auf 1, 1 GHz nach unten. Die entsprechende Einstellungen kann man bei den Energieoptionen vornehmen.

In unserem Fall werden mir 137 laufende Prozesse angezeigt. Das ist eine ganze Menge. Aber natürlich brauchen nicht alle davon stäündig die Aufmerksamkeit des Prozessors. Erwähnt werden muß noch, daß sich alles auf mehrere Prozessorkerne verteilt. Mit Basisgeschwindigkeit wird jene Taktfrequenz bezeichnet, auf die der Prozessor herunterschaltet, wenn nichts zu tun ist. In meinem Fall liegt dieser Wert bei 2, 3 GHz. Ich habe jedoch festgelegt, daß er sich immer am oberen Limit befinden soll, um notwendige Leistung unmittelbar verfügbar zu haben. Manchmal bekommt man mitgeteilt, daß mehrere Prozessoren verfügbar sind. Das ist so jedoch nicht ganz richtig. Wir haben es vielmehr mit einem Prozessor zu tun, der über mehrere Kerne verfügt. Der Prozessor befindet sich auf einem Sockel, wobei normalerweise nur ein Sockel verfügbar ist. Im Serverbereich sieht es da etwas anders aus. Mir wird angezeigt, daß vier echte Prozessorkerne verfügbar sind. Es gibt aber auch noch logische Prozessoren. Dieser Wert gibt die Anzahl verfügbarer Prozessoren an. Die Bezeichnung “vorgegaukelt” wäre hier nicht so ganz passend. Das System kann nicht zwischen echten und virtuellen Kernen unterscheiden. Beim gerade verwendeten Rechner werden mir 8 logische Kerne angezeigt, die auf vier echten Kernen beruhen.

Und nun kommen wir zu den Cache-Speichern. Der Level-1-Cache ist ein sehr kleiner Speicher, der sich im Prozessor befindet. Er befindet sich sehr nahe am Prozessorkern. Hier werden meiner Erinnerung nach Befehle abgelegt. Andere Daten werden im Level-2-Speicher abgelegt. Dieser befindet sich etwas weiter vom Prozessorkern entfernt. Da bin ich mir sicher. Alles spielt sich innerhalb des Prozessors ab. Wir haben es hier also mit Pufferspeichern zu tun. Mit dem Arbeitsspeicher oder gar SSD-Platinen hat all das nichts zu tun. Die Größe von Level-1-Speicher wird möglichst kleingehalten. Er hat nur eine Größe von 256 KB. Der Level-2-Speicher im gerade verwendeten Prozessor hat eine Größe von einem Megabyte. Unser Prozessor verfügt auch über einen Level-3-Speicher. Er befindet sich noch weiter vom Kern entfernt und hat eine Größe vom 6 MB. Kann euer IT-Experte das erklären? Kann er es nicht, so denkt euch euren Teil.

Oft wird man mit der Aussage konfrontiert, daß 8 GB Arbeitsspeicher viel zu wenig für heutige Rechner sind. Wir haben aktuell 16 GB Arbeitsspeicher verbaut. Davon sind 15, 9 GB brauchbar. Auch für den Arbeitsspeicher wird wieder eine Wellenlinie angezeigt. Davon hat man als Screenreaderbenutzer natürlich nichts. Wir bekommen angezeigt, wievil Arbeitsspeicher sich gerade in Verwendung befindet. Auch wird der Anteil komprimierten Speichers angegeben. Wir haben 16 GB Arbeitsspeicher verbaut, wovon momentan nur 2, 1 GB belegt sind. Und trotzdem gibt es noch immer sog. Experten, die behaupten, daß ein Stream abbricht, weil zuwenig Arbeitsspeicher vorhanden ist. Windows kann man in diesem Punkt mehr als solchen Leuten vertrauen. Man muß nicht immer alles glauben, was man gesagt bekommt. Wie soll man etwas beurteilen, was man nicht kennt? Wird Arbeitsspeicher knapp, so kann ein Teil davon komprimiert werden. Selbst wenn der gesamte Arbeitsspeicher belegt ist, gibt es immer noch Möglichkeiten.

Das Problem ist, daß man nicht unbedingt im Vorneherein weiß, wieviel Arbeitsspeicher benötigt wird und wenn man es weiß, kann es zu spät sein. Alles ist nicht besonders dramatisch, wenn man eine schnell SSD-Platine eingebaut hat. Wird Speicherplatz knapp, so wird komprimiert. Das erhöht natürlich vorübergehend die Auslastung des Prozessors. Aber dafür steht anschließend auch mehr Speicher zur Verfügung. Obwohl wir nur 15, 9 GB nutzbaren Arbeitsspeicher haben, werden uns 18, 2 GB zugesichert. Das wird mit der Auslagerungsdatei zusammenhängen. Die Auslagerungsdatei hat momentan eine Größe von 154 MB. Diese hat stets eine bestimmte Größe, weil Platz auf dem Datenträger reserviert werden muß. Die Größe der Auslagerungsdatei sagt nicht unbedingt etwas über den tatsächlich ausgelagerten Arbeitsspeicher aus. Ein Teil des Speichers wird auch für Verwaltungszwecke benötigt. Im Rechner stehen zwei Sockel zur Verfügung, von denen jedoch nur einer belegt ist. Die Arbeitsspeicherplatinen weisen einen bestimmten Formfaktor auf. Möchte ich passenden Arbeitsspeicher hinzukaufen, benötige ich einen SO-DIM, der mit 2400 MHz getaktet wird. Auch das wird mir mitgeteilt. Bei Notebooks lohnt es sich, nach Low-Energy-Speicherriegeln zu gucken. Werden Speicherriegel, die mehr Energie benötigen, kann es sein, daß der Rechner erst gar nicht startet. Das b edeutet jedoch nicht, daß der Rechner defekt ist, wenn er mal nicht startet. Speicherriegel, die weniger Energie benötigen. arbeiten üblicherweise mit etwa 1, 3 Volt. Interessant ist auch, wieviel Arbeitsspeicher schon alleine für die Hardware benötigt wird. In unserem Falle liegt dieser Wert bei 135 MB. Das erklärt auch, warum niemals der gesamte Arbeitsspeicher auch verfügbar ist.

Zahlreiche Informationen gibt es auch zu einem eventuell verwendeten WLAN. Selbstverständlich wird der Name verwendeter WLAN-Adapter mitgeteilt. Selbst Informationen zum Chipsatz fehlen nicht. Die Angabe über die Signalstärke wird zumindest von NVDA hier nicht ausgelesen. Wahrscheinlich wird hier ein Diagramm angezeigt. Relativ uninteressant dürften die Angaben zur GPU sein.

Nun starten wir mal das Programm für den Fernsehempfang via Internet sowie anschließend einen Sender. Es ist wohl keine Überraschung, daß dafür Resourcen erforderlich sind. Nun begeben wir uns wieder zum Taskmanager und stellen fest, daß die Prozessorleistung nun bei 11 % liegt. An der Taktfrequenz hat sich fast nichts geändert. Die Anzahl der Prozesse hat sich wahrscheinlich erhöht. An Arbeitsspeicher werden 0, 4 GB als zuvor benötigt. Momentan sind 2, 5 GB des Arbeitsspeichers belegt.

Den Fernseher lassen wir mal laufen und begeben uns auf den Maulwurfshügel. Wir starten also TeamTalk und gehen dann erneut zum Taskmanager zurück. Nun liegt die Prozessorauslastung bei 22 %. Vom Arbeitsspeicher sind nun 2, 6 GB belegt. Und nun wollen wir mal etwas über TeamTalk streamen. Zu diesem Zweck suche ich einen momentan unbenutzten Raum auf und starte einen Stream. Anschließend begebe ich mich wieder zum Taskmanager. Nun liegt die Prozessorauslastung bei 19 %. Auch weiterhin werden nur 2, 6 GB des Arbeitsspeichers benutzt. Und noch immer haben wir keinerlei Probleme.

In der Prozessliste gibt es für jede Zeile mehrere Spalten. Jede Spalte ist mit einem Spaltenkopf versehen. Klick ich einen Spaltenkopf an, so wird nach dem entsprechenden Kriterium sortiert. Klicke ich auf “Name", so wird die Prozessliste alphabetisch nach dem Namen sortiert. Es gibt u. a. aber auch noch einen Spaltenkopf namens “CPU". Klicke ich darauf, so wird die Liste nach Prozessorauslastung sortiert. Haben wir nun ein Problem, so können wir den Bösewicht ausfindig machen. Haben wir ihn gefunden, so können wir ihn auch beenden. Für jeden Prozess wird auch der Pfadname angegeben. So ist es möglich, weitere Informationen zu einem Prozess zu erhalten.

Es gibt auch noch die Registerkarte Autostart. Hier werden manche Programme aufgeführt, die automatisch mit dem System gestartet werden. Über das Contextmenü können wir dann Einträge aktivieren bzw. deaktivieren.

Behauptet ein vorgeblicher Experte, daß etwas nicht funktioniert, ohne es zu überprüfen, so ist das nicht gerade seriös. Davor möchte ich ausdrücklich warnen.

Über das Contextmenü können Informationen aus den einzelnen Bereichen auch in die Zwischenablage kopiert werden. Für Problemanalysen gibt es selbstverständlich auch Spezialprogramme. Derartige Programme kosten jedoch Geld und sind gar nicht mal so billig. Glücklicherweise gibt es jedoch rudimentäre Bordmittel von Windows. - (Cord König)

Multimedia-Scout gesucht

Wir arbeiten nach wie vor an unserer BLINDzeln App. Im Prinzip ist sie fertig. Aber uns fällt immer noch etwas auf, was verbessert werden könnte. Ich könnte mir gut vorstellen, daß die App im Oktober 2022 zu euch kann. Es gibt weit über 1000 Kacheln mit Multimediainhalten, Informationstexten, hintergeschalteteten Diensten usw.. Ich denke schon, daß es eine wirklich tolle App wird. Es ist eine App, die ihr mitgestalten könnt und sollt. Selbstverständlich könnt ihr uns auch direkt aus der App heraus kontaktieren. Ich möchte euch etwas über die App erzählen. Aber ich möchte euch auch nicht die Überraschung nehmen. Ich suche jemanden, der Lust hat, innerhalb der App auf Entdeckungsreise zu gehen. Und dann könnte man z. B. etwas für den Irgendwasser-Podcast aufnehmen.

Viele werden noch nichts von der BLINDzeln App gehört haben. Das spricht dann allerdings nicht gerade dafür, daß ihr den Irgendwasser-Podcast regelmäßig verfolgt. Die BLINDzeln App ist eine App, wie ich sie mir vorstelle. Ich freue mich wahnsinnig, daß die App nach meinen Vorstellungen umgesetzt werden kann. Es ist eine App, bei der ihr hoffentlich alle mitmacht. Davon gehe ich jedoch nicht aus. Aber ich will mich nicht beklagen. Ich habe ja bereits um Hilfe gebeten und es haben sich auch einige Anwender gemeldet. Dadurch konnten wir viele Inhalte in die App hineinbekommen. Es gibt weit über 1000 Kacheln und hinter jeder Kachel verbergen sich Informationen. Zumeist handelt es sich jedoch um Multimediainhalte. Man bekommt also etwas zu sehen oder zu hören. Es gibt aber auch reine Textinformationen. Wenn die BLINDzeln App herauskommen wird, dann wird sie nicht fertig sein. Im Grunde genommen wird sie das auch nie sein. Bei der BLINDzeln App haben wir es nämlich mit einer dynamischen App zu tun. Es wird sich lohnen, immer wieder mal in diese App hineinzuschauen. Im Team haben wir bereits festgestellt, daß es da einige Schmuckstücke geben wird. In viele Kategorien habe ich eine Kachel eingebaut, über die wir kontaktiert werden können. Allein in der Kategorie Musik stehen weit über 100 Alben zur Verfügung. Ja, über die BLINDzeln App wird man sich komplette Musikalben anhören können. Wir haben versucht, so ziemlich jedes Genre zu berücksichtigen. Alben mit klassischer Musik sucht man derzeit vergebens. Vielleicht lasse ich mich da aber noch überreden. Auch sperre ich mich ein bißchen gegen Blasmusik. Sollten wir jedoch mit Wünschen in dieser Richtung bombadiert werden, so wird auch Blasmusik berücksichtigt werden. In der Musik-Kategorie der BLINDzeln App soll man das Gefühl haben, sich die Schallplattensammlung eines Freundes anzuschauen. Wir machen uns allerdings nicht die Mühe, zu jedem Album auch das Cover mitzuliefern. Aber wir wollen den Anreiz geben, mal hineinzuhören. Wo ich mich ein wenig besser auskenne, habe ich Alben integriert, die besonders gut zu einem bestimmten Künstler passen. So gehört zu The Cure einfach das Album “Desintegration".

Wir haben auch eine große Videothek. Da gibt es über 100 Filme. Es werden noch viele Dinge hinzukommen. Diese werden allerdings den Mitgliedern des BLINDzeln Club vorbehalten sein. Aber auch wer kein Clubmitglied ist, wird viele interessante Dinge finden.

Es wäre doch cool, wenn wir im Irgendwasser immer wieder mal auf Inhalte der BLINDzeln App eingehen würden. Im Podcast können natürlich nicht ganze Musikstücke gespielt werden. In der App ist dies möglich, weil wir auf die Dienste Anderer verlinken. Zum Glück gibt es verschiedene Dienste im Internet, die diese Möglichkeit anbieten. In der App selbst merkt man davon jedoch nichts. Aber auch Radio- und Fernsehsender stehen zur Verfügung. In der Alexa-Kategorie werden zudem viele Spiele angeboten. Ich finde es recht reizvoll, im Irgendwasser-Podcast auf Dinge hinzuweisen, die über die BLINDzeln App erreichbar sind. Normalerweise ist es so, daß man etwas erzählt bekommt und dann selbst auf die Suche gehen muß, um das Empfohlene zu kaufen. Bei uns hat alles den Charme, daß ihr euch nirgendwo registrieren müßt. Interessenten müssen nur die BLINDzeln App starten und in die entsprechende Kategorie gehen. Das ist schon eine coole Sache. Aber warum soll ich das alleine machen? Mein letzter Aufruf diesbezüglich hat funktioniert. Dort hatte ich um Mithilfe im Redaktionsteam für die BLINDzeln App gebeten. Es haben sich mehrere Personen gemeldet. Es haben sich sogar Leute gemeldet, die eigentlich keine Zeit haben, aber im Notfall helfen würden. Das fand ich wirklich toll. Wir sind auch gut vorangekommen. Mittlerweile ist die App schon recht gut gefüllt.

Das hat einen richtigen Schub gebracht. Es wird übrigens nicht erwartet, daß ihr jede Woche ein neues Musikalbum vorstellt. Sollte es trotzdem so sein, so wäre das wirklich eine tolle Sache. Besonders gut wird es bei alten Filmen funktionieren. Sollte ausreichend Interesse bestehen, so könnte ergänzend zur Hollywood-Mailingliste auch ein Hollywood-Podcast eingerichtet werden. Nicht ganz so einfach wird es bei neueren Filmen werden. Aber Versuch macht klug.

Witzige Dinge sind ebenfalls willkommen. Doch sollten diese Dinge auch wirklich witzig sein. Es gibt da viele Videos im Internet, die einfach nur peinlich sind.

In den letzten Tagen habe ich zwei Anfragen erhalten. So nebenher habe ich mitbekommen, daß gefragt wurde, ob es den OVZ-Kalender auch als Telefonabruf gibt. Das hatten wir auch vor und selbstverständlich habe ich auch nach einem Dienstanbieter gesucht. Aber etwas wirklich Brauchbares habe ich da nicht gefunden. Ich bin zwar auf einen Anbieter gestoßen, aber dieser sprach schon ganz zu Beginn über die Kosten und erwähnte, daß derartige Dienste eigentlich kaum noch genutzt werden. Auf so ein “totes Pferd” wollte ich nicht setzen. Also müssen wir uns selbst darum kümmern. Aber das kann dauern. Wir hatten es schon öfter mit Projekten zu tun, bei denen es relativ lange bis zur Realisierung gedauert hat. Wir haben unser Ziel jedoch in den meisten Fällen irgendwann erreicht. Mir spuken da mehrere Wege im Kopf herum. Es gibt den Veranstaltungskalender ja in Textform. Über anstehende Veranstaltungen kann man sich per Mail informieren lassen, was ich auch empfehlen würde. Sobald eine neue Veranstaltung eingetragen wurde, wird eine entsprechende Meldung verbreitet. Dabei wird stets auch mitgeteilt, auf welchen Wegen man an der jeweiligen Veranstaltung teilnehmen kann. Ein Zugang kann direkt im Online-Veranstaltungszentrum (OVZ) erfolgen. Bestimmte Veranstaltungen sind jedoch auch via BLINDzeln Radio bzw. Telefon zugänglich. Veranstaltungen können des weiteren via Alexa besucht werden. Über Veranstaltungen kann man sich zudem auch jederzeit via OVZ.BLINDzeln.org informieren. Im Mailverteiler werdet ihr nicht nur über neue Veranstaltungen informiert, sondern ihr werdet auch an kurz bevorstehende Veranstaltungen erinnert. Das System, das dahinter geschaltet ist, hat Sebastian programmiert. Er hat sich diesen Wunsch mal notiert. Es gibt allerdings Baustellen, die vorher an der Reihe sind. So wollen wir z. B. das Formular zum Eintragen einer Veranstaltung umbauen. Es sollen da mehr Informationen abgefragt werden. Bei den Erinnerungsmails gibt es jeweils einen Link, der direkt zum Veröffentlichungstext der jeweiligen Veranstaltung führt. Es könnte ja sein, daß sich Änderungen ergeben haben. Natürlich könnte man auch gleich den entsprechenden Text in die Mail integrieren. Aber ich bin der Meinung, daß Erinnerungen möglichst kurz sein sollten. Und wer wirklich mehr wissen möchte, der kann ja auf den Link klicken. Was im Mailverteiler verteilt wird, schnappen sich die Beckers und stellen es in eine WhatsApp-Gruppe ein. Zumeist bleibt diese Arbeit am Moo hängen. Das bedeutet, daß man sich auch via WhatsApp informieren lassen kann. Wir sind bedacht, alles noch ein wenig mehr zu automatisieren. Es gibt auch Telefonsysteme, die mit Text gespeist werden können. Das kostet jedoch viel Geld, wenn man sich einen externen Dienstpartner holt. Wir haben dann entschieden, daß es besser wäre, wenn wir das selbst machen würden. Die Texte liegen uns ja vor. Und diese Texte könnten an eine TTS übergeben werden. Die TTS könnte dann dafür sorgen, daß die Texte ins MP3-Format umgewandelt werden. Und das Ergebnis könnte dann von einer künstlichen Stimme vorgelesen werden. Der nächste Schritt wäre dann, daß der OVZ-Podcast über eine Festnetztelefonnummer abgehört werden kann. Und spätestens dann wird es auch für diejenigen interessant, die nicht soviel mit einem Computer zu tun haben oder haben wollen. Wirklich toll wäre es, wenn man sich auch mit einem Skill für Alexa über Veranstaltungen informieren könnte. Der Moo hat da so eine Idee, aber es steht noch nicht fest, ob diese Idee sich realisieren läßt. Eventuell ist es sogar möglich, sich via Alexa an Veranstaltungen erinnern zu lassen. Das wäre natürlich ein Knüllerknaller. Denkbar ist natürlich auch, den Podcast auf einen der Radiokanäle von BLINDzeln Radio zu legen.

Erwähnen möchte ich noch, daß die Beckers das Programm Becky kostenlos zur Verfügung stellen. Programmiert wurde es vom Moo. Einen entsprechenden Link gibt es auf L-Becker.de. Ob es auch auf der OVZ-Seite von BLINDzeln verlinkt ist, ist mir im Moment nicht bekannt. Becky bietet die Möglichkeit, die Termine barrierefrei anzuschauen.

Ich arbeite zudem auch noch an einer Möglichkeit, um sich die Termine herunterzuladen. Ist das geschafft, so ist angedacht, alles auch als Abrufdienst zur Verfügung zu stellen.

In der kommenden BLINDzeln App wird es eine OVZ-Schnittstelle geben. Das bedeutet, daß der Veranstaltungskalender auf über diese App abgerufen werden kann. Für jede Veranstaltung wird es eine eigene Kachel geben. Jeweils unten wird es eine Schaltfläche geben, mit der eine Erinnerung angefordert werden kann. In der Praxis wird es so sein, daß ein Eintrag im Terminkalender des iPhones gemacht wird. Vom Konzept her ist bereits alles vorbereitet. Bei der Erinnerung wird auch danach gefragt werden, auf welchem Wege die betreffende Veranstaltung besucht werden soll. Entscheidet man sich für TeamTalk, so wird TeamTalk aufgerufen. Eventuell bekommen wir es ja auch hin, daß man unmittelbar im jeweiligen Veranstaltungsraum landet. Alternativ gibt es weitere Wahlmöglichkeiten. Dazu gehört u. a. BLINDzeln Radio. Auch wird mitgeteilt, was zu sagen ist, wenn man via Alexa lauschen möchte. Daß es keine BLINDzeln App für Android gibt, liegt nicht an mir. Ich bin ja schon froh, daß ich den Michael für die IOS-App gefunden habe. Das ist wirklich phantastisch. Das Gegenstück für Android fehlt und ich kann nicht zaubern. Meine Hoffnung ist, daß wir jemand für eine Webentwicklung finden. Inhalte und sonstige Dinge werden in JSON-Dateien auf unseren Servern gespeichert, die ausgelesen werden können. Bei einer Webanwendung hat man den Vorteil, daß alles systemunabhängig ist. Und auf diesem Umweg gäbe es dann auch einen Zugang via Android.

Wir haben eine Schnittstelle für alle, die eine Art Veranstaltungskalender führen. Interessenten können sich dort einloggen, ohne uns zu fragen. Zur Verfügung stehen dann einfache Textdateien. Das könnte vielleicht für Vereine von Interesse sein. Es gibt also zahlreiche Möglichkeiten. Bei anderen Plattformen wie z. B. Zoom muß man sich alles mühsam zusammensuchen. Und wir arbeiten ständig an Verbesserungen. So soll es beispielsweise eine entsprechende Systemerweiterung für Rechner geben. Auch die Servicecloud soll einbezogen werden. Ich glaube, daß wir uns auf dem richtigen Weg befinden. Wichtig ist, daß die Veranstaltungen zu den Interessenten getragen werden. Dann muß nicht jeder für sich alleine auf die mühsame Suche gehen. Dabei sollen die unterschiedlichsten Kanäle zur Verfügung stehen.

Wer schreibend mithelfen möchte, dem kann beispielsweise das BLINDzeln Magazin ans Herz gelegt werden. Hermann freut sich, wenn er Inhalte angeliefert bekommt. - (Cord König)

Der literarische Arbeitskreis BLAutor

Der Schreibzirkel BLAutor wurde 1991 auf Initiative einer Kölner Autorin gegründet. Sie hatte einen Aufruf in einer Blindenzeitung annonciert und es meldeten sich Interessenten aus der gesamten BRD, besonders den neuen Bundesländern. An der ersten Tagung nahm eine Journalistin des WDR teil. Auch die Deutsche Zentralbücherei in Leipzig wurde aufmerksam und strebte eine Zusammenarbeit an. Vorübergehend war BLAutor ein eingetragener Verein, der aber wegen aufwendiger Verwaltung wieder aufgegeben wurde. Danach blieb BLAutor bis heute ein reiner Freundschaftskreis. Ab 1995 wurden die Lesungen der Mitglieder während der Tagungen in Wernigerode mit Kassettenrekordern aufgezeichnet, zusammengeschnitten, moderiert und als interne Hörzeitung an alle übrigen BLAutoren versandt. Einer der ersten Redakteure war Friedemann Fuhrmann.

Mit der noch heute aktuellen Website www.blautor.de führte Theo Floßdorf den Arbeitskreis digitaltechnisch ins 21. Jahrhundert. 2001 erschien die erste digitale Hörzeitung Litera. Mittlerweile ist diese weit über hundert Mal produziert worden. Die Litera ist das Forum der BLAutoren und erscheint sechs Mal pro Jahr. Erstellt wird die Litera in der BLAutor-Redaktion, die die eingesendeten Beiträge der Mitglieder sammelt und moderiert. Ferner informiert die Redaktion über wichtige Termine, verfasst Protokolle, weist auf interessante Artikel der Literatur hin, gibt in einem Feuilleton Tipps zu Hörbüchern und gratuliert zu runden Geburtstagen. Die Hörzeitung wird als DAISY-CD an die Mitglieder versandt oder als Download bereitgestellt.

In den Monaten zwischen dem Versand der Hörzeitungen hält BLAutor sechs Mal pro Jahr Telefonkonferenzen ab. Dort werden organisatorische Dinge erörtert und beschlossen. Zusätzlich gibt es Telefonkonferenzen für Lesungen, Fachvorträge oder Beiträge im Advent und zur Karnevalszeit.

Es gibt selbstverständlich auch WhatsApp Gruppen. Die Gruppe BLAutor beinhaltet nur fachliche Themen, Vorschläge für Lesungen, neue Texte, Kritiken zu Texten, Fragen rund um das Schreiben. Die Gruppe BLAutor-Privat wird für den privaten Austausch und Schwätzchen genutzt. Meistens sind es Sprachnachrichten, weil die Stimme sehr persönlich wirkt.

Die Frühjahrs- und Herbsttagungen fanden vor der Zeit der Corona-Infektionen von Donnerstag bis Sonntag in barrierefreien Einrichtungen statt. Der Tagungsablauf gestaltete sich wie folgt:

Teil 1 war eine literarische Hausaufgabe. Das Thema der Hausaufgabe wurde in der vorausgehenden Tagung gewählt. Dabei konnte es sich um die Genre wie Märchen, Fabel, Short Story, Reportage, Essay, Ballade, Haiku, Sonett oder Limerick handeln. Über das Genre gab es zuvor ein Referat, damit die Hausaufgabe fachlich korrekt angefertigt werden konnte. Oder es wurde ein Thema vorgegeben, wie zum Beispiel, Vertrauen wagen, Fülle, Mut, Freundschaft und so weiter. Teil 2 war der 9-Wörter-Wettbewerb. Die Tagungsteilnehmer schlugen neun Wörter vor, die dann zur nächsten Tagung in einem selbst verfassten Text verwendet werden mussten. Der Text durfte nicht länger als eine Dokumentseite sein. Das Genre war dabei nicht festgelegt. Das ist auch heute noch eine praktische kreative Übung für die Zeit einer Schreibblockade. Zur Zeit werden diese Wettbewerbe nur online durchgeführt. Teil 3 war eine spontane Schreibübung. Dabei wurde am späten Vormittag ein Thema festgelegt, wie zum Beispiel: ich habe geträumt. Nach dem Mittagessen hatten alle bis um circa 16:00 Uhr Zeit, einen Text anzufertigen. Das war ebenfalls reizvoll und spannend. Teil 4 bestand am letzten Vormittag aus einer Lesung aus klassischer oder moderner Literatur mit anschließender Kritik und Diskussion.

Das gemütliche Zusammensein am Abend bot Platz für persönliche Gespräche. Wenn in den Tagungsstätten ein Klavier vorhanden war, fanden sich immer zwei oder drei BLAutoren, die kräftig in die Tasten griffen. Andere brachten ihr Akkordeon oder ihre Gitarre mit. Nach der Corona-Zeit sollen die Tagungen wieder stattfinden.

Im März 2022 erschien im Edition Paashaas Verlag die erste gemeinsame Anthologie mit dem Titel “Farbenfrohe Dunkelheit” und dem Untertitel “Kurzgeschichten und Gedichte von Sehbehinderten und Blinden". 28 BLAutor-Mitglieder hatten sich mit ihren Texten an dem Buch beteiligt. Die Produktion dauerte neun Monate.

Lesungen und Vorträge im Namen des Arbeitskreises BLAutor gab und gibt es im Digitalen Austauschraum des Landes-Hilfsmittel-Zentrums Dresden LHZ, die per Telefonkonferenz stattfinden. Live- Veranstaltungen der BLAutoren gibt es über das Online-Veranstaltungszentrum Blindzeln auf dem Maulwurfshügel. Gleichzeitig können diese Lesungen über Radio Blindzeln gehört werden.

Zurzeit hat BLAutor 54 Mitglieder von Mitte zwanzig bis Mitte neunzig Jahren. BLAutoren kommen aus fast allen Bundesländern der BRD. Außerdem wohnt eine Autorin in Holland und eine in Indien.

Neue Mitglieder, die sehbehindert oder blind sind und gerne schreiben, sind herzlich willkommen. Kontaktdaten zum Arbeitskreis befinden sich im Impressum auf der Website www.blautor.de

Pressearbeit und Ansprechpartner für neue Mitglieder

Dieter Kleffner
Essener Straße 32, 45529 Hattingen
Telefon: 02324 41928 mobil: +49-152-29199253
E-Mail: dieter.kleffner@gmx.de Homepage: www.ieterkleffner.de

Autor aus Leidenschaft

Dieter Kleffner wurde 1957 in der Stadt Essen in NRW geboren und bereits im Säuglingsalter an beiden Augen operiert. Seine anfängliche Sehbehinderung mündete im Erwachsenenalter in völliger Erblindung. Er arbeitete über dreißig Jahre in der klinischen Physiotherapie. Er wohnt in Hattingen, ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und eine süße Enkelin.

Mithilfe eines Computerprogramms für Blinde verfasst Dieter Kleffner literarische Texte, die in Anthologien, Buchprojekten, in Zeitungen und als Hörbücher bei Blindenhörbüchereien veröffentlicht wurden. Er ist seit Jahren Verlagsautor im Edition Paashaas Verlag, der mit ihm bisher vierzehn Bücher veröffentlicht hat. Neben Gesellschaftsromanen gibt es viele Thriller, Kriminalromane, Lyrik und eine Autobiografie. Er erhielt neben anderen Auszeichnungen den Planet Award - Autor des Jahres 2018 - im Künstler Radioplanet Berlin.

Kleffner ist Mitglied im literarischen Arbeitskreis BLAutor, einem Zusammenschluss sehbehinderter und blinder Poeten und Schriftsteller. Dort war er einige Jahre in der Redaktion der internen Hörzeitung Litera tätig. Heute kümmert er sich bei BLAutor um die Pressearbeit, neue wie alte Mitglieder und deren Verwaltung.

Weitere Infos gibt es unter www.dieterkleffner.de

Kleffner hat in diesem Jahr bereits zu verschiedenen Themen drei Veranstaltungen im OVZ Blindzeln auf der BLAutor Lesebühne präsentiert. Zusammen mit der Autorin Petra Bohn, die BLAutorin ist und ebenfalls im OVZ mit einer eigenen Sendung im Juni zu hören war, hat Kleffner einen Krimi-Abend vorbereitet, der am 25. Oktober 2022 um 20:00 Uhr in OVZ Blindzeln auf der BLAutor Lesebühne zu hören sein wird.

Das Buch “Blind - Freundschaft mit der Dunkelheit” beinhaltet neben unterhaltsamen Anekdoten viele sachliche Themen rund um Menschen mit Sehbehinderungen, Aber auch zwei Krimis. Diese beiden spannenden Geschichten werden am Krimi-Abend zu hören sein.

Aus der BLAutor Anthologie “Farbenfrohe Dunkelheit” liest Petra Bohn die humorvolle Reportage “Seniorin stellt Räuber".

Dieter Kleffner erzählt, was Märchen und Krimis für ihn gemeinsam haben. Außerdem liest er ein Gedicht über das liebe Geld. Mit seinen Gitarrenklängen wird das Programm noch etwas lebendiger.

Wer Petra Bohn und Dieter kleffner live im OVZ Blindzeln am Krimi-Abend auf der BLAutor Lesebühne antrifft, hat die Gelegenheit, persönlich viele Fragen zu stellen oder eine Diskussion anzuregen.

Beide Autoren freuen sich schon jetzt auf viele Hörende und lebhafte Gespräche mit dem Publikum.

Eine Einschätzung der Lage am Energiemarkt

Die Lage auf dem Energiemarkt ist etwas unübersichtlich, aber mit Sicherheit nicht einfach. Ich freue mich, daß Joachim Schulze von der Firma Schulze IT-Schulung und Dienstleistungen aus Graben sich bereiterklärt hat, dem BLINDzeln Magazin für ein kurzes Interview zur Verfügung zu stehen. Da wir uns schon seit einiger Zeit kennen, werde ich ihn mit Jockl anreden.

Jockl, im Vorgespräch hast Du erwähnt, daß Dir da etwas am Herzen liegt. Worum handelt es sich dabei?

Jockl: Ich möchte mich einmal bei euch melden, um über ein Thema zu sprechen, das im Moment wahnsinnig brisant ist nämlich die extremen Preissteigerungen bei Öl, Gas und Strom. Ich höre immer wieder von Leuten: “aber das betrifft mich doch gar nicht. Meine Nebenkostenabrechnung hat sich doch nur um 20 Euro erhöht, weil ich doch nur ein kleines Zimmer habe". - Nun, ich glaube, daß es jeden von uns betrifft, denn wenn ich bisher 40 Euro Nebenkosten gezahlt habe und jetzt 60 Euro zahle, ist dies sehrwohl eine Erhöhung, auch wenn diese sehr unterschiedlich ausfallen kann. Ein Einfamilienhaus, das bisher im Jahr 1000 Euro für sein Gas bezahlt hat, liegt jetzt bei 2000-2500 Euro. Das ist eine wesentlich größere Belastung. Das was viele Menschen noch nicht begreifen ist, daß an diesen Energiepreiserhöhungen ganz ganz viele andere Probleme sozusagen hinten dranhängen. Das ist z. B. die Verknappung von wichtigen Gütern.

Da sprichst Du wirklich ein Thema an, das uns alle betrifft. Wichtige Güter? Was denn Jockl?

Jockl: Da ist beispielsweise die Kohlensäure. Kohlensäure brauchen wir für alle möglichen Getränke. Ich habe gestern in der Zeitung gelesen, daß die Aktienbrauerei Kaufbäuren inzwischen nur noch Wasser der Sorte Medium anbietet, da sie schlichtweg keine Kohlensäure mehr für andere Getränke wie Kola usw. haben. Hier ist auch keine Besserung in Sicht. Dieses Schicksal trifft auch viele andere Brauereien.

Über diese Zusammenhänge machen sich wahrscheinlich nur wenige Menschen Gedanken. Aber wie kommt das mit der Kohlensäure zustande?

Jockl: Das liegt schlichtweg daran, daß das Gas, das für fast alle Produktionsschritte in Deutschland benötigt wird, einfach unbezahlbar geworden ist.

Und warum erzählst Du uns das jetzt, Jockl? Wir stellen doch gar keine Süßgetränke her.

Jockl: Richtig, aber wir alle brauchen Gas und Öl zum Heizen und für die Fortbewegung. Das gilt auch für den Fall, daß wir gar kein Auto haben. Denn viele Züge fahren immer noch mit Diesel. Der Strom für viele S-Bahnen wird immer noch aus Gas hergestellt. Und das ist es, was ich meine. Das alles zieht einen unglaublichen Rattenschwanz nach sich.

Das ist ja hochinteressant. Das war mir so nicht bewußt. - Du hast mir auch von einem Appell erzählt. Was hat es damit auf sich?

Jockl: Dieser Tage habt ihr sicher schon einmal von unseren barrierefreien Heizkörperthermostaten gelesen. Der Eine oder Andere sagt vielleicht: “Verdammt, jetzt fängt er schon wieder davon an". Klar ist, daß wir sie verkaufen. Und von diesem Verkauf bestreiten wir u. a. unseren Lebensunterhalt. Aber wir sind uns auch darüber bewußt, daß alle Komponenten des täglichen Bedarfs sich in den letzten Monaten bereits stark verteuert haben. Und auch hier sehen wir, daß die Hersteller die Preise anziehen. Das tun sie, weil sie es müssen. Denn wenn Containerschiffe nicht mehr durch die blockierten ukrainischen Häfen kommen, dann bleibt nur die Luftfracht, um Produkte aus Asien nach Europa zu bringen. Daß in Deutschland die wenigsten hierzulande auch von deutschen Firmen verkauften Produkte hergestellt werden, daß weiß inzwischen wohl jeder. Deshalb möchte ich auch eindringlich an euch alle appellieren. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um in eine Energieersparnis zu investieren. Denn wenn im Februar oder März Öl und Gas vielleicht bei 4 Euro pro Liter liegen und Strom 1, 30 Euro pro Kilowattstunde kostet, dann könnt ihr euch auch vorstellen, was Produkte zum Energiesparen und andere mit der Heizung verbundene Dienstleistungen dann kosten werden. Wir alle haben uns diesen Weg nicht ausgesucht. Andere haben für uns entschieden. Aber wir alle müssen jetzt versuchen, das Beste daraus zu machen.

Diesem Appell kann ich mich nur anschließen. - Was kann/muß man tun, wenn man sich näher informieren möchte?

Jockl: Informiert euch auf unserer Homepage WWW.Schulze-Graben.de. Oder schreibt uns eine Mail an: Info@Schulze-Graben.de. Wir finden eine Lösung, die zu eurem Bedarf und Geldbeutel paßt.

Herzlichen Dank, daß Du Zeit für uns gehabt hast. - (Hermann-Josef Kurzen)

Vom Ei des Kolumbus hin zur Gesundheit

Ich vertiefe mich in Stevensons Tagebuchaufzeichnungen “In der Südsee” und gehe gedanklich auf Reisen. Vor diesem Schriftsteller gab es schon viele Berühmtheiten, die durch ihre Fahrten übers Land, zu Wasser oder auf andere Weise in die Geschichte eingegangen sind.

Klar! Kolumbus. Jetzt frage ich mich: Woher stammt eigentlich die Redewendung “Das Ei des Kolumbus"?

SIA, unser Abrufdienst, der für Redewendungen und Zitate genutzt werden darf, gibt Auskunft:

Bedeutung

Das Ei des Kolumbus - eine überraschend einfache Lösung

Es gibt verschiedene Versionen, woher dieser Ausspruch stammt. Am besten gefällt mir folgende:

In “Geschichte der Neuen Welt” (Venedig 1565) berichtet der Italiener Girolamo Benzoni von einer Anekdote, die er vom Hörensagen kannte: Demnach wurde Christoph Kolumbus nach seiner ersten Amerikareise von Kardinal Mendoza zu einem Festmahl eingeladen. Dieser machte irgendwann die Bemerkung, Amerika zu entdecken könne ja nicht so schwer sein und hätte jeder schaffen können.

Kolumbus nahm daraufhin ein Ei und bat die Anwesenden, dieses auf den Kopf zu stellen. Als dies natürlich keinem gelang, nahm Kolumbus das Ei, schlug es mit der Spitze auf den Tisch und das nun beschädigte Ei blieb aufrecht stehen.

Und jetzt versuche ich mich mal in einer ungewöhnlichen Kombination. Ich lasse TEA und SIA miteinander ins Gespräch kommen

Unser Techniklexikon gibt mir Auskunft, was sich hinter dem Wort Ergonomie verbirgt.

Die Wissenschaft der Ergonomie hat zum Ziel optimale Arbeitsbedingungen im Alltag und im Beruf für den Menschen im Umgang mit Arbeitsgeräten zu schaffen und dadurch gesundheitlichen Schäden vorzubeugen.

Um ein ergonomisches Arbeitsumfeld zu schaffen, müssen zahlreiche Umgebungsfaktoren wie zum Beispiel Sitzhöhe, Augenhöhe, Bildschirmposition, Tastatur- und Mausposition, Körperhaltung, Umgebungsgeräusche, Helligkeit, etc. auf die individuellen Eigenschaften des Menschen angepasst werden. Ergonomie ist besonders in den Bereichen Maschinenbedienung, PC-Arbeit und Fahren wichtig.

Darüber kann jeder, der viel am Computer sitzt, ein Liedchen singen. Also sollte man Ergonomie und Gesundheit nicht aus dem Fokus verlieren.

Aus Holland stammt die Weisheit

Gesundheit ist unbekannter Reichtum.

Wer genauso gern wie ich Lebensweisheiten und kluge Zitate liest, schreibe eine Mail an

sia@blindzeln.org.

Bei dieser Assistentin könnt ihr eine grobe Filterung vornehmen und in dem Betreff entweder “Gedicht", “Redensart” oder “Zitat” angeben. - (Bärbel Riedel)

Karolin und die Musik

Von Karolin gibt es die Musik-Alben Kinderlieder 1, Kinderlieder 2, Lagerfeuerlieder und Weihnachtslieder. Außerdem Gedichte und Musik sowie verschiedene Hörspiele und Hörgeschichten. Bei Interesse schreibe uns eine [E-Mail])mailto:kontakt@blindzeln.org?subject=Karolin%20Geist) oder sende uns eine [WhatsApp-Nachricht](https://wa.me/491774099111)

  1. Jenseits des Tales](http://dr.blindzeln.org/apps/musik/jenseits.mp3)
  2. . Als unser Mops ein Möpschen war](http://dr.blindzeln.org/apps/musik/mops.mp3)
  3. Morgen Kinder wirds was geben](http://dr.blindzeln.org/apps/musik/morgenkinder.mp3)
  4. Saure Früchte](http://dr.blindzeln.org/apps/musik/saurefruechte.mp3)

Der Funkhund Easy

Das Suchen der unterschiedlichsten Alltagsgegenstände ist bei fortschreitender Erblindung eine der störendsten Tätigkeiten überhaupt. Ob das Badehandtuch am Strand, der Picknick-Korb im Park, der Umkleideschrank im Hallenbad, das Hotelzimmer, die Ferienwohnung, die eigene Haustür in der Reihenhaussiedlung nach einem Umzug, oder auch einfach nur alle Gegenstände, die man nicht suchen, sondern sofort finden möchte. Der Funkhund von BLINDzeln meldet sich sofort auf Knopfdruck. Grundsätzlich kann man sagen, dass der Funkhund ein Audiomarkierungssystem ist. Es gibt einen Sender sowie einen Empfänger. Wird der Sender eingeschaltet, so meldet sich der Empfänger mit einem akustischen Signal. Auf diese Art und Weise kann man einen bestimmten Gegenstand lokalisieren.

Gerätebeschreibung


-

Sender
  • Gesammte Oberfläche ein Drucktaster.
  • Länge 12 cm.
  • oben ein Loch zum Aufhängen.
  • kleine Einbuchtung an der Rückseite, hier Batteriefach Aufhebeln.
Empfänger
  • Länge ca. 12 cm, Dicke etwa 2 cm.
  • rechts oben zwei Knöpfe zum Tonauswählen und Lautstärkeregeln
  • Auf Rückseite Batteriefach.
Stromversorgung

drei Batterien vom Typ aa.

Der Funkhund Easy ist besonders leicht zu bedienen. Es sind keine Tasten am Gerät und somit keine Einstellungen oder Fehlbedienung möglich. Die Reichweite soll bei 300 m liegen. Sender und Empfänger sind gegen Spritzwasser geschützt.

Höre dir unbedingt unseren Podcast zum BLINDzeln Funkhund an, der dir gleichfalls als ausführliche Audiodokumentation dient ...

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)

Themenabend: Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff

Wer von euch hat seinen Urlaub mal auf einem Kreuzfahrtschiff gemacht und kann uns hierüber im Raum Aura Plus auf Teamtalk Blindzeln berichten? Ist so ein Urlaub für Blinde und Sehbehinderte machbar und empfehlenswert oder gibt es eventuell große Barrieren und Probleme?

Wer interessiert sich für eine Kreuzfahrt?

Wir von Aura Plus möchten am 12. Oktober 2022 ab 20:00 Uhr zu diesem Thema etwas mehr Licht ins Dunkel bringen und bitten Euch, uns auf Teamtalk im Raum Aura Plus zu erzählen, was Ihr auf dem Kreuzfahrtschiff erlebt habt und ob Ihr jederzeit wieder so Urlaub machen würdet. Wer noch nie auf solch einem Schiff war, aber gerne so etwas machen möchte, kann sich an diesem Abend gut informieren.

Ich bitte, , dass Interessierte, die noch keine Kreuzfahrt gemacht haben, sich bei mir kurz melden, damit ich einen Überblick bekomme, ob wir solch einen Themenabend überhaupt stattfinden lassen können. Gleiches gilt für diejenigen, die über ihre Erlebnisse einer Kreuzfahrt uns berichten möchten.

Bitte meldet Euch per Sprachnachricht in WhatsApp unter Tel. 0175 4976953 oder ruft mich kurz unter dieser Nummer an. Gerne könnt Ihr auch eine Mail unter DL9ZBK@gmx.de an mich Schicken.

Anmeldeschluss ist Freitag, 7.10.22

Es schickt Euch viele Grüße Manfred Engel vom Aura Plus
Erreichbar auch an jedem Mittwochabend ab 20:00 Uhr auf Teamtalk Blindzeln im Raum Aura Plus

(Manfred Engel)

Blindenfußball - Workshop in Fürth geplant

im Auftrag von Simon Bienlein, Referent für Sport, hier folgende Informationen:

Die Spielvereinigung Greuther Fürth möchte ein regelmäßiges Blindenfußball-Training anbieten. Zunächst soll ein Blindenfußball-Workshop in Kooperation mit dem BBSB organisiert werden. Beim Blindenfußball tragen die vier Feldspieler eine Dunkelbrille. Der Torwart ist sehend, da er seinen Abwehrspielern Anweisungen erteilt. Unterstützt werden die Feldspieler auch vom Trainer und einem Guide, der sich hinter dem gegnerischen Tor befindet.

Das Spielfeld misst 40 auf 20 Meter und ist an den Längsseiten mit einer Bande ausgestattet. Die Bande wird aktiv ins Spiel einbezogen.

Melde dich, wenn du als Spieler, Torwart oder Trainer dabei sein möchtest. Auch sehende Guides werden benötigt, da sie einen wichtigen Beitrag zum Teamerfolg leisten. Das Geschlecht spielt beim Blindenfußball übrigens keine Rolle.

Hast du noch Fragen oder möchtest dich anmelden? - Dann setze dich mit Simon Bienlein, Sportreferent beim BBSB, in Verbindung.

Simon Bienlein
E-Mail: sport@bbsb.org
Mobil: 0179 6866742

Hilfsmittel-Hilfe

Benötigst du ein Hilfsmittel?

Ob elektronische Lupen, Matkierungssysteme, Notizgeräte, Mobilitätshilfen, Farb-, Text-, Objekterkennung, Lesesysteme, Brailezeilen, Brailedrucker, Braile-Eingabegeräte, Bildschirmleseprogramme oder andere Hilfsmittel .

Von kleinen Alltagshelfern bis zur umfangreichen Arbeitsplatzausstattung. Von der ersten Beratung über alle notwendigen Formalitäten bis zur letzten individuellen Anpassung und Schulung.

BLINDzeln arbeitet in Kooperation mit leistungsstarken und zertifizierten Partnern zusammen. Gleichfalls bieten unsere starke Community und zahlreichen Eigenentwicklungen aus den Bereichen Hatdware, Software, Dienste und moderne Medien wertvolle Vorteile, wie sie nur bei BLINDzeln sich zentral zusammen finden, um jeden Menschen individuell in seinem Bedarf zu unterstützen.

Sobald du für dich oder deine Lieben ein neues Hilfsmittel suchst und dabei Unterstützung gut gebrauchen kannst, dann zögere nicht, unsere Hilfe in Anspruch zu nehmen und uns zu kontaktieren .

E-Mail an [kontakt@blindzeln.org](mailto:kontakt@blindzeln.org?subject=Hilfsmittel-Anfrage)

WhatsApp-Nachricht an [+49 (0) 177 40 99 111](https://we.me/491774099111)

Wir helfen dir weiter!

Gedanken zu Screenreadern

Vorbemerkung: Dies ist eine freie Übersetzung eines Textes von Joseph Lee, die durch eigene Gedanken ergänzt wurde.

Bevor man sich ein wenig intensiver mit einem Screenreader beschäftigt, sollte geklärt werden, was ein Screenreader ist und was ein Screenreader nicht ist.

Ein Screenreader ist kein Betriebssystem und auch keine Benutzerschnittstelle zu einem Betriebssystem.

Screenreader wie NVDA gewinnen immer mehr an Aufmerksamkeit. Bereits eine einfache Google-Suche zeigt dies recht deutlich. Auch wird in den diversen NVDA-Foren über dieses Thema diskutiert. Screenreader kommen in den unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz: Schulen, Unternehmen, Behörden. Selbst bei der Softwareentwicklung spielen Screenreader mittlerweile eine gewisse Rolle. Manchmal werden Screenreader auch herangezogen, wenn es darum geht zu zeigen, was sich auf dem Gebiet der Barrierefreiheit getan hat.

Was genau ist nun ein Screenreader? - Allgemein gesagt ist ein Screenreader ein Programm, das es einem blinden Benutzer ermöglicht, den Bildschirminhalt zu erfassen. Ein Screenreader liest den Bildschirminhalt aus und ermöglicht einem blinden Benutzer das agieren. Auf Bildschirminhalte kann zugegriffen werden und er kann auch verwendbar sein, aber das ist nicht unbedingt immer der Fall.

Mehr technisch ausgedrückt ist ein Screenreader ein Informationsprozessor. Er sammelt und interpretiert Informationen und zeigt dann das Ergebnis an. Screenreader wie NVDA greifen auf Funktionen des Betriebssystems zurück. Dabei handelt es sich im Falle von NVDA um Windows. Außerdem werden von Anwendungsprogrammen Informationen bereitgestellt. Dabei muß es sich nicht unbedingt immer um Informationen handeln, die auf dem Bildschirm angezeigt werden. Für das Sammeln und Interpretieren von Informationen sind bestimmte Regeln und Voraussetzungen erforderlich. Abhängig von den Informationen verwendet ein Screenreader dann unterschiedliche Komponenten, um Ergebnisse zu präsentieren. Das kann eine Komponente sein, die Text in Sprache umwandelt (TTS = Text TO Speech). Es kann jedoch auch eine Braillezeile sein.

Um alles zu veranschaulichen, nehmen wir mal an, daß wir Notepad öffnen und den Buchstaben H eingeben. Der Buchstabe H wird auf dem Bildschirm erscheinen und über die Sprachausgabe wird “H” angesagt, wenn die Funktion “Ausgabe von Zeichen während der Eingabe” aktiviert ist. Die Umschaltung erfolgt mit der Tastenkombination NVDA+2, wobei die 2 der Ziffernreihe gemeint ist. Ist eine Braillezeile angeschlossen, so wird der Buchstabe in Braille auf der Braillezeile angezeigt.

Doch wie kann das mit NVDA erreicht werden? - Zunächst einmal gibt der Benutzer den Buchstaben H über die Tastatur ein. Windows bemerkt, daß etwas über die Tastatur eingegeben wurde und es wird versucht herauszufinden, was genau eingegeben wurde. Windows wird bemerken, daß ein Zeichen eingegeben wurde und weiß auch, wo sich gerade der Fokus befindet. Natürlich weiß Windows auch, daß der Editor Notepad sich im Vordergrund befindet und wird den Buchstaben H anzeigen. Gleichzeitig wird einer Hilfsroutine (Zugänglichkeits-API) mitgeteilt, daß der Buchstabe H eingegeben wurde. Die Hilfsroutine teilt dann NVDA mit, daß es ein Eingabeereignis gegeben hat. Im Gegenzug realisiert Notepad, daß es da eine Zugänglichkeits-API gibt und teilt dieser mit, daß es eine Änderung gegeben hat. Und so wird es NVDA ermöglicht, das eingegebene Zeichen anzusagen bzw. anzuzeigen. Diese wenigen Schritte dürften die grundlegende Arbeitsweise eines Screenreaders verdeutlichen.

Es könnte der Eindruck entstehen, daß alles zugänglich bzw. verwendbar ist. Dabei wird jedoch die Tatsache ignoriert, daß Computer nicht in erster Linie entwickelt werden, damit sie barrierefrei benutzt werden können. Diese Lücke muß von einem Screenreader gestopft werden.

Der Begriff “assistive Technologie” ist auf den ersten Blick eine positive Definition. Die pure Existenz von Screenreadern zeigt jedoch, daß da einige Dinge bei der Entwicklung von Geräten nicht berücksichtigt werden. Und darunter haben vor allem Behinderte und sozial Benachteiligte zu leiden. Da sollten die Alarmglocken läuten.

Das Anpassen von bislang unzugänglichen Anwendungsprogrammen kann nur ein erster kleiner Schritt in die richtige Richtung sein. Ich habe jahrelang die Interessen von Blinden vertreten und Microsoft davon in Kenntnis gesetzt, daß Nachbesserungen erforderlich sind. Wer bereits in den 90-er Jahren mit Computern zu tun hatte und blind ist, der wird wissen, was ich meine. Standards und Benutzerschnittstellen sind der nächste Schritt. NVDA ist nicht die ultimative Lösung für alle Benutzer von Screenreadern. Das liegt daran, daß nicht beide Seiten der Medaille ausreichend betrachtet werden. Von der Öffentlichkeit wird weitgehend ignoriert, daß Softwaredesign auch etwas mit Barrierefreiheit und Bedienerfreundlichkeit zu tun hat. Und auf der anderen Seite ignorieren Benutzer von Screenreadern sowie Behindertenorganisation oft, daß wir es hier mit einer Minderheit zu tun haben.

Die Tatsache, daß NVDA kostenlos und quelloffen ist bedeutet noch lange nicht, daß wir uns nicht mehr um die Zugänglichkeit neuer Technologien bemühen müssen. Wer NVDA benutzt und vielleicht sogar Code beisteuert, der hat es gleichzeitig mit drei Dingen zu tun. Zunächst ist zu erwähnen, daß ein gewisses Interesse für NVDA gezeigt wird. Auch wird anerkannt, daß es Fortschritte bei den Screenreadern gegeben hat. Und dann gibt es da ja noch soziale und kulturelle Aspekte, von denen natürlich auch Behinderte betroffen sind. Corona hat uns vor Augen geführt, wie wichtig Screenreader sein können. Corona hat uns die Chance eröffnet, Verbesserungen bei unzugänglichen Online-Dokumenten sowie Konferenzsystemen vorzunehmen. Aber wir müssen uns auch im klaren sein, daß Technologie nicht alle Probleme dieser Welt lösen kann.

Zu NVDA ist noch zu sagen, daß der Quellcode frei verfügbar ist, analysiert sowie verbessert werden kann. Screenreader sind keine Produktivitätswerkzeuge. Sie zeigen uns jedoch Möglichkeiten und Einschränkungen durch die Technologie.

Werbung bei BLINDzeln

Werbefläche Banner auf der BLINDzelnHomepage (unser Bannersystem

Es arbeitet barrierefrei mit animierter Grafik und integriertem Text und zeigt einen Klickzähler an). Im Menübereich Statistik auf www.BLINDzeln.org ist eine sehr detailierte Besucherstatistik jederzeit einsehbar.

Audioclips auf der Homepage, damit unsere Besucher direkt akustisch erreichbar werden.

Digitale Flyer (Text-, PDF-Dateien oder kleine Programme) zum Download auf der Homepage.

Textanzeigen als Textboxen auf der Homepage mit Link für weitere Infos.

Audiobeiträge in unseren Podcasts zur Vorstellung des Unternehmens, des Teams, der Produkte und Services. Am besten ausführlich ein Thema je Episode vorstellen, um dieses später gezielt verlinken zu können.

Die Podcastserscheinen auch direkt verlinkt auf der Homepage im Podcast- und im News-Bereich und können so auch leicht von Menschen gehört werden, die mit dem Thema Podcastnichts anfangen können. Ein eigener Podcast-Playerist geplant. Auf BLINDzelnProdukten gibt es bereits Software zum Streamen aller Podcasts von BLINDzeln und größtenteils je Sendung eine Textzusammenfassung zur erleichterten Themensuche und schnellen Information. Auch per Twitter wird auf neue Episoden hingewiesen. Die einzelnen Episodenwerden im Durchschnitt mehrere tausend mal im Monat der Erstveröffentlichung geladen und darüber hinaus auch weiter.

ISA-Abruf für konkrete Angebote, Empfehlungen, Informationen, Textformulare etc. die von den Anwendern per E-Mail abgerufen werden können. Gewünschte Infos werden also direkt zum Interessenten transportiert - nicht der Interessent muss sich erst mühsam zu gesuchten Informationen durch komplexe Webseiten klicken.

Produkte über den barrierefreien BLINDzelnShop online mit anbieten. Am besten mit Direktlink zur PodcastEpisode, wo das Produkt ausführlich vorgestellt wird.

Werbetrommel - so heisst eine Mailingliste bei BLINDzeln, in der sich Abonnenten angemeldet haben, die an Produkt- und Unternehmensvorstellungen und Werbung explizit interessiert sind. Hier kann unlimitiert per E-Mail direkt geworben werden.

Pfennigfuchser - ist unsere Mailingliste für An- und Verkauf von Gebrauchtartikeln. Werbepartner können hier Gebrauchtes auch gewerblich anbieten.

Digitale Flyer in unseren Textrechnungen in Form von 1-2 Zeilen Textinformation mit Link zu einer Webseite oder Audiodatei (bzw. Podcast).

Print Flyer können unseren Postpaketen beigelegt werden, auch CDs etc. sind natürlich möglich.

Favoriten - in sehr vielen unserer Produkte sind unsere Internetfavoriten, zB. auf unseren Computer- und NAS-Systemen, unseren vielen Molinos usw. Hier können auch Favoriten unserer Partner dabei sein.

Startseiteneintrag - unsere Computersysteme verfügen über eine dynamische barrierefreie Nachrichtenübersichtsseite ständig aktuell gehalten als Browser-Startseite. Hier können auch Links zu Partnern untergebracht sein.

Werbung in unserer Software - BLINDzelnSoftware hat hunderte Programme entwickelt, meist zur Erweiterung unserer Hardware-Produkte. Diese Programme können Grafik, Text und Links eingebettet oder Partnerlinks im Programm-Menü enthalten.

Software-Entwicklungen von Partnern können wir mit auf unseren Systemen (Computern, NAS, Molinos, etc.) startbereit mit anbieten und auch in unser Software-System BLISA integrieren und über unser Molino- und Porty-Menüsystem bereit stellen.

Dokumente, Audiodateien, Bilder, Videos können wir auf unseren Produkten mit bereit stellen.

Artikel im BLINDzelnMagazin, um Unternehmen und Produkte ausführlich vorzustellen, am besten gleich verlinkt zu Webseiten, Shop-Angeboten, PodcastEpisoden für weitere Infos und Bestellmöglichkeit. Das Magazin wird an tausende feste Abonnenten verteilt.

BLINDzelnAktionen - zB. unsere digitale Schnitzeljagd, bei der Teilnehmer Fragen beantworten müssen, was nur dann funktioniert, wenn sie zuvor gezielt Texte in Artikeln, im Shop, im Newsletter, auf Webseiten aufmerksam gelesen oder einen Podcastkomplett gehört haben. Alle teilnehmenden Partner und Dritte stellen hierfür zu unter den Teilnehmern verlosende Gewinne zur Verfügung.

Sammelbestellaktionen können durchgeführt werden, um ein Produkt zwar vergünstigt aber in größerer Menge verkaufen zu können. Partnerübergreifende Produkt-Bundles sind möglich.

Textwerbung thematisch passend auf den Infowebseiten der rund 200 Mailinglisten(es gibt von außen sichtbare und unsichtbare Mailinglisten) von BLINDzeln direkt.

ml4free E-Mail-Signaturen, über rund 200

Über werbefinanzierte .de.Mailinglisten der ml4free-Plattform werden täglich viele tausende E-Mails verteilt. Jede dieser E-Mails verteilt unten drunter 2-4 Zeilen Werbetext verlinkt zu Webseiten oder PodcastEpisoden für detailiertere Informationen unserer Partner gleich mit. Die Signaturen laufen der Reihe nach gleichmäßig durch, es können beliebig viele Signaturen hinterlegt werden.

ml4free Newsletter - da der Dienst aus Werbung finanziert ist, können wir die Anwender auch hierüber zuverlässig erreichen. Rund 4000 Abonnenten sind hierdurch erreichbar.

Gutschein-Sharing - in unseren Rechnungen können Gutscheine zur Anrechnung bei Käufen bei unseren Partnern mit verteilt werden. Auch auf unseren Produkten ist dies möglich.

Domain-Sponsoring - kauft ein Anwender der BLINDzelnConnect-Webpakete im Partner-Shop, kann ihm der Partner für 1 Jahr die Domain des Anwenders schenken. Der Partner trägt die eine Hälfte der aktuellen .Domain-Jahresgebühr - BLINDzeln die andere Hälfte. Gleiches ist auch bei unseren Anwendern möglich, die ein reines E-Mail-Paket benutzen, das auf diesem Weg dem Anwender geschenkt werden könnte.

Partner können sich untereinander unterstützen - fährt zB. einer der Partner auf eine Messe, könnte er auch Flyer der anderen Partner dort mit anbieten.

Whitelabel-Produkte - BLINDzelnProdukte können zu gesonderten Konditionen als Eigenprodukte oder als BLINDzelnMarkenprodukte angeboten werden, wobei für den Käufer sogar Vorteile wie sofortige Verfügbarkeit oder deutlich schnellere Lieferungen möglich sind. Gleiches gilt für die BLINDzelnDienste. Auch WhiteLabel-Softwareentwicklungen sind möglich.

Werbespots auf BLINDzelns Radiokanälen, die mit unzähligen Geräten, Programmen, Apps, im Browser von vielen Menschen gehört werden. Zudem sind alle BLINDzeln Radiokanäle über unsere eigenen Amazon Alexa Skills (z.B. “Alexa, starte BLINDzeln 1”), unsere Siri-Kurzbefehle, Windows-Radioplayer und unsere eigenen iOS-Apps komfortabel rund um die Uhr empfangbar.

Infotainment - ein Infotainment-System ist kostenlos erhältlich und auf BLINDzelnProdukten prominent direkt nutzbar. Partner können direkt eigene Info- und Angebotstexte bereit stellen, die über die Update-Funktion integriert werden.

Sonderaktionen wie die kostenlose Verteilung von Speichermedien, SonderNewsletter zu Feiertagen sind möglich.

Vorfreude ... heisst unser Adventskalender, der auch vor anderen Feiertagen etc. tägliche Texte, Multimediageschenke, eBooks, aber auch Gutscheine und Gewinnverlosungen anbietet, was wiederum werbewirksam nutzbar ist.

Werbe-Inhalte in der Kategorie “Partner” unserer Apps inklusive Multimediainhalte und unlimitierten Verlinkungen.

Der “NewsPublisher” als Newsletter-Erstell- und Verteilsystem als enorm komfortables Werkzeug ermöglicht mit wenigen Tastendrücken in Sekunden die Produktion und den anschließenden Versand über BLINDzelns Server. So werden viele tausend Menschen erreicht. Kein anderes Werbewerkzeug erreicht mit so geringem Arbeitsaufwand so viele Menschen mit Fokus in den Themen der Sehbehinderung und Blindheit.

Durchschnittlich versendet BLINDzeln zwei Partnernewsletter und ein Magazin. So lassen sich auch kurzfristige Aktionen gut und zeitnah bewerben.

Online-Seminare und öffentliche Veranstaltungen in unserem Online-Veranstaltunhszentrum (OVZ) mit öffentlichem Terminkalender, Export-Schnittstellen, eigenen Podcasts und vollautomatischer Bewerbung. In eigenen virtuellen Räumlichkeiten besuchbar per Programm und App für alle gängigen Plattformen und eigenen direkten Einladungslinks. Telefon-Chatsysteme können seperat und im Mischbetrieb eingebunden werden, erreichbar über deutsche Festnetzrufnummern. Veranstaltungen sind in ungewohnt hoher Audioqualität sogar in Surround-Stereo durchführbar. Zeitgleich lassen sich alle Veranstaltungen über BLINDzelns Radiokanäle übertragen und können auch über Browser, Internetradiogeräte, unzählige Apps, eigenen BLINDzeln Apps und Programmen, sowie Smart-Lautsprechern wie Sonos, Teufel, Yamaha, Amazon Echos etc. angehört werden. Veranstaltungen können auf Tastendruck aufgezeichnet, auf BLINDzelns Radiokanälen wiederholt und dauerhaft über BLINDzelns Podcaszs abrufbar gemacht werden.

Dies sind nur einige Ideen der Möglichkeiten, die zur Verfügung stehen. Alle Partner sind aber gleich stark beteiligt; jeder darf gern eigene Ideen mit einbringen, die wir dann gemeinsam absprechen und umsetzen können. Wir möchten gern hin zu einem Konzept, das für Alle nur Vorteile bringt. Den Menschen mehr Inhalte (Artikel, Hörbeiträge, Dienste, Unterhaltung, Informationen, interessante Dinge ...), BLINDzeln ein noch breiteres Angebot, um als Plattform noch interessanter zu werden und noch spannendere neue Ideen und Projekte umsetzen zu können und für Partner größeren Bekanntheitsgrad, mehr Aufmerksamkeit, höhere Sympathie

(man kennt die sonst so anonymen Menschen eines Unternehmens, hat mehr Vertrauen und kauft lieber dort, statt bei den Großen, wo Jeder nur eine Nummer ist), stetige Erinnerung an den Partner und dessen Produkte. Und weg von dem üblichen, viel zu oft nervenden Werbesingsang, den fast jeder eher als unangenehm empfindet (Stichwort Werbeunterbrechung im TV und Radio). Man kann sich und das, was man anbietet auch so vorstellen, dass es interessant und unterhaltsam ist. Wer sich dann dafür interessiert, kommt von ganz allein, ohne ihn mit der typischen Werbung zu “bedrängen", der jeder von uns ohnehin tagtäglich immer wieder ausgesetzt ist. Wenn man die oben beispielhaft genannten Werkzeuge richtig bedient, glauben wir fest daran, dass dies mehr bringt und dennoch als positiv wahrgenommen wird. BLINDzeln würde gern neue Wege beschreiten; zeigen, dass vielleicht eigentliche Mitbewerber zusammen arbeiten können und trotzdem mehr Erfolg damit haben, als gegeneinander zu denken.

Deshalb wollen wir keine plumpe ineffiziente Werbefläche teuer verkaufen, sondern mit Menschen dies zusammen ausprobieren, die sich das auch so vorstellen können, neugierig auf neue Herangehensweisen und ehrlich gesagt auch sympathisch sind, so dass man überhaupt auch gern und mit Freude zusammen arbeiten möchte.

Koordination findet in einer WhatsApp-Gruppe statt, was schnell und komfortabel geht und gut mobil auch funktioniert.

Das BLINDzelnPartner Programm - wo aus Konkurrenten Freunde werden!

Kennst du einen anderen Werbepartner, der dir ein so umfangreiches Marketinginstrument zur Verfügung stellt? Natürlich nicht, also werde noch heute langfristiger Partner von BLINDzeln und nutze diese mächtigen Werkzeuge der inovativen Internet-Community-Plattform BLINDzeln!

Theaterreise Ultima Ratio

Das Sommerblut Kulturfestival lädt herzlich ein zur theatralen Busreise aus der Zukunft: ULTIMA RATIO.

Wir starten an den Terminen 06./07./08. Oktober 2022 und 14./15.16. Oktober 2022 um 18 Uhr am Haus am See in Köln.

Audiodeskription findet am 08. Oktober 2022 statt

Eine Dolmetschung in “Leichte Sprache” findet am 15. Oktober 2022 statt.

Wir bitten euch die Veranstaltung an interessierte Menschen aus eurem Umfeld weiterzuleiten und freuen uns sehr, sie auf der Reise durch das Revier Hambach zu begrüßen.

Weitere Infos auf sommerblut.de.

Meldet euch sehr gerne bei Rückfragen zum Inhalt, Ablauf und Barrierefreiheit unter ultima.ratio@sommerblut.de. - (Judith Steinig-Lange)

In Kürze verfügbar: Diverse neue Gebrauchtgeräte

Hallo liebe Sparfüchsende,

na? Steht der Kauf eines Notebooks an? Wir von SehNix haben in den letzten Tagen gaaaaaaaaaanz viele neue Gebraucht-Notebooks reinbekommen. Warum wir die hier ankündigen und nicht gleich anbieten, wollt ihr wissen? Na ganz leicht.

Wir müssen ALLE Geräte erst durchschauen, ALLE Geräte aufrüsten, ALLE Geräte komplett neu installieren und einrichten und dann ALLE Geräteinformationen für euch aufbereiten. Wir können aber schon mal versprechen, dass diverse Geräte dabei sein werden.

  • Von 12 bis 17 Zoll
  • Mit oder ohne DVD-Laufwerk
  • Mit integriertem SIM-Karten-Slot für den direkten Internetzugang
  • Windows 10 und Windows 11
  • Gebraucht- und auch Neugeräte
  • Diverse Aufrüstoptionen und noch mehr Zubehör
  • Alles aus einer Hand und nur für euch!

Also seid schon mal gespannt auf den Newsletter vom 05.10.2022.

Habt ihr im Vorfeld schon Fragen oder wollt nicht warten?

Telefon: 03573 9396011
E-Mail: Support@SehNix.de
Öffnungszeiten: Mo-Do von 9:00 bis 18:00 Uhr, Fr von 9:00 bis 13:00 Uhr

Euer Team vom “SehNix - Computer- und Beratungsservice"

Buchempfehlung des Monats

“In der Südsee” von Robert Louis Stevenson
-
In diesem Buch dürfen wir den schottischen Schriftsteller von einer neuen Seite kennenlernen. Bekannt ist er durch seine Abenteuerromane, wie z.B. “Die Schatzinsel".

Er lebte von 1850 bis 1894. Stevenson war an Tuberkulose erkrankt und das kalte, feuchte Klima in Schottland ließ keine Heilung zu. Und so entschloss er sich, zwei Drittel seines Vermögens für seine Gesundheit zu opfern.

Seine Frau suchte und fand die Jacht »Casco«, die für eine Fahrt zu den Südseeinseln gepachtet werden konnte. Sie ließen die Jacht herrichten, engagierten den erfahrenen Kapitän Otis nebst einem chinesischen Koch sowie vier tüchtige Seeleute und verließen am 28. Juni 1888 den Hafen Franzisko.

Die Gesundheit von Stevenson kräftigte sich, das Klima sagte ihm zu, so daß er fast drei Jahre auf Hin- und Herfahrten zwischen den verschiedenen Südsee-Inselgruppen verbrachte.

1891 ließ er sich schließlich auf der Insel Upolu der Samoagruppe nieder. “Häuptlinge und Weiße suchten ihn häufig auf, um seinen Rat einzuholen, man nannte sein Heim »das Haupthaus der Weisheit«.” (Zitat aus dem Vorwort)

Im Dezember 1894 starb er an Gehirnschlag, erst vierundvierzig Jahre alt.

Er hinterließ umfangreiche Aufzeichnungen, ein Tagebuch, dass während seiner Schiffsreisen geschrieben wurde.

nach seinem Tode wurde alles gesammelt, geordnet und so entstand schließlich der ansehnliche Band “In der Südsee".

Ihr findet dieses Buch in unserer E-Booksammlung BEA in der Kategorie “Person".

Alle Leselustigen dürfen unter

bea@blindzeln.org

ans fröhliche Stöbern gehen. Im Betreff wird ein Suchbegriff eingegeben, um die Trefferliste zu filtern. 5 bis 10 Minuten später sendet euch die Assistentin eine Rückantwort. - (Bärbel Riedel)

BEA_Infos im September 2022

Im Dezember 2020 ging BEA, Blindzelns E-Book Assistentin an den Start und enthält Bücher im einheitlichen Text-Format zum Abruf.

Als E-Mail-Anschrift ist

bea@blindzeln.org

einzutragen und in das Betreff-Feld gibt man einen Suchbegriff wie den Nachnamen des Autors, eine Kategorie oder ein aussagekräftiges Wort aus dem Titel ein.

Die Werke sind in die Kategorien Abenteuer, Bühne, Erzählung, Fabel, Horror, Krimi, Lyrik, Märchen, Novelle, Person, Roman, Sage, Utopie und Wissen einsortiert.
Folgende Bücher wurden neu hinzugefügt ...

Bühne
  • Adolphe Charles Adam - Die Sennerhütte
  • August Stramm - Sancta Susanna
  • August Johan Strindberg - Inferno
  • Franz und Paul von Schönthan - Der Raub der Sabinerinnen
  • Franz Schubert - Fierrabras
Erzählung
  • Arthur Schnitzler - Spiel im Morgengrauen
  • Charlotte von Ahlefeld - Gesammelte Erzählungen
  • Jules Verne - Eine Über win te rung im Eise
  • Lev Tolstoi - Der Tod des Iwan Iljitsch
  • Ludwig Tieck - Die beiden merkwürdigsten Tage aus Siegmunds Leben
Krimi
  • Robert L. Stevenson - Der seltsame Fall von Dr. Jekyll und Mr. Hyde
  • Sir Arthur Conan Doyle - Sherlock Holmes
  • Sven Elvestad - Die Faust
Lyrik
  • August Stramm - Du
  • August Stramm - Geschehen
  • August Stramm - Tropfblut
  • Elise Sommer - Gedichte
  • Ernst Schulze - Reise durch das Weserthal
  • Ernst Stadler - Der Aufbruch
Märchen
  • Alexander von Ungern-Sternberg - Braune Märchen
  • Karoline Stahl - Fabeln, Mährchen und Erzählungen für Kinder
Novelle
  • Ludwig Tieck - Der Aufruhr in den Cevennen
  • Ludwig Tieck - Der fünfzehnte November
  • Ludwig Tieck - Der Geheimnißvolle
  • Theodor Storm - Auf der Universität
  • Theodor Storm - Beim Vetter Christian
Person
  • Johann Gottfried Seume - Mein Leben
  • Ludwig Thoma - Briefwechsel des bayrischen Landtagsabgeordneten Jozef Filser
Roman
  • Bertha von Suttner - Die Waffen nieder!
  • Carl Spitteler - Conrad der Leutnant
  • Friedrich Spielhagen - Faustulus
  • Friedrich Spielhagen - Zum Zeitvertreib
  • Gregor Samarow - Die Römerfahrt der Epigonen
  • Lev Nikolaevic Tolstoj - Krieg und Frieden
Sage
  • Hermann Bote - Till Eulenspiegel
Utopie
  • Jules Verne - Kein Durcheinander
Wissen
  • Dante Alighieri - De Monarchia
  • Mallanaga Vatsyayana - Das Kamasutram

(Bärbel Riedel)

Irgendwasser-Geplätscher

Der Irgendwasser-Podcast plätschert weiter. Seit der Veröffentlichung der August-Ausgabe des Magazins sind folgende Episoden erschienen ...

19. August 2022
1849-A
Mach Deine App selbst mit uns gemeinsam

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)
68:59
-
Die kommende BLINDzeln App bietet uns allen grandiose Möglichkeiten aber macht auch viel Arbeit, bei der wir noch Hilfe benötigen.

20. August 2022
1850-B
Vollsystem - Vor- und Nachteile

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)
116:33
-
Die BLINDzeln Vollsysteme bieten hunderte innovative Funktionen. Das bringt auch Nachteile mit sich.

23. August 2022
1851-D
Gewährleistung und Garantie

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)
139:03
-
Worin unterscheiden sich die Gewährleistung und die Garantie, und wozu sind Sie da.

25. August 2022
1852-B
Kontakte und Termine synchronisieren mit der BLINDzelnCloud

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)
18:51
-
So lassen sich Termine und Kontakte Plattform-übergreifend synchron halten.

26. August 2022
1853-G
KI vs. Mensch

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)
60:47
-
In manchen Tätigkeiten schlägt die künstliche Intelligenz längst den Menschen um Welten.

27. August 2022
1854-B
Der BLINDzeln Nano Pure Computer

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)
43:49
-
In welchen Software-Ausstattungen gibt es den Nano Computer und was ist der Nano Pure Computer?

29. August 2022
1855-H
Smartes Home im Zeitwandel

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)
72:37
-
Ein Rückblick auf 15 Jahre Heimautomatisierung bei mir zu Hause.

30. August 2022
1856-B
Der BLINDzeln Audiowächter

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)
39:06
-
Manche Soundchipsetze versuchen Energie zu sparen. Welche Probleme das hervorrufen kann und wie man sie lösen kann, zeigt dieser Podcast

31. August 2022
1857-I
Sportturnier mit Herrn John

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)
7:01
-
Dorothee unterhält sich mit Herrn Jon auf einem Tunier.

1. September 2022
1858-B
Töne aus dem Nichts

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)
27:55
-
Wie man Töne aus dem Nichts zaubern kann, zeigt die System-Erweiterung Ton.

2. September 2022
1859-M
Der Großstadtmuli

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)
71:46
-
Wie kam es zum 19. Buch im Geistreich und was erzählt diese tierische Sommer-Romanze?

5. September 2022
1860-B
Der BLINDzeln Nano V3 Computer in Standardausstattung

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)
65:37
-
Das bietet der Nano Computer in der mittleren Software Ausstattung.

7. September 2022
1861-T
Das Thundertube

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)
22:43
-
Mit diesem Donnerrohr mach ich mir meine Gewitter selbst.

8. September 2022
1862-B
Der BLINDzeln Funkhund Easy

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)
29:34
-
Der einfachste Funkhund ist auch der preisgünstigste Funkhund als Audiomarkierungssystem von BLINDzeln.

9. September 2022
1863-T
Der Rainmaker

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)
23:31
-
Ursprünglich aus Chile stammt dieses Regen heranlockende Instrument.

11. September 2022
1864-A
Alexa hört BLINDzeln

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)
11:07
-
Nun gibt es den zweiten Alexa Skil, mit dem man den zweiten Radio-Stream Von BLINDzeln hören kann.

14. September 2022
1865-B
Der BLINDzeln Funkhund 5. Generation

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)
35:28
-
in diesem IrgendWasser Podcast wird der neue BLINDzeln Funkhund gezeigt.

15. September 2022
1866-G
Anstößiger Irgendwasser

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)
14:31
-
Weshalb wird beim IrgendWasser vor anstößigen Inhalten gewarnt?

16. September 2022
1867-A
Wiki Deutschland in Alexa

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)
12:49
-
Eine ganze Enzyklopädie auf den smarten Lautsprechern, statt im Bücherregal.

19. September 2022
1868-T
Wie stumme Computer wieder sprechen

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)
57:36
-
Was kann man tun, wenn der Computer nicht mehr spricht?

OVZ-Kalender

Vorbemerkung: Wer sich allgemein über das OVZ und die Veranstaltungen informieren möchte, dem wird empfohlen, die Internetseite ovz.blindzeln.org zu besuchen. Darüber hinaus gibt es die Mailingliste OVZ, die über neu eingetragene Veranstaltungen informiert. Anmelden kann man sich durch eine mail an ovz-subscribe@blindzeln.net. Ergänzend dazu gibt es auch noch den OVZ-Podcast. Der RSS-Feed dafür lautet: mp3.ovz.podcast.blindzeln.org. - (Hermann-Josef Kurzen)

Stand: 20. September 2022

Der Club der toten Dichter

Kultur, Seminar, Vortrag
Beginn ist am Dienstag, dem 20. September 2022, um 19:30 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:45 Uhr.

Für Autorinnen und Autoren ist es unverzichtbar, beim Schreiben immer wieder selbstkritisch die eigene Perspektive zu verlassen und beispielsweise diejenige der Leser einzunehmen. Solche Perspektivwechsel werden allgemein unterschätzt, eröffnen immerhin neue Sichtweisen und - sind erlernbar.

In dem mit sehr gut bewerteten US-Film aus 1989 wird dies beleuchtet. Und zwar vor dem Hintergrund, dass in den 50er Jahren an den Schulen in den USA nur Disziplin und Gehorsam zählten. Ein junger Lehrer versucht, neue Wege zu gehen und seine Schüler zu Selbstbewusstsein und zur Bildung einer eigenen Meinung anzuregen. Bei den Jungs kommt das gut an, bei Schulleitung und Eltern weniger.

Ich lade Euch ein, gemeinsam diesen Film auf uns wirken zu lassen.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Schreibfreudigen.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Theo Floßdorf unter der Telefonnummer 02271 92159 oder per E-Mail an theo@flossdorf.de. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

Humorvolle Texte und Gitarrenklang von Dieter Kleffner

Kultur, Kunst, Vortrag
Beginn ist am Sonntag, dem 25. September 2022, um 11:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 12:00 Uhr.

Dieter Kleffner liest aus seinen humorvollen Gedichten, Balladen und Texten. Zwischen den Lesungen greift er in die Saiten seiner Gitarre.

Eine Wiederholung vom 1. April 2022

Zielgruppe sind alle, die Literatur und Humor mögen.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Dieter Kleffner unter der Telefonnummer 02324 41928 oder per E-Mail an dieter.kleffner@gmx.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk über teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt) oder per Radio-Stream unter live.radio.blindzeln.org/... (gekürzt), sowie über die Amazon Sprachassistenten mit “Starte BLINDzeln Eins". Die Veranstaltung findet im Raum “BLAutor-Lesebühne” statt.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

Infoabend - Schulze IT - Unsere Heizkörpersteuerung zum Energiesparen

Information, Vortrag
Beginn ist am Montag, dem 26. September 2022, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:00 Uhr.

Wärend die Preise für Heizöl, Gas und andere Brennstoffe immer weiter nach oben getrieben werden, möchten wir Euch ein echtes Werkzeug zum Energie sparen vorstellen.

Unsere barrierefreie Steuerung für Heizkörper.

Wie das funktioniert und welche großartigen Sparmöglichkeiten ihr habt, zeigen wir Euch heute!

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten. Es sind keine zusätzlichen Voraussetzungen zu erfüllen.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Joachim Schulze von Schulze IT-Schulung und Dienstleistungen unter der Telefonnummer 08232 5031303 oder per E-Mail an jockl@schulzeundschulze.net. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk über teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt), per Telefon unter 0911 14898539, mit der Raumnummer 101 und der Pin 32926 oder per Radio-Stream unter live.radio.blindzeln.org/... (gekürzt), sowie über die Amazon Sprachassistenten mit “Starte BLINDzeln Eins". Die Veranstaltung findet im Raum “Schulze-IT” statt.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

Lesung - Grübeln Lohnt sich

Freizeit, Information, Kultur, Vortrag
Beginn ist am Dienstag, dem 27. September 2022, um 20:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:15 Uhr.

Buchautor und BLAutor Dieter Kleffner hat sich über Sprichwörter Gedanken gemacht.

Und er fragt in einem anderen Thema: Was bedeutet dem Menschen sein alter? Älter ist schließlich nur der, der auf einen Jüngeren trifft.

Oder er fragt: Warum haben Adam und Eva tatsächlich einst den Garten Eden verlassen?

Er stellt auch fest: Ein sehr altes Buch in den Händen ist mehr als ein Buch.

Alle noch so ernsten Gedanken sind bei diesen Texten mit einem Schuss Humor und Augenzwinkern zu betrachten. Zischen den Lesungen klingen Gitarrensaiten.

Zielgruppe sind Menschen mit Humor und Freude am Wortspiel.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Dieter Kleffner unter der Telefonnummer 02324 41928 oder per E-Mail an dieter.kleffner@gmx.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk über teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt) oder per Radio-Stream unter live.radio.blindzeln.org/... (gekürzt), sowie über die Amazon Sprachassistenten mit “Starte BLINDzeln Eins". Die Veranstaltung findet im Raum “BLAutor-Lesebühne” statt.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

Neues von Hörmagie

Freizeit, Kultur
Beginn ist am Samstag, dem 1. Oktober 2022, um 20:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:00 Uhr.

Wir lesen wieder Balladen und Märchen und stellen ein weiteres selbst produziertes Hörspiel vor.

Die Veranstaltung richtet sich An alle, die Spaß an Märchen, Balladen und Hörspielen haben.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Alois Seitz unter der Telefonnummer 089 593768 oder per Email an alois.seitz@gmx.de. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk. Anmeldeschluss ist der 30. September 2022.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

Lesung - Als man noch zum Kaufmann ging

Kultur, Kunst, Vortrag
Beginn ist am Sonntag, dem 2. Oktober 2022, um 11:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 12:15 Uhr.

Petra Bohn liest eigene Geschichten aus einer Zeit, in der man noch zum Kaufmann ging und mit Mark und Pfennig bezahlte, in der Kinder noch Namen hatten wie Monika, Angelika, Andreas und Karsten, in der das Fernsehen noch einen Sendeschluss hatte und nicht rund um die Uhr sendete, in der Mädchen noch Sprüche ins Poesiealbum schrieben und Jungen mit der Carrerabahn spielten. In den 1970er Jahren ging die Mutter meist noch nicht arbeiten, sondern war bei den Kindern zu Hause, während der Vater das Geld verdiente. Es war eine handy- und Computerlose Zeit.

Die Geschichten erzählen von Kindern der 70er, ihren Freuden, Sorgen und Ängsten.

Eine Wiederholung vom 14. Juni 2022

Zielgruppe sind Kinder von acht bis 99 Jahren, die sich gerne Geschichten vorlesen lassen.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Petra Bohn unter der Telefonnummer 0431 521939 oder per E-Mail an Petra.bohn-kiel@t-online.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk über teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt) oder per Radio-Stream unter live.radio.blindzeln.org/... (gekürzt), sowie über die Amazon Sprachassistenten mit “Starte BLINDzeln Eins". Die Veranstaltung findet im Raum “BLAutor-Lesebühne” statt.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

Computerschule - Bedienung von Outlook 365 und Outlook 2019

Seminar
Beginn ist am Dienstag, dem 4. Oktober 2022, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:00 Uhr.

Zusammen machen wir einen Ausflug in die Welt von Outlook 365 und Outlook 2019. Ich zeige Euch, wie ihr Eure täglichen Aufgaben mit Microsofts neuestem E-Mail-Kontakt-und Kalender-Manager erledigt.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Nutzer von Outlook 2019 und Outlook 365, die das Programm besser kennen lernen möchten.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und höchstens 20 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Joachim Schulze von Schulze IT-Schulung und Dienstleistungen unter der Telefonnummer 08232 5031303 oder per E-Mail an jockl@schulzeundschulze.net. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk. Nach der Anmeldung wird elektronisch eine Rechnung versandt, die im Vorfeld zu begleichen ist. Die Zugangsdaten werden, vorausgesetzt, dass die Teilnahmegebühr eingegangen ist, kurz vor Veranstaltungsbeginn per Mail übermittelt.
Nach der Veranstaltung wird allen Teilnehmern der Seminarmitschnitt als Download-Link angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 49 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

iPhoneschule - Bedienung von VoiceOver mit Touch-Gesten

Seminar
Beginn ist am Mittwoch, dem 5. Oktober 2022, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:00 Uhr.

Du hast ein iPhone, aber Du hast Schwierigkeiten den Touchscreen Deines Geräts zu bedienen?

In diesem Seminar lernst Du im OVZ von BLINDzeln die verschiedenen Wisch- und Tippbewegungen kennen.

Die Veranstaltungen richtet sich an iPhone-Nutzer, die im Umgang mit dem Touchscreen Ihres Geräts unsicher sind und dies ändern wollen. Du solltest über ein eigenes iPhone verfügen, auf dem Du mit uns üben kannst und in jedem Fall ein zweites Gerät, wie einen PC für die Nutzung des Onlineveranstaltungszentrums mit Teamtalk.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und höchstens 20 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Joachim Schulze von Schulze IT-Schulung und Dienstleistungen unter der Telefonnummer 08232 5031303 oder per E-Mail an jockl@schulzeundschulze.net. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk. Nach der Anmeldung wird elektronisch eine Rechnung versandt, die im Vorfeld zu begleichen ist. Die Zugangsdaten werden, vorausgesetzt, dass die Teilnahmegebühr eingegangen ist, kurz vor Veranstaltungsbeginn per Mail übermittelt.
Nach der Veranstaltung wird allen Teilnehmern der Seminarmitschnitt als Download-Link angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 49 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

Becker-Herbst-Hoffest

Freizeit, Information, Sonstiges
Beginn ist am Samstag, dem 8. Oktober 2022, um 15:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 19:00 Uhr.

Wir laden dich herzlich ein, zu unserem Herbst-BeckerHof-Fest.

Die Natur war, trotz Herausforderungen, fleißig, die Bienchen auch und unsere Andy gleichfalls. Bewährtes und wunderbar Neues findest du in unserem Hofladen. Vielleicht auch das eine oder andere, ausgefallene, Geschenk?

Laßt uns den Herbst fröhlich begrüßen.

Vom BeckerTeam erwarten dich:

Moo Inge und Andy

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten. Es sind keine zusätzlichen Voraussetzungen zu erfüllen.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und höchstens 120 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Andrea Steinebach von der Ludwig Becker GmbH unter der Telefonnummer 02661 9173211 oder per Email an info@l-becker.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk über teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt). Die Veranstaltung findet im Raum “BeckerHof” statt.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

Lesung - Humor fürs Ohr

Kultur, Kunst, Vortrag
Beginn ist am Sonntag, dem 9. Oktober 2022, um 11:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 12:20 Uhr.

Dieter Kleffner präsentiert humorvolle Texte von Hildegard Iverson und Maria Knoke die von ihnen selbst vorgetragen werden. Auch Texte aus Kleffners eigener Feder sind dabei. Ferner greift er zwischendurch zur Gitarre.

Eine Wiederholung vom 5. Juli 2022.

Zielgruppe sind Menschen mit Humor und Freude an kurzweiligen Lesungen.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Dieter Kleffner unter der Telefonnummer 02324 41928 oder per E-Mail an dieter.kleffner@gmx.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk über teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt) oder per Radio-Stream unter live.radio.blindzeln.org/... (gekürzt), sowie über die Amazon Sprachassistenten mit “Starte BLINDzeln Eins". Die Veranstaltung findet im Raum “BLAutor-Lesebühne” statt.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

Infoabend - Schulze IT - Wer sind wir und was tun wir

Information, Medien, Vortrag
Beginn ist am Montag, dem 10. Oktober 2022, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:00 Uhr.

Mein Name ist Joachim Schulze, ich bin 34 und betreibe seit 2009 die Firma Schulze IT-Schulung und Dienstleistungen.

Das Unternehmen bietet Computer- und iPhoneschulungen für Blinde, sprechende Fernseher, barrierefreie Heizkörpersteuerung und vieles mehr.

Bei dieser Veranstaltung stehe ich Euch gerne Rede und Antwort zum Unternehmen und meiner Person.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten, es sind keine weiteren Voraussetzungen zu erfüllen.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Joachim Schulze von Schulze IT-Schulung und Dienstleistungen unter der Telefonnummer 08232 5031303 oder per E-Mail an jockl@schulzeundschulze.net. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk über teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt), per Telefon unter 0911 14898539, mit der Raumnummer 101 und der Pin 42010 oder per Radio-Stream unter live.radio.blindzeln.org/... (gekürzt), sowie über die Amazon Sprachassistenten mit “Starte BLINDzeln Eins". Die Veranstaltung findet im Raum “Schulze-IT” statt.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

Lesung - Stella auf Erden

Kultur, Vortrag, Sonstiges
Beginn ist am Dienstag, dem 11. Oktober 2022, um 20:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:00 Uhr.

Die Autorin Paula Grimm stellt ihren Roman Stella auf Erden vor ...

Manche sagen: “Es gibt Schutzengel.".
Manche sagen: “Es gibt keine Schutzengel.".
Ich aber sage: “Stella Engel ist ein Schutzengel. Und ich habe die Geschichte über den ersten Erdeinsatz von Stella Engel aufgeschrieben.

Stella soll das Leben von Magdalena Zindler, die einen schweren Unfall hatte, beschützen und in Ordnung bringen. Stella kommt in Menschengestalt auf die Erde und muss sich wie alle “Frischlinge” die Erlaubnis sich auf Erden selbst beflügeln zu dürfen, verdienen.".

Zielgruppe sind Menschen, die abwechslungsreiche Geschichten über vielseitige Menschen und andere Wesen hören und lesen mögen.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Paula Grimm per E-Mail an info@paulasliteratursalon.blog. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk über teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt) oder per Radio-Stream unter live.radio.blindzeln.org/... (gekürzt), sowie über die Amazon Sprachassistenten mit “Starte BLINDzeln Eins". Die Veranstaltung findet im Raum “BLAutor-Lesebühne” statt.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

Hable-Club - laßt uns gemeinsam hablen

Freizeit, Information, Medien, Workshop
Beginn ist am Mittwoch, dem 12. Oktober 2022, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 20:30 Uhr.

Für alle die ein Hable ihr Eigen nennen, aber vielleicht noch keine Liebesbeziehung drauß geworden ist. Und auch für alle, die sich überlegen ein Hable anzuschaffen, soll dieses Treffen sein. Wir tauschen uns aus, geben uns gegenseitig Tipps und können uns an gestellten Aufgaben versuchen.

Wir möchten euch einige Apps vorstellen, um die, besonders Andy, unser Hable-Hamster, ohne Hable, einen riesigen Bogen gemacht hat. Und wir möchten euch erzählen, was es mit der Verheiratung von einem Minidrucker und dem Hable auf sich hat.

Bitte meldet euch an, damit wir wissen, wie wir die Aufgaben stellen.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten. Es sind keine zusätzlichen Voraussetzungen zu erfüllen.
Es werden mindestens 3 Teilnehmer benötigt und höchstens 15 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Andrea Steinebach von der Ludwig Becker GmbH unter der Telefonnummer 02661 9173211 oder per Email an info@l-becker.de. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk. Nach der Anmeldung werden die Zugangsdaten per Mail übermittelt. Anmeldeschluss ist der 10. Oktober 2022.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff

Freizeit, Information
Beginn ist am Mittwoch, dem 12. Oktober 2022, um 20:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 22:00 Uhr.

Wer von euch hat seinen Urlaub mal auf einem Kreuzfahrtschiff verbracht und kann uns hierüber im Raum Aura Plus auf Teamtalk Blindzeln berichten? Ist so ein Urlaub für Blinde und Sehbehinderte machbar und empfehlenswert oder gibt es eventuell große Barrieren und Probleme?

Wer von Euch interessiert sich für eine Kreuzfahrt?

Wir von Aura Plus möchten am 12. Oktober 2022 ab 20:00 Uhr zu diesem Thema etwas mehr Licht ins Dunkel bringen und bitten Euch, uns auf Teamtalk im Raum Aura Plus zu erzählen, was Ihr auf dem Kreuzfahrtschiff erlebt habt und ob Ihr jederzeit wieder so Urlaub machen würdet.

Ich bitte, , dass Interessierte, die noch keine Kreuzfahrt gemacht haben, sich bei mir kurz zu melden, damit ich einen Überblick bekomme, ob wir solch einen Themenabend überhaupt stattfinden lassen können. Gleiches gilt für diejenigen, die über ihre Erlebnisse einer Kreuzfahrt uns berichten möchten.

Es schickt Euch viele Grüße Manfred Engel vom Aura Plus
Erreichbar auch an jedem Mittwochabend ab 20:00 Uhr auf Teamtalk Blindzeln im Raum Aura Plus

Wir sprechen Interessierte an, die sich für Kreuzfahrten informieren möchten und diejenigen , die schon einmal eine solche Fahrt mitgemacht haben.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Manfred Engel unter der Telefonnummer 0175 4976953 oder per E-Mail an DL9ZBK@t-online.de. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk über teamtalk.blindzeln.net?tcpport=10333&udpport=10333&encrypted=true&username=gast&channel=AuraPlus./... (gekürzt). Die Veranstaltung findet im Raum “AuraPlus” statt. Anmeldeschluss ist der 12. Oktober 2022.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

Lesung - Paula Grimm - Felicitas

Kultur, Kunst, Vortrag
Beginn ist am Sonntag, dem 16. Oktober 2022, um 11:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 12:00 Uhr.

“Die ersten sieben Leben eines Pumas” sind das Thema des Romans.

Am 27. Juli 2012 findet die Journalistin und Autorin Tamara Sänft das Tagebuch von Felicitas Haechmanns aus dem Jahr 1990. Sie ist sofort von diesem Buch fasziniert, will der Geschichte habhaft werden und weiß selbst nicht warum.

Als sie auf das Buch zugreift, wird sie gewarnt. Denn Felicitas und ihr Krafttier, ein Pumaweibchen, tauchen plötzlich bei Tamara auf. Sie lässt sich nicht von ihrem Vorhaben abbringen, diese Geschichte zu lesen und veröffentlichen zu wollen, muss aber feststellen, dass sie und ihr Leben sich immer mehr mit den Ereignissen aus dem Jahr 1990 verwickeln.

Da Felicitas ein sehr hartes Schicksal hat, ist dieser Roman kein leichtes Lesefutter und auch seine magisch realen Elemente sind nicht verspielt oder romantisch.

Eine Wiederholung vom 27. Juli 2022.

Zielgruppe sind Liebhaber besonderer Literatur.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Paula Grimm per E-Mail an info@paulasliteratursalon.blog. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk über teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt) oder per Radio-Stream unter live.radio.blindzeln.org/... (gekürzt), sowie über die Amazon Sprachassistenten mit “Starte BLINDzeln Eins". Die Veranstaltung findet im Raum “BLAutor-Lesebühne” statt.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

Lesung - Trotz seiner schweren Krankheit - Von Simon Kuhlmann

Kultur, Kunst, Vortrag
Beginn ist am Sonntag, dem 23. Oktober 2022, um 11:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 12:00 Uhr.

“Begleiten Sie den 1978 blind geborenen Simon Kuhlmann auf einer Zugreise, in deren Verlauf er sich an Anekdoten aus seinem Leben erinnert und seinen Gedanken nachhängt. Am Ende der Lektüre wissen Sie einiges über den Autor, einiges über die Blindenwelt und Sie haben einige Male geschmunzelt oder sogar herzhaft gelacht."

So lautet der Klappentext zu meinem im April erschienenen ersten Buch mit dem Titel “"Trotz seiner schweren Krankheit” : Die Welt aus der Sicht eines Blinden". Hieraus werde ich einige Passagen vorlesen und ein paar Lieder von mir gibt es auch zu hören.

Eine Wiederholung vom 16. August 2022.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Simon Kuhlmann per E-Mail an der.blindgaenger@gmx.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk über teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt) oder per Radio-Stream unter live.radio.blindzeln.org/... (gekürzt), sowie über die Amazon Sprachassistenten mit “Starte BLINDzeln Eins". Die Veranstaltung findet im Raum “BLAutor-Lesebühne” statt.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

Krimi-Abend mit Petra Bohn und Dieter Kleffner

Freizeit, Information, Kultur, Kunst, Vortrag
Beginn ist am Dienstag, dem 25. Oktober 2022, um 20:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:20 Uhr.

Autorin und Sprecherin Petra Bohn liest abgeschlossne Short Krimis aus Büchern von Dieter Kleffner. Dabei geht es um eine unglaubliche, aber wahre Geschichte einer blinden Frau, einen Thriller, in dem ein Blinder die Hauptrolle spielt und eine humorvolle Reportage.

Buchautor Kleffner erzählt, was Märchen, und Kriminalgeschichten gemein haben und liest eine Fabel vor. Zwischendurch greift er wie gewohnt in die Saiten seiner Gitarre.

Zielgruppe sind Krimi-Freunde und Freundinnen mit Humor.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Dieter Kleffner unter der Telefonnummer 02324 41928 oder per E-Mail an dieter.kleffner@gmx.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk über teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt) oder per Radio-Stream unter live.radio.blindzeln.org/... (gekürzt), sowie über die Amazon Sprachassistenten mit “Starte BLINDzeln Eins". Die Veranstaltung findet im Raum “BLAutor-Lesebühne” statt.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

Lesung - Heiter bis wolkig mit einzelnen Schauern

Kultur, Kunst, Vortrag
Beginn ist am Sonntag, dem 30. Oktober 2022, um 11:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 12:15 Uhr.

Hildegard Iverson liest und präsentiert Texte aus ihrer eigenen Feder.

Eine gemischte Tüte Süßes, Salziges und Saures für jeden Geschmack: Rotkäppchen trifft den lieben Wolf, wir reisen ins Elfenland, zu den Indianern, in einen mittelalterlichen Kerker und begeben uns auf einen Pilgerweg, Gruselfreunde werden auf den Aberweg geschickt und auch Rapper kommen auf ihre Kosten. Und es gibt Glück zum Lachen und zum Weinen, sowie ein paar Überraschungen.

Eine Wiederholung vom 6. September 2022.

Zielgruppe sind Menschen mit Humor und Freude an kurzweiligen Lesungen.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Hildegard Iverson unter der Telefonnummer 02151 810924 oder per E-Mail an hildegard_iverson@yahoo.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk über teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt) oder per Radio-Stream unter live.radio.blindzeln.org/... (gekürzt), sowie über die Amazon Sprachassistenten mit “Starte BLINDzeln Eins". Die Veranstaltung findet im Raum “BLAutor-Lesebühne” statt.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

Lesung - Grübeln Lohnt sich

Kultur, Kunst, Vortrag
Beginn ist am Sonntag, dem 6. November 2022, um 11:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 12:15 Uhr.

Buchautor und BLAutor Dieter Kleffner hat sich über Sprichwörter Gedanken gemacht.

Und er fragt in einem anderen Thema: Was bedeutet dem Menschen sein alter? Älter ist schließlich nur der, der auf einen Jüngeren trifft.

Oder er fragt: Warum haben Adam und Eva tatsächlich einst den Garten Eden verlassen?

Er stellt auch fest: Ein sehr altes Buch in den Händen ist mehr als ein Buch.

Alle noch so ernsten Gedanken sind bei diesen Texten mit einem Schuss Humor und Augenzwinkern zu betrachten. Zwischen den Lesungen klingen Gitarrensaiten.

Eine Wiederholung vom 27. September 2022.

Zielgruppe sind Menschen mit Humor und Freude am Wortspiel.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Dieter Kleffner unter der Telefonnummer 02324 41928 oder per E-Mail an dieter.kleffner@gmx.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk über teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt) oder per Radio-Stream unter live.radio.blindzeln.org/... (gekürzt), sowie über die Amazon Sprachassistenten mit “Starte BLINDzeln Eins". Die Veranstaltung findet im Raum “BLAutor-Lesebühne” statt.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

Lesung - Stella auf Erden

Kultur, Vortrag, Sonstiges
Beginn ist am Sonntag, dem 13. November 2022, um 11:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 12:00 Uhr.

Die Autorin Paula Grimm stellt ihren Roman Stella auf Erden vor ...

Manche sagen: “Es gibt Schutzengel.".
Manche sagen: “Es gibt keine Schutzengel.".
Ich aber sage: “Stella Engel ist ein Schutzengel. Und ich habe die Geschichte über den ersten Erdeinsatz von Stella Engel aufgeschrieben.

Stella soll das Leben von Magdalena Zindler, die einen schweren Unfall hatte, beschützen und in Ordnung bringen. Stella kommt in Menschengestalt auf die Erde und muss sich wie alle “Frischlinge” die Erlaubnis sich auf Erden selbst beflügeln zu dürfen, verdienen.".

Eine Wiederholung vom 11. Oktober 2022.

Zielgruppe sind Menschen, die abwechslungsreiche Geschichten über vielseitige Menschen und andere Wesen hören und lesen mögen.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Paula Grimm per E-Mail an info@paulasliteratursalon.blog. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk über teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt) oder per Radio-Stream unter live.radio.blindzeln.org/... (gekürzt), sowie über die Amazon Sprachassistenten mit “Starte BLINDzeln Eins". Die Veranstaltung findet im Raum “BLAutor-Lesebühne” statt.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

Krimi-Abend mit Petra Bohn und Dieter Kleffner

Freizeit, Information, Kultur, Kunst, Vortrag
Beginn ist am Sonntag, dem 20. November 2022, um 11:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 12:20 Uhr.

Autorin und Sprecherin Petra Bohn liest abgeschlossne Short Krimis aus Büchern von Dieter Kleffner. Dabei geht es um eine unglaubliche, aber wahre Geschichte einer blinden Frau, einen Thriller, in dem ein Blinder die Hauptrolle spielt und eine humorvolle Reportage.

Buchautor Kleffner erzählt, was Märchen, und Kriminalgeschichten gemein haben und liest eine Fabel vor. Zwischendurch greift er wie gewohnt in die Saiten seiner Gitarre.

Eine Wiederholung vom 25. Oktober 2022.

Zielgruppe sind Krimi-Freunde und Freundinnen mit Humor.
Es wird mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Dieter Kleffner unter der Telefonnummer 02324 41928 oder per E-Mail an dieter.kleffner@gmx.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk über teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt) oder per Radio-Stream unter live.radio.blindzeln.org/... (gekürzt), sowie über die Amazon Sprachassistenten mit “Starte BLINDzeln Eins". Die Veranstaltung findet im Raum “BLAutor-Lesebühne” statt.

Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

Zahlungen an BLINDzeln

So kannst du Zahlungen an BLINDzeln veranlassen ...

Zahlung per PayPal ...


-

Zahlung per Überweisung ...
  • Kontoinhaber: Sebastian Dellit, BLINDzeln.org
  • Bank: Deutsche Kreditbank AG
  • IBAN: DE61120300001080322082
  • BIC: BYLADEM1001

Gebe bitte im Verwendungszweck deine E-Mailadresse und den Grund deiner Zahlung immer mit an!

Wir danken dir für deine Unterstützung und wünschen dir weiterhin viel Freude mit BLINDzeln.

Impressum

BLINDzeln - Die Welt mit anderen Augen sehen

Das Blindzeln-Magazin ist eine Veröffentlichung von Blindzeln.

Chefredaktion

Hermann-Josef Kurzen
Dorstfelder Hellweg 25-27
44149 Dortmund
E-Mail: hermann-josef.kurzen@blindzeln.org

Redaktionsschluß ist jeweils der 10. eines Monats.

Mit Namen gekennzeichnete Artikel spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.

Übernahmen von Inhalten sind ausdrücklich erwünscht, sollten jedoch mit einer Quellenangabe versehen werden.

keine Internetadresse.

Eintrag Nummer 14:

19.09.2022, 11:46

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 1868 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Wie stumme Computer wieder sprechen". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://www.blindzeln.org/index.php?ueb=2 (gekürzt).

Eintrag Nummer 15:

17.09.2022, 04:46

Sebastian Dellit

Neues auf diesen Seiten

Neue Veranstaltung veröffentlicht

Das OVZ plant seine 482te Veranstaltung. Diesmal geht es um “Computerschule - Bedienung von Outlook 365 und Outlook 2019". Mehr dazu im Menü unter “Veranstaltung".

http://www.blindzeln.org/index.php?ueb=2 (gekürzt).

Eintrag Nummer 16:

16.09.2022, 14:20

Sebastian Dellit

Neues auf diesen Seiten

VEranstaltung überarbeitet

In unseren Veranstaltungsplan ist ein bereits erfasster Eintrag korrigiert worden. Diesmal geht es um “Infoabend - Schulze IT - Post und Bücher ohne PC lesen". Mehr dazu im Menü unter “Veranstaltung".

http://www.blindzeln.org/index.php?ueb=2 (gekürzt).

Eintrag Nummer 17:

16.09.2022, 05:48

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 1867 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Wiki Deutschland in Alexa". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://www.blindzeln.org/index.php?ueb=2 (gekürzt).

Eintrag Nummer 18:

15.09.2022, 16:27

Sebastian Dellit

Neues auf diesen Seiten

Neue Veranstaltung veröffentlicht

Das OVZ plant seine 481te Veranstaltung. Diesmal geht es um “Krimi-Abend mit Petra Bohn und Dieter Kleffner". Mehr dazu im Menü unter “Veranstaltung".

http://www.blindzeln.org/index.php?ueb=2 (gekürzt).

Eintrag Nummer 19:

15.09.2022, 05:13

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 1866 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Anstößiger IrgendWasser". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://www.blindzeln.org/index.php?ueb=2 (gekürzt).

Eintrag Nummer 20:

15.09.2022, 05:08

Sebastian Dellit

Neues auf diesen Seiten

Neue Veranstaltung veröffentlicht

Das OVZ plant seine 480te Veranstaltung. Diesmal geht es um “Lesung - Stella auf Erden". Mehr dazu im Menü unter “Veranstaltung".

http://www.blindzeln.org/index.php?ueb=2 (gekürzt).

Ende der News