Allgemeine Informationen

Auf diesen Seiten findest du aktuelle und archivierte Beiträge, sowie Informationen, wie das BLINDzeln-Magazin und der BLINDzeln-Newsletter abonniert werden kann.

Es gibt zwei unregelmäßig erscheinende Informations- und Angebotsbroschüren von BLINDzeln und seinen Partnern ...

BLINDzeln selbst erstellt mehrmals im Jahr das BLINDzeln-Magazin. Dieses erhält jeder, der Mitglied in einer unserer Mailinglisten unter BLINDzeln.net ist. Unsere Partner verschicken in kürzeren Abständen zusätzlich den BLINDzeln-Newsletter. Je nach Inhalt wird dieser an alle Mitglieder von BLINDzeln.net und ML4Free.de oder nur an die Abonnenten der letztgenannten Plattform verteilt. Du beziehst den Newsletter und das Magazin also automatisch in Abhängigkeit deiner Mitgliedschaften.

Findest du in der Forenliste oder auf den zuvor verlinkten Übersichtsseiten kein für dich passendes Thema und möchtest dennoch das Magazin oder eine Auswahl der Newsletter bequem in dein Postfach geschickt bekommen, so kannst du dich auch direkt unter der Adresse newsletter-abo-subscribe@blindzeln.net anmelden.

Bitte beachte, dass sowohl unsere Partner, als auch BLINDzeln selbst, über die kostenlosen Plattformen, wie ML4Free.de und BLINDzeln.net Über Neuigkeiten informieren. Solltest du kein Interesse mehr haben, diese Angebote zu erhalten, musst du dich aus allen Mailinglisten, welche von BLINDzelnConnect kostenlos angeboten werden, abmelden. Dies gilt jedoch nicht für die kostenpflichtigen Mailinglisten unter AS-2.de, welche weiterhin werbefrei betrieben bleiben sollen.

Weiterführende Informationen und technische Hintergründe findest du auch auf der Unterseite Infos. Dort wird noch einmal näher erklärt, warum Magazine und Newsletter von BLINDzeln und seinen Partnern verschickt wird und wie man diese abbestellen kann.

Diverse Neuigkeiten und Informationen von und über BLINDzeln kannst du auch bei Twitter nachlesen. Folge dazu einfach BLINDzeln bei Twitter.

Nicht alle News von BLINDzeln werden im Magazin oder bei Twitter veröffentlicht. Es lohnt sich also, ab und zu auch hier vorbeizuschauen.

Ein Besuch im Archiv der NoCover und NewCover lohnt sich ebenfalls, da dort viele interessante und lesenswerte Beiträge zu finden sind.

 

Archivierte News

Alle älteren Newsletter/Magazine sind im Archiv zu finden. Diesen Menüpunkt erreichst du auch über das Untermenü [Alt+3].

 
 

Eigene Beiträge

Wenn Du selber einen Beitrag auf unseren Seiten veröffentlichen möchtest, so benutze bitte das Newsformular, welches Du zusätzlich auch über das Untermenü [Alt+3] erreichen kannst.

 
 

News

Formular zur Einengung der Ausgabe

Die Suche erfolgt wie eingegeben, das heißt es wird nicht nach Teilen des Suchbegriffs gesucht. Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden. Der Suchbegriff lässt sich durch die Eingabe eines Leerzeichens löschen. Die Auswahl des Filters erzwingt eine eingeengte Ausgabe. Durch Kombination von Suchbegriff und Filter kann eine gezielte Einengung der Ausgabe erfolgen.

Formularende

 

2122 Einträge gefunden!

Beginn der News mit 10 Einträgen pro Seite

Eintrag Nummer 1:

22.10.2020, 17:58

Sebastian Dellit

Neues auf diesen Seiten

Neue Veranstaltung veröffentlicht

Das OVZ plant seine 89te Veranstaltung. Diesmal geht es um “Bauchgefühl - Weg mit dem Speck!". Mehr dazu im Menü unter “Veranstaltungen".

http://veranstaltungen.blindzeln.org.

Eintrag Nummer 2:

22.10.2020, 17:41

Sebastian Dellit

Neues auf diesen Seiten

Neue Veranstaltung veröffentlicht

Das OVZ plant seine 88te Veranstaltung. Diesmal geht es um “Der Geschmack der Weihnachtszeit". Mehr dazu im Menü unter “Veranstaltungen".

http://veranstaltungen.blindzeln.org.

Eintrag Nummer 3:

22.10.2020, 17:24

Sebastian Dellit

Neues auf diesen Seiten

Neue Veranstaltung veröffentlicht

Das OVZ plant seine 87te Veranstaltung. Diesmal geht es um “Die lange Nacht der Weihnachtsmusik". Mehr dazu im Menü unter “Veranstaltungen".

http://veranstaltungen.blindzeln.org.

Eintrag Nummer 4:

22.10.2020, 04:59

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

Echo - Podcast Nr. 5 erschienen

Ein weiterer Echo - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Treffen sich Schimmi Marlowe und Bruce Willis". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://mp3.echo.podcast.blindzeln.org.

Eintrag Nummer 5:

21.10.2020, 19:48

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln, von unseren Partnern

BLINDzeln-Magazin im Oktober 2020

Editorial

Die Oktober-Ausgabe ist leider mit etwas Verzögerung erschienen. Grund dafür ist die diesjährige Halloween-Aktion von BLINDzeln, die selbstverständlich berücksichtigt werden sollte. Für die Verzögerung bitte ich um Verständnis. Es wäre schon ein wenig komisch gewesen, wenn ausgerechnet in einem Magazin, das über Aktivitäten von BLINDzeln informiert, die Halloween-Aktion nicht stattfinden würde.

In dieser Ausgabe geht es des weiteren um die Zukunft sowie um einige Hintergrundinformationen, um die man sich viel zu selten Gedanken macht. Darüber hinaus ist auch in diesem Monat wieder der OVZ-Kalender enthalten.

(Hermann-Josef Kurzen)

  • Editorial
  • Wenn die 5. Kerze brennt ...
  • Seminar für Computereinsteiger
  • Aus Alt Mach Neu
  • Die WhatsApp-Gruppen von BLINDzeln
  • Das Echo und die ???
  • Medienproduktion und Liveshows mit dem OVZ
  • Notebooks mit NVDA und sprechende Fernseher
  • Shopzukunft
  • Die Sache mit den Mailkontakten
  • Wenn ein Server umzieht
  • Envision - Texte lesen und Personen erkennen
  • Irgendwasser-Darseinsberechtigungszweifel
  • OVZ-Kalender
  • Halloween 2020 - Molino V2 Halloween Edition
  • Halloween 2020 - Erstmals - Molino 7 Live einfach so geschenkt
  • Halloween 2020 - Quatro Premium Wunderladekabel
  • Halloween 2020 - Zu Halloween Bücher geschenkt
  • Halloween 2020 - BLINDzeln Bookii sprechender Zauberstab
  • Halloween 2020 - BLINDzeln QiSy BackUp System 2TByte USB3.1 SSD
  • Halloween 2020 - Zwei neue Musikalben geschenkt dazu
  • Halloween 2020 - Die neuen BLINDzeln Molino V1 Windows 10 Selfmade
  • Halloween 2020 - Der BLINDzeln SmartPlayer
  • Halloween 2020 - BLINDzeln Sprechende Taschenuhr
  • Halloween 2020 - Das BLINDzeln Maulwurf-Headset
  • Halloween 2020 - Der BLINDzeln DynDNS Dienst
  • Halloween 2020 - Das BLINDzeln DeltaChat-Postfach
  • Halloween 2020 - BLINDzeln Collect und OpenCollect
  • Halloween 2020 - Wie was wann wo bestellen bei BLINDzeln
  • Halloween 2020 - BLINDzeln Festival 2 Multifunktionslautsprecher
  • Impressum

Wenn die 5. Kerze brennt ...

... dann hast Du Weihnachten verpennt.

Wollen wir gemeinsam Weihnachten feiern?

Wie in jedem Jahr bereiten wir bei BLINDzeln langsam wieder alles auf die Adventszeit im Dezember vor, denn die ruhigere und besinnlich endende Jahreszeit wird schneller da sein, als man sich im Herbst noch eingestehen mag. Bestimmt gibt es wieder den beliebten digitalen Adventskalender. Vermutlich auch wieder unsere ebenso beliebte Weihnachtsgeschichte in mehreren Podcastepisoden erzählt. Und es wird Adventsveranstaltungen in unserem Online-Veranstaltungszentrum, wie beispielsweise die lange Nacht der internationalen Weihnachtsmusik geben. An den Feiertagen könnt ihr auf dem Maulwurfshügel mit Anderen feiern. Wir laden insbesondere Alle dazu ein, die an den Feiertagen allein wären ohne es sein zu wollen. Niemand soll allein sein, wenn er das nicht möchte! Wir werden euch noch über weitere Aktionen informieren und bündeln, damit ihr nichts verpasst.

Aber, und das ist der Grund, weshalb wir so früh darauf aufmerksam machen; Wir brauchen euch!

Wenn ihr gern vorlest, dann lest doch anderen schöne Weihnachtsgeschichten oder tragt Gedichte vor. Wenn ihr gerne kocht und backt, dann trefft euch mit Gleichgesinnten zum Austausch leckerer Rezepte und helft denen mit eurer Erfahrung, die noch nie ein Backblech in der Hand hatten. Was kann man schenken oder für andere basteln, um ihnen eine schöne Freude zu bereiten? Erzählt es euch in der Adventszeit an ein zwei Abenden in eurer eigenen Veranstaltung. Wie habt ihr die Weihnachtstage in eurer Kindheit erlebt? Erzählt es in gemütlicher Runde untereinander. Macht Spieleabende. Wer musiziert, spielt für Andere schöne Weihnachtsmusik. Ihr seid mit all eurer Kreativität und euren Fertigkeiten gefragt. Lasst uns den Zauber der schönen Weihnachtszeit zurück holen. Lasst uns wieder Kind sein mit schönen und gemütlichen Tagen, mit Überraschungen, mit anderen Menschen.

Kurz um, überlegt bitte Alle einmal, ob euch nicht auch etwas schönes zur Adventszeit einfällt, was ihr gemeinsam mit Anderen unternehmen möchtet und formuliert es so, dass ihr es als Veranstaltung im OVZ eintragt. Und habt keine Bedenken - ihr könnt das. Jeder von euch kann das. Niemand wird damit allein gelassen. Wir helfen euch von der Planung, über Bekanntmachung und Einladung, wir helfen euch und euren Gästen bei den technischen Fragen, wir helfen euch bei der Veranstaltung an sich und dabei, dass eure Gäste in euren Veranstaltungsraum gelangen.

Wir haben mit dem Veranstaltungszentrum eine fantastische Möglichkeit, unser aller Weihnachtszeit ein ganzes Stück weihnachtlicher zu machen, Menschen? die allein zu Hause sind, ein gutes Stück Gemeinsamkeit zu schenken und viele andere Menschen mit eigenen Ideen zu überraschen und mit dem, was man ohnehin gern tut, zu erfreuen.

Reicht bitte Veranstaltungen ein auf ...

formulare.ovz.blindzeln.org

Wenn ihr euch schwer im Web tut, dann kontaktiert uns - wir helfen auch hierbei. Zu viele schöne Weihnachts- und Adventsveranstaltungen können es gar nicht werden, also zögert nicht. Damit wir genug Zeit haben, möglichst viele Menschen zu euren Veranstaltungen einzuladen, wäre es gut, wenn ihr sie im November schon in unseren Veranstaltungskalender eintragt.



-

"Die vier Kerzen"

Unter dem Motto “Die vier Kerzen” suchen wir Veranstaltungen an den Adventsonntagen! Wir stellen uns dabei vor, wie Menschen am Adventsonntagsnachmittag Plätzchen krümeln und Kaffee dazu trinken, oder am Abend bei knisterndem Holzofen Glühwein oder Lomumba schlürfend den Adventskerzenveranstaltungen lauschen, wo die musikalen Menschen unter euch Weihnachtsmusik spielen, singen, Gedichte vortragen, Geschichten vorlesen. Wenn ihr euch zahlreich genug meldet, würden wir euch gern miteinander koordinieren, so dass der Eine etwas vorliest, die Nächste etwas auf ihrer Blockflöte spielt, dann der Nächste ein Gedicht vorträgt, wonach die Nächste aus ihrer Kindheitserinnerung von Weihnachten erzählt und kommt wieder jemand anderes mit einem Back- oder Kochrezept und anschließend wird ein Spiel zusammen gespielt. Bekommen wir einen so gemeinsam gestalteten Sonntagnachmittag und Abend hin? Perfekterweise sogar viermal?

Lasst es uns versuchen, damit wir gemeinsam in diesem Jahr eine schöne Adventszeit haben und Weihnachten einen neuen zauberhaften Glanz bekommen, den wir Alle in diesen harten Coronazeiten gut gebrauchen können. Und auch wenn ihr Weihnachten schon ewig nicht mehr mögt - eine schöne und gemütliche Zeit zusammen zu verbringen; vielleicht könnt ihr dieser Idee trotzdem etwas abgewinnen. Probiert es doch einfach einmal aus?

Meldet euch, wenn ihr etwas zu den vier Kerzen beisteuer möchtet ...

info@blindzeln.org



-

Herbstes Kuss

Der Herbst entführt das Sommerlaub,
von Winden fern getragen,
manch Maus daraus ein Nest sich baut,
hört man leise Stimmen fragen.

Die letzten schwachen Sonnenstrahlen kaum noch Wärme schenken,
wie wird der nahend Winter mir, die nächsten Pfade lenken.

Um satte Bäuche, wohl genährt, nur wenige sich sorgen,
wenn der Seele Nahrung fehlt, fühl sie sich nicht geborgen.

Dunkle Zeit beschwert uns das Gemüht, lichtlos alles grau in grau, wo keiner einen anderen sieht.

Mit Funkenflug wir zünden Feuer, glanzvoller Moment,
vertreiben dunkler Ecken Ungeheuer,
vom letzten Jahr, ein jeder sie noch kennt.

Altes Laub klebt nass am Boden,
drinnen knisternd der Kamin,
als hätte man sie angelogen,
letzte Vögel durch ergrauten Himmel ziehn.

Dichter Nebel stiehlt das Land,
verschluckt alles um sich herum,
es bleiben Sommertage dicht gebannt, in schöner Erinnerung.

Die Maus im Blattwerk leise ruht, vom goldenen Erntetisch noch träumt,
des Scheites schöne warne Glut,
die Kälte aus den Gliedern räumt.

Ich sehe dich, sei dir bewusst, durch Dunkelheit trotz kalter Zeiten, ,
und schicke dir einen wärmenden Kuss,
durch alle herbstlich stille Weiten.

Seminar für Computer Einsteiger

Notebook zum mitnehmen vom 10.03.2021 bis 14.03.2021 in der Aura Pension äBrockenblick in Wernigerode

Du denkst über den Erwerb eines Notebooks nach, kennst dich aber nicht so gut aus?

Wir, der SehNix – Computer- und Beratungsservice“, bieten dir beides.

Wir schulen dich im Umgang mit einem Notebook. Dieses Notebook kannst du am Ende des Seminars mitnehmen, denn es gehört dann dir.

Wie funktioniert das Ganze?
  1. Wir vermitteln:
    1. Grundlagen: Gerät, Anschlüsse, Tastaturaufteilung
    2. Grundlagen: Ein-/ausschalten, Grundelemente des Betriebssystems
    3. Bedienung eines Screen Readers (Sprachausgabe)
    4. Tastenkombinationen
    5. Anwendungen: Dateiverwaltung, Dokumente
    6. Internet: Suchmaschine, Nachrichten etc.
    7. Die Frage der Sicherheit: Antivirenprogramme, Online Banking etc.

  2. Du lernst alles an einem von uns gestellten und eingerichteten Notebook.
  3. Das Notebook nimmst du am Ende mit nach Hause. So hast du alles gleich an deinem eigenen Gerät erlernt.
  4. Notebook: 13/15 Zoll Display, 8 GB Arbeitsspeicher, 128 GB SSD-Festplatte, Windows 10
  5. Alle Teilnehmer erhalten das gleiche Gerät.

Der Teilnehmerpreis beträgt 930, 00€ und beinhaltet die Kursgebühren, das Notebook, die Übernachtung und Halbpension, sowie einen Ausflug an einem der Seminartage in der Aura Pension. Die maximale Teilnehmeranzahl beträgt 6 Teilnehmer + Begleitung und geht von Mittwochabend bis inkl. Sonntagmittag. Beginn ist Mittwoch 19:00 Uhr nach dem Abendessen. Dann wird auch der organisatorische Teil und weitere Ablauf bekanntgegeben.

Anreise bis 17:00 Uhr, Mittagessen kann hinzugebucht werden.

Wer seinen Aufenthalt verlängern möchte, der erhält ein einmaliges Angebot von 10% Rabatt auf die Übernachtung.

Gebucht werden kann über:

Aura Pension “Brockenblick"
Amelungsweg 8
38855 Wernigerode
Tel.: 03943 2621-0
Fax.: 03943 2621-26
info@aurapension.de
www.aurapension.de

technische Fragen und den genauen Ablauf beantwortet:

E-Mail: Support@SehNix.de
Internet: www.SehNix.de

Aus Alt mach Neu

falls ihr ältere Nanos habt und ein wenig traurig seit, weil neue Geräte so viele Funktionen besitzen, hier mal der Hinweis, dass ihr eure Nanos auch neu machen lassen könnt. Ich fummel aber nicht erst mit alten Dateien etc. herum, dh. die Geräte kommen in dem Zustand zu euch zurück, wie auch alle neuen Nanos, also immer im aktuellen Stand aller Entwicklungen und nur mit Windows 10 Pro V1 und V2 Systemen natürlich im Multiboot-Mischbetrieb = V3. Um die Sicherung eurer persönlichen Daten etc. müsst ihr euch selbst kümmern. Damit das nicht zusehr schmerzt, bieten wir das zu hundert Euro plus Versand an. So habt ihr aber jederzeit die Möglichkeit, einen alten Nano quasi gegen neu zu ersetzen. Ihr könntet bspw. einen alten “normalen” Nano nehmen und ein V3 mit den vielen neuen Funktionen käme zurück. Das Ganze soll aber erst ab November starten, damit ich erst die Altlasten los werde. Ich denke aber, dass auch ihr damit eine bessere Investition habt, da ihr im Prinzip jederzeit sagen könnt “die Hardware ist toll aber jetzt will ich das Neueste". Da die Leistungsschübe in der Hardware insbesondere bei Prozessoren und Chipsätzen von Generation zu Generation geringer ausfallen, kann ich auf die Weise vielleicht dazu beitragen, dass unsere Geräte schlicht länger im Einsatz sind - besser für die Umwelt und euer Bankkonto. Da wo man in der IT nachhaltiger arbeiten kann, sollte man das auch tun.

Die WhatsApp-Gruppen von BLINDzeln

Hier mal einige unserer WhatsApp-Gruppen, an die ihr euch über die Links, welche per ISA unter isa@blindzeln.org?subject=BLINDzeln-WhatsApp abrufbar sind, gern anmelden könnt. Gerne auch zum Weitergeben.

  • BLINDzelnOVZ - Immer alle eingereichten Veranstaltungen im Online-Veranstaltungszentrum direkt aufs Smartphone bekommen?
  • BLINDzelnWaschweib - Smaltalk über alles mögliche und unmögliche?
  • BLINDzelnIos - Hilfe fürs IPhone, IPad und andere Äpfel?
  • BLINDzelnAndroid - Natürlich auch für Android-Anwender ...
  • BLINDzelnPfennigfuchser - Privat verkaufen, kaufen oder tauschen?
  • BLINDzelnRendezvous - Single oder einfach nur neue Leute kennen lernen?
  • BLINDzelnPoet - Geschichten und Gedichte von Hobby-Poeten?
  • BLINDzelnStart - Innovative Hard- und Softwareentwicklungen von BLINDzeln?
  • BLINDzelnEvent - Talk über Off- und Online-Veranstaltungen?
  • BLINDzelnIrgendwasser - Hörer des IrgendWasser Podcasts unter sich?
  • BLINDzelnConnect - Internetdienste von BLINDzeln?
  • BLINDzelnSandmann - Besser und gesünder schlafen?
  • BLINDzelnTrauer - Bist du traurig?
  • BLINDzelnHolosuite - SciFi-Fan?
  • BLINDzelnBauchgefühl - Gut und gesund ernähren?
  • BLINDzelnEcho - Hörbücher und Hörspiele?

Und wenn du noch mehr zu den WhatsApp-Gruppen im BLINDzeln-Sortiment wissen möchtest?

isa@blindzeln.org?subject=BLINDzeln-WhatsApp

Wie erwähnt ...

Wenn ihr mögt, gerne auch an Andere weiterleiten.

Das Echo und die ???

Von BLINDzeln gibt es mit dem Echo-Podcast einen weiteren Podcast. Thorsten Waller, der wohl besser unter dem Namen Wally bekannt ist, meint dazu:

Die Tonqualität des Podcasts ist derzeit noch nicht berauschend. Dessen bin ich mir jedoch bewußt und ich werde kurzfristig an einer Verbesserung arbeiten. Es kann eigentlichn nur noch besser werden.

Bei BLINDzeln gibt es schon einige interessante Podcasts. Beispielhaft sollen an dieser Stelle der Irgendwasser-, der Geistreich- sowie der Bauchgefühlpodcast genannt werden. Ganz neu ist der Echo-Podcast. Er soll sich schwerpunktmäßig mit Hörbüchern, Hörspielen, E-Books, Filmen mit Audiodeskription usw. befassen. Ich bin der Thorsten, werde im allgemeinen Wally genannt und wohne im tiefsten Sauerland. In südlicher Richtung ist Siegen ca. 62 km entfernt. In nördlicher Richtung ist in etwa 60 km Entfernung Dortmund. Ich wohne also irgendwo im Nirgendwo. Viele werden mich bzw. meine Stimme aus dem Irgendwasser-Podcast von BLINDzeln her kennen. Vermutlich wird es einige Überschneidungen zwischen dem Echo- und dem Irgendwasser-Podcast geben. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr, was ich im Irgendwasser-Podcast schon alles empfohlen habe. Entschuldigt bitte, falls es zu Doppelungen kommen sollte. Ich bin ein ziemlicher Hörbuch- und Podcast-Junkie. Aktuell befinden sich ca. 2000 ungehörte Folgen in meinem Catcher. Bei den Feeds komme ich auf ungefähr 200. Bei Hörbüchern liegt der Wert irgendwo im Bereich 1000-1500. Ich habe da ein wenig den Überblick verloren. Auch bin ich im Besitz von mehr als 500 Film-DVDs, die ich so nachn und nach auf mein NAS übertragen werde. Sehr gerne höre ich neuerdings Sachen mit Audiodeskription. Diese finde ich bei Apple TV Plus, iTunes sowie bei den öffentlich-rechtlichen Stationen. In meiner Mediensammlung herrscht derzeit Chaos. Dieses möchte ich beseitigen, indem ich eine neue Datenbank aufbaue. Für Bücher und Hörbücher verwende ich ein Programm namens Bookbuddy, das ich demnächst auch vorstellen werde. Nehme ich ein neues Buch in die Datenbank auf, so werde ich das betreffende Buch vorstellen. Für mich hat das den Vorteil, daß ich langsam aber sicher Struktur in die Sache bekomme. Und Ihr profitiert hoffentlich von den Tipps.

Sehbehindert war ich schon immer. So richtig schlimm wurde es jedoch erst im Jahre 2010 nach einigen Augenoperationen, die nicht ganz so verlaufen sind, wie ich mir das vorgestellt habe. Mein Sehvermögen läßt immer mehr nach. Gesetzlich gelte ich als blind. Mit entsprechend starkem Licht und Kontrast bin ich noch in der Lage, große Schrift zu lesen. Ich lasse mir jedoch auch viel z. B. von VoiceOver vorlesen. Ich habe schon immer gerne und viel gelesen. 2004 bin ich dann mehr oder weniger durch Zufall über den iPod gestolpert. Nach und nach kamen immer mehr Apple-Geräte hinzu. 2004 startete Audible in Deutschland und ich gehöre wohl zu den ersten 1000 Kunden. Jedenfalls war ich schon sehr früh an Bord. Audible hat ein recht gutes Angebot, auch wenn an der App derzeit viel verschlimmbessert wird. Ein Großteil meiner Bücher kommt von Audible. Im Juli 2020 habe ich da mehr als 1000 Bücher gezählt. Ich besitze jedoch auch einige Bücher, die ich bei einem lokalen Buchhändler erworben habe. Seit 2004 höre ich auch verstärkt Podcasts. Der Echo-Podcast ist nun mein erster Gehversuch mit einem eigenen Podcast. Ich möchte mind. eine Episode pro Woche veröffentlichen.

Medienproduktion und Liveshows mit dem OVZ

Derzeit haben wir viele Anfragen von medienproduzierenden Menschen, die Interviews mit uns machen möchten. Ein Radiomacher hat mitbekommen, daß man über das Online-Veranstaltungszentrum (OVZ) von BLINDzeln auch Liveradiosendungen machen könnte.

BLINDzeln gibt es nun bereits seit rund 20 Jahren. In all dieser Zeit hatten wir noch nie soviel Trubel im Zusammenhang mit Medienschaffenden. Es kam immer wieder vor, daß über BLINDzeln bericchtet wurde. Sogar ins Fernsehen haben wir es bereits geschafft. Es kommen vermehrt Anfragen, ob über BLINDzeln berichtet werden darf. Das finde ich irgendwie interessant. Wer über BLINDzeln berichten möchte, soll dies doch einfach tun. Der Großteil der Anfragen bezieht sich auf das Online-Veranstaltungszentrum (OVZ). Das ist der Bereich von BLINDzeln, der im Moment am meisten wahrgenommen wird. Das ruft natürlich auch Medienschaffende und Redakteure auf den Plan. Viele kommen über das Online-Veranstaltungszentrum (OVZ) zu BLINDzeln. Wer dann recherchiert, ist nicht selten erstaunt, was wir alles machen. Daß BLINDzeln auch Hardware, Software sowie Dienste anbietet, ist oft nur wenig bekannt. Einige kennen BLINDzeln von einer der zahlreichen Mailinglisten her. Das merke ich immer wieder, wenn ich interviewt werde. Schwierig wird es für mich, wenn ich gefragt werde, was BLINDzeln so alles macht. Das kann man gar nicht mal eben nachvollziehbar schnell erklären. Dafür gibt es einfach zu viele Dinge bei BLINDzeln. Ich bin schon froh, wenn gesagt wird, daß ich eine Stunde lang Zeit habe, um über das Online-Veranstaltungszentrum (OVZ) zu berichten. Das bekomme ich hin. Wer mich kennt, der wird wissen, daß ich nicht gerade ein Weltmeister bin, wenn es darum geht, sich kurz zu fassen. Dieser Radioproduzierende, um den es hier jetzt geht, hat eine Sendung und will einen Bericht über das Online-Veranstaltungszentrum (OVZ) machen. Ob er außerdem auch noch über andere Aktivitäten von BLINDzeln berichten möchte, ist mir im Moment nicht bekannt. Er hat sich per Mail an uns gewandt und gefragt, ob er über BLINDzeln berichten kann. Wer über BLINDzeln berichten möchte, braucht uns nicht zu fragen. Ihr könnt einfach loslegen. Könnt Ihr z. B. Teile eines Podcasts gut gebrauchen, so dürft Ihr sie verwenden, ohne uns zu fragen. Was ich veröffentliche, kann als Freiwild angesehen werden. Wenn Ihr uns etwas Gutes tun wollt, dann gebt uns einfach die fertige Sendung. Ausdrücklich möchte ich betonen, daß dies allerdings so gar nichts mit einer Kontrolle zu tun hat. Da ich selber auch z. B. CD-Serien produziere, sind mir die Probleme, die man so mit den Urheberrechten hat, nicht unbekannt. Genauer gesagt hat man Probleme mit den Rechteinhabern. Mit den Rechten an sich hat man die wenigsten Probleme, da alles eindeutig definiert ist. Ihr dürft auch ruhig negativ über uns berichten. Aber bitte verbreitet keine Lügen. Dann werde ich nämlich etwas stinkig. Kann ich eine negative Kritik nachvollziehen, so kann es durchaus sein, daß ich Euch noch bestätige. Ich mag keine Menschen, die herumlügen. Dabei spielt es keine Rolle, aus welchem Grunde gelogen wird. Laßt Ihr mir eine fertige Sendung zukommen, so ist es mir wichtig, daßn ich diese irgendwo unterbringen kann. Wir dabein geschickt vorgegangen, so kann in der Sendung oder dem Podcast auch noch Werbung für Euer Produkt untergebracht werden. Auf diese Art und Weise profitieren beide Seiten. Und unser Sebastian freut sich, wenn Ihr ihm sagt, wann wo von wem es diese Sendung gab. Allein für unseren Newsbereich hat er das gerne. Auch in diesem Falle profitieren wieder beide Seiten.

Der bereits angesprochene Radiomachende hat bei seinen Recherchen mitbekommen, daß es möglich ist, im Online-Veranstaltungszentrum (OVZ) auch Liveradiosendungen durchzuführen. Er kann sich das jedoch nicht so richtig vorstellen. Ich habe ihm bereits per Mail geantwortet. Aber das Thema könnte ja auch für die Hörer des Irgendwasser-Podcasts interessant sein. Wir gehen davon aus, daß eine Livesendung gemacht werden soll. Eine Livesendung macht besonders dann Spaß, wenn es Gäste gibt. Und natürlich soll es auch Zuhörer geben. Schön wäre es auch, wenn die Zuhörer sich bemerkbar machen könnten. So ist z. B. denkbar, daß sich die Hörer durch Textnachrichten bemerkbar machen können, die irgendwie in die Sendung integriert werden. Selbstverständlich kann alles auch so eingerichtet werden, daß die Hörer direkt eine Frage stellen können. Der Veranstaltungsraum kann jedoch auch als Klassenraum konfiguriert werden. Das bedeutet, daß die Hörer nur zuhören können. Das ist sowieso in vielen Fällen empfehlenswert, da es immer wieder vorkommt, daß Anwesende versehentlich Geräusche in den Raum übertragen. Alles fängt damit an, daß die Livesendung als Veranstaltung eingetragen wird. Das kann man auf der Seite formular.ovz.blindzeln.org machen. Es werden übrigens keine persönlichen Daten abgefragt. Es geht einzig und alleine um die Veranstaltung. Wichtig ist jedoch die Mail-Adresse, damit bei Bedarf Kontakt aufgenommen werden kann. Schön wäre es zudem auch, wenn ein Name als Ansprechpartner angegeben wird. Für BLINDzeln selbst ist das weniger wichtig. Es geht darum, daß potentielle Interessenten wissen, an wen sie sich bei Fragen wenden können. Bezüglich des Veranstaltungsraumes solltet Ihr Euch per Mail an uns wenden. Eventuell kann ein bereits vorhandener Raum verwendet werden. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, einen Raum mit ganz bestimmten Eigenschaften einzurichten. Wichtig könnte auch die benötigte Audioqualität sein. Mit der Audioqualität steigen jedoch auch die Probleme an. Das bedeutet, daß bestimmte Personen ausgeschlossen werden. Nicht jeder verfügt über eine sehr gute Internetverbindung. Ich selbst mußte schon wiederholt darunter leiden. Ich wohne auf dem flachen Lande und kann über meine DSL-Leitung keine Veranstaltung durchführen. Ich bin dann oft nur stotternd zu hören. Meine Uploadgeschwindigkeit ist einfach zu niedrig. Es kommt also immer wieder zu Ausfällen, was nicht wirklich Spaß macht. Stelle ich alles z. B. auf 128 kBit ein, so bedeutet dies nicht, daß dies ein fester Wert ist. Vielmehr ist dies der Mindestwert. Aufgrund dieser Probleme muß ich auf den Mobilfunk ausweichen. Zu diesem Zweck habe ich mir extra noch ein anderes Volumenpaket besorgt. Je nach Anzahl der Hörer ist vielleicht ein Wert von 64 kBit zu empfehlen. 15-20 können dann wahrscheinlich gut verkraftet werden. Ich habe so das Gefühl, daß sich die Probleme irgendwie summieren. Anzunmerken ist, daß es sich bei 64 kBit um eine sehr gute Audioqualität handelt. Für eine Radiosendung dürfte das in jedem Falle ausreichend sein. Derzeit pegeln wir die Räume so bei etwa 48 kBit aus. Standardmäßig werden 32 kBit verwendet, was immer noch eine gute Audioqualität ist, aber bei diesem Wert kommt es immer wieder zu Ausfällen bei der Kompression. Und genaun das möchte man wahrscheinlich nicht, wenn die Sendung aufgezeichnet oder als Podcast verwendet werden soll. Erwartet Ihr etwas mehr Hörer, so würde ich 32-48 kBit empfehlen. Erwartet Ihr nur 10-20 Hörer, so würde ich 64 kBit empfehlen. Soll nur ein Interview aufgezeichnet werden, so würde ich es mit 96 oder 128 kBit versuchen. Es empfiehlt sich allerdings, alles vor dem Interview auszuprobieren. Höhere Werte ergeben keinen Sinn. Es gibt jedoch auch Personen, die der Meinung sind, daß man den Wert nicht hoch genug einstellen kann. Dieser Personenkreis hält sich für besonders audiofil. Schaut man sich mal im Internet um, so wird nirgendwo empfohlen, derart hohe Werte als Startwert zu verwenden. Tatsache ist, daß man sich damit nur technische Probleme einhandelt, die gar nicht sein müssen. Bis Ende 2020 ist übrigens ohnehin alles kostenlos. Ihr könnt gerne auch höhere Bitraten ausprobieren. Ihr geht keine Verträge ein und müßt auch nicht befürchten, daß plötzlich Rechnungen von uns eintreffen. Ihr könnt Euch Räume für Veranstaltungen einrichten lassen.

Wie Ihr die Sendung gestaltet, bleibt Euch vorbehalten. Ist es gewollt, daß das Publikum nur zuhören kann, so muß das eigens konfiguriert werden. Diese Funktion nennt sich Klassenraum. Dann hat man dien Möglichkeit, daß festgelegt werden kann, wer sprechen darf. Das ist der Vorteil bei dieser Geschichte. Deswegen muß man sich das vorher überlegen. Wenn man nicht möchte, daß Leute zuhören, die gar nicht eingeplant waren, dann kann ein Raum mit einem Paßwort versehen werden. Nur wer dieses Paßwort kennt, kann den Raum betreten. Wunderbar kann auch Musik untergebracht werden. TeamTalk bietet die Möglichkeit, Musik in verschiedenen Formaten direkt in einen Raum hineinzustreamen. Jeder Anwesende im Raum kann diese Musik dann hören. Dabei gibt es jedoch ein großes Aber: Wir haben nichts mit der Gema abgesprochen. Ihr müßt Euch selbst um Eure eigene Veranstaltung kümmern. Wird alles in einem kleinen Rahmen durchgeführt und der Raum mit einem Paßwort geschützt, so haben auch nur wenige Personen Kenntnis von der Veranstaltung. Bei öffentlichen Veranstaltungen ist es dringend zu empfehlen, einen Vertrag mit der Gema abzuschließen. Es gibt aber auch Musik, die nichtn der Gema unterliegt. Steht keine derartige Musik zur Verfügung, kann man sich an mich wenden. Ihr könnt gerne entsprechende Musik von mir bekommen. Im Internet ist zudem jede Menge an Musik zu finden, die nicht der Gema unterliegt. Beim Mitschnitt einer Veranstaltung ist zu beachten, daß in den Raum gestreamte Dinge nicht aufgenommen werden. Dadurch soll verhindert werden, daß Urheberrechte verletzt werden. Soll auch gestreamte Musik, die nicht der Gema unterliegt, in den Mitschnitt integriert werden, so muß ein anderer Weg beschritten werden. Dann könnte man beispielsweise eine Software namens Virtual Audio Cable verwenden. Ich benutze dann z. B. Audacity und lege die Soundkarte von Audacity auf dieses Virtual Audio Cable. Audacity läuft dann als Aufnahmeprogramm mit. Audacity nimmt alles auf, was im Raum zu hören ist. Das liegt daran, daß TeamTalk und Audacity via Virtual Audio Cable miteinander verbunden sind. Wichtig ist, daß alles vorher ausprobiert und getestet wird. Mir ist es schon passiert, daß Mitschnitte unbrauchbar waren. Empfehlenswert ist es, gleich mehrere Mitschnitte anzufertigen. Selbstverständlich sollte auch das zuvor getestet werden. Die richtige Auspegelung in Audacity ist dabei wichtig.

Veranstalter können einen eigenen Raum erhalten. Aber natürlich kann auch ein bereits vorhandener Raum benutzt werden. Wir bitten jedoch um eine kurze Mitteilung, damit wir wissen, daß ein bestimmter Raum für eine bestimmte Zeit benutzt werden soll. Eine eventuelle Doppelbenutzung kann so vermieden werden.

Natürlich sind wir beim Einrichten der Räume behilflich. Unser Lotsenteam wird immer größer. Das hat große Vorteile. Lotsen könnte man in etwa mit Platzanweisern vergleichen. Vom Prinzip her handelt es sich bei den Lotsen um Administratoren. Findet eine Veranstaltung statt, so halten sich die Lotsen bevorzug auf dem Maulwurfshügel auf, der auch als Hauptraum bezeichnet wird. Viele Besucher haben keine Ahnung wien man zu einer bestimmten Veranstaltung kommt. Die Lotsen können den Weg beschreiben, haben jedoch auch die Möglichkeit, Euch direkt in einen bestimmten Raum zu schieben. Bis Ende 2020 ist wie gesagt alles kostenlos und unverbindlich. Ab 2021 wird es dann wohl dazu kommen, daß Nutzer sich an den Betriebskosten des Online-Veranstaltungszentrum (OVZ) ein wenig beteiligen müssen. Es muß jedoch nicht befürchtet werden, daß es besonders teuer wird. Wirn wollen mit dem OVZ nicht das große Geld verdienen. Es geht unsn vielmehr darum, daß sich die Nutzer fair an den Kosten beteiligen. Wir kümmern uns um viele Dinge im Hintergrund. Dabei machen wir u. a. auch Werbung für Eure Veranstaltung. Wer eine eigene Veranstaltung durchführt, verursacht ja einen höheren Traffic. Wir nennen das Studiopaket. Bei einer Veranstaltung wird der Server mehr beansprucht als bei einem normalen Zuhören. Die Kosten bewegen sich im einstelligen Münzbereich. Bezahlt man für ein Jahr im Voraus, so schenken wir Euch einen Monat. Das ist bei sämtlichen BLINDzeln-Diensten so. Mit der Aktivität steigt natürlich die Beanspruchung des Servers. Wird dann eine bestimmte Grenze erreichten, so müssen Resourcen hinzugebucht werden, die natürlich nicht kostenlos für uns sind. Und diese zusätzlichen Resourcen sind relativ teuer. Und das möchten wir nicht so gerne aus eigener Tasche bezahlen. Bitte beteiligt Euch in fairer Weise an den Kosten. Es gibt natürlich Menschen, die wollen immer alles kostenlos haben. Ist im Internet etwas kostenlos, so bezahlt man oft mit seinen persönlichen Daten. Aber genau Eure persönlichen Daten wollen wir keinesfalls von Euch haben. Wir können es sogar hinbekommen, einen privaten Raum zur Verfügung zu stellen, ohne Adressdaten zu benötigen. Wir benötigen allerdings Kontaktdaten. Und bezahlen könnt Ihr auch via Paypal. Allerdings müssen wir uns bei bestimmten Veranstaltungen etwas absichern. Das bedeutet, daß in bestimmten Fällen auch Adressdaten bei uns gespeichert werden. Ihr seid für Eure Veranstaltung verantwortlich. Fragt eine Strafverfolgungsbehörde bei uns an, so müssen wir in der Lage sein, die verantwortliche Person zu benennen. BLINDzeln selbst möchte eigentlich keine Adressdaten speichern. Aber es ist fraglich, ob wir das in allen Fällen so realisieren können.

Denkt beim Eintragen einer Veranstaltung daran, diese frühzeitig einzutragen. Gibt es einen Vorlauf von z. B. nur vier Tagen, so wird es wahrscheinlich nur sehr wenige Hörer geben. Gebt uns Zeit, Eure Veranstaltung bekanntzumachen. Unser Ziel ist es, möglichst viele Personen über Eure Veranstaltung zu informieren. BLINDzeln verschickt auch Newsletter. Damit wir die Empfänger nicht nerven, geschieht dies jedoch nich täglich und nicht einmal wöchentlich. Wir versuchen etwa alle zwei Wochen einen Newsletter zu versenden. Einmal monatlich erscheint zudem unser BLINDzeln-Magazin, das jedoch nicht unbedingt an alle versandt wird. Für Veranstaltungen empfehle ich eine Vorlaufzeit von 4 bis 6 Wochen.

Wer sich für Preise bzw. Dienste interessiert, dem empfehle ich unseren Abrufdienst ISA. Sendet eine leere Mail an isa@blindzeln.org und gebt im Betreff “connect” an. Ihr erhaltet dann Informationen zu unseren Online-Diensten, zu denen auch das Online-Veranstaltungszentrum (OVZ) gehört. Die Studiopakete sind etwas teurer als andere Pakete. Bei einer Studioqualität wird eine höhere Bandbreite benötigt. Es war nochn nie so einfach, auf sich aufmerksam zu machen. Seid Ihr ein Verein, so macht doch eine Veranstaltung und stellt den Verein vor. Produziert Radiosendungen. Im OVZ könnt Ihr alles in Ruhe ausprobieren. Andererseits habt Ihr auch noch die Möglichkeit, das OVZ als Werbefläche zu benutzen. Bis Jahresende übernimmt BLINDzeln die Kosten. Im Online-Veranstaltungszentrum (OVZ) steckt viel arbeit und Herzblut und es wurde auch sehr viel Zeit investiert. Für Privatpersonen wird auch in Zukunft alles kostenlos sein. Wird mit einer Veranstaltung kein Geld verdient, so ist das kein Problem. Wenn Geld verdient wird oder alles für organisatorische Zwecke eingesetzt wird, bitten wir darum, sich an den Kosten zu beteiligen. Nutzt die Möglichkeiten, die es gibt. Für einen sehr niedrigen Betrag machen wir Werbung für Euch und kümmern uns um die Technik. Teilen wir uns die Kosten, so ist es für niemanden zu teuer. Seid bitte fair. Es kann nicht angehen, daß alles kostenlos benutzt werden kann und BLINDzeln allein die Kosten trägt. Von diesem Anspruchsdenken sollte man sich abwenden. Übrigens sind im OVZ auch Videoübertragungen möglich. Es ist sogar möglich, den Desktop freizugeben. Das macht allerdings nur Sinn, wenn sehende Hilfe zur Verfügung steht. Desktopfreigabe bedeutet, daß man in einem Raum anwesenden Personen etwas zeigen kann. So kann z. B. die Benutzung einer Software demonstriert werden. Es gibt auch Schnittstellen. Wir helfen, wenn es z. B. darum geht, auf einer Homepage einen Terminkalender zu befüttern. Für die Übernahme ist es nicht erforderlich, uns zu fragen. Wir haben das OVZ aufgebaut und nun geht es darum, es auch zu benutzen. Ich selbst hätte gerne einige Veranstaltungen besucht, aber leider fehlte mir die Zeit.

Notebooks mit NVDA und sprechende Fernseher

Wir alle verbringen viel Zeit zu Hause. Wie wäre es denn da, wenn da ein Fernseher im Wohnzimmer steht, der sprechen kann?

Immer wissen, was gerade läuft, selbständig TV-Sendungen aufnehmen, mit integrierter Alexa auf Youtube zugreifen oder einfach mal barrierefrei Netflix gucken?

Das alles ist möglich mit unserem sprechenden Fernseher inklusive tollem Zubehör und Installation durch Techniker bei Dir zu Hause.

Wir tragen Masken und halten Abstand!

Weitere Infos zum Lesen gibt es hier: www.schulze-graben.de/... (gekürzt)
Unser Podcast zum Fernseher: schulze-graben.de/... (gekürzt)
Bestellung und Beratung per Telefon unter: 08232 5031303 oder per Mail an jockl@schulzeundschulze.net.

Endlich komfortabel Texte scannen mit NVDA

Ab sofort bieten wir Dir auch als NVDA-Nutzer eine einfach zu benutzende Scannerlösung, mit der Du ganz einfach gedruckte Texte erfassen kannst.

Gerne erstellen wir Dir ein Angebot für Deinen Wunsch-Notebook mit auf Dich abgestimmten Programmen und NVDA. Einem Screenreader, der mehr kann, als nur Textdateien vorlesen.

Anfragen an: jockl@schulzeundschulze.net oder Telefon 082325031303.

Herzliche Grüße vom Schulze-Team

Schulze IT-Schulung und Dienstleistungen
Fuggerstr. 1
86836 Graben
Tel.: 08232 5031303
E-Mail: jockl@schulzeundschulze.net
Im Web: www.schulze-graben.de
Unser Podcast: www.schulze-graben.de/... (gekürzt)
Barrierefreie Senderliste für Digitalradioprogramme: www.schulze-graben.de/... (gekürzt)

Shopzukunft

Heute soll es um die Umstrukturierung des BLINDzeln-Shops gehen. Wieder einmal bin ich an meine kapazitiven Grenzen gekommen. Das bedeutet, daß die aufgelaufenen Aufträge nur stark verzögert bearbeitet werden können. Deswegen muß ich mich von verschiedenen Dingen trennen. Damit auf den BLINDzeln-Shop nicht völlig verzichtet werden muß, helfen mir nun Menschen, die auch wirklich helfen wollen. Bestellt man nun etwas, so weiß man nicht, von wo aus letzten Endes die Produkte versandt werden. Ich werde heute sowohl über den Ist- als auch den geplanten Soll-Zustand des BLINDzeln-Shops berichten.

Bereits in der Start-Mailingliste habe ich angekündigt, daß der BLINDzeln-Shop umstrukturiert wird. Vor etwa drei Jahren haben wir eine Flußkreuzfahrt durch Tschechien gemacht. Dabei waren wir auf der Moldau unterwegs. Seitdem bin ich im Dauereinsatz. Wenn ich morgens meine Augen öffne, beginnt mein Gehirn bereits an zu Rattern. Ich mache mir Gedanken darüber, was ich an dem betreffenden Tag alles schaffen will. Dann schaue ich nach neuen Nachrichten. Unmittelbar nach dem Aufwachen befinde ich mich also im BLINDzeln-Modus. Das kann ich auch nicht so einfach ausschalten. Das bedeutet: kein Feierabend, kein Wochenende, kein Feiertag und keinen Urlaub. Immer wieder werde ich gefragt, wie ich das eigentlich hinbekomme. Selbst wenn ich mal eine Pause machde, habe ich nicht unbedingt wirklich eine Pause. Ich habe es mir angewöhnt, Podcasts vor allem während meiner Pausen aufzuzeichnen. Nach dem Aufstehen setze ich mich erst eimal hin und trinke in aller Gemütlichkeit Kaffee. Kaum ist die Tasse leer, geht es auch schon los. Daß ich das alles überhaupt schaffen kann, hängt damit zusammen, daß ich es nicht als Arbeit empfinde. Eigentlich mache ich ja nur Dinge, die mir auch Spaß machen.

Körperlich arbeite ich relativ wenig. Meistens handelt es sich um geistige Arbeit. Aber auch von geistiger Arbeit kann man erschöpft sein. Wer einen Bürojob hat, wird das verstehen. Sehr viele Sachen mache ich mit meinem iPad. Das bedeutet, daß ich nicht unbedingt an einem Computer sitzen muß, um an ihm zu arbweiten oder aber ihn gar einzurichten. Ich kann das dort machen, wo ich mich gerade befinde. Das kann natürlich auch mein Sofa sein. Um Support, Mails, WhatsApp-Nachrichten oder Veranstaltungen im Online-Veranstaltungszentrum (OVZ) kümmere ich mich mit Hilfe meines iPhones. Im schlimmsten Falle kann ich auch telefonieren. Ich kümmere mich den ganzen Tag lang um BLINDzeln. Beispielsweise habe ich heute einen Computer umgebaut. Es handelte sich um einen Nano-Rechner, wo der SSD-Speicher dem Anwender zu klein geworden ist. Der Austausch von SSD-Speicher kann jedoch nicht so nebenbei vorgenommen werden. Mitten im laufenden Betrieb sollte das Systemlaufwerk vergrößert werden. Also war eine erneute Partitionirung erforderlich. Des weiteren mußten wiederholt Laufwerke gesichert und dann wieder zurückgesichert werden. Angefangen hat mein Tag damit, daß ich einen Smartserver V3 fertig eingerichtet habe, mit dem ich mich bereits am Vortag beschäftigt habe. Zusammengebaut habe ich das Gerät in der Nacht davor. Und dann kam heute meine Frau von der Arbeit und wir sind erst einmal nach draußen gegangen, um in Ruhe Kaffee zu trinken. Dafür lassen wir uns stets Zeit. Das kann durchaus schon mal länger als eine Stunde dauern. Anschließend ging es um ein Interview. Das Interview wird demnächst im Irgendwasser-Podcast veröffentlicht werden. Zum Tagesabschluß werde ich mir dann vielleicht noch ein Hörbuch anhören. Besonders anstrengend war der Tag bislang nicht. Aber für private dinge hatte ich keine Zeit. Auch der morgige Tag ist bereits verplant.

Im Streß fühle ich mich bei allem nicht, aber ich habe so gut wie kein Privatleben. Das geht auf Dauer natürlich nicht. Auch werde ich nicht jünger. In diesem Jahr bin ich 50 Jahre alt geworden. Und da ist der innere Akku einfacher schneller leer. Selbst als ich zwischendurch mal krank war. habe ich mich vom Bett aus mit meinem iPad um Einkäufe gekümmert.

Viele werden nicht auf Anhieb verstehen, wo genau das Problem lkiegt. Bei BLINDzeln gibt es Entwicklungen in den Bereichen Hardware, Software, Dienste sowie Medien. Das bedeutet, daß wir auf allen Kanlälen vertreten sind. Es gibt Hardware, die es so woanders nicht gibt. Ständig kommt neue Software hinzzu. Allein in diesem Jahr habe ich bestimmt schon 20-30 neue Programme, Funktionen oder Assistenzsysteme erstellt. Und das habe ich so nebenher gemacht. Andere Firmen haben dafür eigene Abteilungen. All das geht natürlich nur mit Hilfe einer extrem effektiven Softwareentwicklung. Es gibt also fertige Module, die ich bei Bedarf integrieren kann. Und Hardware entwickelt sich nicht von alleine. Etwas andersn sieht es da schon bei der Diensteentwicklung aus. Da habe ich sehr viele Helder. Zu den Diensten zähle ich übrigens auch das Online-Veranstaltungszentrum (OVZ), daß mich sehr viel Zeit und Energie gekostet hat. Der Aufbau des OVZ hat ca. zwei Jahre gedauert. So allmählich sehe ich jedoch auch die Früchte des Ganzen. Das OVZ wird mehr als erhofft genutzt. Auch die Tagesbesucher auf dem Maulwurfshügel werden immer mehr. Man kann also sagen, daß sich der Aufwand gelohnt hat. Und das meine ich nicht finantziell, denn das Online-Veranstaltungszentrum (OVZ) bringt mir keinen Cent und die Server müssen ja auch bezahlt werden. Wichtig ist mir, daß das OVZ genutzt wird. Immerhin habe ich zwei Jahre Zeit und Nerven investiert. Derzeit sind wir dabei, eine Multimedia-Zeitung für BLINDzeln zu planen. Genauer gesagt soll esn ein Multimedia-Zeitungssystem werden. Schöppi hat da vorgelegt. Das System wird intern bereits getestet. In der Anfangszeit wird es kostenlos sein. Danach wird es für einen kleinen Betrag zur Verfügung stehen. Fast in allen Bereichen der BLINDzeln-Plattform bin ich irgendwie beteiligt. Selbst wenn es Helfer gibt, muß ja alles organisiert werden. Es gibt bei BLINDzeln verschiedene Teams und diese benötigen eine Schnittstelle, damit das eine Team weiß, was das andere Team macht.

Am besten spielen wir mal eine typische Situation in einer Firma durch ...

Derzeit bereite ich z. B. den Smartplayer vor. Beim Smartplayer handelt es sich um eine winzig kleine Box, die kleiner als der Apple TV ist. Sie paßt also gut in eine Hand. Die Box ist recht massiv. Auf dem eingebauten Rechner wird sich auch unser Multiraumsystem befinden. Vorgesehen ist eine eigene Oberfläche, um die einzelnen Dienste besser bedienen zu können. Daran muß ich allerdings noch arbeiten.

Bei BLINDzeln gibt es bereits ein Smart-NAS, einen Smartserver sowie einen Smartreceiver. Ziel ist es, ein kleines und preisgünstiges Gerät zur Verfügung zu stellen, das in das Smartsystem integriert werden kann. Zunächst mußte ich erst einmal auf die Suche nach der Hardware gehen. Ich mußte also die Angebote von Herstellern und Händlern durchgehen. Alles soll ja auch nicht zu teuer sein. Hinter allem steckt viel Arbeit und Zeit. Die Resultate kann ich dann unmöglich kostenlos anbieten. Es geht einfach nicht, daß ich für 20 Euro am Tag arbeite. Also darf die Hardware nicht zu teuer werden. Und trotzdem möchte ich auf Qualität achten. Ich möchte, daß die Käufer zufrieden sind. Also muß ich mich erst einmal durch den Markt wühlen. Dazu gehört natürlich auch, daß ich die Hardware teste.

Habe ich mich dann für ein Gerät entschieden, so muß ich überlegen, ob es noch veredelt werden kann/muß. Beim Smartplayer ist der interne Speicher derart klein, daß es nicht möglich ist, zusätzlich noch ein V2-System zu installieren. Mein Ziel ist jedoch, nur noch Geräte anzubieten, die über ein V3-System verfügen. Dabei bedeutet V3, daß sowohl ein herkömmliches V1-System als auch ein V2-Wechseldatenträgersystem verfügbar sind. Ich muß also nach einer Möglichkeit suchen, zusätzlichen Speicher zu integrieren. Zunächst werde ich es mit TF-Speicherkarten probieren. Sollte ich damit keinen Erfolg haben, werde ich die bewährten USB-3.1-Nanosticks verwenden. Homecloud, Multiraumsystem sowie das Multimediasystem sollen ebenfalls verfügbar sein.

Standardmäßig wird auch ein Office-Paket von Microsoft verfügbar sein. Den Smartplayer soll es in zwei Varianten geben, wobei eine davon weniger als 200 Euro kosten soll. Bereits das Office-Paket alleine kostet normalerweise bereits 199 Euro. Angesichts der Möglichkeiten wird der Smartplayer also ein Preisknaller werden. Ich habe mich bereits reichlich mit Hardware eingedeckt, obwohl ich noch garn nicht weiß, ob alles auch wunschgemäß funktionieren wird. Selbstverständlich soll ein aktuelles Windows zum Einsatz kommen. Bevor ich so richtig loslegen kann, muß ich testen, ob die Funktreiber für Bluetooth und WLAN auch funktionieren. Vorher macht es keinen Sinn, sich intensiver mit der Sache zu beschäftigen. Selbstverständlich sollen auch die Softwareentwicklungen von BLINDzeln verfügbar sein. Die Plattform steht bereits zur Verfügung. Jetzt geht es um Ergänzungen. Auch muß nach verwendbarem Zubehör gesucht werden. Gedacht ist in diesem Zusammenhang z. B. an eine Fernbedienung. Wahrscheinlich werden wir auf Produkte zurückgreifen können, die sich bereits im BLINDzeln-Shop befinden. Via Bluetoothn kann alles Mögliche angeschlossen werden. Nach Installion der Software wird es mit Sicherheit Dinge geben, die nicht funktionieren werden. Dann müssen Anpassungen vorgenommen werden. Auch könnte es sein, daß mir kurzfristig noch Funktionen einfallen, die ich unbedingt integrieren möchte. Mein Ziel ist eine eigenständige barrierefreie Bedienoberfläche, so daß man nach dem Start des Gerätes nicht auf dem Windows-Desktop landet. Alles soll einfach zu konfigurieren bzw. benutzen sein. Über eine Auswahlliste könnte beispielsweise ein Radio zugänglich gemacht werden. Betätigt man auf dem entsprechenden Punkt die Eingabetaste, so wird man in einer Länderauswahl landen. Wählt man dann den Eintrag für Deutschland aus, so wird eine Liste deutscher Sender angezeigt werden. Dann kannn man sich einen Sender aussuchen und diesen durch Betätigung der Eingabetaste starten. Betätigt man hingegen die Tab-Taste, so werden verschiedene Optionen für den ausgewählten Sender verfügbar. Und

das war jetzt nur ein Beispiel. Direkt mit Windows hat man nichts zu tun. Ich glaube kaum, daß alles passend zu Halloween fertig sein wird. Ist die Software erst einmal fertig, so kann sie ja schnell nachgeliefert werden. Demnächst werde ich ausführlich auf alles eingehen. Das Pro-Modell des Smartplayers wird einen doppelt so großen Arbeitsspeicher wie das einfache Modell haben. Gleiches gilt für den Massenspeicher. Dadurch stehen mehr Möglichkeiten zur Verfügung, was sich besonders beim Aktualisieren von Windows bemerkbar machen wird. Das finden der passenden Hardware kostet Zeit und Geld. Man kauft Geräte ein, bei denen sich beim Testen herausstellt, daß diese ungeeignet sind. Bezahlt werden müssen sie aber trotzdem. In einer normalen Firma wären bereits mehrere Abteilungen beteiligt gewesen. Die Hardware-Abteilung kümmert sich um die Hardware. Üblicherweise gibt es eine Enkaufsabteilung. Steht dann endlich ein einschaltfertiges Gerät zur Verfügung, so informiere ich auf den üblichen Kanlälen darüber. Zu diesem Zeitpunkt geht es also um Werbung und Angebot. Dafür gibt es normalerweise ebenfalls eine eigene Abteilung. Dann kommen irgendwann eventuell Bestellungen herein. Und dann kommen natürlich Fragen. Das bedeutet, daß auch ein Support verfügbar sein muß. Auch die Auftragsbearbeitung erledigt sich nicht von alleine. Und dann muß ja auch kontrolliert werden, ob gelieferte Produkte bezahlt wurden.

Glücklicherweise habe ich einige Helfer. Es gibt Anwender, die haben Fragen und möchten diese gerne telefonisch stellen können. Für mich persönlich ist es unmöglich, zu einem bestimmten Zeitpunkt telefonisch zur Verfügung zu stehen. Dann käme ich nicht mehr zum Arbeiten. Es gibt jedoch Helfer, die mit Euch telefonieren. Einfache Fragen werden unmittelbar beantwortet. Fragen, die nicht unmittelbar beantwortet werden können, werden an mich weitergeleitet. Schreibe ich etwas in die Start-Mailingliste, so schnappt sich Bärbel den Text und sorgt dafür, daß er via ISA abgerufen werden kann. Veröffentliche ich eine Irgendwasser-Episode, so sorgt der Hermann dafür, daß die Episode auch als Textzusammenfassung veröffentlicht wird. Diese Texte können auch via ISA abgerufen werden. Es gibt also Leute, die mir helfen. Allerdings ist es nicht ganz so einfach, Arbeit zu delegieren. Beispielsweise kann ich nicht so einfach jemanden beauftragen, z. B. einen Smartplayer einzurichten. Ich habe nichtb die Zeit, jemanden monatelang anzulernen. Allerdings kann ich jemanden beauftragen, bestimmte Dinge zu verpacken. Viele Dinge können automatisiert werden. Dafür ist allerdings Software erforderlich, die erstellt werden muß. Leider gibt es nicht genug Helfer. Bei BLINDzeln gibt es relativ komplexe Arbeitsabläufe. Das kann man nicht zwischendurch mal erklären. Eigentlich müßte ich dicke Handbücher dazu schreiben, aber das würde sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Ich bin bereits seit fast 30 Jahren aktiv. Da hat sich eine Menge angesammelt. Immer wieder melden sich Interessenten, die helfen wollen. Viele halten jedoch nicht lange durch, wenn sie merken, daß alles mit Arbeit verbunden ist. Das hat zur Folge, daß ich mich doch wieder kümmern muß.

Damit es trotzdem irgendwie weitergeht, müssen wir umstrukturieren. Das habe ich bereits vor über zwei Jahren auch so gesagt. Damals war angedacht, den Shop für eine Weile auf Eis zu legen, damit Zeit bleibt, um spezielle Software zu entwickeln. Damals hatte ich noch das Problem, alles manuell erfassen zu müssen. Beispielsweise habe ich dann die Faktura-Toolbox erstellt. Diese vereinfacht beträchtlich die Auftragsabwicklung für mich. Beim ersten Aufruf für eine Erfassung hat man zwar immer noch relativ Arbeit, da ja u. a. auch die Adresse erfaßt werden muß, aber da hilft mir die Mailtronic-Schnittstelle. Das bedeutet, daß ich mit Hilfe meines iPhones über meinen FIPS-Account eine Mail an mich selbst sende. Auf diese art und Weise habe ich dann schon mal die Adresse gespeichert. Sind die bestellten Artikel bereits erfaßt, so brauche ich diese nur noch zusammenzuklicken. Unter Verwendung des Schalters “Versenden” wird die Auftragsbestätigung dann versandt. Das ist relativ einfach und geht schnell. Alles in allem benötige ich dafür nicht mehr als 30 Sekunden. Ein weiteres Hilfsprogramm ist mein Formularassistent. Starte ich diesen, so stehen mir zwei Ausklapplisten zur Verfügung. In diesen Listen werden Absender sowie Empfänger angezeigt. Ich wähle den Empfänger aus und starte beim ersten Aufruf die DHL-Onlinefrankierung. Es wird die entsprechende Seite aufgerufen. Anschließend wechsele ich zurück zum Formularassistenten. Anschließend fülle ich das Versandetikett aus. Das Tippen erledigt beim Ausfüllen der Formularassistent für mich. Füge ich das Resultat dem Warenkorb hinzu, ist die Arbeit bereits erledigt. Mit der Faktura-Toolbox sowie dem Formularassistenten konnte ich mir etwas Luft verschaffen. Auch habe ich meine Installationsassistentin Blisa weiterentwickelt. Sie hilft mirn beim Einrichten von Computern und anderen Geräten.

Aufträge für bestimmte Dinge möchte ich nicht mehr annehmen, damit die Wartezeiten nicht ins Endlose wachsen. Betroffen davon sind Kleinteile sowie Zubehör. Aus meiner Sicht gab es zwei Möglichkeiten: totaler Wegfall, Delegierung an einen Helfer. Ich möchte mich in Zukunft auf die Molinos sowie auf die Geräte konzentrieren. Nachdem ich meine Pläne in der Start-Mailingliste bekanntgegeben hatte, befanden sich nach zwei Tagen mehrere Hilfsangebote in meinem Postfach. Und die Angebote waren sehr konkret. Ich habe daraufhin nachgedacht und ich sehe nun tatsächlich eine Lösung. Kleinteile sowie Zubehör wird ab 2021 aus Leipzig versandt werden. Der Übergang wird allerdings fließend sein, wobei wir bereits in diesem Jahr mit der Umstellung beginnen werden. Viele Dinge werden über ein Importhändlernetz kommen. Dadurch lassen sich Wartezeiten verringern, auch wenn die Produkte aus China kommen. Es kann gut sein, daß die Wartezeiten für Kleinteile und Zubehör spürbar verkürzt werden können. Ausprobieren werden wir alles im Rahmen der anstehenden Halloween-Aktion. In den vergangenen Jahren war es schon fast der Normalfall, daß man teilweise mehrere Monate auf die Lieferung warten mußte. Ich erhoffe mir eine drastische Verkürzung der Wartezeiten. Da ich gleich mehrere Hilfsangebote erhalten habe, werden wir in Zukunft erheblich flexibler reagieren können. Die normalen Alltagsgeschäfte werden via Leipzig abgewickelt werden. Es könnte der Fall eintreten, daß die Helfer in Leipzig überlastet sind. Alles könnte dann auf eine größere Anzahl an Helfern verteilt werden. Ob alles auch wie geplant funktionieren wird, möchte ich nicht versprechen. Wir müssen es eben ausprobieren. Die Chancen stehen jedoch recht gut.

Ab dem Jahr 2021 werde ich mich nur noch um die Geräte kümmern. Das bedeutet, daß Ihr bei mir folgende Geräte bekommen könnt:

  • Smartplayer,
  • Smartreceiver,
  • Smartserver,
  • Smart-NAS,
  • Retroradiosmartspeaker,
  • Nano-Computer und
  • Molinos.

Zu den Retroradiosmartspeakern ist noch angedacht, eine Sonderedition (SE) anzubieten. Sonderedition bedeutet, daß ich die Geräte nicht mehr extrem umbaue, sondern vielmehr nur noch erweitere, wobei ich darauf achten werde, daß ich das ohne Hilfe tun kann. Bislang ist es ja so, daß ich mir die Umbauarbeiten einkaufen muß. Komme ich alleine zurecht, so kann das Gerät preiswerter angeboten werden. Auch wird das Gerät leichter wartbar. Gehäuse habe ich jedenfalls noch reichlich im Keller eingelagert. Bei der SE-Version wird es allerdings den RFID-Empfänger im Dach nicht mehr geben. Er muß dann bei Bedarf angebaut werden. Es muß also keinesfalls darauf verzichtet werden. Vielleicht finde ich ja auch noch einen Helfer, der sich ausschließlich um die Molino-Live-Modelle kümmern wird.

Weiterhin geben wird es ebenfalls Smarttablets, Smart-TVs sowie Notebooks. Bei den Notebooks wird es so sein, daß es sich um ein Zwischending zwischen Puresystem und V3-System handeln wird. Bei einem Nano-Computer wird es in jedem Falle ein V1-System als Hauptsystem geben. Bei einem V1-System handelt es sich um ein vollständiges Windows-System, wie es allgemein bekannt ist. Dieses ist als BLINDzeln-System eingerichtet. Ergänzend dazu gibt es mind. einen V2-Arbeitsplatz mit einem Wechseldatenträgersystem. Auch hier ist ein vollwertiges BLINDzeln-System integriert. Vollständiges BLINDzeln-System bedeutet, daß sämtliche BLINDzeln-Funktionen verfügbar sind. Zusätzliche Programme müssen i. d. R. Regel nicht installiert werden.

Bei Notebooks ist alles etwas komplizierter. Das liegt vor allem daran, daß die Notebook-Hersteller mittlerweile normalerweise ihre Modell zweimal jährlich verändern. Es macht für mich keinen Sinn, für ein halbes Jahr einen eigenen Einrichtungsprozeß zu erstellen. Ich kann das Hauptsystem jedoch als Puresystem einrichten. Bei einem Puresystem handelt es sich um ein sich ganz normal verhaltendes Windows 10, bei dem ein Screenreader installiert ist, der beim Rechnerstart automatisch mitgestartet wird. Im Extremfall wird es zusätzlich noch ein Office-Paket geben. Aber das war es dann auch schon. Es wird allerdings eine Multibootsystemauswahl zur Verfügung stehen. Über diese Auswahl kann jedochn ein V2-System gestartet werden. Im Grunde genommen handelt es sich also um ein V3-System, das im Falle eines Notebooks auch als Supernote bezeichnet wird. Gar keine Probleme gibt es bei den Nano-Computern, da es dafür bereits Einrichtungsprozesse gibt. Wer sich für ein besonders kleines Notebook interessiert, dem kann ich unser Pocketbook empfehlen.

Ich habe mich reichlich eingedeckt. Das betrifft vor allem den Smartplayer sowie den Smartserver. Auchn einen Smart-PVR wird es geben. Wie ich genau bei den Molino-Computern vorgehen werde, habe ich noch nicht entschieden.

Etwa Anfang September 2020 habe ich die Notbremse gezogen. Ich nehme derzeit nur noch Aufträge an, für die es bereits einen Einrichtungsprohzeß gibt oder aber in naher Zukunft geben wird. Für den Rest des Jahres 2020 wird der Molino V2 noch erhältlich sein. Ob es in diesem Jahr noch den Molino V3 geben wird, steht noch nicht fest. Da ich noch ein wenig am Molino V3 arbeiten muß, kann es gut sein, daß der Molino V3 erst im kommenden Jahr erhältlich sein wird. Bei dem Molino V2 handelt es sich um einen USSD-Stick mit bis zu vier V2-Arbeitsplätzen. Weiterhin erhältlich ist unser Nano V3. Tower-PCs werden bei BLINDzeln nicht mehr erhältlich sein. Diese Zeit ist vorbei. Es macht einfach keinen Sinn mehr. Es handelt sich im wahrsten Sinne des Wortes um Technik aus dem letzten Jahrhundert. Der Nano V3 kann auch weiterhin so eingerichtet werden, wie es gewünscht wird. Zusichern kann ich derzeit Smartserver V3 sowie Smart-NAS V3. Zur Halloween-Aktion soll dann noch der Smartplayer hinzukommen. Auch wird es eventuell dann noch den Smartreceiver geben. Ich bin mir jedoch noch nicht sicher, ob das klappen wird. Den alten Smartreceiver gibt es nicht mehr, da ich keinen davon mehr auf Lager habe und er außerdem nicht mehr hergestellt wird. Für den Retroradiosmartspeaker habe ich eine SE-Variante vorgesehen, die ich einfacher bauen kann, weil ich dafür keine Hilfe benötige. Das Pocketbook wird ebenfalls erhältlich sein. Für das Gerät liegen außerdem zahlreiche Bestellungen vor. Der entsprechende Einrichtungsprozeß wird derzeit erstellt. Den Pocketbook wird es nur in einer Standardausführung geben. Das Austauschen des SSD-Speichers ist mir zu aufwendig geworden. Standardmäßig hat der Pocketbook einen Arbeitsspeicher mit einer Größe von 8 Gigabytes sowie einen SSD-Speicher mit einer Größe von 128 Gigabytes. Das ist vollkommen ausreichend. Wird mehr Massenspeicher benötigt, so könnte eine TF-Karte oder aber ein Nanostick verwendet werden. Die Multimediavariante werde ich nicht anbieten, weil es dafür keine Nachfrage gibt. Das Pocket-NAS wird auch weiterhin erhältlich sein. Es könnte allerdings sein, daß ich es als Kleinteil einstufen werde, was zur Folge hat, daß es aus Leipzig geliefert werden wird. Bestellungen für Kleinteile und Zubehör werden ebenfalls angenommen. Es muß derzeit jedoch mit längeren Wartezeiten gerechnet werden, da im Moment noch kein Versand aus Leipzig erfolgen kann. Wir versuchen, alles zeitnah hinzubekommen. Es könnte allerdings durchaus noch einige Wochen dauern. Alles muß sich erst einspielen. Ich überlege ernsthaft, das Microsoft Office-Paket zum Standard zu erklären. Ich kaufe immer wieder größere Volumenlizenten, wodurch der Preis natürlich reduziert werden kann. Außerdem kann ich alles in einen Einrichtungsprozeß integrieren. Mittlerweile wird auf dem Datenlaufwerk ein Jaws-Installer mitgeliefert. Dieser Installer ist recht klein, da er sich die Daten aus dem Internet holt. Der Installer muß nur gestartet werden. Anschließend ist dann noch zweimal die Eingabetaste zu drücken. Das funktioniert ab Jaws 2019. Selbstverständlich werden auch die Puresysteme weiter erhältlich sein. Angedacht ist auch, die Auftragserfassung für Kleinteile auszulagern. Schwierig wird es natürlich, wenn Bestellungen gemischt werden. Kleinteile werden in Zukunft in Leipzig gelagert werden. Tastaturen werden in Zukunft ebenfalls von Leipzig aus versandt. Eine Ausnahme wird es für die diversen Grafikkonverter geben. Diese werden zusammen mitn den Rechnern ausgeliefert werden.

Ich habe mir angewöhnt, WhatsApp-Nachrichten sowie Mails am Wochenende nicht mehr abzufragen. Das gelingt mir nicht immer, aber ich habe dann zwischendurch auch immer wieder mal die Möglichkeit, am Wochenende mal etwas abzuschalten. Ich muß auch an meine Gesundheit denken. Zusammenfassend könnte man also sagen, daß BLINDzeln zunehmend dezentralisiert wird. Dazu werden allerdings zuverlässige Leute benötigt. Gemeldet haben sich übrigens Leute, die ich bereits als zuverlässig kennengelernt habe. Nicht zuletzt deswegen glaube ich, daß eine Chance besteht. Ich möchte nicht, daß BLINDzeln ein reiner Hilfsmittelversand oder gar Discounter wird. Bei BLINDzeln sollen Dinge erhältlich sein, die anderswo kaum oder gar nicht zu bekommen sind.

Die Sache mit den Mailkontakten

Noch einmal Mailkontakte:

auch wenn ich schon oft geschrieben oder gesprochen habe; noch einmal.

Es hatte sich jemand geärgert, weil ich seine Mailanfrage in einer Mailingliste ignoriert habe, aber auf Andere fix reagiert habe. Offen gestanden ist das recht zufällig. So kann es passieren, das ich nach dem Schlafen das erste Mal die Nachrichten durchstöbere. So manches mal denke ich “machste nachher in Ruhe", Dann klappere ich zwischendurch WhatsApp, DeltaChat und iMessage ab, dann wieder Mails und genau dann ist die eine oder andere Mail von “machste später in Ruhe” längst in einem weiteren Mailberg aus zig Nachrichten “ersoffen", wenn ich mich jetzt nicht daran erinnere, ist sie faktisch weg. Am Tag über habe ich mit vielleicht so um die 50 Menschen zu tun über unterschiedlichste Wege - jeder mit anderem Anliegen, anderen Fragen, anderen Problemen, bei denen er auf Hilfe hofft. Und immer öfter habe ich mittlerweile Tage dazwischen, an denen ich mich vom aufstehen bis ins Bett ausschließlich um diese vielen Kommunikationen und den ja damit auch verbundenen Tätigkeiten kümmern kann. Wie ich schon mal erklärte; in normalen Unternehmen gibt es für die Aufgaben eigene Abteilungen. Allein nur für den Support gibt es mehrere Leute. Zudem wisst ihr um meine Schwächen, dass ich mich mit Mails zunehmend schwerer tue. Es gibt schlicht keinen Grund verärgert zu sein. Ich kenne keine einzige Person, die ich absichtlich ärgern wollte. Wenn also eine Mail nicht beantwortet wurde, gibt es nur eine einzige Erklärung dafür; sie ist entweder mir oder generell verloren gegangen. Ihr habt es leicht und einen Zeitaufwand von Sekunden; sendet sie einfach kommentarlos erneut. Und wenn wieder keine Antwort kommt, noch mal. Ich habe es leider nicht so einfach - hier bei mir summiert sich das alles und ich sitze stundenlang vor euren Anliegen, vergesst das bitte nicht.

Und bitte, wenn euch möglich, nutzt WhatsApp oder DeltaChat. Es ist weit übersichtlicher für mich abzuarbeiten und wenn vor meinen Augen wieder alles verschwimmt, kann ich es einfach per Sprachnachricht erklären. Tag für Tag gehen etliche Stunden allein zur Kommunikation mit euch drauf. Es ist ein wichtiger Teil meiner alltäglichen Arbeit, aber wer mal ein wenig nachrechnet, kann sich auch denken, dass das zusammen mit den weiteren Tätigkeiten einfach in keinen Tagesablauf mehr hinein passen kann, Das dann auch Nachrichten durch die Latten gehen können, ist aus meiner Perspektive nachvollziehbar, hat aber nichts mit Mutwilligkeit oder bewusster Selektion nach Personen zu tun und ist somit kein Grund sich zu ärgern.

Das was ich tue, ist das Maximum dessen, was ich leisten kann, Das mag manchem sicher nicht genügen, aber es ändert ja nichts daran, dass ich keinen Spielraum mehr zur Verbesserung habe. Ich habe eben nichts mehr da, wo ich sagen könnte “das ist mir nicht so wichtig, das lasse ich weg und habe dadurch mehr Zeit für X". Und bis ich von der Neuausrichtung des Shops etwas habe, dauert es auch bis weit ins nächste Jahr hinein. Bitte, wenn ich euren Anforderungen nicht genüge, dann ignoriert mich und meine Arbeit einfach und ärgert euch nicht darüber und lasst den Frust nicht bei mir ab. Es ist sonst irgendwann nur noch frustrierend, so zu ackern Tag um Tag und das Gefühl zu haben, nichts damit erreicht zu haben, weil man nur das sieht, was man eben nicht geschafft hat. Wir haben nur diese Variante; ich komme im Schneckentempo voran, weils zu viel von zu Vielem ist, oder ich muss alles sein lassen mit der Erkenntnis, dass es schlicht unschaffbar ist, was ich Tag für Tag versuche zu schaffen. In jeder einzelnen Aufgabe gibt es Menschen, die meinen, dass sie es sicher besser können und das wird auch so sein. Aber in ihrer Gesamtheit meiner Tätigkeiten habe ich noch nie von jemanden einen brauchbar guten Rat bekommen, wie er es besser hin bekäme, abgesehen davon, es sein zu lassen. Und das ist zumindest noch nicht der Weg, den ich gehen möchte.

(Cord König)

Wenn ein Server umzieht

Für den Betrieb der Plattform blindzeln.org benötigt man eine ganze Menge Server im Hintergrund. Von einer Ausnahme abgesehen administrieren wir die Server selbst. All diese Server müssen natürlich gepflegt werden. Ab und zu werden die Server zu klein oder aber zu alt. Und dann steht ein Servertausch an. Besonders spannend wird es jedoch, wenn ein Server von einem Rechenzentrum in ein anderes Rechenzentrum umzieht. An dem Wochenende, an dem ich diesen Podcast aufnehme, sind mehrere unserer Server umgezogen. Solch ein Umzug in ein anderes Rechenzentrum ist hochspannend. Einem Protokoll kann ich entnehmen, was wann passiert ist. Und weil alles so spannend ist, möchte ich Euch heute mal hinter die Kulissen schauen lassen. Normalerweise merkt man nichts. Heute ist unser TeamTalk-Server umgezogen, obwohl gerade eine Veranstaltung lief.

In zwei Jahrzehnten haben zahlreiche BLINDzeln-Dienste den Betrieb aufgenommen. Für diese verschiedenen Dienste werden natürlich auch verschiedene Server im Hintergrund benötigt. Schließlich müssen die Dienste ja irgendwie bereitgestellt werden. Im Verlaufe der vergangenen 20 Jahre sind wir mehrmals umgezogen. Dabei haben wir sowohl das Rechenzentrum als auch Serverbetreiber gewechselt. Auch gab es dauernd einen Umzug von einem Server zu einem anderen Server. Die Mailinglisten haben ihren eigenen Server. Das Online-Veranstaltungszentrum (OVZ) benötigt einen eigenen Server. Und natürlich gibt es auch für die Homepage einen Server. Des weiteren haben wir mehrere Nameserver. Auch Backup-Server sind erforderlich. Daneben gibt es auch noch sog. Aplicationserver, die sich um bestimmte Aufgaben kümmern. Werden die Server von mir betreut, so ist üblicherweise ein Windows installiert, für das ich auch eigens Programme schreibe. Unabhängig davon ist BLINDzeln auch ein eigenständiger ISP. ISP steht für Internet Service Provider. Das bedeutet, daß wir in Echtzeit weltweit Domains registrieren können. Das vermag nicht unbedingt jeder Registrar. BLINDzeln kann sogar Domains registrieren, die normalerweise in Deutschland nicht registriert werden dürfen. Das erreichen wir, indem wir uns an ein Netzwerk anklemmen, wo Notare bzw. Anwälte Domains auf ihren Namen registrieren. Diese Domains können uns dann zur Verfügung gestellt werden. Die entsprechenden Verträge füllen mehrere Aktenordner. Liest man sich diese Verträge erstmals durch, so wird dem Leser direkt schwummerich. Es ist erstaunlich, für was man alles verantwortlich und zuständig ist. Aber es ist und bleibt ein hochspannendes Gebiet. Auch haben wir mehrere Nameserver. Diese Server sind für das Routing zuständig. Nur so kann gewährleistet werden, daß auch alles am richtigen Server ankommt. Startet ihr die App für TeamTalk, so möchtet Ihr auch beim TeamTalk-Server ankommen. Auch würde es nichts bringen, wenn man beim TeamTalk-Server ankommt, wenn man sich bei Mailingliste anmelden möchte. Wir bieten zudem eigene dynDNS-Dienste an. Diese sind zwar nicht kostenlos, kosten jedoch nur einen einzigen Euro pro Monat. Dafür kann man aber auch seine eigene Domain aufschalten. Wir stellen ein Programm zur Verfügung, das beim Rechnerstart mitgestartet wird und dafür sorgt, daß der Rechner bei der dynDNS-Adresse angemeldet wird. Dadurch ist es uns möglich, mehr Dienste als so mancher andere Anbieter zur Verfügung zu stellen. Selbstvderständlich gibt es bei BLINDzeln auch Web-Komplettpakete. Auch gibt es Personen, denen esn nur um eine feste IP-Adresse geht. Wieder andere Personen interessieren sich für ein Mailpostfach. Auch nach einem vernünftigen Spamschutz wird oft gefragt. BLINDzeln bietet zahlreiche Mailinglisten-Systeme an.

Der ISP-Bereich von BLINDzeln wird unter dem Namen BLINDzeln Connect betrieben.

Für all das werden Server benötigt. Bei BLINDzeln gibt es die unterschiedlichsten Server. Dabei kommen sowohl Server in Blechkästen als auch Server zum Einsatz, die auf einer Cloud basieren. Cloudserver schwimmen gewissermaßen auf der Hardware. So nach und nach versuchen wir, die Blechkästen außer Betrieb zu nehmen. Cloudstrukturen haben zahlreiche Vorteile. Wir achten darauf, daß Resourcen uns fest zugewiesen sind. Das bedeutet, daß wir uns die Resourcen nicht mit anderen Serverbetreibern teilen müssen. So ist es möglich, den Server ständig anzupassen. Nicht benötigte Resourcen können natürlich auch abgestoßen werden. Auf diese Art und Weise ist man sehr flexibel. Der ganze Sicherungsprozeß geht viel schneller, weil im Hintergrund eine Kopie laufen kann. Unser Ziel, möglichst alles über Cloudserver laufen zu lassen, haben wir fast erreicht. Im Laufe der Jahre sind wir teilweise in ein anderes Rechenzentrum umgezogen. Auch haben wir uns immer wieder mal andere Partner gesucht. In der Rootadministration unserer Server sind wir stets eigenständig. Das bedeutet, daß wir die Server komplett selbst einrichten. Was wir brauchen kann man fertig auch nicht bekommen. Es kann jedoch ein Server mit einem kompletten Web-System angemietet werden. Dann braucht man auch gar nicht zu wissen wie ein Server aufgesetzt wird. So etwas können wir jedoch nicht gebrauchen. Bei BLINDzeln gibt es derart viele Besonderheiten, daß wir die Server selbst aufsetzen und administrieren wollen. Das geht herunter bis zur sog. Rootadministration. Diese ist dafür zuständig, daß der Server grundlegend installiert ist und läuft. Das macht bei uns der Schöppi. Auf diesem Gebiet ist er der absolute Freak. Es ist einfach genial, was er auf dem Kasten hat. Alles spielt sich auf verschiedenen Ebenen ab. Man könnte es mit Eurem privaten Computer vergleichen. Zunächst wird erst einmal Windows soweit installiert, daß es vom Prinzip her läuft. Das macht Ihr eventuell nicht selbst, weil Ihr Euch noch nicht damit beschäftigt habt. Auf der nächsten Ebene geht es dann um die zu installierende Software. Die Feineinstellung wird dann von Euch vorgenommen. Vielleicht installiert Ihr ja auch eine Software, die es gestattet, daß auch andere Personen auf Euren Computer zugreifen können. Dann seid Ihr so etwas Ähnliches wie ein Administrator. Und diese Ebenen gibt es auchn im Serverbereich. Für die unterschiedlichen Bereiche haben wir unterschiedliche Leute im Technikteam. Bei BLINDzeln gibt es einen Server, den wir nicht mehr bis hinunter zur Rootebene administrieren. Und das ist unser Server AS-16. Hierbei handelt es sich um unseren Webkomplettserver. Auf diesem Server laufen z. B. die ganzen Homepages. Dies ist allerdings ein wenig ungenau formuliert. Beispielsweise läuft unsere Homepage www.blindzeln.org nicht auf dem Server AS-16. Wenn man unsere Homepage ansteuert, landet man zunächst auf unserem Conny-Server.

Conny ist unser CMS. Conny ist ein Baukasten für eine Homepage, die auch ruhig mal etwas komplexer sein darf. Conny ist selbstverständlich barrierefrei. Kenntnisse über HTML sind dabei nicht erforderlich. Conny wurde von BLINDzeln entwickelt und kann auch von Blinden verwendet werden. Natürlich wurde auch blindzeln.org mit Hilfe von Conny gebaut. Podcasts sind im Moment noch im Speicherbereich von blindzeln.org untergebracht. AS-16 ist der einzige BLINDzeln-Server, der nicht auf der Rootebene von uns administriert wird. Früher war das jedoch einmal so. Auf einem Webkomplettserver laufen alle möglichen Dienste. Unsere Kunden können auf dem Server ihre eigene Software installieren. Möglich sind: CMS, Forensoftware, Mailsoftware, Shopsysteme usw.. Sämtliche Systeme müssen ständig gepflegt bzw. administriert werden. Dafür haben wir keine Resourcen frei. Im Prinzip müßten wir uns hinsetzen und uns den ganzen Tag um den Server kümmern. Vor 20 Jahren wäre ein derartiger Aufwand gar nicht erforderlich gewesen. Damals haben die Leute sich selbst HTML-Seiten gebastelt. Diese Seiten wurden dann mit Hilfe eines HTML-Clienten auf den Server hochgeladen. Es gab keine besonderen Sicherheitsrisiken und alles funktionierte einwandfrei. Das macht heute fast keiner mehr so. Die meisten suchen sich eine Software, die man auf dem Server installieren kann. Es wird also der jeweilige Webspace verwendet. Die Liste geeigneter Programme ist sehr lang. Früher haben wir unsere Anwender immer und immer wieder gebeten, die Software zu pflegen. Viele sind hingegangen und haben zahlreiche derartige Programme installiert. Wurde eine Software nicht benötigt, so wurde oft vergessen, sie zu deinstallieren. Das hatte zur Folge, daß teilweise uralte Software auf dem Server lief, die nicht gepflegt wurde. Sehr verbreitet ist übrigens WordPress. Das zieht natürlich Gauner magisch an, die nach Schlupflöchern suchen. Über diese Schlupflöcher versuchen sie, auf die Server zu kommen. Und so entsteht der Bedarf, daß man sich ständig kümmern muß. Im Rahmen der Pflege wird dann zumeist eine Sicherheitssoftware vorgeschaltet. Kümmert man sich nicht, so bekommt man es früher oder später mit Angriffen zu tun. Auch wurden nicht verschont. Beispielsweise wurde eine Schadsoftwarwe hochgeladen, die Spammails verteilte. Das konnte nur geschehen, weil ein Anwender es versäumt hatte seine Software zu pflegen. Werden von einem Server Spammails verteilt, so landet er nach einer gewissen Zeit mit hoher Wahrscheinlichkeit auf einer sog. Blacklist. Das bedeutet, daß die IP-Adresse des Servers gesperrt wird. Andere Betreiber schnappen sich diese Listen und nehmen dann vom gesperrten Server keine Mails mehr entgegen. Das hat zur Folge, daß Mails nicht mehr zugestellt werden können. Glücklicherweise bestehen die Sperren zumeist nur einige Stunden. Wir bei BLINDzeln können und wollen uns nicht den ganzen Tag nur um die Server kümmern.

Also mußten wir uns etwas einfallen lassen. Natürlich hätten wir es so einrichten können, daß andere Menschen unsere Server nicht mehr mitbenutzen können. Eine Alternative war, einen Partner zu finden, der sich um die Rootadministration kümmert. Wir wollten Euch unsere Dienste auch weiterhin anbieten. BLINDzeln ist kein Serverbetreiber, der in einem Rechenzentrum mehrere Regale für Server anmietet. Serverbetreiber sind wir jedoch trotzdem. Doch ist das nicht unser Kerngebiet. Wir wollen uns vielmehr um die BLINDzeln-Plattform kümmern. Also haben wir uns einen Partner gesucht. Betroffen ist übrigens nur unser Server AS-16. Alle anderen Server verbleiben in Eigenregie. Und einige dieser Server sind am vergangenen Wochenende umgezogen. Die Server sind in das Rechenzentrum RZ01 in Frankfurt/Main umgezogen. RZ01 ist ein Hauptknotenpunkt, über den ganz Deutschland mit dem Internet verbunden wird. Alles könnte man sich in etwa wie ein Verzweigungssystem vorstellen. Es gibt Hauptschlagadern, die die einzelnen Kontinente miteinander verbinden. So gibt es z. B. Leitungen, die Nordamerika direkt mit Europa verbinden. RZ01 ist ein Hauptknotenpunkt für Europa. Von RZ01 aus geht es dann zu anderen Rechenzentren, in denen sich die Server anderer Serverbetreiber befinden. Diese Server werden dann vermietet. Dabei gibt es im Prinzip zwei Möglichkeiten: Hardwarserver und virtuelle Cloudserver. Man könnte also sagen, daß die virtuellen Server auf der Hardware schwimmen. Und wir versuchen, möglichst nur noch Cloudserver einzusetzen. Bei einem der Server, die umgezogen sind, handelte es sich um unseren TeamTalk-Server. Und dieser ist für das Online-Veranstaltungszentrum (OVZ) zuständig. Ich hatte die Mitteilung bekommen, daß der Umzug am 27. September 2020 ab Mitternacht erfolgen sollte. In der Nacht vom 25. auf den 26. September 2020 sollte es die lange Musiknacht geben. Das wäre normalerweise also kein Problem gewesen. Für den Umzug waren drei Stunden eingeplant. Dieser Zeitraum wird auch als Downtime bezeichnet. Am 26. September kurz nach Mitternacht machen WhatsApp-Nachrichten die Runde, die besagten, daß der TeamTalkserver nicht mehr zu erreichen ist. Das bedeutete, daß die lange Nacht der Musik bereits nach einer Stunde beendet war. Natürlich habe ich sofort Kontakt zum Veranstaltter Mehmet aufgenommen. Nach Rücksprache mit der Lotsin Stina haben wir uns dann kurzfristig entschlossen, die lange Nacht der Musik am 3. Oktober 2020 ab 23 Uhr nachzuholen. Beeindruckt hat mich dann der Umzug selbst, der in Rekordzeit durchgeführt wurde.

Das Protokoll des Umzugs liest sich wie ein spannender Krimi. Angesetzt war der Umzug mit einem Zeitfenster von drei Stunden. Das habe ich für einen realistischen Wert gehalten, denn ich habe schon Umzüge mitgemacht, die wesentlich länger gedauert haben. Wir haben Server in Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt/Main und ich meine, daß sich ein Server auch in Stuttgart befindet. Früher hatten wir auch Server in Frankreich sowie den USA. Die Server im Ausland haben uns jedoch keine wesentlichen Vorteile gebracht. Bezogen auf das Internet ist Frankfurt/Main die Hauptstadt Deutschlands. Von Frankfurt/Main aus wird Deutschland und Europa mit dem Internet beliefert. Mit unseren Servern hängen wir nun direkt an diesem Knotenpunkt. Ich glaube nicht, daß dies für BLINDzeln spürbare Vorteile haben wird. Aber beeindruckend ist es allemal. Zumindest können wir nun die Geschwindigkeit in einer Art und Weise erhöhen, die für Endanwender völlig unvorstellbar ist. Höhere Geschwindigkeiten haben jedoch auch höhere Rechnungen zur Folge. Hohe Geschwindigkeiten können also nur genutzt werden, wenn auch die Einnahmen entsprechend sind. Unser TeamTalkserver ist ein Cloudserver, der gewissermaßen auf einer Wolke von mehreren Hardwareservern schwimmt. Fällt ein Hardwarweserver mal aus, so wird dies beim Benutzer gar nicht bemerkt. Und genau das ist der große Vorteil eines Cloudservers. Genau um Mitternacht wurden die Hardwareserver heruntergefahren. Diese Server werden auch als Hostsysteme bezeichnet. Je nachdem, welche Programme gerade laufen, kann so ein Herunterfahren mehrere Minuten dauern. Es ist nämlich nicht damit getan, daß die Programme einfach beendet werden. Vielmehr müssen sie sauber beendet werden. Unmittelbar nach dem Ausschalten wird damit begonnen, die Server abzubauen. Für 00:10 Uhr ist im Protokoll vermerkt, daß die entsprechenden IP-Netze erfolgreich umgeroutet wurden. Jeder Server - gleichgültig ob Hardwareserver oder Cloudserver - hat seine eigene IP-Adresse. Das alles muß ins neue Rechenzentrum umgeroutet werden. Zu diesem Zeitpunkt kommen alle Verbindungen noch im alten Rechenzentrum an. Es erfolgt jedoch eine Weiterleitung ins neue Rechenzentrum. Es wird derart verfahren, weil die Umstellung des Routings normalerweise mehrere Stunden dauert. Die großen Internetzugangsprovider fragen regelmäßig das Routing ab. Es werden also die Nameserver konsultiert. Zu diesem Zweck setzen die Zugangsprovider Nameserver ein, die regelmäßig Verbindung mit unserem Nameserver aufnehmen. Auf unserem Nameserver ist hinterlegt, in welchem Intervall eine Abfrage erfolgen soll. Doch nicht alle Zugangsprovider halten sich an dieses Intervall. Beispielsweise fragt die Telekom erheblich seltener ab. Das ist bei einem Umzug nicht besonders günstig, denn dadurch verlängert sich die Downtime unnötig. Die Server, die dazwischenhängen, werden übrigens als Proxyserver bezeichnet. Nach dem Abbau wurden die Server dann zum neuen Rechenzentrum transportiert und kamen um 00:35 Uhr dort an. Die Hardware muß an der Warenannahme des Rechenzentrums angeliefert werden. Das Team aus dem alten Rechenzentrum hat an einer Art Pforte das Team aus dem neuen Rechenzentrum getroffen. Nach der Annahme der Kisten wird erst einmal der Inhalt untersucht. Das Team aus dem alten Rechenzentrum muß übrigens die Server auch wieder anschließen. Das bedeutet, daß das Team mehrere Schleusen passieren muß. Gegen 00:50 Uhr begann bereits die Montage. Jedes Kabel ist an beiden Enden mit einer Kennung versehen. Bereits um 01:00 Uhr wurde der erste Server wieder eingeschaltet. Um 01:20 Uhr war bereits die Hälfte der Server wieder in Betrieb. Der letzte Cloudserver wurde um 01:30 Uhr gestartet. Unser TeamTalkserver hatte eine Downtime von 68 Minuten. Das war Rekord. Eingeplant waren übrigens drei Stunden.

Envision - Texte lesen und Personen erkennen

Envision ist eine Smartphone-App, die es blinden und sehbehinderten Menschen ermöglicht, unabhängig zu sein, indem sie die visuelle Welt um sie herum beschreibt. Die App nutzt künstliche Intelligenz, um alle Arten von Text von jeder Oberfläche zu lesen, Gesichter zu erkennen, Szenen zu beschreiben, Objekte zu finden, Strichcodes zu scannen, Farben zu erkennen und vieles mehr. Sie ist das beste All-in-one-Tool für blinde und sehbehinderte Menschen, um visuelle Informationen zu liefern.

Envision ist Gewinner des Google Play Award 2019 und Gewinner der AppleVis Hall of Fame 2020.

Du kannst kurze Texte wie z.B. ein Display auf Bahnhöfen sofort lesen, indem Du einfach die Kamera des Smartphones auf den Text richtest. Du kannst eine Beschreibung der Szene erhalten, die Du an anderer Stelle fotografiert hast. Dies funktioniert auch mit Bildern, die Du aus anderen Anwendungen importierst. Du kannst einen handgeschriebenen Text wie den auf Grußkarten oder Post-it-Notizen lesen, indem Du ihn fotografierst. Du kannst jede Farbe erkennen und herausfinden, welches Hemd oder Kleid Du heute tragen möchtest. Auch mehrseitige Dokumente wie Bücher, Zeitschriften und Zeitungen in über 60 Sprachen lesen, ist kein Problem.

Envision wird durch regelmäßige Software-Updates ständig um neue Features und Funktionalitäten erweitert.

Höre Dir unseren Testbericht von Envision an:

www.schulze-graben.de/... (gekürzt)

Lade die App herunter:

www.letsenvision.com/... (gekürzt)

Du kannst alle Funktionen von Envision durch die 14-tägige kostenlose Testversion ausprobieren. Danach kannst Du ein Abonement auf Lebenszeit für 98, 00 Euro statt 100, 00 Euro abschließen. Sichere Dir Deinen Rabatt und bestelle gleich per Mail unter jockl@schulzeundschulze.net.

Herzliche Grüße

Dein Schulze-Team

Schulze IT-Schulung und Dienstleistungen
Fuggerstr. 1
86836 Graben
Tel.: 08232 5031303
E-Mail: jockl@schulzeundschulze.net
Im Web: www.schulze-graben.de
Unser Podcast: www.schulze-graben.de/... (gekürzt)
Barrierefreie Senderliste für Digitalradioprogramme: www.schulze-graben.de/... (gekürzt)

Irgendwasser-Darseinsberechtigungszweifel

Oftmals beantworte ich im Irgendwasser Fragen. Heute drehe ich den Spieß mal um. Ich stelle die Frage: Brauchen wir den Irgendwasser noch?

Ich hatte jetzt zwei Auslöser für diese Frage. Sozusagen ein kompletter Verein hat den Podcast-Anrufbeantworter von BLINDzeln angerufen und eine Nachricht hinterlassen, in der angemerkt wurde, daß man meine Art und Weise des Podcastens zum Kotzen findet. Auch wurde gesagt, daß ich im Prinzip ein überheblicher und arroganter Trottel bin. Mit einem Ding dieser Art kann ich ja vielleicht noch klarkommen. BLINDzeln bietet die unterschiedlichsten Internet-Dienstleistungen an. Jemand hatte da kürzlich ein Problem und unsere Jungs haben sich auch darum gekümmert bzw. versucht, das Problem zu lösen. Mir ist aufgefallen, daß mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit alles an einer ganz bestimmten Sache liegt. Dieser Anwender, der auch Programmierer ist, hat sich seine Domain bei uns verschlüsseln lassen. Auf der Domain läuft also ein Zertifikat. Er nutzt eigene Software, in der er eine Verbindung per FTP zu seinem Speicher auf unserem Server macht. Diese Verbindung ist unverschlüsselt. Er hat uns auch einige Zeilen aus seinem Quelltext zur Verfügung gestellt, die zeigen, wie er die Verbindung etabliert. Sinngemäß habe ich ihm daraufhin mitgeteilt, daß es Käse ist, was er da macht. 1. ist alles unverschlüsselt, was man heutzutage eigentlich nicht mehr macht. Du hast Deine Domain ja schon verschlüsseln lassen. Warum nutzt Du diese Verschlüsselung nicht auch in Deiner Software. Entweder ist ihm das zu komplex und zu kompliziert oder er weiß gar nicht wie das geht, wovon ich ausgehen muß. Beide Möglichkeiten sind nicht weiter schlimm. Ich habe ihm empfohlen, sich eine andere Subdomain einrichten zu lassen. Dann kann er diese Subdomain als Host für Deine FTP-Verbindung nutzen. Dadurch wird sichergestellt, daß die Domain nicht versucht, auf unserem Server eine gesicherte Verbindung herzustellen. Wenn man einer Domain mitteilt, daß sie nur noch verschlüsselte Verbindungen aufbauen soll, dann wird der Dienst dies wahrscheinlich auch versuchen. Das merkt man daran, daß Browser herumzicken. Sie wollen dann keine Verbindung zu einer Webseite aufbauen, weil versucht wird, auf etwas unverschlüsseltes zuzugreifen. Ich habe ihm geraten, alles mal auszuprobieren. Bei ihm sind nur die Domain sowie die WWW-Subdomain verschlüsselt. Alles andere ist unverschlüsselt. Dafür hat er kein Zertifikat. So kann sichergestellt werden, daß die FTP-Verbindung immer nur unverschlüsselt hergestellt wird. Normalerweise werden auch FTP-Verbindungen zum Server verschlüsselt. Dafür werden andere Protokolle eingesetzt bzw. die SSL-Schicht draufgeschaltet. Wenn ein Rootadministrator einen neuen Server installiert und einrichtet, dann überlegt er sich ganz genau, ob FTP wirklich noch benötigt wird. Man möchte es nämlich nach Möglichkeit nicht mehr mit unverschlüsselten Verbindungen zu tun haben. Das kann man auch relativ leicht nachvollziehen. Gebt in der Eingabeaufforderung mal ein: tracert domain. Dabei ist “domain” z. B. durch blindzeln.org zu ersetzen. Es handelt sich dabei nicht um einen Ping, sondern nur um eine Spurensuche. Nach Betätigung der Eingabetaste wird eine Liste aller Geräte angegeben, über die die Verbindung läuft. Jeder, der Zugriff auf diese Geräte hat, hat somit auch die Zugangsdaten für den FTP-Account. Aus diesem Grunde werden nach Möglichkeit keine unverschlüsselten Verbindungen mehr verwendet. Bei einer Verschlüsselung handelt der eigene Rechner eine Verschlüsselte Verbindung mit dem Zielrechner aus. Das hat zur Folge, daß die Zwischenstationen nicht mehr an die Daten herankommen können. Das habe ich alles auch so erklärt. Ich habe ihm gesagt: “Du programmierst einen Client gegen einen Server und Du hast keine Ahnung davon, in welcher Art und Weise das Protokoll funktioniert und wie der Server darauf reagiert". In meinem heimischen Netzwerk würde ich ebenso vorgehen. Das ist die einfachste Form, so etwas zu programmieren. In Deinem Programm nutzst Du die Rendering-Engine des Internet Explorers, die auch in Windows 10 noch verfügbar ist. Aus Kompatibilitätsgründen ist sie noch enthalten. Microsoft ist jedoch bestrebt, diese alten Dinge nicht mehr zu verwenden. Es ist also damit zu rechnen, daß sie früher oder später nicht mehr zur Verfügung stehen werden. Es ist einfach keine gute Idee, mit einer derart veralteten Methode Dateien zu übertragen. Das ist einfach nicht gut. Und das habe ich ihm auch so gesagt. Ich habe ihm geraten, ein vernünftiges Konzept zu erarbeiten, um alles abzusichern. Wenn schon die Verbindung nicht verschlüsselt ist, dann könnte man zumindest die Dateien verschlüsseln. Ich habe ihm einen Lösungsvorschlag unterbreitet und irgendwie hat er es dann ja auch hinbekommen. Es gab da ein Problem mit der Datenübertragung zum Server. Und trotzdem scheint ihm irgendwas nicht behagt zu haben. Vielleicht habe ich ja einen großen Softwareentwickler beleidigt. Man könnte es vielleicht so ausdrücken: “Ich mache das schon sehr lange und wie kommst Du dazu, mir zu sagen, daß mein Programm nichtsn taugt?” Aber ich muß es doch sagen dürfen. Es ist einfach keine zeitgemäße Programmierung mehr. Schließlich werden dateien unverschlüsselt übertragen. Das ist eigentlich schon am Rande von Fahrläßigkeit. Das gilt ganz besonders für den Fall, daß es nicht um die eigenen Dateien geht. Er entgegnete mir dann, daß es im Prinzip eine Unverschämtheit von mir wäre, ihn belehren zu wollen. Auch findet er mich überheblich. Interessanterweise gibt er in der gleichen Mail jedoch zu, daß er eine veraltete Methode einsetzt und sich vielleicht überlegen muß, wie man es besser machen kann. So ganz wirkungslos waren meine Ausführungen anscheinend doch nicht.

Zu so etwas habe ich keine Lust. Warum soll ich ihn verärgern? Dazu habe ich weder Lust noch Zeit. Ich erkäre alles aus meiner Perspektive und mache sogar noch Vorschläge. Und dann kommt sinngemäß die Antwort: “Du hast mir hier gar nichts zu erzählen. Ich werde wohl schon wissen, was ich kann. Auch brauche ich Deine Belehrung nicht". Ich habe bereits über die Fairdisk berichtet. Hierbei handelt esn sich um eine von mir entwickelte Cloudlösung. Alles wird über einen eigenen Server abgewickelt, der keine anderen Aufgaben hat. Und viele werden es nicht für möglich halten, aber ich setze FTP-Verbindungen ein. Nun werden sich viele fragen, warum ich einerseits von einer Sache abrate und dann andererseits mich nicht an meine eigenen Empfehlungen halte. Dazu ist zu sagen, daß alles ganz programmiert ist und Ordner synchronisiert werden. Das ist ein ganz anderes ding. Viel wichtiger ist jedoch: Wenn ich die Fairdisk zur Verfügung stelle, dann sage ich, daß einen großen Bereich gibt und es nicht zu empfehlen ist, dort sensible Dateien zu speichern. Kopien des Personalausweisesn oder Vertragskopien haben in diesem Bereich nichts zu suchen. Denn im Hintergrund wird ein FTP-Zugang verwendet. In der Fairdisk wird es mit dem Datentresor noch einen weiteren Bereich geben. Dieser Datentresor kann innerhalb des Clients, den ich programmiere, geöffnet werden. Es wird dann ein virtuelles Laufwerk angelegt, in dem auch sensible dateien untergebracht werden können. Alles wird dann mit AES 256 verschlüsselt. Wir haben es also gewissermaßen mit einem Container zu tun. Für die Verschlüsselung wird ein von Euch vergebenes Paßwort verwendet. Und selbst das Paßwort wird zusätzlich noch mehrfach verschlüsselt. Aus dem Paßwort wird ein kompletter Absatz mit kryptischen Zeichen. Auch der Container selbst wird verschlüsselt. Alles befindetn sich in einer Datei. Und die Datei wird zum Server übertragen. Der Datentresor wird eine Größe von vielleicht einem Gigabyte haben. Auf Wunsch kann das Paßwort sogar an einen Computer gebunden werden. In einem derartigen Fall wird ein Schlüssel generiert, der auf der verwendeten Hardware basiert. Das ist jedoch mit dem Problem behaftet, daß der Computer vielleicht nicht mehr verwendet werden kann. Aus diesem Grunde ist ein 2. Schlüssel erforderlich. Als 2. Schlüssel kann beispielsweise auch ein USB-Stick eingesetzt werden. Dann könnte man die Hardware-ID des Sticks verwenden. Im Zweifelsfall sehe ichn mich als verantwortlich für Eure Daten, wenn diese auf einem BLINDzeln-Server liegen. Ich mache mir also sehr viele Gedanken über die Sicherheit der Daten. Und selbstverstänlich mache ich darauf aufmerksam, wenn ich erfahre, daß jemand im Grunde genommen fahrlässig handelt. Wenn ich mir dann im Gegenzug anhören muß, daß ich hochnäsig, belehrend und unverschämt bin, dann frage ich mich, warum ich mir die Mühe gegeben habe, um zu helfen.

Und so frage ich mich nun, ob der Irgendwasser-Podcast in der momentanen Form noch einen Sinn ergibt. Ich investiere viel Zeit. Hinzu kommt noch, daß es mir zunehmend mühsamer wird, längere Mails zu verfassen. Das Tippen geht bei mir extrem langsam, weil ich es nie gelernt habe, vernünftig mit 10 Fingern zu tippen. Ich halte mich nicht für einen tollen Typen, der alles kann. Nun stellt sich die Frage, in welcher Weise es mit dem Irgendwasser-Podcast weitergehen könnte. Auf alle Fälle würden die B-Folgen bleiben. In diesen Folgen stelle ich ja die BLINDzeln-Produkte vor. Das möchte ich Euch und mir nicht nehmen. Die B-Folgen könnten z. B. durch einen eigenen Podcast ersetzt werden, der dann wohl den Namen Start erhalten würde. Fragen werden dann eventuell nur noch in der WhatsApp-Gruppe beantwortet werden. Die M-Folgen könnte ich mir vollständign sparen, weil es nun den Echo-Podcast gibt. Um diesen neuen Podcastn kümmert sich übrigens der Wally. Und die U-Folgen brauchen wir nicht unbedingt. Die P-Folgen mache ich eigentlich nur für mich selbst. Nur weil sich immer wieder auch für persönliche Dinge vonn mir interessiert wird, habe ich sie in den Irgendwasser-Podcast aufgenommen. Die S-Folgen sowie die T-Folgen wären überflüssig, weil ich Euch ja nur belehre. Dadurch könnte ich viel Zeit sparen. Ich will gar nicht herumjammern. Ich frage michn nur, ob wir den Irgendwasser-Podcast wirklich noch benötigen. Ich habe keine Lust, mich als blöd oder arroganz bezeichnen zu lassen. Dieser Angriffsfläche möchte ich mich entledigen.

Im aktuellen Fall habe ich mich bereits gefragt, warum überhaupt ich versucht habe, zu helfen. Ein Kollege im Connect-Team hat sich um die Angelegenheit gekümmert. Er hat versucht, den Fehler zu analysieren. Auch hat er sich an die Rootadministration im Rechenzentrum gewandt. Dort wurde u. a. geprüft, ob es Probleme mit dem Zertifikat gibt. Mir war sehr schnell klar, daß das nichts bringen würde. Der Anwender ist angekommen und hat behauptet, daß es am Server liegt. Mir war unmittelbar klar, daß es nicht am Server liegen konnte. Hätte es da wirklich Probleme gegeben, so hätten auch andere Leute Probleme gehabt. Im aktuellen Fall ging es um den Server AS-16. Würde dort etwas nicht funktionieren, so würden wir das sehr rasch mitbekommen. Hinzu kommt noch, daßb Monitoringsysteme vorgeschaltet sind. Fällt ein Dienst aus, so wird unser Partner automatisch informiert. Es wird ein Alarm ausgelöst und ein Techniker kümmert sich um die Sache. Der angesprochene Anwender kommt immer auf die gleiche Art auf uns zu. Er programmiert sich etwas zusammen, das plötzlich nicht mehr richtig funktioniert. Und dann wird behauptet, daß an unserem Server liegen muß. Er macht es sich rechtn einfach. Interessanterweise haben andere Anwender keine Probleme. Nur in Verbindung mit seinem Programm funktioniert etwas nicht. Bei FTP-Verbindungen hilft es manchmal, andere FTP-Programme auszuprobieren. Wenn diese sich ohne verbinden können, istn nicht einzusehen, warum es am Server liegen sollte. Der besagte Anwender gibt stets uns die Schuld. Er hat seine Domain verschlüsseln lassen. Und dann geht er mit seinem Programm unverschlüsselt an diese Domain heran. Trotzdem versucht der server natürlich, eine verschlüsselte Verbindung aufzunehmen. Probleme sind da vorprogrammiert. Demzufolge habe ich natürlich vorgeschlagen, eine Subdomain einrichten zu lassen und diese dann als Host für FTP-Verbindungen einzusetzen. Und schon sollte es klappen. Sollte es dann wider Erwarten immer noch nicht funktionieren, so haben wir wirklich ein Problem. Ich habe ihm auf den Kopf zu gesagt, daß er nicht weiß, wie ein Server arbeitet und wie eine verschlüsselte Verbindung aufgebaut wird. Auch hat er sich wahrscheinlich noch nicht mit den Protokollen beschäftigt. Als Antwort kam dann zurück: “Wenn ich ein Auto fahre, muß ich ja auch nicht wissen, wie eine Einspritzanlage funktioniert". Da hat er Recht. Aber bei seinen Problemen programmiert er einen Client gegen einen Server. Übertragen ausgedrückt, versucht er gerade, ein Auto zu bauen. Und von einem Autohersteller erwarte ich sehrwohl, daß er weiß, wie eine Einspritzanlage funktioniert. Aber genau diesen Unterschied scheint er nicht zu begreifen. Und wenn jener Anwender vielleicht irgendwann mal kündigt, dann ist das okay für mich, weil ich dann nichts mehr mit ihm zu tun haben muß. Es ist absehbar, daß es auch in Zukunft bei ihm zu Problemen kommen wird. Ich weiß manchmal wirklich nicht mehr, wie ich mit den Menschen umgehen soll. Versucht man zu helfen, so wird man als arrogant bezeichnet. Hilft man nicht, ist es auch nicht gut. gibt man uns die Schuld, so ist zu befürchten, daß sie dies überall herumerzählen. So entstehen Gerüchte. Alles kostet michn kostbare Zeit. Ich bin kein Mensch, der anderen Honig um den Bart schmiert, nur damit Frieden herrscht. Ich gehöre eigentlich nicht in den Kundenkontakt. Das habe ich übrigens schon immer behauptet.

Natürlich könnt Ihr Eure Meinung kundtun. Ich möchte Euch trotz allem nicht komplett im Stich lassen. Glücklicherweise gibt es ja auch Menschen, die meine Arbeit zu schätzen wissen. Tippen ist sehr mühsam für mich. Also bleibt mir eigentlich nur das Podcasten. Wer sich für allgemeine Dinge interessiert, der kann auch Wikipedia bemühen.

OVZ-Kalender

Barrierefreie Haushaltsgeräte von Feelware

Workshop
Beginn ist am Mittwoch, dem 21. Oktober 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 20:00 Uhr.

Feelware bietet barrierefreie Haushaltsgeräte wie Elektroherde, Waschmaschinen, Heißluftfritteusen, Mikrowellen mit Grill und vieles mehr. Außerdem können bereits installierte Haushaltsgeräte mit Feelware Umrüstkits nachträglich barrierefrei umgerüstet werden.

In unserem Feelware Live Workshop erhälst Du einen Überblick über die Produkte und Dienstleistungen, die Feelware anbietet und Du kannst Deine persönlichen Fragen zu Haushaltsgeräten mit unseren Experten klären.

Die Workshops sind unterhaltsam und es werden praktische Fragen diskutiert, z.B.: Welche Vor- und Nachteile haben Induktionskochfelder? Welche Möglichkeiten gibt es um einen Topf richtig auf einem Glaskeramik-Kochfeld zu positionieren? Wie funktioniert eigentlich die Feelware Sprachausgabe für Haushaltsgeräte?

Die Zielgruppe sind Menschen, die Erfahren wollen, wie Barrierefreiheit im Haushalt funktionieren kann oder all Jene, die gerne warmes Essen essen und saubere Kleidung tragen, aber keine Haushaltshilfe haben.
Es werden mindestens 3 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Robert Rupprecht von Feelware unter der Telefonnummer 0157 57165693 oder per E-Mail an hallo@feelware.eu. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk teamtalk.blindzeln.net?tcpport=10333&udpport=10333&username=feelware./... (gekürzt).
Der Workshop hat Dich neugierig gemacht und Du möchtest Feelware Produkte ausprobieren? Gerne senden wir Dir nach dem Workshop unsere Feelware Demokits zum ausprobieren zu.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Dokumente in Microsoft Word formatieren und gestalten

Workshop
Beginn ist am Freitag, dem 23. Oktober 2020, um 17:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 19:00 Uhr.

Ich zeige Dir, wie Du in Microsoft Word Dokumente gestaltest und formatierst.

Wir erstellen Tabellen und erlernen wie einzelne Textpassagen richtig markiert und ansprechend gestaltet werden.

Der Workshop richtet sich an Windowsnutzer mit installiertem Microsoft Office ab Version 2010 und neuer.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und höchstens 30 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Joachim Schulze von Schulze IT-Schulung und Dienstleistungen unter der Telefonnummer 08232 5031303 oder per E-Mail an jockl@schulzeundschulze.net. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk.
Es wird ein Audiomitschnitt zum Download nach der Veranstaltung angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 69 Euro pro Person.

Skandinavischer Abend - Eine Kopfreise

Besprechung, Freizeit, Information, Kultur, Sonstiges
Beginn ist am Freitag, dem 23. Oktober 2020, um 20:30 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 22:00 Uhr.

Reise mit Stina vom BLINDzeln-Team gedanklich in die skandinavische Kultur und Lebensart. Wie leben die Menschen in Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland und Island? Was kommt auf den Teller und wie spricht man die wichtigsten Sätze richtig aus? Wir machen uns auf die Reise in gar nicht so ferne Länder, über die man aber oft nur wenig weiss.

Diese Veranstaltung wendet sich an alle, die an Skandinavien interessiert sind.
Es werden mindestens 3 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Stina Rosén von BLINDzeln per E-Mail an Stina.rosen@blindzeln.org. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk. Die Veranstaltung findet im “multikulti” statt, welches sich in der “kunst und kultur Meile” befindet.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Siddi Harres zu Gast im Lesungseck

Kultur
Beginn ist am Samstag, dem 24. Oktober 2020, um 19:30 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:00 Uhr.

Gelesen wird aus dem Buch “Solo für Siddi", die Authorin, Siddi Harres, ist ebenfalls zu Gast. Es liest Marion Mainka.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten. Es sind keine zusätzlichen Voraussetzungen zu erfüllen.
Es werden mindestens 5 Teilnehmer benötigt und höchstens 120 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Siddi Harres per Email an info@siddi-harres.de. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt) Anmeldeschluß ist Samstag, der 20. Oktober 2020.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Screenreader - NVDA und seine Freunde

Freizeit, Information
Beginn ist am Freitag, dem 30. Oktober 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 20:00 Uhr.

“NVDA und seine Freunde” soll ein lockerer Treff für alle sein, die am Screenreader NVDA interessiert sind. Was im Anschluss daraus wird, wird die Zukunft zeigen.

Zielgruppe sind Personen, die am kostenlosen Screenreader NVDA interessiert sind. Vorkenntnisse sind zwar willkommen, aber keinesfalls eine Voraussetzung.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Hermann-Josef Kurzen von BLINDzeln per E-Mail an hermann-josef.kurzen@blindzeln.org. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk. Die Veranstaltung findet im Raum “Screenreader” statt, welcher sich im “Arbeitszimmer” der “BLINDzeln-Villa” befindet.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Was gehört in meine Hausapotheke

Information
Beginn ist am Dienstag, dem 3. November 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 20:30 Uhr.

Eine gut sortierte und gut gepflegte Hausapotheke ist wichtig. Ich informiere Dich nicht nur darüber, was dort hinein gehört, sondern wie Du welches “Dings” anwendest.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten. Es sind keine zusätzlichen Voraussetzungen zu erfüllen.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und höchstens 10 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Andrea Steinebach von der Ludwig Becker GmbH unter der Telefonnummer 02661 9173211 oder per Email an info@l-becker.de. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt). Nach der Anmeldung werden die Zugangsdaten per Mail übermittelt. Anmeldeschluss ist der 31. Oktober 2020.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Cap4free - ein soziales Netzwerk für alle

Besprechung, Information, Vortrag
Beginn ist am Freitag, dem 6. November 2020, um 18:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 19:30 Uhr.

Cap4free ist ein inklusives Netzwerk, dass offen für alle ist, die Lust auf den Austausch mit anderen haben.

Unser Angebot reicht von Whatsapp- und Facebook-Gruppen zu verschiedensten Themen über einen offenen Blog bis hin zu verschiedenen Kooperationen.

Bei dieser Veranstaltung möchten wir uns Dir vorstellen, von uns erzählen und auch gerne Deine Fragen beantworten.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die gerne mit anderen in Kontakt treten möchten, gerne schreiben und ihre Texte veröffentlichen wollen, aber keine eigene Plattform dafür haben, über Themen wie LPF und blindenspezifische Hilfsmittel, Bücher, Technik, Musik oder einfach nur so plaudern möchten oder jetzt durch diese Beschreibung neugierig geworden sind.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und höchstens 10 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Mevludin Useinoski per E-Mail an info@cap4free.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Pinguin - Freaks - ein lockerer Treffpunkt für Linux-Nutzer und solche, die es werden wollen

Freizeit, Information, Medien
Beginn ist am Freitag, dem 13. November 2020, um 20:00 Uhr. Das Voraussichtliche Ende ist gegen 22:00 Uhr.

Folgende Themen sollen behandelt werden:

  • Bedienbarkeit der Grafikoberflächen,
  • allgemeine Bedienung von Orca und
  • Was sind die Unterschiede auch von den Möglichkeiten her?

Diese Veranstaltung ist an alle gerichtet, die sich für die Möglichkeiten von Linuxsystemen für Blinde interessieren. Dabei werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Wolfram Ruhtenberg von BLINDzeln per E-Mail an wolfram.ruhtenberg@blindzeln.org. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Wechseljahre - Hilfe! Wer wechselt was!

Freizeit, Information
Beginn ist am Donnerstag, dem 19. November 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:00 Uhr.

Wechseljahre sind heute noch ein Tabu-Thema und sind immer noch mit einem “darüber spricht man nicht” besetzt. Wenn Du bei den Symptomen und der sinkenden Belastbarkeit richtig hingelangt hast, dann freuen wir uns, wenn Du Dich an unserem Austausch, in einem geschützten Rahmen, beteiligst.

Es gilt, wie immer bei solchen Veranstaltungen, ein respektvoller und freundlicher Umgang. Gegenseitiges Ermutigen, Tips und Erfahrungen sind das beste, was wir mit diesem Treffen erreichen können.

Selbstverständlich sind NUR Frauen zugelassen. Daher behält sich die Moderatorin vor ggf. auch telefonischen Kontakt aufzunehmen.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und höchstens 10 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Andrea Steinebach per Email an info@l-becker.de. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt). Nach der Anmeldung werden die Zugangsdaten per Mail übermittelt. Anmeldeschluss ist der 16. November 2020.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Bericht über Tour durch die DDR

Besprechung, Freizeit
Beginn ist am Freitag, dem 20. November 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist unbekannt.

Bröselbär erzählt eine kleine Geschichte von einer einwöchigen Erkundungstour durch die untergehende DDR, von Mecklenburg nach Thüringen. Dabei traf er Menschen aus den verschiedensten Landstrichen.

Was sie bewegte, welche Wünsche sie hatten, fest gehalten von Bröselbär. Geschichten von Menschen und Landschaften, Bilder von Städten.

Alles das sah er mit den Augen eines freien Österreichers.

Wenn dein Interesse geweckt ist, setze dich an das Feuer und lausche den Erzählungen und frage was dein Herz begehrt.

Zielgruppe sind Interessenten an Geschichte und Geschichten.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Frank Brümmel per E-Mail an frank.b@pctel-mtl.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk. Die Veranstaltung findet im “Lagerfeuer-Stelle” statt, welcher sich in dem “Beckerhof” befindet.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Hinweis

Der OVZ-Kalender kann auch via isa@blindzeln.org?subject=BLINDzeln-Veranstaltungen abgerufen und unter veranstaltungen.blindzeln.org aufgerufen werden.

Halloween 2020 - Molino V2 Halloween Edition

Halloween 1

In diesem Jahr zu unserer beliebten Halloweenaktion gibt es eine Sonderedition unseres wohl nützlichsten digitalen Werkzeugs für Sehbehinderte und Blinde; unser Nano-USB-Stick, der so winzig ist, dass er nicht unachtsam im Anschluss des Computers versehentlich abbrechen könnte, aber dabei so groß in seiner Geschwindigkeit im Gegensatz zu fast allen anderen USB-Sticks, dass er selbst bei vielen parallelen Schreib- und Lesezugriffen performant bleibt und nicht in der Leistung zusammen bricht. Er funktioniert mit USB3.1 und sollte unbedingt mindestens an einem USB3.0 Anschluss oder höher betrieben werden. Dieser Molino hat ein vollwertig nutzbares Windows 10 Pro in 64Bit in seinem Wechseldatenträgersystem. Mit einem Klick, kann dieses komplette Windowssystem beliebig oft gesichert, kopiert und zwischen den verschiedenen Kopien gewechselt werden. Nach dem Windows Start begrüßt dich natürlich ein Screenreader mit der beliebten Eloquence-Stimme und weitere verschiedene Stimmen sind auswählbar. Möchtest du lieber mit JAWS 2019 oder 2020 arbeiten, findest du direkt auf dem Molino dafür einen Ein-Klick-Installer, damit du binnen ein-zwei Minuten mit einzelnen Entertastendrücken ohne technische Vorkenntnisse selbständig die gewünschte JAWS Version benutzen kannst. Diese bleibt natürlich installiert, so wie andere Hilfsmittel und Programme, die du nachträglich installierst. Einige nützliche Programme, mit der du bspw. die internen Laufwerke deines Computers sichern und vor allem screenreaderkontrollierbar wiederherstellen kannst, befinden sich bereits auf dem Molino. Doch Halloween wäre nicht so spannend, wenn wir diesen Molino in seiner Sonderedizion einfach nur preisgünstig machen würden. Es befindet sich außerdem ein Microsoft Office 2019 Pro im Windows dieses Molinos einsatzbereit installiert. Windows, Outlook und Excel startest du vom Desktop aus; die weiteren vielen Office Anwendungen findest du wie gewohnt im Startmenü. Das Windows 10 Pro ist auch auf dem Molino ohne weiteres Zutun aktiviert, wenn dein Computer schon mal für Windows 10 Pro aktiviert wurde. Hat dein Computer noch nie ein Windows 10 gestartet, kannst du optional einen Aktivierungsschlüssel zum Halloweenpreis gleich dazu bestellen. Für Sehbehinderte ist Windows 10 fertig blendfrei und kontrastreich konfiguriert und Hilfen wie der Desktopzoom lassen sich mit einer simplen Tastenkombination hinzuschalten. Der Molino startet unabhängig davon, was sonst auf deinen Computern installiert wurde, sogar unabhängig davon, ob im Computer überhaupt eine Festplatte verbaut ist, oder Diese defekt ist. Alles, was dir möglich sein sollte, ist generell das Starten deines Computers von USB. Hierbei können wir dich mit Tipps und eigens entwickelten Starthilfen unterstützen. Am Ende liegt es aber in deiner Macht, ob du deinen Computer von USB starten kannst. Je nach Hersteller kann eine Anpassung oder Bedienung des Bootverhaltens des UEFI oder BIOS deines Computers notwendig sein. Der Molino startet übrigens sowohl auf neueren UEFI- als auch älteren BIOS-Systemen. Als letztes Bonbon legen wir auch noch alle Molino Live Editionen, also den Molino 7 Live, Molino 8 Live, Molino 10 Live in 32 Bit und in 64 Bit als ISO-Imagedatei samt Software, um daraus wieder eine bootbare Molino-CD mit einem CD-Brennerlaufwerk erstellen zu können. Das Verrückte an diesem Halloween-Spezial ist auch ohne Taschenrechner schnell erkennbar; allein das Officepaket ist bei BLINDzeln normalerweise zu 199 Euro noch weit unter dem halben Preis im Microsoft Store ohnehin schon dauerhaft weit günstiger. Das Molino Live Paket schläft normalerweise ebenfalls mit 199 Euro zu Buche. Ohne diese Extras würde ein ähnlicher Molino V2 wiederum abermals 199 Euro kosten. Alles zusammen gibt es zu Halloween ab Punkt 0 Uhr Geisterstunde für nur genau 48 Stunden lang zu einem Preis, der uns das Gruseln bei bringt. Nun ja, Hauptsache, ihr habt Spaß damit.

Bestellen könnt ihr diese Molino Sonderedition erst exakt an Halloween, 31. Oktober ab 0 Uhr in einem Zeitfenster von nur 48 Stunden - nicht davor und nicht danach zum Preis von ...

Preis: 169 Euro

... Du hast schon letztes Jahr viel Geld beim Kauf eines anderen Molinos gespart? Dann muss sich Treue lohnen, finden wir - so zahlst du nur ...

Preis: 159 Euro

... Du hast seit letztes Jahr Halloween bei BLINDzeln ein Gerät der Smart-Serien, ein Super- oder PocketBook, oder aber einen Nano-Computer gekauft? Dankeschön für deine Unterstützung und zahle für diesen Molino nur noch ...

Preis: 149 Euro

... Du benötigst noch für deinen Computer einen Aktivierungsschlüssel, um ihn zur Nutzung mit Windows 10 Pro frei zu schalten? Du kannst nach der Aktivierung Windows 10 Pro sowohl das Windows des Molinos vollumfänglich verwenden, als auch jederzeit Windows 10 Pro direkt auf deinem Computer installieren - es wird sofort automatisch bei einer Internetanbindung aktiviert sein. Dieses Angebot kann nur in Verbindung mit der Bestellung eines Molino V2 mitbestellt werden. Statt 89 Euro zu Halloween ...

Preis:49 Euro
-

Versandkostenfrei plaudern

Auch in diesem Jahr könnt ihr uns irgend etwas auf unseren Podcast Anrufbeantworter plaudern. Erzählt, was euch an BLINDzeln ge- oder missfällt oder lieber eure schaurigste Gruselgeschichte? Egal, hauptsache über 3 Minuten. Eure Nachricht wird in unserem Podcast für alle zu hören sein und ihr spart zur Belohnung an Halloween auch noch die Versandkosten. Und auch wenn es uns Schmerzen bereitet; das gilt auch für unsere Freunde in Österreich.

Unseren Podcast-Anrufbeantworter erreichst du über die Telefonnummer in Deutschland ...

05165 439461

... und aus dem Ausland ...

0049 5165 439461

Wir sind gespannt auf eure Nachrichten.

Halloween 2020 - Erstmals - Molino 7 Live einfach so geschenkt

Halloween 2

Im letzten Jahr zu Halloween haben wir ihn “fast” verschenkt; dieses Jahr haun wir ihn einfach raus. Ab Halloween 0 Uhr für dann nur 48 Stunden kann jeder, der möchte, unser digitales schweizer Taschenmesser, das nun seit weit über ein Jahrzehnt so vielen Sehbehinderten und Blinden als Plan B bei nicht mehr funktionierenden Computern geholfen hat, einfach so für lau herunterladen. Ihr könnt ihn nur in diesem Zeitfenster über folgenden Link einfach direkt laden ...

x.blindzeln.org/... (gekürzt)

Dieser Download funktioniert weder vor noch nach Halloween!

Der Molino7Live kann mit dieser ISO-Datei mit allen gängigen Brennprogrammen als startbare CD-ROM gebrannd werden. Von der CD kann dann der Computer mit einem Windows 7 Live gestartet werden, so dass man bei Computerproblemen mit einer Windows Umgebung samt Screenreader, Desktopzoom und Invertierung arbeiten und die Probleme selbständig beheben kann. Der Computer sollte allerdings auch noch zu Windows 7 kompatibel sein. Für neuere Computer empfehlen wir einen neueren Molino.



-

Weitere Molino Live fast geschenkt

Zu Halloween könnt ihr wieder eure Molino Live Sammlung komplettieren und aktualisieren, um bspw. auch neue Computer bei Problemen in eine Windows Arbeitsumgebung von CD booten zu können. Zu allen Molinos könnt ihr euch Informationen per E-mail schicken lassen mit leerer E-Mail an ...

isa@blindzeln.org

mit dem Betreff: molino

Molino 7 Live
Preis: 0 Euro

Molino 8 Live
Preis: 9 Euro

Molino 10 Live 32Bit
Preis: 19 Euro

Molino 10 Live 64Bit
Preis:
29 Euro

Molino XXL Live
mit Molino 7, 8, 10 32Bit, 10 64Bit Live
Preis: 39 Euro

Bei einem späteren Kauf eines Molino V2 oder V3 wird euch der volle Kaufpreis angerechnet, so dass ihr faktisch rückwirkend alle diese Live Molinos dann geschenkt bekommt und nicht nur das - sie werden dann zusätzlich euch in ihrer Premium Version noch einmal geschenkt. Wir danken euch Allen für eure Unterstützung der Softwareentwicklungen von BLINDzeln auf diesem Weg.

Halloween 2020 - Quatro Premium Wunderladekabel

Halloween 3

Statt mehrere Netzteile zum aufladen der vielen unterschiedlichen Kleingeräte in mehrere Steckdosen zu stecken oder klobige Netzteile mit mehreren USB-Anschlüssen ins Reisegepäck zu stecken, kannst du jetzt auch unser neues Wunderladekabel verwenden. Es wird auf der einen Seite mit einem Standard-USB-Ladestromanschluss verbunden und mündet dann nach etwa 1, 2 Metern in einem kompakten Metallgussgehäuse etwa in der Form und Größe eines dünneren kleinen USB-Sticks, aus dem auf der anderen Seite vier weitere Kabelenden herausführen. Dieses Ladekabel überträgt über 3 Ampere Leistung auf diese vier Anschlüsse und verteilt die Leistung nach Bedarf, so dass zeitgleich bis zu vier Geräte sogar mit voller Unterstützung aller Schnellladetechnologien mit Strom versorgt oder deren Akkus aufgeladen werden können. Durch die Metallausführung kann entstehende Abwärme bei extremer Belastung effizient direkt abgeführt werden. Das Kabel ist mehrfach abgeschirmt und mit einer reissfesten Nylonstoffummantelung sofort fühlbar enorm hochwertig verarbeitet und natürrlich auch für Apple Geräte MfI-zertifiziert. Alle modernen Anschlüsse werden gleichzeitig versorgt; 1x USB-C, 1x Micro-USB und sogar 2x Lightning, damit sogar zwei IPhones, IPads oder im Mix schnell aufgeladen werden können. Die Kabelenden sind zugentlastet und im Sockel fest vergossen, so dass sonst nervige Sollbruchstellen gar nicht erst auftreten können. Und das Ganze ist nicht nur viel praktischer und hochwertiger verarbeitet, sondern gegenüber der Verwendung vier einzelner Kabel gegenüber auch noch preiswerter. Zudem verhindert die strapazierfähige spezielle Nylonummantelung das lästige Verknotungsproblem in Ladekabeln. Nur zu Halloween zum Preis von ...

Preis: 15 Euro

... oder gleich im Set ...

Power Steckernetzteil mit Quatro Wunderladekabel

Preis: 29 Euro

Halloween 2020 - Zu Halloween Bücher geschenkt

Halloween 4

Wer zu Halloween nur schwer in Gruselstimmung kommen kann, kann sich von BLINDzeln ein wenig helfen lassen. In unserem geschenkten Halloweenbuchpaket bekommt ihr diverse spannende und unheimliche Bücher einfach so geschenkt. Nur an Halloween ab 0 Uhr für 48 Stunden funktioniert folgender Link, mit dem ihr direkt ganz einfach dieses Buchpaketgeschenk herunterladen könnt ...

x.blindzeln.org/... (gekürzt)

Weder davor noch danach wird dieser Link funktionieren, also verpasst nicht den richtigen Zeitpunkt. Wenn ihr unsicher im Umgang mit einem Zip-Archiv oder den darin enthaltenen elektronischen Büchern seid, dann nutzt die Hilfsangebote der vielen Mailinglisten und WhatsApp-Gruppen bei BLINDzeln.



-

Spannende Zeit im Ohr von BLINDzeln

Mit unserem Krimi-Mehrteiler “Mord über Bord” zu Halloween begeben wir uns auf die Suche nach dem perfekten Mord. Lasst euch entführen in eine maritime spannende Echtzeiterzählung basierend auf einem echten Mordfall, für den der Mörder nie verurteilt wurde. Mord über Bord bietet eine spannende Symbiose aus typischen True Crime Elementen und einer Kriminalgeschichte in der Kulisse eines großen Kreuzfahrtschiffs. Der Mehrteiler startet an Halloween in BLINDzelns Geistreich Podcast, zu finden und hören über Apple Podcasts, Spotify, über die BLINDzeln Homepage im Menübereich Podcast, oder über folgende Feedadresse in eurer Podcastsoftware ...

geistreich.podcast.blindzeln.org

Viel spannende Unterhaltung mit “Mord über Bord” wünscht euch BLINDzeln.

Halloween 2020 - BLINDzeln Bookii sprechender Zauberstab

Halloween 5

Mit diesem kleinen Zauberstab vereinst du ganz viele Funktionen kompakt in deiner Hand und bringst vermutlich nicht nur dich allein zum staunen. Der kleine Zauberstab wird über wenige klar definierbare Tasten mit gutem Druckpunkt bedient. Nach unten läuft das schmale Wunderding etwas spitzer zu. Warum? Dort verfügt er über einen optischen Sensor, mit dem er Klebesticker und Plaketten erkennen und dir sagen kann, was du da gerade in der Hand hältst. Führe dazu den Stick mit der Spitze über den Sticker, bis er sagt “Aufnahme wird gestartet” und nun spreche einfach deine Notiz oder Nachricht auf, die du mit genau diesem Sticker oder der Plakette verknüpfen möchtest. Die Aufnahmelänge ist dabei quasi unbegrenzt. Schiebe den Stick weiter über den Sticker, um die Aufnahme zu beenden oder drücke die Aufnahmetaste auf der Vorderseite oben. Jeder Klebesticker ist einmalig kodiert und lässt sich entweder direkt auf das zu erkennende Objekt aufkleben oder auf einer Plakette aufkleben, um diese Sticker unbegrenzt weiter zu benutzen. Über hundert verschiedene Sticker und zwanzig wetterfeste und zusätzlich beschreibbare Plastikplaketten mit Aufhängeloch einerseits und Metallring andererseits liegen schon dabei. Alle deine schon verknüpften Sprachnotizen kannst du auf dem Speicher einfach löschen und somit alle deine Sticker so oft und lange weiter verwenden und immer wieder neu beschriften, wie du magst. Du ertastest den Sticker oder die Plakette, fährst mit dem Zauberstab drüber und vollautomatisch wird in guter deutlicher und lauter Qualität deine mit dem Sticker verknüpfte Notiz abgespielt. Über die Lautstärkenwippe vorn am Gerät ganz unten kannst du dir die Lautstärke anpassen. Der integrierte Lautsprecher ist für seine Winzigkeit ungewöhnlich laut, ohne dabei zu verzerren, so dass du deine Sprachnotizen gut verstehst. Du denkst, das wars schon? Du hällst mit dem Zauberstab, der an ein Fieberthermometer erinnert ein hervorragendes Diktiergerät in Händen. Halte einfach auf der Vorderseite die Aufnahmetaste gedrückt und spreche in einem normal gehaltenen Abstand des Sticks zum mund von zwanzig bis dreißig Zentimeter in diesen Stift und lass die Aufnahmetaste los, wenn du fertig bist. Direkt unter der Aufnahmetaste ist die Vor-und-zurück-Wippe und darunter die Play-pause-Taste. So zappst du dich ganz flott durch deine Sprachnotizen. Der interne Speicher genügt mit seinen acht Gigabyte für unzählige Stunden. Andere um dich herum sollen deine Notizen nicht mithören? Gute Idee, deswegen hat dein Zauberstab oben in der Schmalseite einen 3, 5mm Audioklinkenanschluss. Stecke einen Kopfhörer hinein (am besten gleich unseren schön leichten komfortablen Reiseleichtkopfhörer mitbestellen) und hör dir alles in noch besserer Hörqualität an, wobei der integrierte Lautsprecher deaktiviert wird. Wenn du den Stab per USB, Micro-USB OTG, oder USB-C mit anderen Geräten verbindest, wird der große Speicher als Laufwerk angezeigt und du kannst auf sämtliche Aufnahmen zugreifen. Dort findest du auch ein Verzeichnis MP3 ... kopiere dort hinein deine Musik, denn dein Bookii Zauberstab ist auch noch ein komfortabler MP3-Player für unterwegs, ob nun per Kopfhörer kabelgebunden, mit unserer Bluetootherweiterung gut gefunkt oder mit unserer Radiosendererweiterung sogar multiroom-like an alle umherstehenden UKW-Radioempfänger. Und für Podcasts oder ein Hörbuch tuts sogar der integrierte Lautsprecher. Der interne Akku ist in unter einer Stunde wieder fix aufgeladen und hält dann etwa sechs Stunden lang je nach Einsatzweise durch. Hast du deinen Zauberstab über das mitgelieferte Dreifach-Anschlusskabel mit einem Windows kompatiblen Computer verbunden, so verfügst du auch noch über einen portablen Screenreader und weitere Hilfsmittel, einen zeitgesteuerten Audiorecorder, dem digitalen Tonstudio zur Aufbereitung deiner Aufnahmen, Codecpaketen, Internetradio mit mehreren tausend Sendern, Internetfernsehen mit fast hundertfünfzig Sendern und einem direkt und installationslos sofort benutzbaren Softwarepaket über unser barrierefrei bedienbares Portymenüsystem bedient. Ein kleines Multimediapaket aus Musik, Hörbuch, Hörspiel und Audiodokumentation rundet das ganze weiter ab. Der BLINDzeln Bookii Zauberstab ist also ein Dinge-erkenn-Markierungs-Sprachnotizgerät, komfortables Diktiergerät, MP3-Player, USB-Speicherlaufwerk mit Analogaudioanschluss und integriertem ordentlichen Lautsprecher kaum dicker und größer als ein Kugelschreiber. Du bekommst den Bookii Zauberstab, ein Dreifachanschlusskabel mit USB, Mikro-USB, USB-C auf der einen Seite zum USB-C-Anschluss des Sticks, über dass er geladen und zeitgleich als USB-Laufwerk angeschlossen wird, zusammen mit 120 Klebestickern (geübte Anwender können so auf den Stickern mit der Optikspitze halten, dass man auch darüber die zugehörende Sprachnotiz löschen und neu aufzeichnen kann) und 20 Plastikplaketten, auf die man Sticker aufkleben kann. Ebenfalls mit dabei ist ein Hardcase aus Kunstoff. Das umfangreiche Software- und Multimediapaket befindet sich einsatzbereit auf dem Gerät. Weitere Klebesticker und Anhängerplaketten, sowie gesondertes Zubehör sind optional erhältlich.

Preis: 129 Euro

USB-Schnellladenetzteil für Bookii Zauberstab
Preis: 11 Euro

Klebestickerset mit weiteren 120 kodiertennStickern für den Bookii Zauberstab
Preis: 12 Euro

Plastikplakettenset mit weiteren 20 Plaketten zur Anbringung und komfortableren Mehrfachnutzung von Stickern mit zusätzlicher Beschriftungsmöglichkeit
Preis: 12 Euro

Megastickerpaket mit 120 weiteren Klebestickern und 120 Plastikplaketten für den Bookii Zauberstab
Preis: 49 Euro

Stereo-Reiseleichtkopfhörer mit 3, 5mm Audioklinkenanschluss
Preis: 22 Euro

Mini Bluetooth Sendererweiterung zur Verwendung des Bookii Zauberstabs mit Bluetooth Kopfhörern und Lautsprechern
Preis: 39 Euro

Radiosendererweiterung sendet alles vom Bookii Zauberstab auf alle möglichen UKW-Radios in der Nähe parallel und synchron für Multiroomaudio (Tipp, höre alles auch unterwegs in beeindruckender klangqualität mit den BLINDzelnnFestival 2 Lautsprechern)
Preis: 39 Euro

Halloween 2020 - BLINDzeln QiSy BackUp System 2TByte USB3.1 SSD

Halloween 6

Mit dem pfeilschnellen externen SSD-Laufwerk mit hoher Speicherkapazität und dem QiSy (Quick-Sicherungs-System) sicherst du mit einzelnen Tastendrücken ein beliebiges Laufwerk deines Computers, natürlich auch dein Windowssystem. Hierzu wird auf der Qisy-USB-SSD die Qisy.exe ausgeführt. Mit Cursor-rauf-runter (oder den Laufwerksbuchstaben drücken) wählst du das zu sichernde Laufwerk - Entertaste und der Rest läuft vollautomatisch und screenreaderkontrolliert durch. Die Wiederherstellung arbeitet beinahe identisch; Qisy.exe ausführen, wiederherzustellendes Laufwerk auswählen, aber nun mit der Tabulatortaste erst in die Funktionsauswahl und dort mit 1x Cursor-Runter auf die Funktion “Schnellwiederherstellung” und erst dann mit Entertastendruck den Vorgang starten. Alle gesicherten Laufwerke werden auf der Qisy-SSD untergebracht. Durch die SSD-Technik laufen die Sicherungs- und Wiederherstellungsvorgänge erheblich schneller, als auf alter Festplattentechnik und zudem ist die SSD absolut erschütterungs- und sturzresistent und kommt ohne zusätzliche Stromversorgung an jedem USB-Anschluss zuverlässig zurecht. Auf der Qisy-SSD findest du alle Molino Live CDs als ISO-Imagedateien samt Software, um daraus CD-ROMs zu brennen, von denen aus du deine Computer in eine sprechende gewohnte Windowsumgebung als Livesystem starten kannst, damit du deinen Computer auch dann wiederherstellen kannst, wenn dieser selbständig nicht mehr starten kann. Wenn du lieber mit einem kompletten Windows arbeiten möchtest, auf dem du auch deine eigenen Hilfsmittel und Anwendungen installieren möchtest, sind die BLINDzeln V2 Molinos eine zusätzliche Empfehlung. Das BLINDzeln Qisy USB3.1 SSD Laufwerk mit seinem riesigen Hochleistungsspeicher gibts nur an Halloween mit zusätzlichem Überraschungssoftwarepaket zum gefürchteten Schnäppchenpreis.

Preis: 289 Euro

Du hast schon ein BLINDzeln Qisy oder Sisy und möchtest nun “was mit viel Speicher mit viel mehr schnell"? Treue hat bei BLINDzeln Tradition, du bekommst dieses Angebot noch günstiger.
Preis: 259 Euro

Halloween 2020 - Zwei neue Musikalben geschenkt dazu

Halloween 7

Und auch in diesen Jahr findest du an Halloween nach einer Bestellung in deiner barrierefreien Textrechnung kleine Geschenke, die du dir sofort dann schon herunterladen kannst. Bspw. ein neues Musikalbum von Gujarati mit noch bisher nicht veröffentlichten Titeln. Und ein Weiteres gibts zudem als Dankeschön bei der Vorkassenzahlungsart. So fällt das Warten vielleicht auch nicht so schwer, oder?



-

Der BLINDzeln Side-Keyboard ScreenNavigator

Der ScreenNavigator ist ein Side-Keyboard, das also neben einer Computer- oder Notebook-Haupttastatur verwendet wird. Es verfügt über leise tippbare Tasten, die vor allem die Ansteuerung aller gängigen Screenreader erheblich vereinfachen und komfortabler gestalten. Der abgesetzte Ziffernblock ist dabei nur ein Bereich, der jedoch insbesondere bei kompakten Note-, Net- und Ultrabooks entscheidende Vorteile zurück in die Tastaturbedienung bringt. Das gewohnt-gewünschte umgedrehte “Cursor-T", also untere Reihe Cursor-links, runter, rechts und darüber mittig Cursor-rauf wird nicht durch angrenzende Tasten gestört und ebenso mit reichlich Zwischenraum findet man sofort den gewohnten Sechserblock, Statt sich über für Screenreadernutzer schlechtes Tastaturdesign bei der täglichen Arbeit zu ärgern, hole dir mit dem ScreenNavigator den ergonomischen Komfort zurück und steuere deinen Screennreader mit dieser aufgeräumten Sondertastatur in edlem hochwertigem Aluminiummetallgehäuse mit präzisen Flachkunstofftasten bei tollem Druckpunktgefühl. Der integrierte Akku reicht für tagelanges Arbeiten und kann mit dem mitgelieferten USB-Kabel in unter einer Stunde wieder geladen werden. Ein Schiebeschalter lässt sofort erkennen, ob der ScreenNavigator eingeschaltet ist und gleich daneben befindet sich ein kleiner Drucktaster, um den ScreenNavigator mit beliebigen Bluetooth tauglichen Geräten kabellos zu verbinden.

Preis: 39 Euro

Halloween 2020 - Die neuen BLINDzeln Molino V1 Windows 10 Selfmade

Halloween 8

Ab Halloween sind die neuen portablen Windows 10 Nano USB3.1 Sticks verfügbar und zur Einführung in den ersten 48 Stunden besonders preisgünstig und außerdem in einer schönen mit feinem Samt bezogenen Schmuckdose. Es handelt sich hierbei um einen besonders performanten in seiner Bauform winzigen USB-Stick nach schnellem USB3.1 Standard bei voller Abwärtskompatibilität, der im Gegensatz zu 99% der sonst auf dem Markt befindlichen USB-Sticks auch bei Windows typischen vielen zeitgleichen Schreib-Lese-Zugriffen nicht in seiner Leistung zusammenbricht. Für gewöhnlich sind handelsübliche USB-Sticks durch die Schreibprozesse von Windows einer Überbeanspruchung ausgesetzt, die die zuverlässige Lebensdauer deutlich reduziert. Das ist auch der Grund weshalb Microsoft eine portable Nutzung seiner Betriebssysteme normalerweise nur auf vielfach teureren zertifizierten und speziellen USB-Sticks empfiehlt. Unser Molino Stick hat sich als preiswerte und ebenso hochwertige Alternative in den vergangenen Jahren sehr bewährt. Bisher gab es trotz intensiver portablen Windows Nutzung keine erkennbaren Ausfälle. Damit ihr aber ganz sicher sein könnt, kommt dieser Molino mit einer lebenslangen Garantie zu euch. Sollte der Nano-Molino-USB-Stick also jemals kaputt gehen, ersetzen wir ihn euch kostenlos. Doch wozu ist dieser Molino überhaupt gedacht? Beim “Selfmade"-Molino handelt es sich um ein vollwertiges Windows 10 Betriebssystem, das für euch soweit vorinstalliert wird, dass ihr euren Computer von diesem USB-Stick starten könnt (übt das bitte vorher, wie ihr euren Computer auch ohne Sehrest ggf. über sein UEFI-Bootauswahlmenü zum Booten von USB bringen könnt!). Nach wenigen Minuten sind lediglich abschließende Einstellungen, die durch Windows abgefragt werden, auszuwählen. Hierzu kann für Sehbehinderte bereits der hohe blendfreie Kontrast, eine Desktopvergrößerung und für blinde Anwender der Narator Screenreader durch Tastenkombinationen wie “Linke Windows-Taste” + “Strg” + “Enter” direkt ohne weitere Vorkehrungen hinzugeschaltet werden, so das dem Abschluss der Installation bis hinein in den Desktop gestartet nichts mehr im Wege steht. Im letzten Schritt werden die Screenreaderinstallationen von NVDA und JAWS wahlweise automatisch ausgeführt. Die aktuellen Versionen können durch andere benötigte Versionen durch den Anwender ausgetauscht werden und sogar weitere zu installierende Programme oder zu öffnende wichtige beliebige Dateien lassen sich im Vorfeld ergänzen. Weitere nützliche Werkzeuge im Umgang mit portablen Windowssystemen runden den Molino ab. Wird der Molino an einem Gerät gestartet, auf dem bereits einmal Windows 10 in gleicher Edition (Home oder Pro) aktiviert wurde, so ist auch das Windows des Molinos automatisch wieder aktiviert. Wurde der Computer bisher noch nie mit Windows 10 aktiviert, so kann dies mit preisreduziertem Aktivierungsschlüssel optional auch am Molino einmalig durchgeführt werden. Die Treiber des jeweiligen Computers werden beim Windowsstart automatisch generisch konfiguriert, wodurch es zu ein bis zwei Neustarts kommen kann, an Computern, an dem der Molino zuvor noch nicht gestartet wurde. Bei bestehender Internetanbindung lädt Windows sich automatisch ggf. noch fehlende Treiber herunter und installiert Diese. Auch das Importieren von Treibern aus einem bereits intern installierten Windows ist mit wenigen Handgriffen erledigt. Danach hast du ein vollständiges ganz normal verwendbares Windows 10 ganz allein fertig installiert auf einem Stick, den du bequehm im Kleingeldfach deines Portemonnaies immer mit dabei haben kannst. Mit deinem kompletten Windows Arbeitsplatz, mit deinen Einstellungen, deinen Bedienungshilfen, deinen Lieblingsprogrammen, mit dem du alle deine Computer und die Deiner Freunde und Familie starten kannst - selbst dann, wenn Diese selbst nicht mehr selbst starten können, weil deren System oder sogar die ganze Festplatte defekt ist und du machst aus einem beliebigen Computer, sofern du ihn von USB gestartet bekommst, der eigentlich ohne installierte Hilfsmittel ist, deinen gewohnten Arbeitsplatz. Bitte bedenke, dass du die Installation mithilfe der integrierten Hilfsmittel abschließen? eigene Windowseinstellungen und noch deine Lieblingsprogramme installieren musst - du hast dir dann kostengünstig deinen eigenen Windows-Molino gebaut. Wir wünschen dir dabei viel Freude, viel Erfolg und Stolz auf deinen selbstgebauten Molino mit Windows 10.

Bitte wähle bei einer Bestellung die gewünschte Edition ...

  • Windows 10 Home
  • Windows 10 Pro
  • Windows 10 Enterprise

...in der gewünschten Bit-Variante ...

  • 32Bit
  • 64Bit

Dein BLINDzeln Molino V1 Windows 10 Selfmade kostet zu Halloween in einer Samtschmuckbox ...

Preis: 129 Euro

Du hast bereits einen BLINDzeln Molino V2? Dann vervollständige deine Molinosammlung jetzt mit diesem V1 Selfmade für ...

Preis: 99 Euro

Du hast noch Computer ohne Windows 10 Aktivierung? Du kannst einen Aktivierungsschlüssel für Home oder Pro, egal ob in 32Bit oder 64Bit dazu bestellen mit dem Molino V1 Selfmade ...

Preis: 69 Euro

Halloween 2020 - Der BLINDzeln SmartPlayer

Halloween 9

Unsere kleinste Box ergänzt ideal unser Sortiment aus den Smart-Geräten von BLINDzeln, wie unseren SmartServer, SmartNAS und SmartReceiver im Einstiegsbereich. Zu all diesen Geräten kompatibel findet der SmartPlayer die anderen BLINDzeln Geräte und wird gleichfalls von Diesen gefunden, um Multimediainhalte konfigurationslos mit ihnen im Netzwerk zu teilen und sie in einem per Smartphone oder über das Webinterface eines der Geräte innerhalb eines Multiroomaudiosystems ansteuern zu können. Auch diese winzige Box, die bequehm auf den Handteller passt, nur etwa einen Zentimeter dick ist und trotz des günstigen Preises auch haptisch einen soliden und wertigen Eindruck schafft, hat es ganz schön in sich und lässt keine Funktionalität vermissen. Ihre gewaltige Multimediasektion auf dem Gerät selbst macht den SmartPlayer zu einem barrierefreien Internetradio mit mehreren tausend Sendern nach Ländern und anderen Kategorien sortiert. Lieblingssender lassen sich prominent auf dem Desktop ablegen oder automatisiert mit dem Gerätestart gleich wiedergeben, was aber auch für den Internetfernsehempfang mit rund einhundertfünfzig TV-Sendern gilt. Der Podcastbereich liefert neben vielen hundert Infotexten und Episodenstreaming der BLINDzeln Podcasts auch hunderte gleich abspielbare Podcasts. Im Informationsbereich stehen tausende Info-, Hilfs- und Anleitungstexte bereit. Ein Lexikon mit fast tausend Begriffserklärungen, eine Zitate- und Sprüchesammlung, hunderte Audioanleitungen zum Streaming und eine eBook-Bibliothek mit tausenden Büchern erstaunen den Anwender sicher gleichfalls. Der SmartPlayer wartet mit redundanten Multimediaserverdiensten auf und ist in der Lage, Musik, Hörbücher, Hörspiele, Video und Fotos im Netzwerk mit anderen DLNA, UPnP fähigen Geräten zu teilen und Inhalte zudem an andere Computer, Tablets, Smartphones, TV-Boxen zu übertragen. Eine zeitgesteuerte Aufzeichnung aller Audiosignale ist programmierbar. Die Multimediafunktionen lassen sich per Smartphone App kontrollieren und du wirst zum DJ deines Multiroomaudiosystems. Zudem kannst du über die Tastatur deines Smartphones den kompletten SmartPlayer fernbedienen und das Bildsignal übertragen lassen, um Tablet oder Smartphone als drahtlosen Monitor einzusetzen. Kaum zu glauben insbesondere, wenn man seine Anschaffungskosten bedenkt, aber der SmartPlayer kommt sogar mit einem vollwertigen Office Paket, nämlich Microsoft Office 2019 Professional. Probiere doch mal die Ferndiktierfunktion deines SmartPlayers damit aus, indem du einfach den Brief in dein Smartphone sprichst und egal, wo dein SmartPlayer steht, tippt er für dich deinen gesprochenen Brief in ein geöffnetes Word Dokument. Ein ebenso barrierefreies Einklicksicherungssystem sichert deinen SmartPlayer in seinem Zustand auf Knopfdruck ohne technische Vorkenntnisse. Willst du warum auch immer diesen Zustand wiederherstellen, so wechselst du rüber in den V2-Arbeitsplatz mit einem weiteren unabhängigen Betriebssystem und führst dort genauso leicht und vollständig mit deinen bevorzugten Hilfsmitteln kontrollierbar auf Knopfdruck die Wiederherstellung des Hauptsystems binnen einzelner Minuten durch. So hast du dein Gerät jederzeit im Griff. Für den Zugriff auf den internen Speicher und angeschlossene Laufwerke stehen dir die Ordnerfreigabe, ein (S)FTP-Server samt feinkonfigurierbarer Benutzerverwaltung, Download- und PHP-Server und das konfigurationslose BLINDzelnHomeCloudSystem zur Verfügung. Direkt am SmartPlayer arbeitest du blendfrei bei hohem Kontrast, großem Mauspfeil, Lupe und Desktopzoom, sowie Screenreader mit mehreren Stimmen zur Auswahl, wobei dich die beliebte Eloquence beim Gerätestart bereits begrüßt und dies gilt für das Haupt- und auch das Wartungssystem, welches als Wechseldatenträgersystem im V2-Arbeitsplatz bereitsteht. Eine kategorisierte Funktionsbibliothek und umfangreiches Softwarepaket genauso barrierefrei bedient gehören gleichfalls selbstverständlich dazu. Ein per E-Mail steuerbares Assistenzsystem kann optional hinzu gebucht werden für nur einen Euro monatlich. Dein digitaler Assistent kann deinen SmartPlayer steuern, sich um deine Downloads, Notizen, Adressen und Termine für dich kümmern und dich auch per E-Mail daran erinnern und dich damit versorgen. Eine komplette Echtzeitkommunikationsplattform und Veranstaltungszentrum sind auf Knopfdruck nutzbar. Hardwareseitig ist der SmartPlayer leistungsfähiger, als namhafte marktführende Produkte, dabei jedoch um ein vielfaches funktionsreicher und konsequent für den Einsatz durch stark sehbehinderte und blinde Anwender entwickelt. Mit einem Intel X5 Vierkernprozessor bei 4x 1, 92GHz, 4k UHD HDMI Digital Audio und Video, GBit-LAN, 2x USB3.1 mit BLINDzeln Porterweiterung auf 6x USB direkt am Gerät oder mit USB-Hubs beliebig erweiterbar, MicroSD, 3, 5mm Audioklinkenanschluss, Dual-Wifi, Bluetooth, lüfter- und völlig lautloser Betrieb.

BLINDzeln SmartPlayer V3 Halloweenedition
2GB RAM, 32GB System, 32GB Datenspeicher, 2x Windows 10 Pro 64Bit, Microsoft Office 2019 Professional
Preis: 199 Euro

BLINDzeln SmartPlayer V3 XL Halloweenedition
4GB RAM, 64GB System und 64GB Datenspeicher, 2x Windows 10 Pro 64Bit, Microsoft Office 2019 Professional
Preis: 299 Euro

Tasche für SmartPlayer und Zubehör
Preis: 9 Euro

Digitalradioerweiterung erweitert deinen SmartPlayer um den DAB+ Empfang
Preis: 39 Euro

Radiosendererweiterung sendet die Audioausgabe deines SmartPlayers an alle UKW-Radioempfänger in der Nähe parallel und absolut synchron
Preis: 39 Euro

HDMI-Kabel doppelt abgeschirmt mit hoher Qualität 4k tauglich
Preis: 4 Euro

SuperRemote Fernbedienung mit einer Seite Multimediasteuerung und anderer Seite volle QWERTZ-Tastatur
Preis: 39 Euro

Smart Klapptastatur Bluetooth zusammen gefaltet im Smartphonetaschentauglichen Format und auseinander gefaltet eine komfortable Kompakttastatur
Preis: 59 Euro

Nano USB3-Porterweiterung erweitert passiv direkt am Gerät von einem auf dann drei Anschlüsse
Preis: 17 Euro

Halloween 2020 - BLINDzeln Sprechende Taschenuhr

Halloween 10

Auch für Sehbehinderte und Blinde, die ungern Armbanduhren tragen, gibt es eine praktische Taschenuhr, die sogar noch mehr kann, als eine Uhrzeit anzuzeigen. Mit nur rund zwei mal vier Zentimeter bei etwa einem halben Zentimeter Dicke ist diese Uhr so schön klein, dünn und leicht, dass sie nicht nur in jede Tasche, sondern auch an einen Schlüsselbund oder unter der Kleidung an einer Halsschlaufe passt. Deswegen ist das Carbon-Gehäuse auch an einem Panzerkettchen mit einem stabilen Schlüssel-Edelstahlring verbunden. Diese praktische Mini-Uhr kann überall auf Knopfdruck in angenehmer deutscher Sprachausgabe gut verständlich die Uhrzeit ansagen. In einem kratzresistenten LC-Display wird die Uhrzeit aber auch angezeigt. Die gut fühlbare Fronttaste ist leicht versenkt, um die Uhrzeitansage nicht versehentlich in der Hosentasche auszulösen. Stündlich kann die Uhrzeit auch automatisch angesagt werden. Außerdem kann ein Alarm-Wecker eingestellt werden, den man jederzeit aktivieren und deaktivieren kann. Auch eine Schlummerfunktion fehlt nicht. Über drei gummierte Taster auf der Rückseite “Modus", “Stunde / Alarm / Schlummern", “"Minute” können Uhr- und Weckzeiten intuitiv und vollständig auch blind eingestellt werden. Hierzu ist die Modustaste mehrfach zu drücken bis “Uhrzeit Einstellung” oder “Alarm Einstellung” angesagt wird; dann mit den zwei weiteren Tasten Stunden und Minuten einstellen. Die Taschenuhr kann in einem Samt-Schmuckbeutel und auf Wunsch zudem in einer handgefertigtenHolzschmuckdose mit reichhaltigen taktilen Verzierungen mit wattiertem Inlay bestellt werden, falls man sie gern zu Weihnachten oder anderen Anlässen verschenken möchte. Die Uhr ist ein besonders nützliches Geschenk und ein schönes Erlebnis auch schon beim auspacken.
Preis: 33 Euro

Handgefertigte Holzschmuckdose in Form einer kleinen Schatztruhe, deren Deckel aufgeklappt und auch verriegelt werden kann. Sämtliche zahlreich vorhandenen geschnitzten Verzierungen sind gut fühlbar. Ein Watteinlay ist ein weiteres haptisch angenehmes Erlebnis und umhüllt die BLINDzeln Taschenuhr sanft und schützend.
Preis: 12 Euro

Schlicht schwarzes Carbon-Hardcase mit Reissverschluss (nicht nur) für die BLINDzeln Taschenuhr mit Watteinlay.
Preis: 8 Euro

Samtbeutel verschnürbar für die BLINDzeln Taschenuhr
Preis: 2 Euro

Halloween 2020 - Das BLINDzeln Maulwurf-Headset

Halloween 11

Nicht nur auf dem BLINDzeln TeamTalk-Server mit seinem Maulwurfshügel zum plaudern und Leute kennen lernen und den vielen Veranstaltungen benötigt man ein gutes Headset. Man selbst möchte alles in einem kristallklaren voluminösen Klang hören. Auch andere Kommunikationswege machen ein Headset notwendig und wenn man damit auch noch Spracheingabe, Diktate und in hoher Qualität Musik hörennund 3D-Audiospiele am Computer genießen kann - um so schöner. Doch was macht ein gutes Headset aus? Leicht und komfortabel sollte es auch nach mehreren Stunden nicht unangenehm zu tragen sein. Alles sollte individuell anpassbar sein, schließlich ist kein Kopf, wie der andere. Was Viele gar nicht wissen, an manchen Geräten klingt manches Headset über den Analog-Klinkenanschluss besser und bei wieder Anderen ist ein angepasster integrierter USB-Audiochipsatz die weit bessere Wahl. Kommt hinzu, dass man ein Headset idealerweise an mehreren sehr unterschiedlichen Geräten einsetzen möchte, von denen Einige keinen Klinkenanschluss und wieder Andere keinen USB-Anschluss haben. Benötigt man mehrere verschiedene Headsets? Ja ... oder eben das Maulwurf-Headset von BLINDzeln, denn nur dieses verfügt einfach über beide Anschlusstechnologien. Dort, wo es vorteilhaft ist, steckst du den 3, 5mm Analog-Audio-Kombinationsklinkenanschluss in die vorhandene Buchse. Gibt es Diese mal nicht, oder dir genügt der Klang nicht, verwendest du statt dessen den USB-Anschluss des Headsets und der Sound läuft komplett über den integrierten hochwertigen Audiochipsatz. Hast du beide Anschlussmöglichkeiten, probiere beides aus, um den perfekten Klang im Zusammenspiel mit deiner vorhandenen Hard- und Software zu entdecken. Gaming und Musik werden hiermit zum Genuss in Hifi Stereo mit klaren Höhen, ausgewogenen Mitten und einem kraftvollen voluminösen Bass. Diktat, Office, Telefonie und Konferenzen machen durch die hochwertige unidirektionale Pivot-Mikrofonkapsel und dank des in dieser Preisklasse nicht vermutete Noise-Cancelingsystems Spaß. Die Ohrmuscheln sind aus hochwertigem Memoryschaum und erhöhen den Tragekomfort. Darüber sind sie mit einer atmungsaktiven und pflegeleichten Protein-Lederhaut handgenäht überzogen. Das versenkbare Edelstahlstirnband und auch die sonstigen Materialien sind maximal robust, bruchfest und dennoch so leicht, dass man das Headset schnell auf dem Kopf vergisst. Das Anschlusskabel ist mit rund 2, 5 Metern ungewöhnlich lang, ermöglicht aber hohe bewegungsfreiheit. Über eine Bedieneinheit im Kabel können diverse Funktionen (im USB-Gebrauch) direkt am Gerät angesteuert werden (Lautstärke, Gesprächsannahme, Lautlos etc.). Das Headset benötigt keinerlei Treiber und funktioniert maximal kompatibel an Handys, Smartphones, Tablets, Notebooks, Computern unabhängig vom verwendeten Betriebssystem, sofern USB, oder Klinkenanschlüsse vorhanden sind, Weitere Anschlusstechnologien können durch Adapter und Splitter verwendet werden. Durch Minifunkempfänger ist eine Nutzung als Bluetoothkopfhörer möglich. Optional kann außerdem ein hochwertiges passendes Reise- und Aufbewahrungs-Hardcase mit Reissverschluss dazu bestellt werden.
Preis: 59 Euro

Hardcase für Maulwurfheadset zur Aufbewahrung oder auf Reisen mit Reissverschluss, Inlay, Zubehör-Kabel-Netz und Haltegummi
Preis: 19 Euro

Minifunk Bluetoothempfänger macht aus dem Maulwurf-Headset einen kabellosen Bluetooth-Leichtkopfhörer
Preis: 39 Euro

Halloween 2020 - Der BLINDzeln DynDNS Dienst

Halloween 12

Wusstest du eigentlich schon, dass BLINDzeln auch eigenständiger Internet Service Provider mit einem riesigen Sortiment an Internetdienstleistungen auf eigener Serverflotte verteilt auf über ein halbes Duzend Rechenzentren in ganz Deutschland ist. Und wir bieten nicht nur Mailinglisten, Webpakete, eigen entwickeltes dynamisches CMS als Homepagebaukasten für auch natürlich blinde Webmaster an, sondern sind weltweit an alle Registrierstellen angebunden, so dass wir im Gegensatz zu den meisten großen Providern jede weltweite Domain in Echtzeit registrieren können - über ein Netz von Notaren sogar in Ländern, die normalerweise ausländische Registrare sonst ausschließen. Vom E-Mailpostfach bis zum blind bedienbaren Windows-Cloud-Desktop-Server als vermutlich einziger Anbieter auf dem Markt (sobald wir unsere exklusive V3-Technologie in die Cloud gebracht haben, dann garantiert ;-), können wir euch bei fast allen euren Internetprojekten begleiten.

Wie wäre es mal mit einem DynDNS-Paket, das es ermöglicht, dass eure Geräte auch zuhause unter einer festen Adresse im Internet erreichbar werden? Ihr bekommt entweder eine kostenlose Subdomain mit eurem Wunschnamen oder könnt optional eine eigene Domain über BLINDzeln registrieren und benutzen. Im Gegensatz zu anderen DynDNS Anbietern könnt ihr diesen Dienst nicht nur in euren Routern, wie eurer Fritzbox aktivieren, sondern auch über einen einfachen URL-Aufruf und somit als Internetshortcut oder Browserstart benutzen und sogar mit Windows Programmen von BLINDzeln, die nur ausgeführt oder im Autostart verknüpft werden. Schon sind eure Geräte zuhause mit ihrer sich täglich im Internet wechselnden Adresse über eure leicht zu merkende eigene Domainadresse erreichbar. Zu Halloween bekommt ihr ein solches DynDNS Paket für ein Jahr von uns geschenkt. Danach kostet es für jedes weitere komplette Jahr nur jetzt an Halloween bestellt ab November 2021 10 Euro statt der 1 Euro pro Monat oder 11 Euro pro Jahr, die dieses Paket sonst bei uns kostet. Es gibt keine Risiken oder Kündigungsfristen - mail uns einfach kurz, wenn du dein DynDNS nicht mehr brauchst. Es wird auch keine Rechnung von uns geben, die wir anmahnen werden. Hast du es also verschlafen zu kündigen und bekommst im nächsten Jahr im November eine Rechnung, besteht für dich immer noch keine Verpflichtung - sag uns auch dann einfach nur “brauche ich nicht mehr” und ignoriere die Textrechnung. Wir sind von dem, was wir tun überzeugt und möchten niemanden dazu zwingen, auch nur einen Tag länger Kunde zu sein für etwas, was du nicht brauchst. Das ist unser Fairnessprinzip, denn miteinander geht eben alles besser und dann macht es auch Spaß.

DynDNS Halloween Paket

Fürs erste Jahr 0 Euro

Ab dann im November 2021 jährlich 10 Euro, täglich kündbar und ohne Zahlungsverpflichtung selbst dann, wenn eine Rechnung fürs Folgejahr kommt, wenn du nicht wirklich dein DynDNS Paket auch noch weiterhin behalten möchtest.

Halloween 2020 - Das BLINDzeln DeltaChat-Postfach

Halloween 13

Du benutzt gern Messenger, wie WhatsApp, allerdings mit keinem guten Gefühl im Bauch? Kein Wunder, die globalen Datenkraken möchten so viele Daten von uns und über Alle, die ein Anwender kennt stetig sammeln und komplettieren - das ist der Preis der liebgewonnenen Kommunikationsfunktionen. Aber es gibt dezentrale hervorragende Alternativen, wie Delta Chat. Hierbei wird keine einzige Funktion bei einem einzelnen zentralen Anbieter hinterlegt. Keine globale Registrierung, keine Anmeldung. Es funktioniert genauso, wie deine E-Mailprogramme. Du richtest dir irgendwo beliebig ein E-Mailpostfach ein, welches das Protokoll IMAP unterstützt. Du bekommst dann vom Mailprovider deines Vertrauens Zugangsdaten übermittelt. Installiere dann Delta Chat auf deine Geräte mit Android, Apple iOS, Windows, Linux, macOS und trage in der installierten App, oder dem Programm auf dem Computer diese Zugangsdaten ein - das war es bereits, dein Delta Chat Messenger ist einsatzbereit und wurde absichtlich der App WhatsApp sehr ähnlich nachgebaut und übertrifft neben dem Datensicherheitsaspekt auch manch andere Eigenschaft, wie beispielsweise die Audioqualität der Sprachnachrichten hörbar. Versende Multimedia, Links, Sprachnachrichten, Text und alles andere komfortabel und sicher inklusive voller Verschlüsselung von Gerät zu Gerät und dies natürlich auch in beliebten Gruppenchats. Du kannst nun deinen Messenger endlich auch zeitgleich auf allen deinen Geräten benutzen und benötigst nicht länger deine Mobilfunknummer, die jeder mit dir Kommunizierende einsehen und schlimmstenfalls missbräuchlich verwenden könnte. Und damit du auch keine private E-Mailadresse verwenden musst, kannst du jetzt dein Delta Chat Postfach von BLINDzeln bekommen. Dieses kostet weder Einrichtungsgebühren, noch zu Halloween für das erste Jahr überhaupt irgend etwas. Wir möchten damit eine bessere Datensparsamere Kommunikation ohne Komfortverlust fördern. Wir wollen von dir für dieses Delta Chat Postfach auch keine persönlichen Daten von dir wissen, außer deine E-Mailadresse zum Empfang normaler E-Mails. An diese Adresse schicken wir nächstes Jahr im November eine formlose Rechnung mit der Bitte, nur einfach zehn Euro auf das BLINDzeln Konto oder per PayPal zu bezahlen. Diese 10 Euro kostet dann jedes weitere komplette Jahr für dein Postfach. Also; erstes Jahr kostenlos, danach jährlich 10 Euro. Brauchst du dein Delta Postfach nicht mehr, sage uns einfach kurz Bescheid. Es gibt keine Kündigungsfristen, keine Datenerfassung, nicht einmal eine Verpflichtung, die Rechnung nächstes Jahr zu begleichen - wir verschicken keine Mahnungen. Wird ein Postfach nicht bis Jahresende dann bezahlt, deaktivieren wir lediglich das Postfach und löschen es dann irgendwann, wenn sich niemand mehr meldet. Probiere es doch einfach mal aus und staune, wie unkompliziert man heutzutage moderne Kommunikationswege nutzen kann; ohne Datenkraken, ohne Risiko, ohne Verpflichtungen und zu Halloween im ersten ja ohne Kosten. Unser Wort drauf!

Pro Delta Chat IMAP Postfach mit deiner Adresse vorname.name@delta.blinzeln.de bis November 2021 0 Euro

Danach ohne Vertrag oder Verpflichtungen nur 10 Euro für jedes weitere Jahr.

Ein Podcast zu Delta Chat unter Verwendung von VoiceOver als Screenreader am iPhone gibts demnächst bei BLINDzeln zu hören. Nähere Infos, Support und Downloadlinks auf www.delta.chat

Alle Delta Chat Apps und Programme sind kostenlos.

BLINDzeln bietet kostenlose Delta Chat Gruppen zur Unterstützung und gegenseitige Hilfe an.

Lasst uns gemeinsam die Kommunikation endlich wieder ein kleines Stückchen besser machen.

Halloween 2020 - BLINDzeln Collect und OpenCollect

Halloween 14

Wir möchten Halloween und das zugehörende Magazin gern dafür benutzen, um euch über ein ... eigentlich zwei ... ach, machen wir gleich drei neue Projekte daraus, zu informieren. Beginnen wir mit ...

BLINDzeln OpenCollect

OpenCollect ist eine Art große für Alle offene Multimediazeitung mit sicherlich auch vielen relevanten Inhalten für Sehbehinderte und Blinde, wird aber bestimmt auch ohne Behinderung zu haben sicher aufregend zu durchstöbern sein. In dieser Multimedia-Zeitung werden redaktionell alle möglichen Nachrichten regional und überregional, Unterhaltung aller Themenbereiche in bunter Mixtur zu lesen sein, wobei sich die Inhalte fortlaufend aktualisieren. Wir sammeln hierfür alles Lesenswerte über sog. RSS-Feeds zusammen und planen auf diese Weise eigene Inhalte wie Neuigkeiten, Material aus unserem ISA-System bis hin zu ganzen Büchern, die man auf die Weise komfortabel am Smartphone, Tablet, Computer lesen kann. Aber es gibt auch multimediale Inhalte, wie tolle und spannende Youtube-Kanäle und ein riesiger Batzen hörenswerter Podcasts. Auch sollen später Onlinefernsehen mit weit über hundert TV-Kanälen, ein Internetradio mit mehreren tausend Radiosendern integriert werden und sogar App-Kanäle für App-Empfehlungen im Google Play Store, Apples AppStore oder für Windows-Programme hinzu kommen, es werden Hörbücher und Hörspiele und Musiktitel und ganze Musikalben zu finden sein. OpenCollect wird ohne Registrierung, ohne Anmeldung und ohne Kosten für Alle verfügbar sein. Wir benötigen allerdings noch Unterstützung im Redaktionsteam; den sogenannten “Collectoren". Das sind Menschen, die auf Suche guter Quellen im Internet unterwegs sind, RSS-Feeds sammeln, Youtubekanäle, Podcasts, Mediathekken durchstöbern und im administrativen Systembereich alles kategorisiert einpflegen. Nicht jeden Text, jedes Video, jeden Musiktitel einzeln, sondern die Quellen und Kanäle. Genutzt und administriert wird alles auf unseren BLINDzeln-Servern in einem sehr intuitiven und barrierefreien Webinterface und wer denn lieber am Smartphone alles inneiner App “konsumieren” möchte - auch das geht. OpenCollect soll irgendwann eine unfassbar reichhaltige zentrale Stelle für alle Arten und Formate unterschiedlichster Inhalte sein, das ein ständig neues Gesicht hat, weil über die Kanäle kontinuierlich neue Nachrichten, Videos und Podcasts veröffentlicht werden. Es spart die Zeit und ersetzt so manchem eigene RSS-Reader, Nachrichtenticker, Mediatheken, Podcatcher ... Es ist noch ein Weg zum Ziel zu schaffen, aber die Collectoren sind bereits fleißig.

BLINDzeln Collect

Jeder Mensch hat ganz individuelle Geschmäcker, Bedarf nach seinen Informationen, möchte natürlich nur seine Lieblingskanäle abonnieren und mit seiner ganz persönlich kategorisierten Übersicht alles einsortieren. In OpenCollect gibt es eine Flut an allem, von dem man für sich vielleicht nur seinen kleinen konzentrierten Teil lesen, sehen, hören möchte. Zudem sind nun auch eigene Gerätesynchronisierungen kein Problem mehr. Lies unterwegs deine von dir selbst zusammen gestellte Tageszeitung und zuhause am Notebook liest du dort weiter, was du noch nicht unterwegs bereits gelesen hast. Schon gehörte Podcasts und schon gesehene Videos werden dir als bereits abgespielt auf allen deinen Geräten automatisch angezeigt. Und natürlich kannst du auch in OpenCollect stöbern, um dir für dich Interessante Quellenangebote in deiner persönliche “Multimediazeitung” zu übernehmen. Nachrichten aus deiner Stadt, für dich interessante Blogs, Fernsehsendungen, deine Lieblingsmusik, deine favorisierten Podcasts und TV- und Radiokanäle, deine Buchbibliothek ... mix dir das alles in deiner persönlichen Multimediazeitschrift durch BLINDzeln Collect zusammen. Es wird immer einen kostenlosen Zeitraum vorab für die Dauer von 3 Monaten geben. Danach kostet BLINDzeln Collect zwischen 1 bis 3 Euro Münzgeld. Ob du die wunderbar übersichtliche Webbedienung oder eine App benutzen möchtest, bleibt dir überlassen. Deinen neuen BLINDzeln Collect Account kannst du ab Halloween anfordern und für drei Monate kostenlos und unverbindlich ausprobieren. Danach, wenn du deine Multimediazeitschrift weiter abonnieren möchtest, bekommst du eine Nachricht per Mail mit den Zahlungsinformationen und du kannst den Münzgeldbetrag monatlich per Dauerauftrag uns zukommen lassen oder aber für ein Jahr per Überweisung oder Paypal senden, was uns zu einer dritten kleinen Neuerung bei BLINDzeln bringt, denn wir arbeiten an unserem ...

BLINDzeln MicroPaymentSystem

BLINDzeln hat nicht nur viel hinter sich, sondern auch vor sich. Wir wollen viele unserer Dienste günstiger und einheitlicher machen, gleichfalls werden weitere neue Dienste für euch dazu kommen - teils kostenlos und teils suchen wir eure Kostenbeteiligung. Das Problem dabei - je preisgünstiger wir etwas für euch machen möchten, desto “schädlicher” wird es für BLINDzeln, wenn wir uns manuell um die Rechnungsstellung kümmern müssen. Die investierte Zeit ist schlicht wertvoller als die Einnahmen solcher Münzdienste. Aber benötigt man immer eine aufwändige Rechnung, wenn man eigentlich nur einmal im Jahr 5-6-7 Euro in den Topf werfen möchte, um sich an den Kosten niedrigpreisiger Dienste beteiligen zu können? Vermutlich nicht und genau deswegen entwickeln wir gerade BLINDzelnMPS. Es verschickt euch vollautomatisch und pünktlich eure Münzgeldrechnungen, die klein und barrierefrei als Textrechnungen per Mail gesendet werden mit allen nötigen Informationen, was euch für welchen Zeitraum für welchen Dienst in Rechnung gestellt wird. Zudem gehts mit BLINDzelnMPS so fair vor, wie es sich jeder im Internet wünscht und man doch kaum findet. Denn selbst wenn ihr euren MPS-berechneten Dienst vergessen habt zu kündigen, weil ihr eben den Dienst nicht braucht, ist es selbst bei dieser eintrudelnden MPS-Rechnung nicht zu spät. Klickt in der Rechnungsmail auf “Antworten” und tippt in die Nachricht “Danke, brauch ich nicht mehr” - die Rechnung könnt ihr wegwerfen. Es gibt also weder Kündigungsfristen, noch Zahlungsverpflichtungen im BLINDzeln-MicroPaymentSystem. Nie wieder verpasste Termine oder unangenehme Mahnungen. Wir möchten damit einen neuen Weg der Fairness und eines schöneren Miteinanders mit euch gehend ausprobieren. Na klar brauchen wir Geld, um immer weitere tolle Dienste für euch zu entwickeln und unsere eigenen Rechnungen zur Umsetzung begleichen zu können, aber warum sollte man deswegen seinen Anwendern alles unnötig verkomplizieren? Wir möchten mit dem was wir für euch tun, überzeugen und euch nicht zu etwas vertraglich binden, was ihr eigentlich gar nicht mehr braucht. Lasst euch überraschen, was wir noch vorbereiten und was Dank MPS noch nie so unverbindlich angenehm einfach ohne Stress kostengünstig genutzt werden konnte oder eben auch nicht mehr und dann ohne Ärger. Fair miteinander. Wir freuen uns drauf.

Halloween 2020 - Wie was wann wo bestellen bei BLINDzeln

Halloween 15

Wir hoffen, dass wir euch auch in diesem Jahr wieder tolle Sachen zum beliebten BLINDzeln Halloween Spezial anbieten können. Mit Ehrfurcht erinnern wir uns an das letzte Jahr, wo innerhalb von 48 Stunden alles außer Kontrolle geraten ist. Aufgrund dieser Erfahrungen war ursprünglich in diesem Jahr geplant, allein den neuen SmartPlayer vorzustellen. Dann aber haben sich liebe Menschen dazu bereiterklärt, jetzt schon zu Halloween und auch künftig euch mit BLINDzeln-Produkten zu beliefern. Je nachdem, mit welchen Bestellmengen wir es in diesem Jahr zu tun bekommen, können wir euch mit mehreren Kollegen von drei verschiedenen Standorten aus mit Paketen befeuern. Alles, was nicht installiert und eingerichtet werden muss, kann dadurch kurzfristig ausgeliefert werden. Für einen SmartPlayer oder Molino V2 benötigen wir mehr Zeit, aber durch neue Produktionsprozesse bei weitem nicht so viel Zeit, wie im letzten Jahr. Dank unserer eigenen Entwicklung der BLINDzeln FakturaToolBox hoffen wir auch Bestellungen schneller und für uns komfortabler erfassen zu können. Wir haben also an unterschiedlichsten Stellschrauben gedreht, um solche Bestellmassen, wie im letzten Jahr spürbar besser abzuarbeiten. Ob wir an alles gedacht haben? Ob ihr uns wieder so überrumpelt und uns an unsere Grenzen bringt? Wir wissen es nicht. In jedem Jahr denken wir, gut vorbereitet zu sein. In jedem Jahr haben wir uns geirrt. Aber eure Anforderungen sind auch unsere Herausforderungen. Was auch immer passiert, denkt daran, dass wir eine Internet Community sind; zwar eine Besondere mit eigener Hard- und Softwareentwicklung, eigener Dienstentwicklung und Medienproduktion, einem beispiellosen Veranstaltungszentrum und den unterschiedlichsten Kommunikationsangeboten und mit eigenem Shop. BLINDzeln ist für viele tausend Menschen in seiner Art einzigartig, aber; wir sind eben auch weder Amazon noch eBay. Wir sind kein Discounternlitzversand. Das Meiste bei uns ist individuelle Handarbeit und weder wir noch irgendein Anwender dieser Plattform ist nur eine Nummer, nur ein Kunde, nur ein schnelles Geschäft. Plant Geduld mit ein. Jeder wird individuell und zeitintensiv “bedient", aber das dauert eben.

Wenn du etwas aus den Halloween Angeboten haben möchtest, dann schreibe eine formlose E-Mail an ...

bestellung@blindzeln.org

... vergess deine Anschrift nicht und schreibe, was du gern haben möchtest.

Es gibt ein festes Zeitfenster, in dem du deine Bestellung an uns schicken solltest, denn deine Bestellung wird für die Halloween-Angebote angenommen vom ...

Halloween, 31. Oktober 2020, ab 0 Uhr

... 48 Stunden lang bis zum ...

1. November 2020 um 23:59 Uhr

Ab dem 2. November legen wir los, alles zu erfassen und Lagerbestände eventuell ungeplanten Gegebenheiten anzupassen.

Da wir auch ohne Halloween vollauf ausgelastet sind, kann je nach Zusatzaufwand alles mehrere Tage andauern.

Behaltet um Halloween herum unseren IrgendWasser Podcast im Blick, wo wir in diversen Episodennauf die Halloweenangebote detailreich eingehen. Ihr erreicht unsere Podcasts auf unserer Homepage www.blindzeln.org - Dort könnt ihr Sendungen anhören oder herunterladen. Außerdem findet ihr alle Podcastangebote auf Apple iTunes und der iOS-Podcasts-App, sowie bei Spotify, in den Sucheingaben unzähliger Podcatcher und durch manuelles hinzufügen der Podcast-Feed-Adresse ...

irgendwasser.podcast.blindzeln.org

Wenn ihr Fragen habt, dann fragt. Beispielsweise in unserer Mailingliste START, Anmeldung mit leerer Mail an start-subscribe@blindzeln.net

Oder in unserer START WhatsApp-Gruppe start.whatsapp.blindzeln.org

Und denkt dran, auf unserem Podcast-Anrufbeantworter einen Audiobeitrag zu hinterlassen, damit sogar auch noch die Versandkosten entfallen. Einfach 05165 439461 anrufen, drauf sprechen, in der Bestellung erwähnen - Andere hören eure Nachricht im Podcast und die Bestellung kommt versandkostenfrei in Deutschland und entsprechend Versandkostenreduziert außerhalb Deutschlands.

Viel Spaß mit den vielen Geschenken, Vergünstigungen und Sondereditionen und ein fröhlichschauriges Gruseln wünscht euch euer BLINDzeln Team.

Halloween 2020 - BLINDzeln Festival 2 Multifunktionslautsprecher

Halloween 16

Im letzten Jahr zu Halloween vorgestellt, wurden sie über das ganze Jahr hinweg immer wieder bestellt und sehr gemocht, weil sie toll verarbeitet, kompakt mit tollem Klang und echte Multitalente sind. Die Festival haben den besten Radioempfang dank einer extra lang ausziehbaren Teleskopantenne. Das Stereomodell ist gleichfalls hervorragender Bluetoothlautsprecher drahtlos am Smartphone, Tablet und Computer verbunden. Aber auch per 3, 5mm Klinkenanschluss ist auch alles andere schnell verbunden. Medien können sowohl von einer Speicherkarte, als auch einem USB-Speicher nicht nur perfekt abgespielt werden, sondern das beste Autoresume, dass wir je erleben durften funktioniert mit all diesen Speichermedien und macht aus den Festivals die perfekte Hörbuchmaschine, Spielt jeden Titel sofort und vollkommen ohne die kleinste zeitliche Verzögerund dort weiter ab, wo du es beendet hattest - millisekunden exakt und für jeden Speicher separat. Verwende den kleineren Festival 2 Pocket als Walkman per Kopfhörer, weil er schön kompakt ist, oder über seine guten integrierten Lautsprecher. Oder den großen Stereo-Bruder auch als Freisprecheinrichtung mit integrierter Fernfelfmikrofontechnik. Vielleicht möchte der Eine oder Andere noch gern ein weiteres Gerät haben? Schließlich sind alle Festival 2 Lautsprecher über eine Radiosendererweiterun schnell miteinander verbunden und bieten damit das preiswerteste Multiroom-Audiosystem auf dem Markt und das klappt natürlich auch in Kombination mit unseren Smartgeräten. Und keine Angst vor zu komplizierter Bedienung. Alles ist über gut fühlbare Tasten gezielt bedienbar und eine lästige Menüführung gibt es nicht.

Hör dir am besten die Podcasts hierzu an ...

Wenn du bereits einen Festival 2 Pocket oder Stereo hast, kannst du dieses Jahr Weitere noch günstiger dazu kaufen ...

Weiterer BLINDzeln Festival 2 Pocket
Preis: 29 Euro

Weiterer BLINDzeln Festival 2 Stereo
Preis: 49 Euro

BLINDzeln Fidelino Software und Multimediapaket auf Speicherkarte
fertig in deinem neuen Festival eingelegt
Preis: 15 Euro

Radiosendererweiterung für Multiroomaudio mit BLINDzeln Festival 2 Pocket und Stereo
Preis: 39 Euro

Tasche für BLINDzeln Festival 2 Pocket oder Stereo
Preis: 11 Euro

Weitere Informationen und reguläre Preise mit unserem ISA-Abruf durch leere E-Mail an isa@blindzeln.org mit dem Betreff: Festival

Impressum

BLINDzeln - Die Welt mit anderen Augen sehen

Das Blindzeln-Magazin ist eine Veröffentlichung von Blindzeln.

Chefredaktion:
Hermann-Josef Kurzen
Dorstfelder Hellweg 25-27
44149 Dortmund
E-Mail: hermann-josef.kurzen@blindzeln.org

Redaktionsschluß ist jeweils der 10. eines Monats.

Übernahmen von Inhalten sind ausdrücklich erwünscht, sollten jedoch mit einer Quellenangabe versehen werden.

keine Internetadresse.

Eintrag Nummer 6:

21.10.2020, 04:53

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 1306 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Der neue ECHO Podcast". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://mp3.irgendwasser.podcast.blindzel (gekürzt).

Eintrag Nummer 7:

20.10.2020, 05:39

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

Geistreich - Podcast Nr. 71 erschienen

Ein weiterer Geistreich - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Freunde der Zukunft - Verfolgt und zerstört". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://mp3.geistreich.podcast.blindzeln. (gekürzt).

Eintrag Nummer 8:

19.10.2020, 05:52

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 1305 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “IrgendWasser-Daseinsberechtigungszweifel". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://mp3.irgendwasser.podcast.blindzel (gekürzt).

Eintrag Nummer 9:

18.10.2020, 12:53

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 1304 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Den IrgendWasser füttern". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://mp3.irgendwasser.podcast.blindzel (gekürzt).

Eintrag Nummer 10:

16.10.2020, 05:33

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 1303 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Molino V2 und MolinoComputer". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://mp3.irgendwasser.podcast.blindzel (gekürzt).

Ende der News