Allgemeine Informationen

Auf diesen Seiten findest du aktuelle und archivierte Beiträge, sowie Informationen, wie das BLINDzeln-Magazin und der BLINDzeln-Newsletter abonniert werden kann.

Es gibt zwei unregelmäßig erscheinende Informations- und Angebotsbroschüren von BLINDzeln und seinen Partnern ...

BLINDzeln selbst erstellt mehrmals im Jahr das BLINDzeln-Magazin. Dieses erhält jeder, der Mitglied in einer unserer Mailinglisten unter BLINDzeln.net ist. Unsere Partner verschicken in kürzeren Abständen zusätzlich den BLINDzeln-Newsletter. Je nach Inhalt wird dieser an alle Mitglieder von BLINDzeln.net und ML4Free.de oder nur an die Abonnenten der letztgenannten Plattform verteilt. Du beziehst den Newsletter und das Magazin also automatisch in Abhängigkeit deiner Mitgliedschaften.

Findest du in der Forenliste oder auf den zuvor verlinkten Übersichtsseiten kein für dich passendes Thema und möchtest dennoch das Magazin oder eine Auswahl der Newsletter bequem in dein Postfach geschickt bekommen, so kannst du dich auch direkt unter der Adresse newsletter-abo-subscribe@blindzeln.net anmelden.

Bitte beachte, dass sowohl unsere Partner, als auch BLINDzeln selbst, über die kostenlosen Plattformen, wie ML4Free.de und BLINDzeln.net Über Neuigkeiten informieren. Solltest du kein Interesse mehr haben, diese Angebote zu erhalten, musst du dich aus allen Mailinglisten, welche von BLINDzelnConnect kostenlos angeboten werden, abmelden. Dies gilt jedoch nicht für die kostenpflichtigen Mailinglisten unter AS-2.de, welche weiterhin werbefrei betrieben bleiben sollen.

Weiterführende Informationen und technische Hintergründe findest du auch auf der Unterseite Infos. Dort wird noch einmal näher erklärt, warum Magazine und Newsletter von BLINDzeln und seinen Partnern verschickt wird und wie man diese abbestellen kann.

Diverse Neuigkeiten und Informationen von und über BLINDzeln kannst du auch bei Twitter nachlesen. Folge dazu einfach BLINDzeln bei Twitter.

Nicht alle News von BLINDzeln werden im Magazin oder bei Twitter veröffentlicht. Es lohnt sich also, ab und zu auch hier vorbeizuschauen.

Ein Besuch im Archiv der NoCover und NewCover lohnt sich ebenfalls, da dort viele interessante und lesenswerte Beiträge zu finden sind.

 

Archivierte News

Alle älteren Newsletter/Magazine sind im Archiv zu finden. Diesen Menüpunkt erreichst du auch über das Untermenü [Alt+3].

 
 

Eigene Beiträge

Wenn Du selber einen Beitrag auf unseren Seiten veröffentlichen möchtest, so benutze bitte das Newsformular, welches Du zusätzlich auch über das Untermenü [Alt+3] erreichen kannst.

 
 

News

Formular zur Einengung der Ausgabe

Die Suche erfolgt wie eingegeben, das heißt es wird nicht nach Teilen des Suchbegriffs gesucht. Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden. Der Suchbegriff lässt sich durch die Eingabe eines Leerzeichens löschen. Die Auswahl des Filters erzwingt eine eingeengte Ausgabe. Durch Kombination von Suchbegriff und Filter kann eine gezielte Einengung der Ausgabe erfolgen.

Formularende

 

2078 Einträge gefunden!

Beginn der News mit 10 Einträgen pro Seite

Eintrag Nummer 1:

25.09.2020, 05:57

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 1292 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Ost-Wesz-Pakete". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://mp3.irgendwasser.podcast.blindzel (gekürzt).

Eintrag Nummer 2:

24.09.2020, 05:58

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 1291 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “OVZ Erfahrungsbericht". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://mp3.irgendwasser.podcast.blindzel (gekürzt).

Eintrag Nummer 3:

23.09.2020, 05:41

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 1290 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Mit ein wenig M". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://mp3.irgendwasser.podcast.blindzel (gekürzt).

Eintrag Nummer 4:

22.09.2020, 05:23

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 1289 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Digitaler IFA Besuch". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://mp3.irgendwasser.podcast.blindzel (gekürzt).

Eintrag Nummer 5:

17.09.2020, 05:13

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 1288 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Chaotische Unterhaltung". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://mp3.irgendwasser.podcast.blindzel (gekürzt).

Eintrag Nummer 6:

16.09.2020, 04:59

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 1287 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Start - Fragen und Antworten". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://mp3.irgendwasser.podcast.blindzel (gekürzt).

Eintrag Nummer 7:

15.09.2020, 20:46

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln, von unseren Partnern

BLINDzeln-Magazin im September 2020

Editorial

Und schon wieder ist ein Monat verstrichen. Wo ist nur die Zeit geblieben? Oder mit anderen Worten: Seitdem der Mensch die Zeit erfunden hat, hat er keine Zeit mehr.

Heute möchte ich besonders auf den Text “BLINDzeln-Aktuell” hinweisen. Man sollte ihn ruhig mehrmals lesen und dann darüber nachdenken. Ansonsten hoffe ich, auch diesmal wieder einen interessanten Mix zusammengestellt zu haben.

(Hermann-Josef Kurzen)

Inhaltsverzeichnis

  • Editoriaal
  • BLINDzeln-Aktuell
  • PC-Einsteigerseminar einschl. Notebook
  • Kleinvieh macht auch Mist
  • Meine Erfahrung mit Langstocktraining und LPF
  • Das Projekt Maulwurfshügel
  • Downloadlinks für spezielle BLINDzeln-Programme
  • Alles neu macht der Herbst
  • Als der Computer Musizieren lernte
  • Shop-Perspektiven
  • Die neue Systemerweiterung Inhaltsverzeichnis und Stempel
  • Der OVZ-Kalender
  • Impressum

BLINDzeln-Aktuell

ich hadere schon eine Weile mit mir, wie ich euren Bedarf mit meiner schrumpfenden Lebensqualität und nicht zuletzt meiner Gesundheit in eine Balance bekomme.

Ich stehe jetzt prinzipiell seit rund drei Jahren im Dauerbetrieb; dies bedeutet: kein Urlaub, keine Wochenenden, keine Feiertage, kein Feierabend, kaum Freizeit. Klar, bis auf einzelne seltene Ausnahmen. Dies überhaupt zu schaffen, liegt daran, dass ich keine “Stechuhr” habe, also mich zwischendurch mal mit nem Kaffee an den Teich setze und mir die Arbeit so umgebaut habe, dass ich fast alles am iPad und somit auf dem Sofa machen kann - es fühlt sich also nicht nach Arbeit an, aber ein gedankliches Abschalten ist ebenso nicht mehr möglich. Sobald ich die Augen öffne, arbeite ich und erst das Einschlafen beendet den Arbeitstag. Alle fragen sich, wie ich das alles schaffe, was ich tue - “ganz einfach", normale Menschen arbeiten 8-10 Stunden, Rest ist Freizeit. Normale Menschen haben Wochenenden, Feiertage, Urlaube ... lasst einfach das alles weg, dann scheint nach außen für Andere auch euer Tag 48 Stunden zu haben. Den größten Anteil meiner täglichen Arbeit seht ihr dabei nicht mal.

Ich hab bei alldem mehrere Probleme; 1. bin ich über 50 Jahre alt, was bewirkt, dass der innere Akku schneller am Ende ist als in jungen Jahren. Und je mehr ich mich bemühe, mehr schaffen zu können, desto mehr Arbeit erzeuge ich dadurch. Klar, je mehr fertig wird, desto mehr Support, desto mehr weiterer Bedarf an Zubehör, weiteren Geräten, Unterstützung, Hilfe, Problemlösungen, weil bei Euch vielleicht dann doch mal etwas nicht geht, auch wenn ich es hier xfach geprüft und selbst genutzt habe. Und Weiterempfehlung spühlen nahezu tägliche Neuanfragen herein. Immer öfter habe ich ganze Tage, an denen ich von mittags bis spät in die Nacht nur noch Anfragen, Support, Angebote, plus meine diversen BLINDzeln Tätigkeiten geschafft habe. Das liegt daran, dass eine “richtige Firma” eine ganze Abteilung für den Kundensupport hat - mach fast alles ich, auch wenn Einige unter euch mich unterstützen, was viel viel Wert ist. Eine Firma eine Abteilung für Medien- und Dokumentationsproduktion hat - mach ich. Eine Abteilung kümmert sich um Pressearbeit, interviews, Ankündigungen, Informationen - mach ich. Eine Abteilung macht Software- und Hardwareentwicklung - mach ich. Eine Abteilung macht Fakturierung vom Angebot, über Einkauf, Lagerung, Auftragsabwicklung, RMA, notfalls Mahnwesen - mach ich. Abteilung für Fertigung, Installation - sowieso ich. Eine Abteilung kümmert sich um Postein-Ausgang mit Frankierung, Verpacken etc. - man ahnt es schon, wer das macht, Ich könnte weitere Beispiele so weiter aufzählen, aber ihr erkennt sicher bereits das Problem.

Dazu das ganze OVZ, was für mich faktisch schon seit zwei Jahren unfassbare Zeit und Kraft aufgefressen hat, ob anfangs mit Erklärungen und Überzeugungsarbeit oder dann mit endlich der Umsetzung, Klar haben hier viele Menschen geholfen, aber eben nicht im Dauereinsatz über einen so langen Zeitraum und ich war die Schnittstelle der Koordination aller Beteiligten daran - da ging so mancher Tag fast nur fürs OVZ drauf. Wenn jemand irgendwas von BLINDzeln will, ob an- oder unangenehm, landet er trotz aller Helfer meistens früher oder später bei mir. Das ist ganz einfach so - ich will mich damit gar nicht hervor tun. Den Kooperationspartnerbereich, wer kümmert sich von BLINDzeln aus darum? Wer macht vermutlich über 95% aller Medienproduktionen? Das alles kann ein Einzelner un möglich leisten - selbst ich nicht!

So stehe ich regelmäßig vor dem absoluten Luftloch; frage mich, wie und warum man sich so etwas nur antun kann. Komme immer mal wieder an einen Punkt, mit allem aufzuhören. Aber ich arbeite auch gerne. Ich liebe es, Ideen zu entwickeln und daran zu bauen, bis es etwas Anfassbares geworden ist. Wenn dann noch Menschen dies haben möchten, verwenden und sich daran erfreuen ist das ein fantastisches Erlebnis und ungeheure Motivation - in meinem Fall ist es quasi die Energiequelle. Zuzusehen, wie sich monatelang alles verständnislos gegen das OVZ Konzept streubt und jetzt, wie ihr eine tolle Veranstaltung nach der anderen einreicht (ey wir sind jetzt nach 6 Wochen unmittelbar vor der siebzigsten Veranstaltung - Wahnsinn) und nachdem ich unseren MoleBote (den ich natürlich wie x anderes auch erst mal bauen musste) einladen lassen, treffen sich auch endlich die Menschen täglich am Maulwurfshügel und verpassen sich nicht dauernd ... Das ist dann der Lohn, aber das hat irrsinnig Kraft gekostet.

Ok, so bleiben kann es nicht, 1. schaffe ich es nicht länger und 2. hab ich kein Leben mehr und 3. kann das nicht gesund sein. Also was tun?

Zunächst mal nehme ich für dieses Jahr keine neuen Aufträge mehr an mit wenigen Ausnahmen, was ich gleich erkläre. Wir sind nämlich sowieso längst voll für dieses Jahr; dh. ich habe selbst unter Volllast bis zum Jahresende Arbeit. Das bringt mir jetzt nicht mal wirklich Luft sondern wäre spätestens zum kommenden Monatswechsel sowieso passiert - ich ziehe es nur mit schlechtem Gewissen vor.

Nächstes Jahr sind zwei Dinge denkbar; entweder kommt ein Großteil des Sortiments von BLINDzeln von einem anderen Helfer, oder es fällt ganz weg. Ich selbst jedenfalls muss das tun, was Steve Jobs schon damals zur Rettung Apples tat - sich auf wenige Dinge konzentrieren.

Ich möchte nächstes Jahr nur noch folgende V2/3-Geräte fertigen ...

  • Molino V2
  • molino V3
  • Molino QiSy

Die gibts weiter auf allen Datenträgern, USB, HDD, SSD, USSD etc.

  • Nano V3
    alle Modelle und weiterhin durch euch konfigurierbar.
  • PocketBook V3
    (nur die Variante Work).
  • SuperNote V3
    Ich richte euch zwar Notebooks mit V3 ein, aber das Hauptsystem bleibt immer ein Puresystem)
  • SmartServer V3
  • SmartNAS V3
  • SmartReceiver V3
  • SmartPlayer V3

Ich habe für folgende Geräte schon jetzt BLISA-Einrichtungsprozesse; d. h. diese lassen sich halbautomatisch einrichten und sind dadurch je nach individuellen Wünschen in etwa 1 bis 1, 5 Arbeitstagen gebaut und eingerichtet...

  • Molino V2
  • Molino QiSy
  • Nano V3
  • SmartServer V3
  • SmartNAS V3

Dies sind deswegen auch die Ausnahmen, die weiterhin bestellt werden können in diesen Jahr auch noch. Allerdings klappt das schlechter, je mehr “Krimskrams” noch dazu bestellt wird. Was gar kein Problem ist, sind bspw. Office 2013/2016/2019 und sowas wie Tastatur oder der MobiMoni. Und natürlich Grafikkonverter, damit ihr alles gleich anschließen könnt bei euch zuhause.

Reine Pure Systeme leite ich bei uns an Armin oder unsere Partner durch, allerdings ist das nicht der Rede wert (wir hatten letztes Jahr ein oder zwei und dieses Jahr glaub ich noch gar kein Pure System).

Kopfzerbrechen macht mir unser Lagerbestand. Der ist teils gewaltig insbesondere bei Sachen, wo ich nicht wusste, wie lange ich die Sachen nachbestellen könnte. So haben wir bspw. jede Menge Festival 2 Stereo und auch Pocket gebunkert. Ich überlege, ob wir das in Sonderaktionen als fertige Pakete anbieten. Kann aber wie erwähnt auch sein, dass sich bei BLINDzeln ein Anderer um solche Kleinteile kümmert, dann bunkern wir es dort ein.

Ich möchte aber auch weiter innovative Dinge am Markt für uns suchen. Wenn wir keinen Helfer bekommen, werde ich dann Gefundenes als Sammelbestellaktionen vorstellen, also bspw. im Podcast vorstellen, eine Frist von meinetwegen 14 Tagen geben und wer was davon möchte, meldet sich. Wer erst später davon hört, hätte natürlich dann Pech, aber bei Interesse kann man sowas ja auch wiederholen.

Die letzten Monate habe ich schon immer versucht, wenigstens an Wochenenden nicht ständig auf Nachrichten in WhatsApp, Delta, E-Mail einzugehen und die Nachrichten erst wieder ab montags abzuklappern. Es ist mir nicht immer gut gelungen, aber ich versuche es weiter, damit ich nicht rund um die Uhr tagtäglich mich mit Fragen und Problemlösungen aussetze, so dass man gar nicht mehr eine Chance hat, gedanklich mal eine Pause zu bekommen.

Ich fürchte und denke nicht, der Überlastung damit Herr zu werden, aber es ist ein Versuch, weiter machen zu können, ohne mir selbst zu schaden. Ich werde älter, meine Gesundheit verschlechtert sich, der Sehrest schwindet weiter und auf der anderen Seite wird alles immer mehr. Dies beisst sich nicht nur, sondern es kann schlicht gar nicht funktionieren und macht Menschen, in dem Fall mich, mittelfristig kaputt.

Dass ich mich um alle bisherigen Aufträge und Anfragen (wo ihr ggf. nur noch keine Auftragsbestätigung bekommen habt), dürfte selbsterklärend sein. Ich lasse da niemanden hängen, aber wenn ich keine Lösung in baldiger Zukunft finde, ist es nur eine Frage der Zeit, bis gar nichts mehr ginge. Ich denke nicht, dass uns das mehr bringen würde.

Also, Molino, Nano, SmartServer und SmartNAS sind weiter kein Problem. PocketBook und SmartPlayer bald auch nicht (sobald BLISA mir auch da viel automatisiert), Alles andere erst nächstes Jahr und dann mit stark konzentriertem Sortiment.

Auch euch bringt das Vorteile, ich bemerke es hier an den Nanos und SmartServern, die in letzter Zeit in sehr vielen Fällen schon wieder in unter vier Wochen raus gingen. Sobald wir nur noch obige Geräte machen und ich von Allen Fertigungsprozesse habe, sind auch eure elendigen Wartezeiten erträglich. Dafür büßen wir an Diversifikation ein. Hoffen wir, dass ich dadurch wieder ein Stückchen Lebensqualität zurück erobere und wieder mehr Freude an meiner Arbeit für euch gewinne, denn wie erwähnt, normalerweise macht es mir viel Freude, was ich tue - ist frisst mir leider eben mittlerweile nur meine komplette Lebenszeit auf. - (Cord König)

PC-Einsteigerseminar einschl. Notebook

Heut haben wir zwei Infos für euch. Als erstes geht es um unser PC-Einsteigerseminar, bei dem du gleich ein Notebook mit dazu bekommst und als zweites Informieren wir dich darüber, dass wir jetzt auch Punktschriftmaschinen reparieren.

Und los geht es ...

Seminar für Computer Einsteiger inkl. Notebook zum mitnehmen

Vom 10.03.2021 bis 14.03.2021 in der Aura Pension „Brockenblick“ in Wernigerode

Du denkst über den Erwerb eines Notebooks nach, kennst dich aber nicht so gut aus?

Wir, der SehNix – Computer- und Beratungsservice“, bieten dir beides.

Wir schulen dich im Umgang mit einem Notebook. Dieses Notebook kannst du am Ende des Seminars mitnehmen, denn es gehört dann dir.

Wie funktioniert das Ganze?
  1. Wir vermitteln:
    1. Grundlagen: Gerät, Anschlüsse, Tastaturaufteilung
    2. Grundlagen: Ein-/ausschalten, Grundelemente des Betriebssystems
    3. Bedienung eines Screen Readers (Sprachausgabe)
    4. Tastenkombinationen
    5. Anwendungen: Dateiverwaltung, Dokumente
    6. Internet: Suchmaschine, Nachrichten etc.
    7. Die Frage der Sicherheit: Antivirenprogramme, Online Banking etc.

  2. Du lernst alles an einem von uns gestellten und eingerichteten Notebook.
  3. Das Notebook nimmst du am Ende mit nach Hause. So hast du alles gleich an deinem eigenen Gerät erlernt.
  4. Notebook: 13/15 Zoll Display, 8 GB Arbeitsspeicher, 128 GB SSD-Festplatte, Windows 10
  5. Alle Teilnehmer erhalten das gleiche Gerät.

Der Teilnehmerpreis beträgt 930, 00€ und beinhaltet die Kursgebühren, das Notebook, die Übernachtung und Halbpension, sowie einen Ausflug an einem der Seminartage in der Aura Pension. Die maximale Teilnehmeranzahl beträgt 6 Teilnehmer + Begleitung und geht von Mittwochabend bis inkl. Sonntagmittag. Beginn ist Mittwoch 19:00 Uhr nach dem Abendessen. Dann wird auch der organisatorische Teil und weitere Ablauf bekanntgegeben.

Anreise bis 17:00 Uhr, Mittagessen kann hinzugebucht werden.

Wer seinen Aufenthalt verlängern möchte, der erhält ein einmaliges Angebot von 10% Rabatt auf die Übernachtung.

Gebucht werden kann über:

Aura Pension “Brockenblick"
Amelungsweg 8
38855 Wernigerode
Tel.: 03943 2621-0
Fax.: 03943 2621-26
info@aurapension.de
www.aurapension.de

technische Fragen und den genauen Ablauf beantwortet:

E-Mail: Support@SehNix.de
Internet: www.SehNix.de

Reparatur von Punktschriftmaschinen

Heute können wir euch ein ganz besonderes Angebot machen. Viele von uns nutzen sie und viele lieben sie, aber was machen, wenn sie nicht mehr funktioniert? Ab sofort können wir euch die Reparatur von Picht Punktschriftmaschinen anbieten. Wie das funktioniert?

  1. Ihr schickt eure Maschine an uns. Dabei achtet ihr drauf, dass diese wirklich gut verpackt ist und wenn ihr sie im Koffer schickt, auch der Koffer gut ausgepolstert ist. Einzelteile am besten in Tüten einwickeln.
  2. Wir machen dir ein Angebot. Dieser Preis ist für dich fix, egal ob die Teile für uns teurer werden.
  3. Nach Angebotsannahme durch dich bezahlst du per Überweisung oder Paypal.
  4. Wir reparieren dein Schmuckstück und senden es an dich zurück.
  5. Du bist glücklich mit dem reparierten Gerät.
  6. Du empfiehlst uns weiter. ;-)

Habt ihr noch Fragen? Dann ruft doch mal an:

03573 9396011

Viele Grüße sendet euch

Euer Team vom “SehNix® - Computer- und Beratungsservice"

Habt ihr noch Fragen? Dann kontaktiert uns doch einfach:

SehNix® - Computer- und Beratungsservice
Fischreiherstraße 1
01968 Senftenberg
Telefon: 03573 9396011
E-Mail: Support@SehNix.de
Webseite: www.SehNix.de
Öffnungszeiten: Mo-Do von 9:00 bis 18:00 Uhr, Fr von 9:00 bis 13:00 Uhr

Wir freuen uns auf dich!

Kleinvieh macht auch Mist

ich bin dann doch etwas überwältigt von mancher Hilfsbereitschaft. Wie es aussieht, können wir auch weiterhin Kleinteile und innovative Sachen am Markt suchen, testen und ausliefern und zwar sehr wahrscheinlich besser als je zuvor. Ich sehe sogar solche Aktionen, wie die beliebten Halloween-Angebote in anderem Licht.

Eigentlich ist BLINDzeln auch hier mit seinem Konzept das Beispiel, an dem man sich orientieren kann. Es heisst Dezentralisierung und Mehrere teilen sich Aufgaben. Na klar; wir müssen schauen, wie es im Alltag läuft, aber das Konzept, wie man es schaffen könnte, nimmt Formen an, die zumindest vorstellbar sind und ausprobiert werden können.

Ich selbst werde versuchen, mich auf unsere Geräte und Molinos zu konzentrieren und versuche mich auf bestimmte bewährte Geräte zu konzentrieren. Dadurch fällt vermutlich weg, das Jeder “irgendwas” sich bauen lassen kann. Es gibt dann nicht mehr jedes Notebook nach Wunsch; außer als Puresystem, oder wahrscheinlich geht ein Pure V3, dh. Hauptsystem normales Windows plus startendem Screenreader und wer will plus MS Office und per Multiboot ein V2 Wartungssystem. Das ist eigentlich immer machbar und bereits mehr, als Alles, was ich sonst im Handel für Sehbehinderte und Blinde bekommen kann.

Der Rest beschränkt sich auf unser festes Geräteportfolio, wo ich einfach von jedem Gerät einen BLISA Einrichtungsprozess haben muss. Auf die Weise müssten wir genug Geräte bauen können und dennoch sollte mehr Freizeit für mich herausspringen, sofern ich nicht wie ein Magnet wieder neue Aufgaben anziehe - ein Problem, das natürlich existiert, denn man ist, was man ist undkann nur schwer aus der eigenen Haut.

Zubehör und Kleinteile werden dann künftig aus Leipzig kommen und da ich das nicht mehr allein nebenher machen muss, wird es wohl ganz andere Wartezeiten geben und ihr müsst nicht teils Monate sogar auf Kleinkram warten.

Und da ich sogar von mehreren Seiten Unterstützung angeboten bekam, sind sogar Aktionen wie zu Halloween denkbar mit ganz anderen Wartezeiten trotz Masse. Es geht nicht darum, einen Schnellversand zu zaubern - NIEMAND darf damit Stress bekommen, wir arbeiten so gemütlich, dass es Spaß macht. Ich will nicht meine Probleme auf Weitere verteilen, aber logisch, wenn mehr Hände helfen, sollte es für jeden besser werden.

Jetzt müssen wir nur aufpassen, dass wir nicht im Auftragsvolumen ständig weiter wachsen, dass der Komfortgewinn sich von selbst wieder auffrisst. Und vor allem ist das alles etwas, was auch erst aufgebaut werden muss - das Konzept allein ändert ja noch nichts.

Ich möchte mich aber ausdrücklich bei Allen bedanken, die helfen möchten und es tun. Ich werde alles dafür tun, dass BLINDzeln weiterhin eine Community mit Shop bleibt und sich das nicht umdreht, allein schon, weil das Konzept des nicht allein wirtschaftlichen Denkens viele gute Dinge hervor brachte, die sonst nicht realisierbar gewesen wären. Ich würde gern weiterhin innovative Ideen entwickeln, umsetzen - das ist das, was mir Spaß macht und wo es IMHO auch zu wenig davon gibt. Mit Hilfe überall dort, wo es machbar ist, gelingt es hoffentlich so, dass ich nicht rund um die Uhr im BLINDzeln-Modus sein muss. Ob ich das dann auch für mich ganz persönlich schaffe, ist eine andere Baustelle aber dabei kann mir dann wirklich niemand mehr helfen.

Meine Erfahrung mit Langstocktraining und LPF

In diesem Artikel möchte ich mal von meinen Erfahrungen mit Langstocktraining (umgangssprachlich auch gern Mobi genannt) und LPF (Lebenspraktische Fertigkeiten) berichten. Das sind spezielle Trainings, mit denen Blinde ihren Alltag selbstständiger meistern können. Zunächst mal muss man das LPF- oder Mobitraining beantragen und da kann es ganz schön lange dauern, bis man eine Kostenzusage durch die Krankenkasse bekommt, weil z. B. LPF bei vielen Krankenkassen leider nicht im Hilfsmittelkatalog aufgelistet ist, wodurch der Zugang zu solchen eigentlich sehr wichtigen Angeboten ziemlich erschwert wird, vor allem für Blinde, die keine Blindenschule besuchen (in Blindenschulen werden diese Trainings oft im Rahmen des Unterrichts angeboten). Ich habe es jedenfalls bekommen, weil ich mit Ritinitis Pigmentosa eine Krankheit habe, bei der das Sehen bei mir immer schlechter werden und bis zur vollständigen Erblindung führen kann.

Der Langstock ist für Blinde DAS Hilfsmittel für die Orientierung im Freien. Jeder fängt mit dem Stock an. Selbst wenn man einen Blindenführhund haben möchte, braucht man ein abgeschlossenes Langstocktraining. Und da der Langstock so wichtig ist, ist es entsprechend erforderlich, zu lernen, wie man ihn richtig einsetzt, was auch etwas vom Sehvermögen abhängt: Es gibt Langstockträger, die den Stock nur vor sich herschieben, Blinde lernen in der Regel, mit dem Stock zum Rhythmus der Schritte von rechts nach links zu pendeln und dann gibt es Leute, die haben ihn dabei, benutzen ihn aber eigentlich gar nicht, sondern vielleicht nur in der Nacht oder wenn es irgendwelche unübersichtlichen Situationen gibt. Einige Blinde haben Berührungsängste mit dem Stock, weil sie dann als blind auffallen, oder sie haben Angst davor, z. B. alleine eine Kreuzung zu überwinden, weil da viele Autos fahren. Der Langstocktrainer (oder die Langstocktrainerin) geht ganz individuell auf jede Person ein und übt mit ihr im Einzeltraining, was sie braucht. Los geht es natürlich immer damit, zu lernen, wie man den Stock überhaupt richtig bewegt. Es geht dann weiter, zu lernen, wie man um Hindernisse herumlaufen kann oder eine Straße überquert, erst eine kleine Straße im Wohngebiet, dann eine Straße mit Ampel mit Blindensignal, man lernt Kreisel, verschiedenste Kreuzungen und Zebrastreifen kennen und macht Übungen zum Gehör (insbesondere Richtungshören), um anhand der Umgebungsgeräusche auch eine Ampel ohne Blindensignal oder ein Überweg ohne Ampel sicher hinzubekommen. Wichtig ist auch das effektive Nutzen von Leitlinien, zum einen von den Blindenleitstreifen z. B. im Bahnhof, aber auch Wiesen, Mauern oder akustische Leitlinien (Straßenverkehr rechts/links vom Bürgersteig, auf dem man unterwegs ist) können bei der Orientierung gezielt eingesetzt werden. Auch ich als noch Sehender konnte viel davon mitnehmen. Zum Beispiel war ich bei einem Weg total unsicher bei einer großen Kreuzung, da hat mir der Mobitrainer gezeigt, wie ich dieser Kreuzung entgegentreten kann. Ich habe auch viel anderes noch gelernt, aber das alles aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Bei Mobi- (und auch LPF-) Trainern ist es immer das Problem, dass jeder irgendwie eine andere Methode hat und andere Grundeinstellungen und Lernkonzepte verfolgt, aber man kommt mit jedem dahin, wo man hinmöchte. Mein Trainer zumindest war super, nicht nur fachlich, sondern auch zwischenmenschlich. Man hat auch viel mehr Ansporn zu üben. Natürlich sind die Mobitrainer letztendlich Lehrer, aber gleichzeitig auch Dienstleister für den Blinden und das war zumindest in meinem Fall eher so, dass er ein guter Freund war, der mir helfen wollte, besser zu werden und da hatte ich auch mehr Antrieb um mal selbst zu üben.

2006 hat mein Trainer eine Ausbildung zum LPF-Trainer gemacht und ich bekam auch LPF genehmigt und konnte mich darüber freuen, dass ich das auch mit ihm machen durfte. In LPF fällt alles hinein, was man für den Alltag braucht: Wir haben Fenster geputzt, einfache Gerichte gekocht, Kuchen gebacken, den Umgang mit der Waschmaschine erarbeitet und vieles mehr. Ein Sehender schaut sich vieles ab. Wenn z. B. die Mutter Wäsche aufhängt, weiß er, wie es geht und kann es nachmachen. Er weiß auch sofort, wie eine Salatschläuder funktioniert und es reicht ein Blick in den Backofen, ob der Kuchen schon gut ist. Ein LPF-Trainer weiß, wie man Blinden diese für Sehende oft selbstverständlichen Dinge so vermittelt, dass sie verstanden werden. Es geht hierbei viel ums Fühlen und um die Arbeit mit den Händen, um Sicherheitstechniken (z. B. dass man, wenn man eine Schüssel mit - sagen wir mal Zwiebeln - in eine heiße Ölpfanne kippen will, die Schüssel erstmal mit einer Seite an der Pfanne ansetzt (wenn die Schüssel die Pfanne berührt, spürt man das ja) und dann auskippt). Gerade bei Blinden geht es auch um Ordnungssysteme, um Struktur, um ganz koordiniertes Vorgehen, beispielsweise beim Putzen oder bei der Bearbeitung der Post. Der LPF-Trainer kann auch den Einsatz von Hilfsmitteln wie Text- oder Farberkennungs-Software o. Ä. erklären und zeigen. LPF und Mobi sind so ziemlich die wichtigsten Sachen, die man mit Blindheit oder Sehbehinderung lernen sollte. Es ist auch überhaupt nicht schlimm, als blind wahrgenommen zu werden, im Gegenteil, Du kannst alleine in der Stadt unterwegs sein oder ich gehe auch oft mit meinem Neffen in den Park. Der zum Beispiel fand es auch am Anfang ganz spannend, als ich dann den Stock ausgeklappt habe und er an meiner Hand gelaufen ist, und es fragen auch viele Kinder, wofür ich den Stock brauche, was auch gut ist, weil sie dadurch besser verstehen, wie ich mit meiner Sehbehinderung mein Leben gestalte. Ich glaube auch, dass es ohne LPF sehr schwierig wäre, in einer eigenen Wohnung zu leben, dabei gibt es ja viele Blinde, die sogar eine Familie mit (sehenden) Kindern und allem Drum und Dran haben, wie Sehende auch. Deshalb ist LPF und Mobi so wichtig und es sind so riesige Erfahrungen, die ich damit machen konnte. - (Mevludin Useinoski)

Das Projekt Maulwurfshügel

"Blödes TeamTalk! Das will mich nicht!"

so hörten wir es öfter aus dem Telefonhörer. “Aber das stimmt doch gar nicht", beruhigte und versicherte das BeckerTeam immer wieder. Dann klickte es und wir hatten die Idee, wie wir Dir helfen können Dein TeamTalk und Deinen Zugang zum Maulwurfshügel einzurichten, ohne Dir einen kompletten Service-Tag berechnen zu müssen.

Du bist gefragt!

Finde in Deinem Bundesland jeweils mindestens 5 Menschen, die, wie Du, Schwierigkeiten mit der TeamTalk-Installation oder mit der Nutzung haben. Wir machen dann einen Termin für dich und Deine Mitstreiter und richten bei Dir Vorort Dein TeamTalk ein und machen mit Dir eine Kurzeinweisung. Je mehr Menschen du in Deiner Region findest, die mitmachen möchten, desto preiswerter wird der Vorort-Service für jeden einzelnen.

Damit Du Zeit hast andere für die Idee zu begeistern, und Ihr gemeinsam planen könnt, läuft unsere Aktion bis zum 15.10.2020. Erst ab da können wir planen, Dir sagen, wieviel Du sparst und, im schönsten Falle, Termine vereinbaren. Nehmen alle 5, von Dir angesprochenen Personen teil, liegt Dein zu zahlender Betrag bei 180 €. Gewinnst Du mehr Leute für dieses Projekt, sinkt sowohl bei Deinen Freunden als auch bei Dir selbst der Betrag. Achtung wichtig!

Dieser Preis hat erst seine Gültigkeit, wenn sich Deine 5 Leute verbindlich, inkl. Geldeingang, angemeldet haben.

Solltest du zu unserem “Maulwurfsprojekt” noch Fragen haben, scheue Dich bitte nicht uns zu mailen oder uns anzurufen.

Und für alle die noch ein Headset benötigen, wir haben endlich wieder Headsets in wirklich guter Klangqualität und mit biegsamen Metall eingefaßtem Mikrofonarm mit Windschutz oder wie unsere Becker-Andy immer lestert, mit Spuckschutz, auf Lager. Wir achten stets darauf, dass unsere Headsets unkompliziert zu benutzen sind, daher sind sie mit einem USB-Stecker versehen und die Lautstärke kann, unabhängig vom PC, am Kabel direkt geregelt werden.

Wir haben ein Hygiene-Training absolviert, halten uns an die Sorgfaltspflicht und tragen, wenn wir bei dir sind, gern auch während der gesamten Arbeits- und Einweisungszeit, eine Schutzmaske.

Und jetzt bleibt uns nur, Dir einen wunderschönen Herbst zu wünschen. Ist dir mal aufgefallen, welche schönen Gerüche der Herbst mit sich bringt?

Bleib wachsam und gesund, achte auf Deine Lieben und Dich selbst.

Es grüßt dich herzlich und herbstlich

Dein BeckerTeam

Ludwig Becker GmbH
Tel.: 02661 9173211
Email: info@l-becker.de

Downloadlinks für spezielle BLINDzeln-Programme

da viele sich schwer tun, wenn es darum geht, spezielle BLINDzeln-Programme herunterzuladen, habe ich mal eine Liste zusammengestellt, die auch die zugehörigen Downloadlinks enthält:

Liste spezieller Programme für Blindzeln-Rechner

(Hermann-Josef Kurzen)

Alles neu macht der Herbst

  • Du hast Dir ein neues iPhone gekauft oder planst demnächst eine Neuanschaffung?
  • Du suchst nach jemandem, der Dir das Gerät einrichtet und all Deine Daten vom alten Telefon überspielt?

Das alles gibt es jetzt mit unserem Wechselservice ganz einfach!

In unserem Audiobeitrag erklären wir, wie es funktioniert:

www.schulze-graben.de/... (gekürzt)

Lass Dich beraten oder Dir ein Angebot machen per Mail: jockl@schulzeundschulze.net oder am Telefon: 082325031303

Herzliche Grüße vom Schulze-Team

Schulze IT-Schulung und Dienstleistungen
Fuggerstr. 1
86836 Graben
Tel.: 08232 5031303
E-Mail: jockl@schulzeundschulze.net
Im Web: www.schulze-graben.de
Unser Podcast: www.schulze-graben.de/... (gekürzt)
Barrierefreie Senderliste für Digitalradioprogramme: www.schulze-graben.de/... (gekürzt)

Als der Computer musizieren lernte

Dieser Text basiert auf dem Irgendwasser Nr. 277.

Hier und heute möchte ich mal einen kleinen Zweiteiler starten. Es geht um Chiptunes und die Szene drumherum. Im 2. Teil werde ich dann eine App passend zum Thema vorstellen. Chiptunes hat etwas mit Musik zu tun, die von einem Computer generiert wird. Im 1. Teil wird es vor allem um das Sound Interface Design (SID) gehen. Dieser Soundchipsatz wurde vor allem durch den C64 bekannt.

Wir alle hören wohl gelegentlich Musik via Computer bzw. Smartphone. Heute ist das ganz selbstverständlich. Mit alter Technik würde das allerdings so gar nicht funktionieren. Es wäre schon an der Dateigröße eines Musikstücks gescheitert. Schaut man sich eine MP3-Datei an, in der ein Musikstück mit 128 KB abgelegt ist, so kann man pro Minute Spielzeit mit etwa einem Megabyte Platzbedarf rechnen. Je nach Typ hatten Disketten nur eine Kapazität von bis zu 1, 44 Megabytes. Mit Einführung der CD-ROMs besserte sich die Lage. Mangels Platzbedarf mußte man sich also etwas anderes einfallen lassen. In heutigen Computern ist ein spezieller Soundchipsatz verbaut. Dieser Chipsatz wurde eigens zum Abspielen von Audiodateien konzipiert. Ein derartiger Chipsatz ist von Haus aus in der Lage, selbst Musik zu produzieren.

Ursprünglich hatten und brauchten Computer überhaupt keinen Sound. Auch die ersten Spiele, die auf den Markt kamen, verwendeten keinen Sound. Dann kamen PCs auf den Markt, die einen kleinen Lautsprecher eingebaut hatten. Hierbei handelte es sich um einen Piezolautsprecher, der direkt auf die Platine gesteckt wird, aber nur Pieptöne produzieren kann. Doch mit diesen Pieptönen war man natürlich nicht zufrieden. Soundeffekte waren durchaus erwünscht. Nach und nach kamen dann die ersten Soundkarten auf den Markt. Bei den ersten Homecomputern waren Chips eingebaut, mit deren Hilfe Töne generiert werden konnten. Mehrere Töne gleichzeitig waren nicht möglich. Dann kamen Spielekonsolen auf den Markt, die auch mehrstimmige Musik abspielen konnten. Fertige Musik konnte allerdings nicht abgespielt werden. Heutzutage ist man in der Lage, Musik stark zu komprimieren. Auch steht heute ein wesentlich größerer Arbeitsspeicher als früher zur Verfügung. Damals hat man sich damit beholfen, daß man die Soundchips programmierbar machte. Das bedeutet, daß ein Ton mit einer bestimmten Tonhöhe, mit einer bestimmten Dauer und in einem bestimmten Wellenformat generiert wurde. Auch wurden später dann auch Filter verwendet, mit deren Hilfe es möglich war, einen Ton je nach Bedarf dumpfer oder klarer klingen zu lassen. Wurden dann mehrere Tongeneratoren eingesetzt, so konnte man ein recht respektables Ergebnis erzielen. Der erste Soundgenerator, der wirklich zu gebrauchen war, war der SID. Dabei steht SID für Sound Interface device.

Niklas meinte:

Der C64-Track der letzten U-Folge hat echt den Vogel abgeschossen. Es macht richtig Spaß, dem C64 zu lauschen, wenn er Musik vonn sich gibt. Ich könnte echt in Versuchung kommen, mir einen C64 zuzulegen. Musik in der Art findet man heutzutage nicht mehr so einfach. Die C64-Kollektion würde mich schon interessieren. Leider ist mir nicht bekannt, wo man sie bekommen kann.

Cord König:

Das haben wir Robert Janes zu verdanken. Er wurde im Jahre 1957 geboren und hat den SID entwickelt. Robert Janes war eigentlich Hobbymusiker. Er hat sich Gedanken darüber gemacht, wie man mit einem Computer Musik machen kann. Robert Janes hat als Chipdesigner bei MOS Technology angefangen. MOS Technology ist ein Hersteller von Computerchips. Später wurde MOS Technology dann von Commodore geschluckt. Commodore war seinerzeit einer der größten Computerhersteller. Zunächst wurde der Micropad entwickelt. Dies war der Vorgänger vom VC 20. Als VC 20 wurde er allerdings nur in Deutschland bezeichnet. In anderen Teilen der Welt wurde das Gerät unter dem Namen Commodore VIC 20 vertrieben. “VC” könnte man als Volkscomputer interpretieren. Der VC 20 war der Vorgänger des C64. Ursprünglich sollte der C64 den Namen VIC 40 erhalten. Der Arbeitsspeicher des C64 hatte eine Größe von 64 Kilobytes. Das war für die damalige Zeit eine stattliche Größe. Mit dem C64 wollte man den nächsten großen Sprung machen. Also mußten neue Chips her. Dabei wurde u. a. der Videochip VIC entwickelt. Der C64 wurde mit nicht einmal einem Megahertz getaktet. Es war erstaunlich, was man an Grafik aus dem Gerät herausholen konnte. Sowohl am VIC als auch am SID war Robert Janes maßgeblich beteiligt. Damals war Jack Tramiel noch Chef von Commodore. Er hatte auch Commodore gegründet. Jack Tramiel war der Meinung, daß Geld keine Rolle spielt. Wohl aber spielte Zeit für ihn eine Rolle. Alles für den neuen Computer sollte innerhalb einer bestimmten Zeit verfügbar sein. Dem Vernehmen nach soll die Zeitspanne nicht realistisch gewesen sein. In jener Zeit hat Robert Janes praktisch Tag und Nacht an seinem SID gearbeitet. Leider konnte er wegen der knappen Zeit nicht alles realisieren, was er sich vorgenommen hatte. Der C64 kam dann auf den Markt und wurde ein Riesenerfolg. Weil alles jedoch nicht in der vorgegebenen Zeit verwirklicht werden konnte, kam es zu Gehaltskürzungen. Das hatte zur Folge, daß viele Mitarbeiter sich einen neuen Job gesucht haben. Die Ingenieure des Tochterunternehmens MOS Technology waren ziemlich verstimmt. Das Kernteam der Ingenieure gründete dann die Firma Ensonic. Mitgründer war übrigens Robert Janes. Er vollendete dann die Entwicklung des SID. Mit Hilfe von Multiplexing wäre es möglich gewesen, 16 gleichzeitige Stimmen herauszuholen, wobei sogar Stereo möglich gewesen wäre. Aufgrund der Zeitknappheit mußte man sich jedoch mit drei Stimmen begnügen. Bei Ensonic hatte Robert Janes nun alle Zeit der Welt. Und es entstand der Chip Ensonic 5503. Er kam in vielen Geräten zum Einsatz, die etwas mit Musik zu tun hatten. Er wurde auch von der Konkurrenz eingesetzt. Beispielsweise wurde er in den Apple 2 GS eingebaut. Der Apple 2 GS verkaufte sich jedoch nicht so gut wie der C64. Ensonic wurde im Jahre 1998 von Creative Technology Ltd. übernommen. Das war die Firma, die die Soundblaster-Soundkarten gebaut hat. Und nun wird auch verständlich, warum die Soundblaster-Soundkarten sich so gut verkauften. Übrigens wurde der sID auch für eine Sprachausgabe verwendet.

Der SID besteht eigentlich aus drei Oszillatoren. Es stehen also nur drei Tongeneratoren zur Verfügung. Teilweise arbeitet der SID sogar digital. Die Filter sind allerdings analog. Das ist auch der Grund dafür, daß C64-Emulatoren nicht in der Lage sind, den Originalsound zu reproduzieren. Es kann nämlich nur der digitale Anteil emuliert werden. Dieses Schicksal teilen auch die zahlreich erhältlichen SID-Player. Musikstücke sind als SID-Datei erhältlich. Vergleichbar ist das in etwa mit den Mididateien am PC. In diesen stehen nur Instruktionen für den Prozessor. Oszillatoren sind in der Lage, Hüllkurven zu produzieren. Das bedeutet, daß eine bestimmte Wellenform entsteht. Der SID beherrschte den Sägezahn. Dabei handelt es sich um einen scharfen harten Ton. Auch wurde eine rechteckige Wellenform unterstützt. Auch die Wellenform Dreieck mit einem etwas weicheren Klang wurde unterstützt. Selbst das Wellenformat Rauschen gab es. Dieses Rauschen wurde vor allem für Schlagzeugsequenzen verwendet. Die Grundfrequenz lag im Bereich 0-4 kHz. Mit 16 Bit wurde eine hohe Auflösung verwendet. Es standen drei kombinierbare analoge Filter zur Verfügung. Und das ist das Besondere am SID. Es stand zwar eine Lautstärkeregelung zur Verfügung, doch mußte man sich hier mit 16 Stufen begnügen. Ein wirklich weiches Ein- und Ausblenden war also nicht möglich. Beim Programmieren des SID habe ich gemerkt, daß man ein Knackgeräusch erzeugen kann, wenn man die Lautstärke auf 16 und unmittelbar anschließend auf 0 setzt. Viele Knackser hintereinander erzeugen ein Brumm- bzw. Summgeräusch. Alleine durch das Verändern der Lautstärke konnte ich Töne erzeugen. Und bei allem mußte ich den SID nicht gesondert noch programmieren. Das hatte zur Folge, daß ich in meinen eigenen Programmen bei Bedarf kurze Signaltöne ausgeben lassen konnte. Zumischbar war zudem noch eine externe Stimme. Es ist mir allerdings nicht bekannt, in welcher Situation dies verwendet wurde. Findige Bastler haben es hinbekommen unter Verwendung eines zweiten SIDs einen Stereoeffekt zu erzielen.

SID-Player gibt es für jedes erdenkliche Betriebssystem. Es gibt sogar einen Internetsender, der ausschließlich SID-Musik spielt. Dieser Sender nennt sich Slayradio. Auf HVSC.de gibt es eine Unmenge an SID-Musik zum herunterladen.

Als nächstes kam dann der Amiga, der den C64 und den C128 ablöste. Der Soundchipsatz des Amiga war natürlich verbessert. Der Speicherplatz war jedoch nach wie vor knapp. Und in der Folge entwickelte sich dann die sog. Trackerszene. Das ist eine sehr spannende Sache. Ich habe damals gerne mit dem Protracker gearbeitet. Musik wurde in sog. MOD-Dateien abgespeichert. MOD stand dabei für Modul. Mangels Platzbedarf hat man mit Samples gearbeitet. Hierbei handelt es sich um markante Schnipsel aus einem Musikstück. die Parameter der Samples wurden dann bei Bedarf verändert. Bestimmte dinge wiederholen sich immer wieder, was z. B. bei einem Schlagzeug vorkommt. Zumeist wird ein Grundschlag verwendet, der sich ständig wiederholt. Zwischendurch gibt es immer wieder mal sog. Breaks. Das bedeutet, daß sich das Schlagzeug kurzzeitig ändert, um dann wieder zum Tonus überzugehen. Mit nur wenigen Schnipseln kann ein Musikstück so mit einem Schlagzeug versorgt werden, ohne daß alles abgespeichert werden muß. Mann kann also mit sehr kleinen Dateien arbeiten. SID sowie MOD sind in letzter Zeit zwar etwas seltener geworden, aber es gibt immer noch neue Musik.

Die Blütezeit des SID ist mittlerweile längst vorbei. Ich schwelge also in Erinnerungen. Wenn ich mich recht erinnere, so habe ich mir den C64 im Jahre 1986 gekauft. Nach dem Auspacken des Kartons stellte ich fest, daß nicht gerade viel dabei war. Es gab mit Geos zwar eine grafische Benutzeroberfläche, doch konnte man nur wenig damit anfangen. Ich habe das mehr als eine Spielerei angesehen. Den C64 habe ich dann an den Fernseher meiner Eltern angeschlossen und es erschien ein blinkender Cursor. Damit alleine konnte man jedoch nicht viel anfangen. Also mußte man erst einmal das Handbuch lesen. Es wurde auf die Eingabe eines Befehls gewartet. Gab man einen Befehl ein, so wurde er direkt ausgeführt. Begann die Eingabezeile mit einer Zahl, so konnte man auch mehrere Zeilen hintereinander eingeben. Wurde dann der Befehl Run eingegeben, so wurden die Befehle in den zuvor eingegebenen Zeilen der Reihe nach abgearbeitet. Nach und nach habe ich mich in die Materie eingearbeitet. Meine Ansprüche wurden immer größer und eines tages habe ich mir das Spiel Rambo besorgt. Nach dem Starten des Spiels dauerte es eine Weile, bis sich etwas tat. Dann flackerte es und der Bildschirm wurde schwarz. Mit dem Flackern wurde angezeigt, daß im Hintergrund gearbeitet wurde. Und plötzlich war Musik zu hören. Das bedeutete, daß der SID aktiv war. Derartige Musik hatte ich noch niemals zuvor über einen Computer gehört. Außerdem baute sich vonn oben nach unten langsam der Bildschirm auf. Ich war einfach nur begeistert. An das Spiel selbst kann ich mich nur noch dunkel erinnern. Auch damals waren Computerspiele schon nicht so ganz meine Sache. Aber Musik und Grafik haben mich fasziniert. Aus heutiger Sicht kann man sich alles wahrscheinlich nicht vorstellen. Davor hatte ich einen Philips G 7000. Er konnte eine Klötzchengrafik darstellen und ein wenig herumpiepen. Aber mit Musik hatte das nicht viel zu tun. Beim C64 hatte ich zunächst nur die Spiele von Europa, die allerdings den Vorteil hatten, sehr preiswert zu sein, so daß ich sie mir von meinem Taschengeld leisten konnte. Aber sie reizten den C64 gar nicht richtig aus. Nach wie vor finde ich die Musik des SID einzigartig. Eine der größten Plattformen für SID-Dateien ist HVSC.de. Dort sollen angeblich mehr als 30.000 SID-Dateien zu finden sein. Hinzu kommen dann noch etliche Remixe. Eine gute Quelle für MOD-Dateien ist das Aminet. Aminet ist im Grunde genommen ein sehr großes FTP-Verzeichnis. Hier findet man eine Unmenge an Software, Bildern, Animationen sowie Musik für das Amiga-System. Das Schöne an MOD-Dateien ist, daß man sie auf allen möglichen Plattformen verwenden kann. Man benötigt jeweils nur einen passenden MOD-Player. Eine Suche bei Google wird mit Sicherheitn zahlreiche Treffer bringen. Das ganze Gebiet ann sich nennt sich Chiptunes, weil es eben um Computerchips geht. Die Musik direkt vom Prozessor ist extrem sauber und rauschfrei. Der Originalklang des C64 bleibt jedoch in jedem Falle unerreicht. Soundblaster-Soundkarten sind auch heute noch immer ein Begriff. Mittlerweile sind sehr leistungsfähige Soundchips in den Rechnern verbaut. Bei normalem Gebrauch ist es eigentlich nicht mehr erforderlich, zusätzlich eine Soundkarte zu verwenden. Creative ist immer noch einer der führenden Hersteller von Soundkarten.

Shop-Perspektiven

zunächst möchte ich darauf hinweisen, dass es kaum noch Sinn macht, derzeit Rechner zu bestellen. Ich schätze ganz klar, dass wir die kommenden drei Monate schlicht voll sind. Im August zu bestellen und erst im Winter mit dem Gerät rechnen zu können und zwar frühestens, ist denke ich nicht schön. Was ich zwischendurch schneller hinbekomme aufgrund meiner Fertigungsprozesse sind die BLINDzeln Nano V3, SmartServer V3 und die neuen SmartNAS V3, Bei den Notebooks kommen später die PocketBook V3 dazu. “Normale Notebooks” und Nanos in Pure Installationen. Das ist das, was nach aktuellen Stand Sinn macht zu bestellen. Alles andere wird leider einfach ewig dauern. Ich will irgendwo noch den MolinoComputer V3 Extreme Server dazwischen gestopft bekommen und auch da arbeite ich gleich so, dass danach weitere Identische schneller gehen. Zum besseren Begreifen, mittlerweile sind unsere Systeme derart komplex geworden, dass ich locker 4-5 Tage dran sitze, bis ich mit allem zufrieden bin. Um das überhaupt in den Griff zu bekommen, habe ich kontinuierlich an neuen Fertigungsprozessen entwickelt, die mir Basissysteme so vorbereiten, dass ich beträchtliche Anteile beschleunigen und automatisieren kann. So dauert es beim ersten Mal sehr lang (am SmartNAS hatte ich 8 Tage herum gefummelt) und weitere gleiche Geräte dann nur noch 1-2 Tage. Um die Basisinstallation und die Endanpassungen, Individualisierung und Endkontrolle komme ich nicht herum, aber den Teil dazwischen kann ich damit beschleunigen und das übrigens auch nur Dank unseres V3-Systems. Daher gibts also Geräte, die man schneller fertig bekommt und Geräte, die extrem lang dauern. Das ist auch der Grund, weshalb ihr jetzt auf das erste fertige PocketBook sehr lange warten müsst und ab dann wird etwa alle 2 Tage ein Weiteres fertig.

Ich möchte damit besseren Einblick verschaffen, wie ich hier versuche, Herr der Lage zu werden. Wir haben nämlich das dicke Problem, dass stetig wachsend alles schwierig wird und gegen mich arbeitet.

  1. Bestellen immer mehr Menschen Geräte bei BLINDzeln - ich bleibe aber ja allein, der sich von der Beratung über Auftragsabwicklung und Fertigung um alles kümmert.
  2. Die Systeme werden ständig komplexer; allein, was in den letzten Monaten wieder alles dazu kam. Solche Dinge, wie die V3-Technik immer weiter perfektioniert, das Multiroom-Audiosystem, MultiBoot, die ganzen Bibliotheksfunktionen, virtuell integrierte Technik, Verzeichnissuffix und jetzt jüngst HomeCloud usw. usf. Alles sind ja zusätzliche Handgriffe, von vorheriger Entwicklung mal ganz abgesehen. Das alles dauert länger bei gleichzeitig mehr Bestellungen bei gleichzeitig mehr Aufgaben auch in anderen Bereichen, die mir ebenso wichtig sind. Und immer mehr Möglichkeiten schafft mehr Interesse, mehr Anfragen, mehr Support, mehr Arbeit mit Angeboten, Aufträgen, Rechnungen, mehr Fragen, mehr Dingen um die ich mich kümmern muss. Die einzige Konstante bei allem; der Tag stellt 24 Stunden zur Verfügung.

Mittelfristig ist mein Ziel, Geräte erst wie am Fließband einzurichten und erst dann so anzubieten in sinnvollen Ausstattungen. So dass man den Nano zB. einschaltfertig stehen hat mit - oder 2 TByte SSD-Platine für Hauptsystem und 1-2 V2-Arbeitsplätzen. Wer dann einen möchte, kann noch sagen, wieviel Daten SSD eingebaut werden muss und Arbeitsspeicher rein soll, dazu noch ggf. ob statt NVDA anderer Screenreader starten soll. Auch das wird dann immer noch Arbeit genug machen und rechnet man alles drum herum dazu, kommen wohl immer noch Tage heraus, aber IMHO könnte man auf die Weise das Ganze besser in den Griff bekommen. Man darf auch nicht vergessen, dass noch dazu kommt, wenn jemand was mit schon bestehendem Gerät hat; das verdoppelt die Arbeit damit, Und dazu die Zubehörbestellungen. Und von den Molinos, die je nach Ausführung ähnlich Arbeit machen habe ich dabei noch gar nichts geschrieben.

Wir werden sicherlich kontinuierlich immer bessere und funktionsreichere Geräte bekommen - ich freue mich schon, euch demnächst die neue Sicherungs- und Synchronitäts-Systemerweiterung vorstellen zu können - auch das etwas, was ich nie auch nur ansatzweise in so praktikabler Form entdeckt habe - ich glaube, ihr werdet staunen. Und die Inhaltsverzeichniserweiterung bekommt auch noch einmal etwas Schub und wird eine weitere systemweite Funktion hinzufügen. Aber damit alles weiterhin klappt, solange ich das machen kann, braucht es eben stetige Optimierungen an jeder machbaren Stelle, die ich finde. Alles hilft, so wie auch seit letztem Jahr meine Faktura Toolbox, mein Formular Assistent usw. Es wird also parallel immer auch daran verbessert, dass ich überhaupt noch sinnvoll arbeiten kann. Ich wollte mir eigentlich damit mehr Zeit verschaffen, es sieht aber leider eher danach aus, dass wir damit eher die weiter wachsende Nachfrage kompensieren müssen. Schaun mer mal, wie es voran geht und wie lange ich was überhaupt noch tun kann. Leider kann ich das, was wir machen, auch nicht wirklich auslagern. Wer soll sich so zeitintensiv um diese Systemsoftwareentwicklung kümmern und wer ist schon bereit, mehrere Arbeitstage in einen einzelnen Auftrag zu stecken, der zwar im Vergleich zum Markt mehr Gewinn rein holt, jedoch auf investierte Lebenszeit vollkommen unwirtschaftlich ist? Und wer fummelt da solange dran herum, weils ihm ums Resultat geht und nicht ums schnelle Geldverdienen? So jemanden kenne ich nicht, somit kann ich meine Arbeit nicht auf Weitere verteilen, schon gar nicht ohne zusätzlich dafür erbrachte Zeit, die ich eben nicht habe. Irgendwann wird also der Tag kommen, an dem der letzte Sehrest auch noch futsch ist und dann muss ich mich neu orientieren, was ich noch tun kann und was nicht mehr. Und bis dahin passe ich weiter alles an, optimiere hier und dort und bettel um eure Geduld.

Die neue Systemerweiterung Inhaltsverzeichnis und Stempel

ihr könnt die neue System Erweiterung Inhaltsverzeichnisse und Stempel jetzt herunterladen. Diese System Erweiterung dann als Administrator Einmalig ausführen. Die alte System Erweiterung Inhaltsverzeichnisse kann dann gelöscht werden.

mit der neuen System Erweiterung können jetzt auch optische Datenträger ausgelesen werden. Das Inhaltsverzeichnis fragt dann, wo es gespeichert werden soll.

am einfachsten geht es wohl über das Ausführen der Exe Datei und dann der Schaltfläche Auswahl. Man kann aber auch über das Kontextmenü senden an ein Inhaltsverzeichnis erstellen. Ansonsten bleibt alles wie gehabt, d.h., ihr könnt sowohl Inhaltsverzeichnis Dateien, als auch Stempel Dateien überall im System ablegen.

Außerdem übernimmt die neue System Erweiterung nun also auch die Stempelfunktion System weit auf euren Computern von BLINDzeln.

mit der Stempelfunktion kann man System weit Dateien erstellen die auf Knopfdruck Text Dateien ausgeben. Hiermit lassen sich allerlei Funktionen umsetzen. Es sind Beispiele im Archiv, welches ihr downloaden könnt, enthalten. die Beispiele spiegeln nur einen winzigen Bruchteil der möglichen Platzhalter wieder. Weitere Beispiel Dateien muss ich euch bei Zeiten fertig machen. Aber anhand der Beispiel Dateien könnt ihr schon bereits erkennen, wie das ganze funktioniert. Viel Spaß mit der Systemerweiterung auf euren BLINDzeln Computern.

Der OVZ-Kalender - Stand: 14. September 2020

Barrierefreie Haushaltsgeräte von Feelware

Workshop
Beginn ist am Mittwoch, dem 16. September 2020, um 17:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 18:00 Uhr.

Feelware bietet barrierefreie Haushaltsgeräte wie Elektroherde, Waschmaschinen, Heißluftfritteusen, Mikrowellen mit Grill und vieles mehr. Außerdem können bereits installierte Haushaltsgeräte mit Feelware Umrüstkits nachträglich barrierefrei umgerüstet werden.

In unserem Feelware Live Workshop erhälst Du einen Überblick über die Produkte und Dienstleistungen, die Feelware anbietet und Du kannst Deine persönlichen Fragen zu Haushaltsgeräten mit unseren Experten klären.

Die Workshops sind unterhaltsam und es werden praktische Fragen diskutiert, z.B.: Welche Vor- und Nachteile haben Induktionskochfelder? Welche Möglichkeiten gibt es um einen Topf richtig auf einem Glaskeramik-Kochfeld zu positionieren? Wie funktioniert eigentlich die Feelware Sprachausgabe für Haushaltsgeräte?

Die Zielgruppe sind Menschen, die Erfahren wollen, wie Barrierefreiheit im Haushalt funktionieren kann oder all Jene, die gerne warmes Essen essen und saubere Kleidung tragen, aber keine Haushaltshilfe haben.
Es werden mindestens 3 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Robert Rupprecht von Feelware unter der Telefonnummer 0157 57165693 oder per E-Mail an hallo@feelware.eu. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels Telefon, wobei die Einwahlnummer vorab auf elektronischem Wege übermittelt wird.
Der Workshop hat Dich neugierig gemacht und Du möchtest Feelware Produkte ausprobieren? Gerne senden wir Dir nach dem Workshop unsere Feelware Demokits zum ausprobieren zu.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Start - Fragen und Antworten

Information
Beginn ist am Freitag, dem 18. September 2020, um 20:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist unbekannt.

Start, so heisst die Mailingliste und WhatsApp-Gruppe für Anwender von BLINDzelns Geräten und an unseren Entwicklungen Interessierte.

An unseren Start-Abenden im OVZ stehen wir euch direkt für eure Fragen zur Verfügung und erklären euch das, was euch noch nicht ganz klar erscheint. Wir nehmen Wünsche auf und beantworten eure Fragen.

Die Veranstaltung bedarf keine Voraussetzung und richtet sich an alle Interessierten der BLINDzeln Produkte.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Cord König von BLINDzeln per E-Mail an cord.koenig@blindzeln.org. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk. Die  Veranstaltung findet im “Start” statt, welcher sich in der “BLINDzeln-Villa” befindet.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Rostocker Techniktreff - Erfahrungen, Fragen, Wissen zu iPhone, PC usw. austauschen

Besprechung, Freizeit, Information
Beginn ist am Mittwoch, dem 23. September 2020, um 16:30 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 18:30 Uhr.

Wir treffen uns monatlich zum Austausch unserer Erfahrungen mit verschiedenen Geräten, z. B. iPhone, iPad, PC, Mac und der zugehörigen Software.

Es werden Hinweise zur Bedienung gegeben, neue, interessante Apps vorgestellt und auch die innere Funktionsweise erörtert.

Unsere Gruppe steht noch ziemlich am Anfang und war beim letzten Treffen mit den ersten Schritten am iPhone, den VoiceOver-Gesten, Siri und den Apps “Kontakte", “Uhr", “Kalender” und “Notizen” beschäftigt.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten. Es sind keine zusätzlichen Voraussetzungen zu erfüllen.

Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Frank Klosa per E-Mail an f.klosa@web.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk.

Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Barrierefreie Haushaltsgeräte von Feelware

Workshop
Beginn ist am Mittwoch, dem 23. September 2020, um 17:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 18:00 Uhr.

Feelware bietet barrierefreie Haushaltsgeräte wie Elektroherde, Waschmaschinen, Heißluftfritteusen, Mikrowellen mit Grill und vieles mehr. Außerdem können bereits installierte Haushaltsgeräte mit Feelware Umrüstkits nachträglich barrierefrei umgerüstet werden.

In unserem Feelware Live Workshop erhälst Du einen Überblick über die Produkte und Dienstleistungen, die Feelware anbietet und Du kannst Deine persönlichen Fragen zu Haushaltsgeräten mit unseren Experten klären.

Die Workshops sind unterhaltsam und es werden praktische Fragen diskutiert, z.B.: Welche Vor- und Nachteile haben Induktionskochfelder? Welche Möglichkeiten gibt es um einen Topf richtig auf einem Glaskeramik-Kochfeld zu positionieren? Wie funktioniert eigentlich die Feelware Sprachausgabe für Haushaltsgeräte?

Die Zielgruppe sind Menschen, die Erfahren wollen, wie Barrierefreiheit im Haushalt funktionieren kann oder all Jene, die gerne warmes Essen essen und saubere Kleidung tragen, aber keine Haushaltshilfe haben.
Es werden mindestens 3 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Robert Rupprecht von Feelware unter der Telefonnummer 0157 57165693 oder per E-Mail an hallo@feelware.eu. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels Telefon, wobei die Einwahlnummer vorab auf elektronischem Wege übermittelt wird.
Der Workshop hat Dich neugierig gemacht und Du möchtest Feelware Produkte ausprobieren? Gerne senden wir Dir nach dem Workshop unsere Feelware Demokits zum ausprobieren zu.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Programmierer unter sich

Freizeit, Information, Medien
Beginn ist am Donnerstag, dem 24. September 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:00 Uhr.

Wir möchten uns mit Dir treffen, wenn Du unter Windows programmierst oder Dir überlegt hast, damit anzufangen. Die Veranstaltung ist KEIN Vortrag, sondern es soll ein Austausch sein. Zum Beispiel:

  • Welche Programmiersprachen sind gut mit Screenreader bedienbar?
  • Für welche Programmiersprachen gibt es beispielsweise Add-Ons für die Bedienung mit Screenreader?
  • Welche “älteren Programmiersprachen” taugen auch unter Windows10 immer noch?
  • Welche Programmiersprache nutzt Du und welche Erfahrungen hast Du damit gemacht?

Vielleicht wird ja auch eine feste Gruppe daraus?

Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Programmierer oder solche, die es werden wollen.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und höchstens 10 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Andrea Steinebach von der Ludwig Becker GmbH unter der Telefonnummer 02661 9173211 oder per Email an info@l-becker.de. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt). Nach der Anmeldung werden die Zugangsdaten per Mail übermittelt. Anmeldeschluss ist der 22. September 2020.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Screenreader - NVDA und seine Freunde

Freizeit, Information
Beginn ist am Freitag, dem 25. September 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 20:00 Uhr.

“NVDA und seine Freunde” soll ein lockerer Treff für alle sein, die am Screenreader NVDA interessiert sind. Was im Anschluss daraus wird, wird die Zukunft zeigen.

Zielgruppe sind Personen, die am kostenlosen Screenreader NVDA interessiert sind. Vorkenntnisse sind zwar willkommen, aber keinesfalls eine Voraussetzung.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Hermann-Josef Kurzen von BLINDzeln per E-Mail an hermann-josef.kurzen@blindzeln.org. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk.
Es gibt keine zusätzlichen Leistungen
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Die lange Musiknacht

Freizeit, Kultur, Sonstiges
Beginn ist am Freitag, dem 25. September 2020, um 23:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist unbekannt.

Diesmal mache ich mit euch die lange Musiknacht .

Wir sprechen über eure Lieblingsgenres und -titel. Dabei ist egal, um welche Richtung es geht, denn von Reggae über Hip Hop, zu Rap, bis hin zu classic, kann diskutiert und gesprochen werden.

Jeder kann also über seine Lieblingsmusik reden und sich eine eigene Meinung bilden.

Dies ist eine private Veranstaltung, wobei das Vorbild die lange Techniknacht von BLINDzeln ist.

Ich wünsche euch dabei viel Spaß.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Musikfans und an die Nachteulen da draußen.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Mehmet Tokmak per E-Mail an tokmakmehmet94@gmail.com. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk.
Als zusätzliche Leistung wird ein audiomitschnitt angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Sandmann - Der Schlaf, dein Freund und Helfer

Information, Vortrag
Beginn ist am Dienstag, dem 29. September 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 20:30 Uhr.

In diesem Vortrag erfahrt ihr alles, was ihr schon immer rund um einen guten und erholsamen Schlaf wissen wolltet. Außerdem erfahrt ihr, warum der Schlaf tatsächlich unser Freund und Helfer ist. Ein guter Tag sorgt für eine gute Nacht und umgekehrt.

Wir räumen mit allen Mythen rund um den Schlaf auf und euch wird deutlich werden, warum ein schlechter/gestörter Schlaf das ganze Leben beeinflusst.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Der Vortrag richtet sich an alle Interessierten, die sich über das Thema Schlaf informieren möchten.
Es werden mindestens 6 Teilnehmer benötigt und höchstens 200 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Nina Schweppe von BLINDzeln per E-Mail an nina.schweppe@blindzeln.org. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Esperanto, eine Sprache für Alle

Freizeit, Information, Kultur
Beginn ist am Dienstag, dem 29. September 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:00 Uhr.

An alle, die gerne Sprachen erlernen oder für ein aktives Gedächtnistraining eine logisch aufgebaute neutrale internationale Sprache kennen lernen wollen bzw. Sprachen erlernen als Hobby betreiben!

Esperanto heißt die Sprache, die wir in einer Infoveranstaltung euch gerne näher bringen möchten.

Die logisch strukturierte Plansprache Esperanto baut auf die 3 großen Sprachfamilien Europas auf. Somit sind jedem Europäer bereits ein Teil der etwa 1500 Stammworte und der etwa 35 Wortbildungssilben bekannt. Esperanto ist gelebte Völkerverständigung.

Mitglieder des Esperanto-Blindenverbandes Deutschlands e. V. werden sich vorstellen und über ihre Erfahrungen mit der relativ leicht zu erlernenden Sprache und von der Esperantobewegung berichten. Natürlich werdet ihr auch hören, wie die Sprache klingt. Fragen können gerne gestellt werden. Und vielleicht gibt es ja dann den ein oder anderen, der einen Kurs machen möchte. Es bedarf keiner Voraussetzungen, um an der Veranstaltung teilzunehmen.

An dieser Veranstaltung kann jeder teilnehmen, der neugierig auf eine neue Sprache ist.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Heinz Peter Engels unter der Telefonnummer 0151 23338874 oder per E-Mail an hpengels@bsvsaar.org. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Barrierefreie Haushaltsgeräte von Feelware

Workshop
Beginn ist am Mittwoch, dem 30. September 2020, um 17:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 18:00 Uhr.

Feelware bietet barrierefreie Haushaltsgeräte wie Elektroherde, Waschmaschinen, Heißluftfritteusen, Mikrowellen mit Grill und vieles mehr. Außerdem können bereits installierte Haushaltsgeräte mit Feelware Umrüstkits nachträglich barrierefrei umgerüstet werden.

In unserem Feelware Live Workshop erhälst Du einen Überblick über die Produkte und Dienstleistungen, die Feelware anbietet und Du kannst Deine persönlichen Fragen zu Haushaltsgeräten mit unseren Experten klären.

Die Workshops sind unterhaltsam und es werden praktische Fragen diskutiert, z.B.: Welche Vor- und Nachteile haben Induktionskochfelder? Welche Möglichkeiten gibt es um einen Topf richtig auf einem Glaskeramik-Kochfeld zu positionieren? Wie funktioniert eigentlich die Feelware Sprachausgabe für Haushaltsgeräte?

Die Zielgruppe sind Menschen, die Erfahren wollen, wie Barrierefreiheit im Haushalt funktionieren kann oder all Jene, die gerne warmes Essen essen und saubere Kleidung tragen, aber keine Haushaltshilfe haben.
Es werden mindestens 3 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Robert Rupprecht von Feelware unter der Telefonnummer 0157 57165693 oder per E-Mail an hallo@feelware.eu. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels Telefon, wobei die Einwahlnummer vorab auf elektronischem Wege übermittelt wird.
Der Workshop hat Dich neugierig gemacht und Du möchtest Feelware Produkte ausprobieren? Gerne senden wir Dir nach dem Workshop unsere Feelware Demokits zum ausprobieren zu.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

TeamTalk mal in Ruhe erklärt

Seminar
Beginn ist am Freitag, dem 2. Oktober 2020, um 18:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 20:30 Uhr.

TeamTalk ist wirklich eine extreme Bereicherung, irgendwie hat man sich “so durchgewuselt", aber wie cool ist das, wenn man sich mit anderen treffen kann und weiß, wie es geht? Wieviel Spaß macht es, an einem Seminar teilzunehmen oder vielleicht selbst eine Veranstaltung anbieten zu können? Wie klasse ist das, wenn man ein Informations-Dokument runterladen kann?

Wir gehen mit allen Teilnehmern, die unsicher sind, Schritt für Schritt durch, wie man was macht und was geht. Daher ist die Anmeldefrist wichtig, denn wir bereiten diese Veranstaltung mit viel Aufwand und viel Liebe zum Detail vor.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten.
Es werden mindestens 4 Teilnehmer benötigt und höchstens 10 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Andrea Steinebach von der Ludwig Becker GmbH unter der Telefonnummer 02661 9173211 oder per Email an info@l-becker.de. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt). Nach der Anmeldung wird elektronisch eine Rechnung versandt, die im Vorfeld zu begleichen ist. Die Zugangsdaten werden, vorausgesetzt, dass die Teilnahmegebühr eingegangen ist, kurz vor Veranstaltungsbeginn per Mail übermittelt. Anmeldeschluß ist Freitag, der 27. September 2020.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen Angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro pro Person.

Bücherwurm - Der lange Abend der Bücher

Freizeit, Medien, Vortrag
Beginn ist am Freitag, dem 2. Oktober 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist unbekannt.

Am langen Abend der Bücher geht es bis in die Nacht hinein um Bücher - egal, ob als eBooks, Hörbücher oder Hörspiele.

Wir starten mit einer Live Sendung, in der wir Dr. Thomas Kahlisch von der “DZB lesen” aus Leipzig in einem Interview zu Gast haben. Anschließend wird in eine offene Talkrunde gewechselt, so dass alle Teilnehmer an Thomas Fragen stellen können und eine lockere Gesprächsrunde stattfindet.

Am späteren Abend stellt Thorsten Waller den neuen Echo Podcast von BLINDzeln und die Highlights aus Hörbüchern und Hörspielen und seine Empfehlungen vor.

Abschließend soll jeder Teilnehmer gern seine Lieblings Bücher vorstellen, so dass wir Alle sicherlich ganz viele neue Tipps an diesen langen Abend bekommen können.

Weitere Veranstaltungspunkte und Überraschungen, , sowie kostenlose Buchpakete als über den Abend verteilte Downloadgeschenke runden diesen Leserattenabend ab.

Zielgruppe sind all Jene, die begeisterte Leser sind oder genügend Interesse mitbringen, sich auf das eine oder andere Buch mehr einlassen zu wollen. Wirkliche Voraussetzungen gibt es somit nicht, denn auf die eine oder Art, digital oder analog, selbst lesend oder vorlesen lassen, hat jeder die Möglichkeit, Literatur zu genießen.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Cord König von BLINDzeln per E-Mail an cord.koenig@blindzeln.org. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk. Die Veranstaltung findet im “Bücherwurm” statt, welcher sich in der “BLINDzeln-Villa” befindet.
Als zusätzliche Leistung werden kostenlose Buchpakete über den Abend als Download verteilt.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Stammtisch von Tommis-Fußball-Manager

Freizeit
Beginn ist am Freitag, dem 2. Oktober 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist unbekannt.

Es treffen sich Manager von Vereinen aus Tommis-Fußball-Manager zum Gespräch und Verabredung von Spielertransfers, zum austauschen von Tricks.

Gäste die mal schnuppern wollen sind herzlich willkommen.

Zielgruppe sind Fußballfans und Fans von Fußballmanagern.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Frank Brümmel per E-Mail an frank.b@pctel-mtl.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk. Die Veranstaltung findet im “Fußball-Treff” statt, welcher sich in der “Maulwurfsschenke” befindet.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Mauerfall - Die DDR im Alltag - Einblicke in ein halbes Leben, Fragen und Diskussion

Besprechung, Freizeit, Information, Kultur
Beginn ist am Mittwoch, dem 7. Oktober 2020, um 20:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 23:00 Uhr.

Ich habe 29 Jahre meines Lebens in der DDR verbracht und die nachfolgende Lebenshälfte in der heutigen Bundesrepublik Deutschland. Auch wenn ich wirklich der Überzeugung war, die DDR sei das „bessere“ Deutschland zumindest von ihrem grundlegenden Ansatz her, ist mir natürlich bewusst, das gravierende Fehler gemacht worden sind, die neben vielem anderen ihren Niedergang besiegelt haben. Mir ist ebenfalls bewusst, dass es sehr viele Menschen mit anderer politischer Überzeugung bzw. religiösen Weltanschauungen gab, die durch die DDR viel Leid erfahren mussten.

Ich bin auch heute noch der Meinung, dass „west“ nicht viel von „Ost“ weiß. Diese Veranstaltung kann dabei vielleicht etwas Abhilfe schaffen. Wenn wir richtig zusammenwachsen wollen, müssen wir noch viel miteinander reden.

Zum Einstieg werde ich Euch von meinem Leben in diesem nicht mehr existierenden Land erzählen. Dann könnt Ihr mich mit Fragen bombardieren und natürlich auch kontrovers diskutieren.

Außer respektvollem Umgang miteinander sind keine Voraussetzungen für diese Veranstaltung gegeben.
Es werden mindestens 4 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Wolfgang Vallentin von BLINDzeln per E-Mail an wolfgang.vallentin@blindzeln.org. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk. Die  Veranstaltung findet im “Mauerfall” statt, welcher sich in der “BLINDzeln-Villa” befindet.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Mit Vollgas durchs Internet - JAWS und seine Möglichkeiten

Seminar
Beginn ist am Freitag, dem 09. Oktober 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:00 Uhr.

Du wuselst Dich “so irgendwie” durch das Internet und bist genervt, weil immer alle schneller zu sein scheinen? Du suchst einen bestimmten Begriff, hast ihn aber scheinbar überlesen oder überhört?

Mit JAWS und seinen Tastenkombinationen, die sich auf das Agieren im Internet beziehen, kannst du richtig an Tempo gewinnen, ohne die Übersicht dabei zu verlieren.

Du hast eine Seite, die Du ständig besuchst, weil Du sie brauchst? Wir zeigen Dir auch, im Laufe des Seminars, wie Du unbeschriftete Elemente beschriften kannst.

Viele weitere Anwendungsmöglichkeiten kannst Du in unserem “Vollgas-Seminar” lernen.

Voraussetzung sind Kenntnisse der Tastatur sowie ein installiertes JAWS ab V.2019.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und höchstens 10 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Andrea Steinebach von der Ludwig Becker GmbH unter der Telefonnummer 02661 9173211 oder per Email an info@l-becker.de. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt). Nach der Anmeldung wird elektronisch eine Rechnung versandt, die im Vorfeld zu begleichen ist. Die Zugangsdaten werden, vorausgesetzt, dass die Teilnahmegebühr eingegangen ist, kurz vor Veranstaltungsbeginn per Mail übermittelt. Anmeldeschluss ist der 5. Oktober 2020.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 39 Euro pro Person.

Schnupperkurs Tommis-Fußball-Manager

Freizeit, Information
Beginn ist am Mittwoch, dem 14. Oktober 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 20:30 Uhr.

Schon einmal Lust auf einen Fußballmanager gehabt und keiner ging richtig gut zu bedienen?

Bei Tommis-Fußball-Manager ist das anders, Bedienung für alle möglich. Jeder kann dort einen Verein als Manager übernehmen und Meister, Europa-Cup-Gewinner und Pokalsieger werden. Das beste es fallen keine Kosten an, einfach Einwählen und los geht es.

Im OVZ gibt es Stammtische, wo Tricks ausgetauscht und packende Transfers abgesprochen werden.

Die Zielgruppe sind alle Fußball-Manager Interessierten. Voraussetzung ist ein Internetzugang.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Frank Brümmel per E-Mail an frank.b@pctel-mtl.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk. Die Veranstaltung findet im “Fußball-Treff” statt, welcher sich in der “Maulwurfsschenke” befindet.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Siddi Harres zu Gast im Lesungseck

Kultur
Beginn ist am Samstag, dem 24. Oktober 2020, um 19:30 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:00 Uhr.

Gelesen wird aus dem Buch “Solo für Siddi", die Authorin, Siddi Harres, ist ebenfalls zu Gast. Es liest Marion Mainka.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten. Es sind keine zusätzlichen Voraussetzungen zu erfüllen.
Es werden mindestens 5 Teilnehmer benötigt und höchstens 120 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Siddi Harres per Email an info@siddi-harres.de. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt) Anmeldeschluß ist Samstag, der 20. Oktober 2020.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Cap4free - ein soziales Netzwerk für alle

Besprechung, Information, Vortrag
Beginn ist am Freitag, dem 6. November 2020, um 18:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 19:30 Uhr.

Cap4free ist ein inklusives Netzwerk, dass offen für alle ist, die Lust auf den Austausch mit anderen haben.

Unser Angebot reicht von Whatsapp- und Facebook-Gruppen zu verschiedensten Themen über einen offenen Blog bis hin zu verschiedenen Kooperationen.

Bei dieser Veranstaltung möchten wir uns Dir vorstellen, von uns erzählen und auch gerne Deine Fragen beantworten.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die gerne mit anderen in Kontakt treten möchten, gerne schreiben und ihre Texte veröffentlichen wollen, aber keine eigene Plattform dafür haben, über Themen wie LPF und blindenspezifische Hilfsmittel, Bücher, Technik, Musik oder einfach nur so plaudern möchten oder jetzt durch diese Beschreibung neugierig geworden sind.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und höchstens 10 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Mevludin Useinoski per E-Mail an info@cap4free.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Pinguin - Freaks - ein lockerer Treffpunkt für Linux-Nutzer und solche, die es werden wollen

Freizeit, Information, Medien
Beginn ist am Freitag, dem 13. November 2020, um 20:00 Uhr. Das Voraussichtliche Ende ist gegen 22:00 Uhr.

Folgende Themen sollen behandelt werden:

  • Bedienbarkeit der Grafikoberflächen,
  • allgemeine Bedienung von Orca und
  • Was sind die Unterschiede auch von den Möglichkeiten her?

Diese Veranstaltung ist an alle gerichtet, die sich für die Möglichkeiten von Linuxsystemen für Blinde interessieren. Dabei werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Wolfram Ruhtenberg von BLINDzeln per E-Mail an wolfram.ruhtenberg@blindzeln.org. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Wechseljahre - Hilfe! Wer wechselt was!

Freizeit, Information
Beginn ist am Donnerstag, dem 19. November 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:00 Uhr.

Wechseljahre sind heute noch ein Tabu-Thema und sind immer noch mit einem “darüber spricht man nicht” besetzt. Wenn Du bei den Symptomen und der sinkenden Belastbarkeit richtig hingelangt hast, dann freuen wir uns, wenn Du Dich an unserem Austausch, in einem geschützten Rahmen, beteiligst.

Es gilt, wie immer bei solchen Veranstaltungen, ein respektvoller und freundlicher Umgang. Gegenseitiges Ermutigen, Tips und Erfahrungen sind das beste, was wir mit diesem Treffen erreichen können.

Selbstverständlich sind NUR Frauen zugelassen. Daher behält sich die Moderatorin vor ggf. auch telefonischen Kontakt aufzunehmen.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und höchstens 10 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Andrea Steinebach per Email an info@l-becker.de. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt). Nach der Anmeldung werden die Zugangsdaten per Mail übermittelt. Anmeldeschluss ist der 16. November 2020.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.

Impressum

BLINDzeln - Die Welt mit anderen Augen sehen

Das Blindzeln-Magazin ist eine Veröffentlichung von Blindzeln.

Chefredaktion:
Hermann-Josef Kurzen
Dorstfelder Hellweg 25-27
44149 Dortmund
E-Mail: hermann-josef.kurzen@blindzeln.org

Redaktionsschluß ist jeweils der 10. eines Monats.

Übernahmen von Inhalten sind ausdrücklich erwünscht, sollten jedoch mit einer Quellenangabe versehen werden.

keine Internetadresse.

Eintrag Nummer 8:

14.09.2020, 07:36

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 1286 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Tanz der Rothäute". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://mp3.irgendwasser.podcast.blindzel (gekürzt).

Eintrag Nummer 9:

12.09.2020, 18:18

Sebastian Dellit

Neues auf diesen Seiten

Bereich Veranstaltungen überarbeitet

Damit jeder die Möglichkeit hat, sich schnell über die Termine zu informieren, existieren nun die Hinweise auf unsere Mailingliste, die WhatsApp Gruppe und den Podcast. Für das Publizieren der Veranstaltungen wurde eine neue Übersicht hinzugefügt. Damit der Zugang mit Android und MacOS erleichtert wird, wurden entsprechende Abschnitte ergänzt. Zusätzlich wurden ein Rundweg über alle Seiten eingebaut und das Formular um weitere Texte erweitert, sowie Schreibfehler korrigiert. Mehr dazu im Menü unter “Veranstaltungen".

keine Internetadresse.

Eintrag Nummer 10:

12.09.2020, 13:24

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln, von unseren Partnern

BLINDzeln-Newsletter im September 2020

1. Editorial

Liebe BLINDzlerin,
lieber BLINDzler,

wie wir, BLINDzeln und seine Kooperationspartner, begeistert feststellen konnten, sind das OVZ sowie der Maulwurfshügel mehr und mehr mit Leben gefüllt. Abends treffen sich Menschen, um sich auszutauschen und man erfährt, wie es in anderen Ländern so zugeht.

Auch wagen sich immer mehr Menschen eine Veranstaltung oder ein Seminar anzubieten, wie schön, dass dieses Projekt so von allen getragen wird.

Eins jedoch wünschen sich alle, die an diesem Projekt mitgearbeitet haben und es immer noch tun, nämlich, dass man erstens Respektvoll mit dem Engagement und der Arbeit seiner Mitmenschen umgeht und, zweitens, auch respektvoll und mit der gebotenen Achtung vor anderer Leute Arbeit darüber redet. Wir wünschen uns nichts anderes, als die “Gute Kinderstube” die Du auch auf der Straße, am Bahnhof, beim Plaudern mit dem Nachbarn an den Tag legst. Viele gibt es, die genau das tun, leider fallen stets die wenigen auf, die glauben, sobald man sich online bewegt, kann man “Die Sau” raus lassen. Warum? Fragt sich das Kooperationsteam und freut sich über all die andern, die hilfsbereit und mit viel Freundlichkeit den maulwurfshügel bevölkern.

Damit unser virtuelles Dorf “Der Maulwurfshügel” so lebendig und freundlich bleibt, bitten wir Dich, scheu Dich nicht uns die Nutzer mit ihrem Nicknamen zu nennen, die unangenehm auffallen.

Bereits in der Blindzeln-Starter-Liste hat Cord getrommelt, dass es einfach zu viel Arbeit für einen einzelnen ist. Wir hoffen, dass Du dafür Verständnis aufbringst.

Und damit sind wir auch schon am Ende unserer Begrüßung. Auch heute möchten wir Dir, im Rahmen der Kooperation, einen interessanten und kreativen Newsletter zum Hören oder Lesen präsentieren. Jockl, von Schulze-IT macht dir Mut mal ein neues Iphone anzuschaffen, Robert, von Feelware zeigt Dir, wieviel Spaß plötzlich das Kochen oder Backen machen kann, wenn die Barrierefreiheit Einzug hält und das BeckerTeam bietet Dir einen Einrichtungsservice an, dessen Preis Du mitgestalten kannst. Damit Du stets auf dem Laufenden bist, was die Veranstaltungen auf dem Maulwurfshügel, angeht, haben wir, als Ergänzung sozusagen, eine OVZ-Mailingliste sowie eine OVZ-Whatsap-Gruppe ins Leben gerufen.

Um dich bei der OVZ-Mailing-Liste anzumelden, sende eine leere E-Mail an:

ovz-subscribe@blindzeln.net

und um den WhatsApp-Service zu nutzen, rufe den Anmeldelink per ISA ab:

isa@blindzeln.org?subject=BLINDzeln-WhatsApp

Das Blindzeln-Kooperationsteam wünscht Dir viel Spaß mit dem Newsletter



-

2. Inhaltsverzeichnis

  1. Editorial
  2. Inhaltsverzeichnis
  3. Unser Maulwurfshügel-Projekt für dich
  4. Kurzvorführung Feelware Sprachausgabe
  5. Jetzt ganz einfach auf ein neues iPhone wechseln
  6. PC-Einsteigerseminar inkl Notebook
  7. Notebooks mit NVDA und sprechende Fernseher
  8. Feelware barrierefreie Haushaltsgeräte
  9. Erzählstunde in gemütlicher Runde
  10. Start - Fragen und Antworten
  11. Rostocker Techniktreff - Erfahrungen, Fragen, Wissen
  12. Programmierer unter sich
  13. Screenreader - NVDA und seine Freunde
  14. Die lange Musiknacht
  15. Esperanto, eine Sprache für Alle
  16. Sandmann - Der Schlaf, dein Freund und Helfer
  17. TeamTalk mal in Ruhe erklärt
  18. Bücherwurm - Der lange Abend der Bücher
  19. Stammtisch von Tommis-Fußball-Manager
  20. Mauerfall - Die DDR im Alltag - Einblicke in ein halbes Leben
  21. Mit Vollgas durchs Internet - JAWS und seine Möglichkeiten
  22. Schnupperkurs Tommis-Fußball-Manager
  23. Siddi Harres zu Gast im Lesungseck
  24. Cap4free - ein soziales Netzwerk für alle
  25. Pinguin - Freaks - ein lockerer Treffpunkt für Linux-Nutzer
  26. Wechseljahre - Hilfe! Wer wechselt was!


-

3. Unser Maulwurfshügel-Projekt für dich

"Blödes TeamTalk! Das will mich nicht!"

so hörten wir es öfter aus dem Telefonhörer. “Aber das stimmt doch gar nicht", beruhigte und versicherte das BeckerTeam immer wieder. Dann klickte es und wir hatten die Idee, wie wir Dir helfen können Dein TeamTalk und Deinen Zugang zum Maulwurfshügel einzurichten, ohne Dir einen kompletten Service-Tag berechnen zu müssen.

Du bist gefragt!

Finde in Deinem Bundesland jeweils mindestens 5 Menschen, die, wie Du, Schwierigkeiten mit der TeamTalk-Installation oder mit der Nutzung haben. Wir machen dann einen Termin für dich und Deine Mitstreiter und richten bei Dir Vorort Dein TeamTalk ein und machen mit Dir eine Kurzeinweisung. Je mehr Menschen du in Deiner Region findest, die mitmachen möchten, desto preiswerter wird der Vorort-Service für jeden einzelnen.

Damit Du Zeit hast andere für die Idee zu begeistern, und Ihr gemeinsam planen könnt, läuft unsere Aktion bis zum 15.10.2020. Erst ab da können wir planen, Dir sagen, wieviel Du sparst und, im schönsten Falle, Termine vereinbaren. Nehmen alle 5, von Dir angesprochenen Personen teil, liegt Dein zu zahlender Betrag bei 180 €. Gewinnst Du mehr Leute für dieses Projekt, sinkt sowohl bei Deinen Freunden als auch bei Dir selbst der Betrag. Achtung wichtig!

Dieser Preis hat erst seine Gültigkeit, wenn sich Deine 5 Leute verbindlich, inkl. Geldeingang, angemeldet haben.

Solltest du zu unserem “Maulwurfsprojekt” noch Fragen haben, scheue Dich bitte nicht uns zu mailen oder uns anzurufen.

Und für alle die noch ein Headset benötigen, wir haben endlich wieder Headsets in wirklich guter Klangqualität und mit biegsamen Metall eingefaßtem Mikrofonarm mit Windschutz oder wie unsere Becker-Andy immer lestert, mit Spuckschutz, auf Lager. Wir achten stets darauf, dass unsere Headsets unkompliziert zu benutzen sind, daher sind sie mit einem USB-Stecker versehen und die Lautstärke kann, unabhängig vom PC, am Kabel direkt geregelt werden.

Wir haben ein Hygiene-Training absolviert, halten uns an die Sorgfaltspflicht und tragen, wenn wir bei dir sind, gern auch während der gesamten Arbeits- und Einweisungszeit, eine Schutzmaske.

Und jetzt bleibt uns nur, Dir einen wunderschönen Herbst zu wünschen. Ist dir mal aufgefallen, welche schönen Gerüche der Herbst mit sich bringt?

Bleib wachsam und gesund, achte auf Deine Lieben und Dich selbst.

Es grüßt dich herzlich und herbstlich

Dein BeckerTeam

Ludwig Becker GmbH
Tel.: 02661 9173211
Email: info@l-becker.de



-

4. Kurzvorführung Feelware Sprachausgabe

Im heutigen Newsletter gibt es aktuelle Informationen und eine hörbare Vorführung der Sprachausgabe für Elektroherde von Feelware.

Aus diesem Grund empfehle ich, diesen Newsletter am besten in der hörbaren Version unter dem folgenden Link aufzurufen:

www.feelware.eu/... (gekürzt)

Alles Gute und bis bald,

Euer Robert

Feelware
Rupprecht Engineering & Consulting

+49 157 571656 93
hallo@feelware.eu

www.feelware.eu
Veltmanplatz 11
52062 Aachen



-

5. Jetzt ganz einfach auf ein neues iPhone wechseln

  • Du hast Dir ein neues iPhone gekauft oder planst demnächst eine Neuanschaffung?
  • Du suchst nach jemandem, der Dir das Gerät einrichtet und all Deine Daten vom alten Telefon überspielt?

Das alles gibt es jetzt mit unserem Wechselservice ganz einfach!

In unserem Audiobeitrag erklären wir, wie es funktioniert:

www.schulze-graben.de/... (gekürzt)

Lass Dich beraten oder Dir ein Angebot machen per Mail: jockl@schulzeundschulze.net oder am Telefon: 082325031303

Herzliche Grüße vom Schulze-Team

Schulze IT-Schulung und Dienstleistungen
Fuggerstr. 1
86836 Graben
Tel.: 08232 5031303
E-Mail: jockl@schulzeundschulze.net
Im Web: www.schulze-graben.de
Unser Podcast: www.schulze-graben.de/... (gekürzt)
Barrierefreie Senderliste für Digitalradioprogramme: www.schulze-graben.de/... (gekürzt)



-

6. PC-Einsteigerseminar inkl Notebook

Heut haben wir zwei Infos für euch. Als erstes geht es um unser PC-Einsteigerseminar, bei dem du gleich ein Notebook mit dazu bekommst und als zweites Informieren wir dich darüber, dass wir jetzt auch Punktschriftmaschinen reparieren.

Und los geht es ...

Seminar für Computer Einsteiger inkl. Notebook zum mitnehmen

Vom 10.03.2021 bis 14.03.2021 in der Aura Pension „Brockenblick“ in Wernigerode

Du denkst über den Erwerb eines Notebooks nach, kennst dich aber nicht so gut aus?

Wir, der SehNix – Computer- und Beratungsservice“, bieten dir beides.

Wir schulen dich im Umgang mit einem Notebook. Dieses Notebook kannst du am Ende des Seminars mitnehmen, denn es gehört dann dir.

Wie funktioniert das Ganze?
  1. Wir vermitteln:
    1. Grundlagen: Gerät, Anschlüsse, Tastaturaufteilung
    2. Grundlagen: Ein-/ausschalten, Grundelemente des Betriebssystems
    3. Bedienung eines Screen Readers (Sprachausgabe)
    4. Tastenkombinationen
    5. Anwendungen: Dateiverwaltung, Dokumente
    6. Internet: Suchmaschine, Nachrichten etc.
    7. Die Frage der Sicherheit: Antivirenprogramme, Online Banking etc.

  2. Du lernst alles an einem von uns gestellten und eingerichteten Notebook.
  3. Das Notebook nimmst du am Ende mit nach Hause. So hast du alles gleich an deinem eigenen Gerät erlernt.
  4. Notebook: 13/15 Zoll Display, 8 GB Arbeitsspeicher, 128 GB SSD-Festplatte, Windows 10
  5. Alle Teilnehmer erhalten das gleiche Gerät.

Der Teilnehmerpreis beträgt 930, 00€ und beinhaltet die Kursgebühren, das Notebook, die Übernachtung und Halbpension, sowie einen Ausflug an einem der Seminartage in der Aura Pension. Die maximale Teilnehmeranzahl beträgt 6 Teilnehmer + Begleitung und geht von Mittwochabend bis inkl. Sonntagmittag. Beginn ist Mittwoch 19:00 Uhr nach dem Abendessen. Dann wird auch der organisatorische Teil und weitere Ablauf bekanntgegeben.

Anreise bis 17:00 Uhr, Mittagessen kann hinzugebucht werden.

Wer seinen Aufenthalt verlängern möchte, der erhält ein einmaliges Angebot von 10% Rabatt auf die Übernachtung.

Gebucht werden kann über:

Aura Pension “Brockenblick"
Amelungsweg 8
38855 Wernigerode
Tel.: 03943 2621-0
Fax.: 03943 2621-26
info@aurapension.de
www.aurapension.de

technische Fragen und den genauen Ablauf beantwortet:

E-Mail: Support@SehNix.de
Internet: www.SehNix.de

Reparatur von Punktschriftmaschinen

Heute können wir euch ein ganz besonderes Angebot machen. Viele von uns nutzen sie und viele lieben sie, aber was machen, wenn sie nicht mehr funktioniert? Ab sofort können wir euch die Reparatur von Picht Punktschriftmaschinen anbieten. Wie das funktioniert?

  1. Ihr schickt eure Maschine an uns. Dabei achtet ihr drauf, dass diese wirklich gut verpackt ist und wenn ihr sie im Koffer schickt, auch der Koffer gut ausgepolstert ist. Einzelteile am besten in Tüten einwickeln.
  2. Wir machen dir ein Angebot. Dieser Preis ist für dich fix, egal ob die Teile für uns teurer werden.
  3. Nach Angebotsannahme durch dich bezahlst du per Überweisung oder Paypal.
  4. Wir reparieren dein Schmuckstück und senden es an dich zurück.
  5. Du bist glücklich mit dem reparierten Gerät.
  6. Du empfiehlst uns weiter. ;-)

Habt ihr noch Fragen? Dann ruft doch mal an:

03573 9396011

Viele Grüße sendet euch

Euer Team vom “SehNix® - Computer- und Beratungsservice"

Habt ihr noch Fragen? Dann kontaktiert uns doch einfach:

SehNix® - Computer- und Beratungsservice
Fischreiherstraße 1
01968 Senftenberg
Telefon: 03573 9396011
E-Mail: Support@SehNix.de
Webseite: www.SehNix.de
Öffnungszeiten: Mo-Do von 9:00 bis 18:00 Uhr, Fr von 9:00 bis 13:00 Uhr

Wir freuen uns auf dich!



-

7. Notebooks mit NVDA und sprechende Fernseher

Wir alle verbringen viel Zeit zu Hause. Wie wäre es denn da, wenn da ein Fernseher im Wohnzimmer steht, der sprechen kann?

Immer wissen, was gerade läuft, selbständig TV-Sendungen aufnehmen, mit integrierter Alexa auf Youtube zugreifen oder einfach mal barrierefrei Netflix gucken?

Das alles ist möglich mit unserem sprechenden Fernseher inklusive tollem Zubehör und Installation durch Techniker bei Dir zu Hause.

Wir tragen Masken und halten Abstand!

Weitere Infos zum Lesen gibt es hier: www.schulze-graben.de/... (gekürzt)
Unser Podcast zum Fernseher: schulze-graben.de/... (gekürzt)
Bestellung und Beratung per Telefon unter: 08232 5031303 oder per Mail an jockl@schulzeundschulze.net.

Endlich komfortabel Texte scannen mit NVDA

Ab sofort bieten wir Dir auch als NVDA-Nutzer eine einfach zu benutzende Scannerlösung, mit der Du ganz einfach gedruckte Texte erfassen kannst.

Gerne erstellen wir Dir ein Angebot für Deinen Wunsch-Notebook mit auf Dich abgestimmten Programmen und NVDA. Einem Screenreader, der mehr kann, als nur Textdateien vorlesen.

Anfragen an: jockl@schulzeundschulze.net oder Telefon 082325031303.

Herzliche Grüße vom Schulze-Team

Schulze IT-Schulung und Dienstleistungen
Fuggerstr. 1
86836 Graben
Tel.: 08232 5031303
E-Mail: jockl@schulzeundschulze.net
Im Web: www.schulze-graben.de
Unser Podcast: www.schulze-graben.de/... (gekürzt)
Barrierefreie Senderliste für Digitalradioprogramme: www.schulze-graben.de/... (gekürzt)



-

8. Feelware barrierefreie Haushaltsgeräte

Heißluftftriteuse von Delonghi

Unsere barrierefreie Heißluftftriteuse von Delonghi ist ein echtes Multitalent. Ausser köstlichen Pommes Frites, die mit wenigen Teelöffeln Öl knusprig heiß werden, kann man so einiges mit dem Gerät zubereiten. Speziell abgestimmte Programme für Risotto und Eintöpfe, Kuchen und Gebäck und Pizza bieten reichlich Möglichkeiten zum kochen und backen. Zustätzlich kann das Gerät mit Ober- und Unterhitze, Heißluftbetrieb und Unterhitze aufwarten, so dass von sanft dünsten bis scharf anbraten und grillen alles möglich ist. Dank dem herausnehmbaren Rührwerk ist kochen mit der Heißlufttritteuse sehr bequem. Nach getaner Arbeit werden alle verschmutzten Teile in der Spülmaschine für das nächste Gericht gereinigt. Wie alle Geräte von Feelware wird auch unsere Heißluftfritteuse mit speziellen taktilen Symbolen versehen und mit einer hörbaren Bedienungsanleitung ausgeliefert.

Der Preis für das Gerät liegt bei 270€ inkl. Versand in Deutschland.

Eine hörbare Kaufberatung mit einer ausführlichen Beschreibung gibt es hier: www.feelware.eu/... (gekürzt)

Mikrowelle mit Grillfunktion von Severin

Praktisch, robust und leistungsstark ist unsere barrierefreie Mikrowelle mit Grillfunktion von Severin. Ideal um Speisen aufzutauen, zu erhitzen und Fertiggerichte zuzubereiten. Dank dem leistungsstarken Grill ist auch gratinieren und aufbacken von Backwaren eine Paradedisziplin unserer Mikrowelle. Wie alle Geräte von Feelware wird auch unsere Mikrowelle mit speziellen taktilen Symbolen versehen und mit einer hörbaren Bedienungsanleitung ausgeliefert.

Der Preis für das Gerät liegt bei 200€ inkl. Versand in Deutschland.

Eine hörbare Kaufberatung mit einer ausführlichen Beschreibung gibt es hier: www.feelware.eu/... (gekürzt)

Einbauherd von Bauknecht

Das Flagschiff unseres Angebotes ist unser Einbauherd von Bauknecht Modell Münster. Das Gerät verzichtet komplett auf Touch-Bedienelemente und wird mit unseren bewährten Feelware C Bedienknöpfen ausgerüstet, die eine sichere, schnelle und komfortable Bedienung des Herdes selbstverständlich machen. Auf dem leistungsstarken Induktionskochfeld und in dem Heißluft-Backofen gelingen Speisen und Gebäck perfekt und machen Freude während und nach dem Kochen. Sinnvolle Sicherheitsfunktionen wie die Topferkennung runden das Paket ab.

Der Preis für den Einbauherd inklusive barrierefreien Drehknöpfen, hörbarer Bedienungsanleitung, Lieferung und Installation liegt bei 1050€.

Eine hörbare Kaufberatung mit einer ausführlichen Beschreibung gibt es hier: www.feelware.eu/... (gekürzt)

Wir führen weitere barrierefrei umgerüstete Geräte wie Backöfen, Kochfelder, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Abzugshauben, usw. Wweitere Informationen und eine Beratung gibt es telefonisch unter: 0157 571 656 93

Euer Robert

Feelware
Rupprecht Engineering & Consulting

+49 157 57165693
hallo@feelware.eu

www.feelware.eu
Veltmanplatz 11
52062 Aachen



-

9. Erzählstunde in gemütlicher Runde

Erzählstunde in gemütlicher Runde
Freizeit, Kultur, Sonstiges
Beginn ist am Montag, dem 14. September 2020, um 20:30 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:30 Uhr.

Wir machen es uns gemütlich ...

Börni erzählt Geschichten aus der Kindheit und Rosi sorgt für die musikalische Untermalung.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die gerne selbst erzählte Geschichten hören.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Bernd Heidenreich unter der Telefonnummer 03464 612051. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk. Der Treffpunkt ist am 14. September ab 20:15 Uhr auf dem Maulwurfshügel. Von dort aus wird dann gemeinsam zum Veranstaltungsraum navigiert.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)



-

10. Start - Fragen und Antworten

Start - Fragen und Antworten
Information
Beginn ist am Freitag, dem 18. September 2020, um 20:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist unbekannt.

Start, so heisst die Mailingliste und WhatsApp-Gruppe für Anwender von BLINDzelns Geräten und an unseren Entwicklungen Interessierte.

An unseren Start-Abenden im OVZ stehen wir euch direkt für eure Fragen zur Verfügung und erklären euch das, was euch noch nicht ganz klar erscheint. Wir nehmen Wünsche auf und beantworten eure Fragen.

Die Veranstaltung bedarf keine Voraussetzung und richtet sich an alle Interessierten der BLINDzeln Produkte.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Cord König von BLINDzeln per E-Mail an cord.koenig@blindzeln.org. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk. Die Veranstaltung findet im “Start” statt, welcher sich in der “BLINDzeln-Villa” befindet.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)
-

11. Rostocker Techniktreff - Erfahrungen, Fragen, Wissen

Rostocker Techniktreff - Erfahrungen, Fragen, Wissen zu iPhone, PC usw. austauschen
Besprechung, Freizeit, Information
Beginn ist am Mittwoch, dem 23. September 2020, um 16:30 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 18:30 Uhr.

Wir treffen uns monatlich zum Austausch unserer Erfahrungen mit verschiedenen Geräten, z. B. iPhone, iPad, PC, Mac und der zugehörigen Software.

Es werden Hinweise zur Bedienung gegeben, neue, interessante Apps vorgestellt und auch die innere Funktionsweise erörtert.

Unsere Gruppe steht noch ziemlich am Anfang und war beim letzten Treffen mit den ersten Schritten am iPhone, den VoiceOver-Gesten, Siri und den Apps “Kontakte", “Uhr", “Kalender” und “Notizen” beschäftigt.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten. Es sind keine zusätzlichen Voraussetzungen zu erfüllen.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Frank Klosa per E-Mail an f.klosa@web.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)



-

12. Programmierer unter sich

Programmierer unter sich
Freizeit, Information, Medien
Beginn ist am Donnerstag, dem 24. September 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:00 Uhr.

Wir möchten uns mit Dir treffen, wenn Du unter Windows programmierst oder Dir überlegt hast, damit anzufangen.

Die Veranstaltung ist KEIN Vortrag, sondern es soll ein Austausch sein. Zum Beispiel:

  • Welche Programmiersprachen sind gut mit Screenreader bedienbar?
  • Für welche Programmiersprachen gibt es beispielsweise Add-Ons für die Bedienung mit Screenreader?
  • Welche “älteren Programmiersprachen” taugen auch unter Windows10 immer noch?
  • Welche Programmiersprache nutzt Du und welche Erfahrungen hast Du damit gemacht?

Vielleicht wird ja auch eine feste Gruppe daraus?

Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Programmierer oder solche, die es werden wollen.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und höchstens 10 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Andrea Steinebach von der Ludwig Becker GmbH unter der Telefonnummer 02661 9173211 oder per Email an info@l-becker.de. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt). Nach der Anmeldung werden die Zugangsdaten per Mail übermittelt. Anmeldeschluss ist der 22. September 2020.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)



-

13. Screenreader - NVDA und seine Freunde

Screenreader - NVDA und seine Freunde
Freizeit, Information
Beginn ist am Freitag, dem 25. September 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 20:00 Uhr.

“NVDA und seine Freunde” soll ein lockerer Treff für alle sein, die am Screenreader NVDA interessiert sind. Was im Anschluss daraus wird, wird die Zukunft zeigen.

Zielgruppe sind Personen, die am kostenlosen Screenreader NVDA interessiert sind. Vorkenntnisse sind zwar willkommen, aber keinesfalls eine Voraussetzung.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Hermann-Josef Kurzen von BLINDzeln per E-Mail an hermann-josef.kurzen@blindzeln.org. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk.
Es gibt keine zusätzlichen Leistungen
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)



-

14. Die lange Musiknacht

Die lange Musiknacht
Freizeit, Kultur, Sonstiges
Beginn ist am Freitag, dem 25. September 2020, um 23:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist unbekannt.

Diesmal mache ich mit euch die lange Musiknacht

Wir sprechen über eure Lieblingsgenres und -titel. Dabei ist egal, um welche Richtung es geht, denn von Reggae über Hip Hop, zu Rap, bis hin zu classic, kann diskutiert und gesprochen werden.

Jeder kann also über seine Lieblingsmusik reden und sich eine eigene Meinung bilden.

Dies ist eine private Veranstaltung, wobei das Vorbild die lange Techniknacht von BLINDzeln ist.

Ich wünsche euch dabei viel Spaß.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Musikfans und an die Nachteulen da draußen.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Mehmet Tokmak per E-Mail an tokmakmehmet94@gmail.com. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk.
Als zusätzliche Leistung wird ein audiomitschnitt angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)



-

15. Esperanto, eine Sprache für Alle

Esperanto, eine Sprache für Alle
Freizeit, Information, Kultur
Beginn ist am Dienstag, dem 29. September 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:00 Uhr.

An alle, die gerne Sprachen erlernen oder für ein aktives Gedächtnistraining eine logisch aufgebaute neutrale internationale Sprache kennen lernen wollen bzw. Sprachen erlernen als Hobby betreiben!

Esperanto heißt die Sprache, die wir in einer Infoveranstaltung euch gerne näher bringen möchten.

Die logisch strukturierte Plansprache Esperanto baut auf die 3 großen Sprachfamilien Europas auf. Somit sind jedem Europäer bereits ein Teil der etwa 1500 Stammworte und der etwa 35 Wortbildungssilben bekannt. Esperanto ist gelebte Völkerverständigung.

Mitglieder des Esperanto-Blindenverbandes Deutschlands e. V. werden sich vorstellen und über ihre Erfahrungen mit der relativ leicht zu erlernenden Sprache und von der Esperantobewegung berichten. Natürlich werdet ihr auch hören, wie die Sprache klingt. Fragen können gerne gestellt werden. Und vielleicht gibt es ja dann den ein oder anderen, der einen Kurs machen möchte. Es bedarf keiner Voraussetzungen, um an der Veranstaltung teilzunehmen.

An dieser Veranstaltung kann jeder teilnehmen, der neugierig auf eine neue Sprache ist.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Heinz Peter Engels unter der Telefonnummer 0151 23338874 oder per E-Mail an hpengels@bsvsaar.org. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)



-

16. Sandmann - Der Schlaf, dein Freund und Helfer

Sandmann - Der Schlaf, dein Freund und Helfer
Information, Vortrag
Beginn ist am Dienstag, dem 29. September 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 20:30 Uhr.

In diesem Vortrag erfahrt ihr alles, was ihr schon immer rund um einen guten und erholsamen Schlaf wissen wolltet. Außerdem erfahrt ihr, warum der Schlaf tatsächlich unser Freund und Helfer ist. Ein guter Tag sorgt für eine gute Nacht und umgekehrt.

Wir räumen mit allen Mythen rund um den Schlaf auf und euch wird deutlich werden, warum ein schlechter/gestörter Schlaf das ganze Leben beeinflusst.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Der Vortrag richtet sich an alle Interessierten, die sich über das Thema Schlaf informieren möchten.
Es werden mindestens 6 Teilnehmer benötigt und höchstens 200 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Nina Schweppe von BLINDzeln per E-Mail an nina.schweppe@blindzeln.org. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)



-

17. TeamTalk mal in Ruhe erklärt

TeamTalk mal in Ruhe erklärt
Seminar
Beginn ist am Freitag, dem 2. Oktober 2020, um 18:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 20:30 Uhr.

TeamTalk ist wirklich eine extreme Bereicherung, irgendwie hat man sich “so durchgewuselt", aber wie cool ist das, wenn man sich mit anderen treffen kann und weiß, wie es geht? Wieviel Spaß macht es, an einem Seminar teilzunehmen oder vielleicht selbst eine Veranstaltung anbieten zu können? Wie klasse ist das, wenn man ein Informations-Dokument runterladen kann?

Wir gehen mit allen Teilnehmern, die unsicher sind, Schritt für Schritt durch, wie man was macht und was geht. Daher ist die Anmeldefrist wichtig, denn wir bereiten diese Veranstaltung mit viel Aufwand und viel Liebe zum Detail vor.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten.
Es werden mindestens 4 Teilnehmer benötigt und höchstens 10 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Andrea Steinebach von der Ludwig Becker GmbH unter der Telefonnummer 02661 9173211 oder per Email an info@l-becker.de. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt). Nach der Anmeldung wird elektronisch eine Rechnung versandt, die im Vorfeld zu begleichen ist. Die Zugangsdaten werden, vorausgesetzt, dass die Teilnahmegebühr eingegangen ist, kurz vor Veranstaltungsbeginn per Mail übermittelt. Anmeldeschluß ist Freitag, der 27. September 2020.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen Angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)



-

18. Bücherwurm - Der lange Abend der Bücher

Bücherwurm - Der lange Abend der Bücher
Freizeit, Medien, Vortrag
Beginn ist am Freitag, dem 2. Oktober 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist unbekannt.

Am langen Abend der Bücher geht es bis in die Nacht hinein um Bücher - egal, ob als eBooks, Hörbücher oder Hörspiele.

Wir starten mit einer Live Sendung, in der wir Dr. Thomas Kahlisch von der „DZB lesen“ aus Leipzig in einem Interview zu Gast haben. Anschließend wird in eine offene Talkrunde gewechselt, so dass alle Teilnehmer an Thomas Fragen stellen können und eine lockere Gesprächsrunde stattfindet.

Am späteren Abend stellt Thorsten Waller den neuen Echo Podcast von BLINDzeln und die Highlights aus Hörbüchern und Hörspielen und seine Empfehlungen vor.

Abschließend soll jeder Teilnehmer gern seine Lieblings Bücher vorstellen, so dass wir Alle sicherlich ganz viele neue Tipps an diesen langen Abend bekommen können.

Weitere Veranstaltungspunkte und Überraschungen, , sowie kostenlose Buchpakete als über den Abend verteilte Downloadgeschenke runden diesen Leserattenabend ab.

Zielgruppe sind all Jene, die begeisterte Leser sind oder genügend Interesse mitbringen, sich auf das eine oder andere Buch mehr einlassen zu wollen. Wirkliche Voraussetzungen gibt es somit nicht, denn auf die eine oder Art, digital oder analog, selbst lesend oder vorlesen lassen, hat jeder die Möglichkeit, Literatur zu genießen.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Cord König von BLINDzeln per E-Mail an cord.koenig@blindzeln.org. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk. Die Veranstaltung findet im “Bücherwurm” statt, welcher sich in der “BLINDzeln-Villa” befindet.
Als zusätzliche Leistung werden kostenlose Buchpakete über den Abend als Download verteilt.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)



-

19. Stammtisch von Tommis-Fußball-Manager

Stammtisch von Tommis-Fußball-Manager
Freizeit
Beginn ist am Freitag, dem 2. Oktober 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist unbekannt.

Es treffen sich Manager von Vereinen aus Tommis-Fußball-Manager zum Gespräch und Verabredung von Spielertransfers, zum austauschen von Tricks.

Gäste die mal schnuppern wollen sind herzlich willkommen.

Zielgruppe sind Fußballfans und Fans von Fußballmanagern.
Es werden mindestens 1 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Frank Brümmel per E-Mail an frank.b@pctel-mtl.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk. Die Veranstaltung findet im “Fußball-Treff” statt, welcher sich in der “Maulwurfsschenke” befindet.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)



-

20. Mauerfall - Die DDR im Alltag - Einblicke in ein halbes Leben

Die DDR im Alltag - Einblicke in ein halbes Leben, Fragen und Diskussion
Besprechung, Freizeit, Information, Kultur
Beginn ist am Mittwoch, dem 7. Oktober 2020, um 20:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 23:00 Uhr.

Ich habe 29 Jahre meines Lebens in der DDR verbracht und die nachfolgende Lebenshälfte in der heutigen Bundesrepublik Deutschland. Auch wenn ich wirklich der Überzeugung war, die DDR sei das „bessere“ Deutschland zumindest von ihrem grundlegenden Ansatz her, ist mir natürlich bewusst, das gravierende Fehler gemacht worden sind, die neben vielem anderen ihren Niedergang besiegelt haben. Mir ist ebenfalls bewusst, dass es sehr viele Menschen mit anderer politischer Überzeugung bzw. religiösen Weltanschauungen gab, die durch die DDR viel Leid erfahren mussten.

Ich bin auch heute noch der Meinung, dass „west“ nicht viel von „Ost“ weiß. Diese Veranstaltung kann dabei vielleicht etwas Abhilfe schaffen. Wenn wir richtig zusammenwachsen wollen, müssen wir noch viel miteinander reden.

Zum Einstieg werde ich Euch von meinem Leben in diesem nicht mehr existierenden Land erzählen. Dann könnt Ihr mich mit Fragen bombardieren und natürlich auch kontrovers diskutieren.

Außer respektvollem Umgang miteinander sind keine Voraussetzungen für diese Veranstaltung gegeben.
Es werden mindestens 4 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Wolfgang Vallentin von BLINDzeln per E-Mail an wolfgang.vallentin@blindzeln.org. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk. Die Veranstaltung findet im “Mauerfall” statt, welcher sich in der “BLINDzeln-Villa” befindet.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)



-

21. Mit Vollgas durchs Internet - JAWS und seine Möglichkeiten

Mit Vollgas durchs Internet - JAWS und seine Möglichkeiten
Seminar
Beginn ist am Freitag, dem 09. Oktober 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:00 Uhr.

Du wuselst Dich “so irgendwie” durch das Internet und bist genervt, weil immer alle schneller zu sein scheinen? Du suchst einen bestimmten Begriff, hast ihn aber scheinbar überlesen oder überhört?

Mit JAWS und seinen Tastenkombinationen, die sich auf das Agieren im Internet beziehen, kannst du richtig an Tempo gewinnen, ohne die Übersicht dabei zu verlieren.

Du hast eine Seite, die Du ständig besuchst, weil Du sie brauchst? Wir zeigen Dir auch, im Laufe des Seminars, wie Du unbeschriftete Elemente beschriften kannst.

Viele weitere Anwendungsmöglichkeiten kannst Du in unserem “Vollgas-Seminar” lernen.

Voraussetzung sind Kenntnisse der Tastatur sowie ein installiertes JAWS ab V.2019.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und höchstens 10 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Andrea Steinebach von der Ludwig Becker GmbH unter der Telefonnummer 02661 9173211 oder per Email an info@l-becker.de. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt). Nach der Anmeldung wird elektronisch eine Rechnung versandt, die im Vorfeld zu begleichen ist. Die Zugangsdaten werden, vorausgesetzt, dass die Teilnahmegebühr eingegangen ist, kurz vor Veranstaltungsbeginn per Mail übermittelt. Anmeldeschluss ist der 5. Oktober 2020.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 39 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)



-

22. Schnupperkurs Tommis-Fußball-Manager

Schnupperkurs Tommis-Fußball-Manager
Freizeit, Information
Beginn ist am Mittwoch, dem 14. Oktober 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 20:30 Uhr.

Schon einmal Lust auf einen Fußballmanager gehabt und keiner ging richtig gut zu bedienen?

Bei Tommis-Fußball-Manager ist das anders, Bedienung für alle möglich. Jeder kann dort einen Verein als Manager übernehmen und Meister, Europa-Cup-Gewinner und Pokalsieger werden. Das beste es fallen keine Kosten an, einfach Einwählen und los geht es.

Im OVZ gibt es Stammtische, wo Tricks ausgetauscht und packende Transfers abgesprochen werden.

Die Zielgruppe sind alle Fußball-Manager Interessierten. Voraussetzung ist ein Internetzugang.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Frank Brümmel per E-Mail an frank.b@pctel-mtl.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk. Die Veranstaltung findet im “Fußball-Treff” statt, welcher sich in der “Maulwurfsschenke” befindet.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)



-

23. Siddi Harres zu Gast im Lesungseck

Siddi Harres zu Gast im Lesungseck
Kultur
Beginn ist am Samstag, dem 24. Oktober 2020, um 19:30 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:00 Uhr.

Gelesen wird aus dem Buch “Solo für Siddi", die Authorin, Siddi Harres, ist ebenfalls zu Gast. Es liest Marion Mainka.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten. Es sind keine zusätzlichen Voraussetzungen zu erfüllen.
Es werden mindestens 5 Teilnehmer benötigt und höchstens 120 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Siddi Harres per Email an info@siddi-harres.de. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt) Anmeldeschluß ist Samstag, der 20. Oktober 2020.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)



-

24. Cap4free - ein soziales Netzwerk für alle

Cap4free - ein soziales Netzwerk für alle
Besprechung, Information, Vortrag
Beginn ist am Freitag, dem 6. November 2020, um 18:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 19:30 Uhr.

Cap4free ist ein inklusives Netzwerk, dass offen für alle ist, die Lust auf den Austausch mit anderen haben.

Unser Angebot reicht von Whatsapp- und Facebook-Gruppen zu verschiedensten Themen über einen offenen Blog bis hin zu verschiedenen Kooperationen.

Bei dieser Veranstaltung möchten wir uns Dir vorstellen, von uns erzählen und auch gerne Deine Fragen beantworten.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die gerne mit anderen in Kontakt treten möchten, gerne schreiben und ihre Texte veröffentlichen wollen, aber keine eigene Plattform dafür haben, über Themen wie LPF und blindenspezifische Hilfsmittel, Bücher, Technik, Musik oder einfach nur so plaudern möchten oder jetzt durch diese Beschreibung neugierig geworden sind.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und höchstens 10 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Mevludin Useinoski per E-Mail an info@cap4free.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)



-

25. Pinguin - Freaks - ein lockerer Treffpunkt für Linux-Nutzer

Pinguin - Freaks - ein lockerer Treffpunkt für Linux-Nutzer und solche, die es werden wollen
Freizeit, Information, Medien
Beginn ist am Freitag, dem 13. November 2020, um 20:00 Uhr. Das Voraussichtliche Ende ist gegen 22:00 Uhr.

Folgende Themen sollen behandelt werden:

  • Bedienbarkeit der Grafikoberflächen,
  • allgemeine Bedienung von Orca und
  • Was sind die Unterschiede auch von den Möglichkeiten her?

Diese Veranstaltung ist an alle gerichtet, die sich für die Möglichkeiten von Linuxsystemen für Blinde interessieren. Dabei werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und unbegrenzt viele zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Wolfram Ruhtenberg von BLINDzeln per E-Mail an wolfram.ruhtenberg@blindzeln.org. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang erfolgt mittels TeamTalk.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)



-

26. Wechseljahre - Hilfe! Wer wechselt was!

Wechseljahre - Hilfe! Wer wechselt was!
Freizeit, Information
Beginn ist am Donnerstag, dem 19. November 2020, um 19:00 Uhr. Das voraussichtliche Ende ist gegen 21:00 Uhr.

Wechseljahre sind heute noch ein Tabu-Thema und sind immer noch mit einem “darüber spricht man nicht” besetzt. Wenn Du bei den Symptomen und der sinkenden Belastbarkeit richtig hingelangt hast, dann freuen wir uns, wenn Du Dich an unserem Austausch, in einem geschützten Rahmen, beteiligst.

Es gilt, wie immer bei solchen Veranstaltungen, ein respektvoller und freundlicher Umgang. Gegenseitiges Ermutigen, Tips und Erfahrungen sind das beste, was wir mit diesem Treffen erreichen können.

Selbstverständlich sind NUR Frauen zugelassen. Daher behält sich die Moderatorin vor ggf. auch telefonischen Kontakt aufzunehmen.
Es werden mindestens 2 Teilnehmer benötigt und höchstens 10 zugelassen.
Weitere Informationen gibt es bei Andrea Steinebach per Email an info@l-becker.de. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die genannte Adresse und der Zugang mittels TeamTalk teamtalk.blindzeln.net/... (gekürzt). Nach der Anmeldung werden die Zugangsdaten per Mail übermittelt. Anmeldeschluss ist der 16. November 2020.
Es werden keine zusätzlichen Leistungen angeboten.
Die Teilnahmegebühr beträgt 0 Euro pro Person.
blindzeln.org/... (gekürzt)

keine Internetadresse.

Ende der News