Allgemeine Informationen

Auf diesen Seiten findest du aktuelle und archivierte Beiträge, sowie Informationen, wie das BLINDzeln Magazin abonniert werden kann.

Das Magazin von BLINDzeln wird monatlich verschickt und geht an alle BLINDzler. Du beziehst den Newsletter automatisch, sobald du dich bei einer unserer Mailinglisten anmeldest.

Findest du in der Forenliste kein für dich passendes Thema und möchtest dennoch das Magazin bequem in dein Postfach geschickt bekommen, so kannst du dich auch direkt unter der Adresse newsletter-subscribe@blindzeln.net anmelden.

Diverse Neuigkeiten und Informationen von und über BLINDzeln kannst du auch bei Twitter nachlesen. Folge dazu einfach BLINDzeln bei Twitter.

Nicht alle News von BLINDzeln werden im Magazin oder bei Twitter veröffentlicht. Es lohnt sich also, ab und zu auch hier vorbeizuschauen.

Ein Besuch im Archiv der NoCover und NewCover lohnt sich ebenfalls, da dort viele interessante und lesenswerte Beiträge zu finden sind.

 

Archivierte News

Alle älteren Newsletter/Magazine sind im Archiv zu finden. Diesen Menüpunkt erreichst du auch über das Untermenü [Alt+3].

 
 

Eigene Beiträge

Wenn Du selber einen Beitrag auf unseren Seiten veröffentlichen möchtest, so benutze bitte das Newsformular, welches Du zusätzlich auch über das Untermenü [Alt+3] erreichen kannst.

 
 

News

Formular zur Einengung der Ausgabe

Die Suche erfolgt wie eingegeben, das heißt es wird nicht nach Teilen des Suchbegriffs gesucht. Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden. Der Suchbegriff lässt sich durch die Eingabe eines Leerzeichens löschen. Die Auswahl des Filters erzwingt eine eingeengte Ausgabe. Durch Kombination von Suchbegriff und Filter kann eine gezielte Einengung der Ausgabe erfolgen.

Formularende

 

1221 Einträge gefunden!

Beginn der News mit 10 Einträgen pro Seite

Eintrag Nummer 1:

08.08.2018, 20:48

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

Wichtige Informationen zu deinen Mailinglisten

Einleitung

Liebe Mailinglistenbetreiber und Mailinglistenbenutzer der Plattformen blindzeln.net, ml4free.de und as-2.de,

wir schreiben euch per ungewohnter Rundmail an, da derzeit diverse Falschbehauptungen über die Funktion der obigen Mailinglistenplattformen, teils aus mangelndem technischen Sachverständnis und teils durch unbedachte Weiterverbreitung solcher Behauptungen in Umlauf sind. Da hierdurch bei weiteren Anwendern unserer Mailinglisten wichtige Fragen entstehen, möchten wir hierauf richtigstellend und wahrheitsgemäß eingehen.

Wer hierzu lieber eine abrufbare Audioinfo anhören möchte (dauert rund eine Stunde), kann dies gern unter folgender Adresse direkt tun ...

podcast.blindzeln.org/... (gekürzt)



-

1. Auflösung einer langjährigen Partnerschaft

Es ist korrekt, dass wir von BLINDzeln in über fünfzehnjähriger Partnerschaft mit dem Verein ISCB e. V. die barrierefreie Mailinglisten-Infrastruktur zur Etablierung und den zuverlässigen Betrieb als gleichberechtigte Partner aufrecht hielten. Dieser Partner hat ohne jedwede Ankündigung oder Absprache, was man nach über einem Jahrzehnt unserer Ansicht nach von einer Partnerschaft erwarten darf, „aufgelöst“, eben ohne uns davon überhaupt in Kenntnis zu setzen. Wir bekamen davon in einem kleinen Nebensatz einer E-Mail völlig unbeteiligter Person rein zufällig mit.

Der Partner zahlte für diese „Flatrate“ an unbegrenzten Teilnehmern, unlimitiertem Traffic und unbegrenzter Anzahl Mailinglisten nur 16, 67 Euro im Monat; um sämtliche Arbeiten und den natürlich deutlich höheren Kostenanteil kümmerte sich BLINDzeln ganz allein. Der plötzliche Wegfall dieses Partners kann aus anderen Einnahmequellen, wie bspw. den Verkäufen der BLINDzeln-Produkte aus eigener Entwicklung über den BLINDzelnShop querfinanziert werden. Wir werden also auch ohne unseren langjährigen Partner weiterhin barrierefreie Mailinglistensysteme im deutschsprachigen Raum bereit stellen. Die ml4free.de-Plattform kann sich mittlerweile durch ihr Konzept der Werbefinanzierungfür Betreiber und Benutzer bei rein privater Nutzung kostenlos nahezu eigenständig finanzieren. BLINDzeln finanziert mit den Einnahmen dieser beiden Plattformen eine technisch nötige Infrastruktur zum zuverlässigen Betrieb eurer Mailinglisten. Wir selbst verlangen für unsere Arbeit hierbei kein Geld. Die dann fälligen Preise würde schlicht niemand mehr bezahlen. Wir tun dies nun schon seit über fünfzehn Jahren und zwar ohne nennenswerte Ausfälle in diesem sehr langen Zeitraum für euch und wir tun dies gern.



-

2. Probleme mit bestimmten E-Mailpostfächern

Für die erfolgreiche Zustellung einer E-Mail sind grundsätzlich diverse Server von unterschiedlichen Serverbetreibern verantwortlich; mindestens ein Serviceprovider für den Versand, ein Weiterer für den Transport ggf. mit einer Zwischenverarbeitung (wie das Verteilen per Mailingliste) und ein Provider für Server auf der Empfangsseite, üblicherweise mit vorgeschalteten Schutzsystemen zur effizienten Abwehr von Schadcode und unerwünschten Nachrichten (Spam).

Unsere Mailinglistensysteme nehmen die E-Mails der Versandserver in Empfang, vervielfältigen sie und versenden sie an alle weiteren Teilnehmer einer Mailingliste. Diese Teilnehmer nutzen für den Empfang E-Mailpostfächer bei den unterschiedlichsten E-Mailprovidern. Funktioniert der Versand einer E-Mail bereits auf den Servern des Versendenden nicht, ist das Problem offensichtlich, denn die Mail kommt gar nicht erst auf den Mailinglistensystemen an und kann daher auch nicht verteilt werden.

Funktioniert jedoch die Zustellung auf den Servern des Empfangs nicht, so wird irrtümlich der Zwischenschritt; die Verteilung aus den Mailinglisten gern dafür verantwortlich gemacht. Dies ist technisch falsch! Dennoch helfen wir euch natürlich auch in solchen Fällen; nehmen z.B. Kontakt mit eurem E-Mailprovider auf, um ihn zu informieren und die versendenden Server zu „whitelisten“. Obwohl das Zustellproblem also gar nicht in unserem technischen Zugriffsbereich auftritt, versuchen wir immer zu helfen. Natürlich. So, wie wir das seit über fünfzehn Jahren immer für euch getan haben.

Seit einigen Wochen werden die E-Mails aus den Mailinglisten von den Servern von Apple nicht mehr entgegen genommen. Die Mails von unseren Mailinglistensystemen kommen also zwar bei Apple an, werden dort jedoch nicht in die Postfächer einsortiert, sondern vom Abwehrsystem zurück geschickt. Unsere Systeme versuchen dann weitere vergebliche Zustellungen, bis weitere Versuche keinen Sinn mehr ergeben.

Diese Nichtzustellung passiert NICHT auf den Servern von BLINDzeln, sondern erst direkt vor der letzten Einsortierung in die Postfächer auf den Servern von Apple; wir haben auf Apples Server nachvollziehbarer Weise keinen Zugriff.

Dasselbe Problem hat Apple natürlich nicht nur mit den Nachrichten aus Mailinglisten unserer Server, auch andere Systembetreiber von Newslettern und Mailinglisten haben diese Probleme. Auch können andere Server (bspw. unser as-16.de oder Server einiger anderer Anbieter) zur Zeit noch problemlos ihre E-Mails bei Apple zur schlussendlichen Zustellung noch abgeben. Dies kann sich jederzeit ändern; bisherige Server wurden von jetzt auf gleich von Apple blockiert - niemand hat technischen Einblick auf die Funktionsweise von Apples Spamabwehrmaßnahmen.

Da Apple auch kein E-Mailprovider ist, sondern Hard- und Softwareentwickler mit Produktvertrieb, gibt es dort keine gezielten Ansprechpartner. Im Gegensatz zu anderen großen Mailprovidern wie Google, T-Online etc. Aus diesem Grund gibt es auch niemanden, den wir in eurem Auftrag dort kontaktieren könnten.

Im Gegensatz zu den in Umlauf gebrachten Falschbehauptungen gibt es KEIN generelles Problem derzeit mit weiteren E-Mailprovidern; insbesondere nicht bei Google und T-Online, was leider behauptet wurde von unserem früheren Partner. Das bei täglich hunderttausenden zugestellter E-Mails bei einzelnen Empfängern, Nachrichten z.B. in deren Spamordner einsortiert sein könnten, ist sicherlich nachvollziehbar und ebenfalls kein technisches Problem auf der Versandseite. Sollten euch E-Mails abhanden kommen, prüft bitte zuerst die Spamordner eurer Postfächer. Natürlich helfen wir euch auch dabei, den Verbleib erwarteter E-Mails aufzuklären.



-

3. Lösungen bei von Apple nicht zugestellter E-Mails

Lösung 1: Apple kontaktieren

Versucht Apple zunächst zu kontaktieren mit der Information, dass die Nachrichten aus euren Mailinglisten bei Apple zwar ankommen, dort dann aber nicht in die Postfächer zugestellt werden. Wir haben dies bereits an icloudadmin@apple.com versucht. Leider erhält man hier typischerweise keine Reaktion, aber vielleicht hilft die Häufung der Anfragen etwas.

Lösung 2: Andere Postfächer verwenden

Da es für die Funktion der Mailpostfächer bei Apple kein eigenes Supportteam gibt, raten wir euch dasselbe, wie Apples Mitarbeiter selbst auch. Einige haben in den AppleStores um Hilfe gebeten und bekamen zur Antwort, dass auch die Mitarbeiter dort keine Ansprechpartner bei Apple in den USA hierfür haben und rieten daher zur Nutzung eines E-Mailpostfachs bei einem anderen (richtigen) E-Mailprovider. Auch wir raten vom Einsatz von E-Mailadressen dringend ab, wenn es bei technischen Problemen keinen gezielten Ansprechpartner gibt! Registriert also ein E-Mailpostfach bei einem Provider, dessen Hauptgeschäftsfeld genau dieser Dienst ist und der bei einem Problem auch für euch erreichbar ist!

Lösung 3: Mailinglisten auf Apple-Geräten als Kontakt hinzufügen

Wir haben diverse Versuche in Testmailinglisten samt Recherche im Internet vorgenommen und haben dabei Erfolg gehabt, indem wir auf Apple-Geräten einen Kontakt hinzufügten, Der Name ist hierbei beliebig. Zwei E-Mailadressen je Mailingliste sind hierbei hinzuzufügen:
<Listenname>@as-2.de und <listenname>-request@as-2.de (bei Mailinglisten auf ml4free.de oder blindzeln.net entsprechend abändern und statt "<listenname>" natürlich den Mailinglistennamen einsetzen). Den Kontakt dann mit „Fertig“ speichern und anschließend noch im unteren Bereich als Favorit markieren. Offenbar „whitelistet“ dieses Prozedere bei Apple die eingetragenen E-Mailabsender als gewünscht, so dass nach wenigen Minuten die dann über diese Mailingliste verteilten E-Mails von Apple wieder zugestellt werden.

Ob diese Lösung dauerhaft bleibt oder auch bei anderen Servern oder Anbietern so funktioniert, kann euch NIEMAND garantieren. Im Moment funktioniert dies, aber niemand hat Einblick auf die Arbeitsweise von Apples Abwehrsystemen! Im Gegensatz zu Anderen, wollen wir euch keine Versprechen auf Gegebenheiten machen, die gar nicht in unserem Einflussbereich liegen.

Lösung 4: Serverwechsel

Bei BLINDzeln werden sehr unterschiedliche Server mit unterschiedlichen Systemen in unterschiedlichen Rechenzentren betrieben. So arbeitet unser Webkomplettserver as-16.de bspw. unter anderen Vorraussetzungen in örtlich ganz anderem Rechenzentrum, aber auch auf ihm arbeitet u.a. das Mailinglistensystem Mailman, Sollte für euch ein Serverumzug wirklich ein möglicher Lösungsansatz sein, so können wir euch dies kostenlos zu as-16.de ermöglichen. Die weiteren Betriebs-Kosten dortiger Mailinglisten entsprechen den Kosten auf as-2.de. Bitte bedenkt, dass der Mailinglistenumzug mit einem hohen Arbeits- und Zeitaufwand einhergeht und auch hier niemand vorhersagen kann, ob Apple nicht in absehbarer Zeit auch hier die E-Mails vielleicht nicht mehr zustellt. Dies kann euch niemand versprechen - tut er es dennoch, so ist diese Aussage aus technischer Sicht hochgradig unseriös!



-

Hilfe bei Problemen

Wenn ihr Hilfe benötigt oder Fragen habt, sind wir, wie seit vielen vielen Jahren gern für euch da. Ihr erreicht uns über das Kontaktformular auf www.BLINDzeln.org,/... (gekürzt), in unseren Support-Mailinglisten auf ml4free.de und as-2.de, per Mail an technik@blindzeln.org, auf Twitter an @BLINDzeln, in unseren WhatsApp-Gruppen (gern auch per Sprachnachricht), oder sprecht in ein Aufnahmegerät und schickt uns euren Audiobeitrag oder ruft uns an bzw. sprecht auf unseren Podcastanrufbeantworter, so dass wir eure Fragen auch gern ausführlich in unserem Podcast IrgendWasser beantworten.

Ganz gleich, wie ihr uns erreicht, wünschen wir euch weiterhin viel Erfolg und Freude mit euren Mailinglisten von BLINDzeln.org

euer TechnikTeam von BLINDzeln bestehend aus Christian, Cord, Frank, Reinhold und Sebastian

keine Internetadresse.

Eintrag Nummer 2:

08.08.2018, 11:31

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 690 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Offizielle Infos zu unseren Mailinglisten". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://mp3.irgendwasser.podcast.blindzel (gekürzt).

Eintrag Nummer 3:

08.08.2018, 11:06

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 689 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Soaring". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://mp3.irgendwasser.podcast.blindzel (gekürzt).

Eintrag Nummer 4:

08.08.2018, 10:17

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 688 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Hitzefrei". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://mp3.irgendwasser.podcast.blindzel (gekürzt).

Eintrag Nummer 5:

08.08.2018, 10:05

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 687 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Sportliche Unterhaltung". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://mp3.irgendwasser.podcast.blindzel (gekürzt).

Eintrag Nummer 6:

08.08.2018, 09:26

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 686 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Virtuelles privates Netzwerk". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://mp3.irgendwasser.podcast.blindzel (gekürzt).

Eintrag Nummer 7:

08.08.2018, 09:18

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

IrgendWasser - Podcast Nr. 685 erschienen

Ein weiterer IrgendWasser - Podcast wurde veröffentlicht. Diesmal geht es um “Der sprechende Kaffeeautomat". Mehr dazu im Menü unter “Podcast".

http://mp3.irgendwasser.podcast.blindzel (gekürzt).

Eintrag Nummer 8:

06.08.2018, 17:29

Sebastian Dellit

Neues auf diesen Seiten

Bereich Forenindex überarbeitet

Die Listen der technischen Moderatoren und Server-Administratoren wurden gelöscht, da diese auch im Impressum verfügbar sind. Mehr dazu im Menü unter “Forenindex".

keine Internetadresse.

Eintrag Nummer 9:

06.08.2018, 17:27

Sebastian Dellit

Neues auf diesen Seiten

Bereich Impressum überarbeitet

Die Listen für die technischen Moderatoren und für das Design/die Programmierung wurden aktualisiert. Mehr dazu im Menü unter “Impressum".

keine Internetadresse.

Eintrag Nummer 10:

06.08.2018, 14:56

Sebastian Dellit

von und über BLINDzeln

Neues BLINDzeln Forum erschienen

BLINDzeln geht mit dem 93ten Forum online. Diesmal geht es in BAUCHGEFUEHL um “Alltagstaugliche gute Ernährung mit Genuss". Mehr dazu im Menü unter “Forenindex".

http://bauchgefuehl.blindzeln.org.

Ende der News